Ir al contenido

Curso de alemán para avanzados con audio/Lección 074b

De Wikilibros, la colección de libros de texto de contenido libre.
índice
Lección 073b ← Lección 074b → Lección 075b


AB841 - AB843[editar]

AB841

Lies den Brief! Korrigiere die Rechtschreibung!
AB841 Bild 1: Text
Meine liebe Mama!
Will Dich wieder recht herzlich grüßen. Bin nun schon wieder den dritten Tag bei der Kompanie und habe mich schon ganz gut eingelebt. Meinen Kameraden mit dem ich immer in einen Loch beisammen war habe ich auch wieder gefunden die Freude war groß. Jezt bin ich nun selber draußen und kann Dir versichern hier ist es ganz ruhig. Ab und zu fällt mal ein Schuß aber daß ist ganz unbedeutend.
AB841 Bild 2: Text
Wir sind jetzt nicht im Einsatz! Bei Nacht schanzen wir und bei Tage wird geschlafen. So vergeht die Zeit sehr schnell und man kommt gar nicht zum denken. Wohnen auch hier in schönen Holzbunkern in der Erde. Haben einen kleinen Ofen drinnen und auch Gestelle zum schlafen. Also gegen voriges Jahr direkt „himlisch“. - Meine Post von Goslar und den Transport hast Du ja erhalten? Die Post [braucht zu Dir ca. 10 Tage auch umgekehrt.]
AB841 Bild 3: Text
[Die Post] braucht zu Dir ca. 10 Tage auch umgekehrt. So muß ich halt nun geduldig warten. Bekomme später auch Luftpostmarken da geht es schneller. Jetzt etwas Wichtiges. Die Kameraden hier haben alle 6 Stück Zulaßungsmarken für F P. Päckchen je 1 kg. bekommen von der Kompanie für Weihnachten! Da wir aber erst später gekommen sind haben wir noch keine. Werden sie wohl noch kriegen. Jetzt ist das aber so daß
AB841 Bild 4: Text
[Jetzt ist das aber so daß] alle Weihnachtssendungen bis 30.XI. bei der Post sein müßen. Ob die Marken noch rechtzeitig ankommen ist fraglich. Es ist überhaupt dumm mit den Marken. Wenn ich wem eine Päckchenmarke schicke fühlen die sich verpflichtet ein Packet zu schicken z. B. Fählers, Siegi, Tante Mitzi oder ins Büro und daß will ich nicht. Und von Dir ist es selbstverständlich daß Du von den wenigen nicht 6., 1 kg [Packete schicken kannst.]
AB841 Bild 5: Text
[Und von Dir ist es selbstverständlich daß Du von den wenigen nicht 6., 1 kg] Packete schicken kannst. Wenn die Marken rechtzeitig ankommen dann schicke bitte nur was Du entbehren kannst. Ich weiß wie schwer es jetzt in der Heimat ist. Verpflegung habe ich gute und auch genug. Nur wenn es geht Süßigkeiten, Zigaretten und etwas zu lesen. Aber kein Buch von Krieg. Villeicht paar schöne billige Hefte. - Nun zu Dir mein geliebtes Muttl. Wie gehts Dir denn in der Arbeit. Bist Du gesund, mach Dir um mich keine Sorgen mir geht es gut. Was gibts den neues im schönen Wien und der 20er Villa? Will nun schließen. Sei recht innig gegrüßt und geküßt
von Deinen
Hansl.
Schicke bitte wieder die Wochenrundschau!!


AB842

Lies den Brief! Korrigiere die Rechtschreibung!
AB842 Bild 1: Text
Osten d. 10.XI.42.
Meine liebe Mama!
Will Dich wieder recht herzlich grüßen. Villeicht hast Du meinen Brief von hier schon erhalten? Jetzt ist es wieder Abend und ich sitze im Bunker bei Kerzenlicht und schreibe Dir. Die Zeit geht eintöhnig weiter in der Nacht wird geschanzt bis 5.00 h dann gehts in den Bunker etwas essen dann schlafen bis 12.00 h wieder Essen. Um 15.30 wird es schon wieder dunkel. Nun wird es auch schon kalt die Erde ist schon 40 cm gefroren da ist schwer zu arbeiten. Das macht aber nichts da wird einen wenigstens warm. Heute habe ich Glück [kann „zu Hause“ bleiben.]
AB842 Bild 2: Text
[Heute habe ich Glück] kann „zu Hause“ bleiben. Morgen komm ich wieder dran. So vergehen die Tage immer im alten Trapp. Schüße höhrt man mann faßt überhaupt keine. Bin hier im Bunker mit den Leuten von der Küche, da fällt immer bischen etwas ab. Man kann sich gegen voriges Jahr überhaupt über nichts beklagen. Jetzt weißt Du so daß neuste von hier. - Will nun zum Hauptgrund meines Schreibens kommen. Die Zeit rückt nun wieder heran wo Du mein geliebtes Muttl Deinen Geburts und Namenstag feierst. Wieder ist es leider wie voriges Jahr daß ich an diesen Tagen nicht bei Dir sein kann.
AB842 Bild 3: Text
Mit meinen Gedanken und Wünschen aber, daß weißt Du ja, bin ich bei Dir! Ich wünsche Dir alles liebe und Gute daß man einer geliebten Mutter nur wünschen kann. Blumen kann ich Dir ja aus dem eisigen Rußland nicht schicken nimm diese Blumenkarte und denke es wären echte. Kränke Dich auch nicht an diesen Tagen denke immer daran daß es mir noch gut geht. Bleibe mir nur gesund daß wir noch viele Geburtstage zusammen feiern können. Mein zweiter Geburtstag im „Paradies“ ist ja auch bald fällig. Das macht aber nichts Hauptsache ich bin gesund. Vielen [tausenden geht es genau wie mir.]
AB842 Bild 4: Text
[Vielen] tausenden geht es genau wie mir. Eine Bitte noch wenn Du Päckchen schickst schicke den Schahl den ich von Tirol mit brachte Du weißt den rot karierten u. die Pulsstutzen!
Nun mein geliebtes Muttl nochmals alles liebe und Gute tausend Grüße und Küsse von Deinen
Hansl.
N. S.
Hoffentlich kommt der Brief noch rechtzeitig an!
H.



AB843

NOCH LEER

AB844 - AB845[editar]

AB844

NOCH LEER


AB845

NOCH LEER


AB846 - AB848[editar]

AB846

NOCH LEER


AB847

NOCH LEER


AB848

NOCH LEER


AB849 - AB850[editar]

AB849

NOCH LEER


AB850

NOCH LEER



índice
Lección 073b ← Lección 074b → Lección 075b