Curso de alemán nivel medio con audio/Lección 037

De Wikilibros, la colección de libros de texto de contenido libre.
Ir a la navegación Ir a la búsqueda
índice
Lección 036 ← Lección 037 → Lección 038



M1801 - M1810[editar]

M1811 - M1820[editar]

M1821 - M1830[editar]

M1831 - M1840[editar]

M1831

Abkürzungen
---
  • Abk. - Abkürzung
  • Zw.-Summe - zwischen
  • Ust. Nr. - Umsatzsteuer-Nummer (= Mehrwertsteuer - MwSt)
  • Ges. - gesamt
  • ÖPNV - Öffentlicher Personennahverkehr
  • abzgl. - abzüglich
    • abzgl. Transportkosten
  • bzgl. - bezüglich
  • v. a. - vor allem
  • v. - von
  • NSDAP - Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei
  • SS - Schutzstaffel
    • Die Schutzstaffel der NSDAP (Abkürzung SS) wurde am 4. April 1925 als Saalschutz der NSDAP von Adolf Hitler gegründet.
    • Sie unterstand ab dem Reichsparteitag 1926 der Sturmabteilung (SA), übte zugleich aber den parteiinternen „Polizeidienst“ aus. Nach dem vermeintlichen „Röhm-Putsch“ 1934, in dem die SA entmachtet wurde, wurde sie zu einer eigenständigen Organisation der NSDAP erhoben, erlangte im Dritten Reich die Kontrolle über das Polizeiwesen und übernahm über den Aufbau paramilitärischer Verbände eine militärische Funktion neben der Wehrmacht.
  • SA - Sturmabteilung
    • Die Sturmabteilung (SA) war die paramilitärische Kampforganisation der NSDAP während der Weimarer Republik und spielte als Ordnertruppe eine entscheidende Rolle beim Aufstieg der Nationalsozialisten, indem sie deren Versammlungen vor Gruppen politischer Gegner mit Gewalt abschirmte bzw. gegnerische Veranstaltungen massiv behinderte.
  • KZ - Konzentrationslager


M1832

Kosenamen
Herleitung aus Vornamen
---
Gebräuchliche Vornamen werden aus verschiedenen Gründen zu Koseformen abgekürzt. Dies geschieht beispielsweise, um innerhalb einer Gruppe mehrere Personen gleichen Namens unterscheiden zu können oder um eine besondere Nähe zu dieser Person auszudrücken. Allerdings werden solche Koseformen durch Künstler oder Personen der Zeitgeschichte auch zu eigenständigen Vornamen. Wie die Formen von Alexander zum Vornamen Alex führten.
Von Vornamen abgeleitete Koseformen sind häufig Verwandten und engen Freunden vorbehalten, Künstler nutzen Koseformen auch als Künstlernamen. Manche Koseformen haben sich im Laufe der Jahre zu eigenständigen Vornamen entwickelt. Kose- und Spitznamen sind sich naturgemäß nahe und daher oft kaum zu unterscheiden.
Beispiele hierfür sind:
  • Anton: Tony, Toni
  • Arthur zu Atze, im Berlinschen allgemein für den Bruder
  • Günther: Günni
  • Jacob und Jakob
  • Johannes: Hans und Hansi, Hannes
  • Maximilian: Max oder Maxi
  • Siegfried: Siggi


M1833

Verbreitung von Kosenamen:
Laut einer repräsentativen Studie unter 5000 Teilnehmern aus dem Jahr 2013 hat jeder vierte Deutsche einen Kosenamen, wobei jeder Dritte „Schatz“ genannt wird. Die Tiernamen „Hase“, „Maus“ und „Bär“ belegen die Plätze zwei bis vier vor „Engel“, „Schnucki“, „Süße“ und „Liebling“. Die Top 10 schließen mit „Spatz“ und „Baby“.
Zehn Prozent der Deutschen werden bei der Wahl des Kosenamens noch kreativer und setzen auf Eigenkreationen, wie "Hexe", "Töffel" oder "Dickerchen". Immerhin 13 Prozent verzichten lieber ganz auf Kosenamen.
Die Zufriedenheit mit dem Kosenamen ist weitgehend hoch, allerdings hätte jeder 11. Befragte lieber einen anderen Kosenamen.
Menschen mit niedrigeren Bildungsabschlüssen geben sich in der Summe häufiger Tiernamen wie „Hase“, „Bär“ und „Maus“. In höheren Bildungsschichten wird sich hingegen häufiger mit dem weniger verfänglichen Kosenamen „Schatz“ angesprochen.
In der Gesamtbevölkerung zeigen sich zwischen den Geschlechtern die erwarteten Unterschiede: Frauen heißen oft „Maus“ oder „Engel“, während Männer gerne „Bär“ genannt werden.
---
Augmentativ
Das Augmentativ oder Augmentativum (von lateinisch: augmen „Vermehrung, Zuwachs“) ist die Vergrößerungsform eines Substantivs und stellt den Gegensatz zum Diminutiv dar.
Man unterscheidet zwei Bildungsarten: die analytische Bildung durch Syntagma (z. B. wegessen, wobei das Erstglied weg die augmentative Funktion der Verstärkung übernimmt) und die synthetische Bildung mittels Derivaten. Hierbei kann eine genauere Unterscheidung nach den an der Bildung beteiligten Komponenten gemacht werden: Bildung mit Affixen (z. B. Bombenhitze, Telefonitis) und Affixoiden (z. B. Affenfraß, Modezar), teilweise werden weiterhin Bildungen mit Subaffixoiden (z. B. Fehlentscheidung, Schimpfkanonade) gesondert betrachtet.
Die im Deutschen gebräuchliche Vorsilbe Un, wie z. B. bei Unzahl, Unsumme, Unmenge oder Untier, wird in diesen Beispielen nicht zur Negation gebraucht, sondern als augmentatives Präfixoid mit der semantischen Bedeutung „groß“. Bei einigen Zahlwörtern kann auch das Präfixoid aber das Augmentativ ausdrücken, wie z. B. bei Abertausende. Die Präposition über kann als Präfix zu Wortbildungen wie z. B. Übergröße, Überlänge, Übermaß, Übermensch eingesetzt werden.


M1834

Ein Männlein steht im Walde
Ein Männlein steht im Walde (youtube)

Ein Männlein steht im Walde ganz still und stumm,
Es hat von lauter Purpur ein Mäntlein um.
Sagt, wer mag das Männlein sein,
Das da steht im Wald allein
Mit dem purpurroten Mäntelein.

Das Männlein steht im Walde auf einem Bein
Und hat auf seinem Haupte schwarz Käpplein klein,
Sagt, wer mag das Männlein sein,
Das da steht im Wald allein
Mit dem kleinen schwarzen Käppelein?


M1835

Wenn ich ein Vöglein wär (youtube) Wenn ich ein Vöglein wär (Heintje)

Wenn ich ein Vöglein wär
und auch zwei Flügel hätt
flög ich zu dir
weil´s aber nicht kann sein
bleib ich allhier
 
Bin ich gleich weit von dir
bin ich im Traum bei dir
und red mit dir;
wenn ich erwachen tu
bin ich allein.
 
Keine Stund in der Nacht
da nicht mein Herz erwacht
und an dich denkt
dass du mir tausendmal
dass du mir tausendmal
dein Herz geschenkt


M1836

Was für Personen sind das?
---
Beispiel:
Helfer
⇒ Ein Helfer ist eine Person, die hilft.
---
  1. Feldherr
  2. Fluglotse
  3. Schwarzfahrer
  4. Vermisste
  5. Kleinkriminelle


M1837

Verkleinerungsform (Teil 1)
---
"-chen" und "-lein" machen alle Dinge klein.
-chen
  1. Tierchen
  2. Haustierchen
  3. Hörnchen
  4. Ahörnchen
  5. Eichhörnchen
  6. Männchen
  7. Alphamännchen
  8. Apfelmännchen
  9. Märchen
  10. Fältchen
  11. Augenfältchen
  12. Blutkörperchen
  13. Blättchen
  14. Blümchen
  15. Mauerblümchen
  16. Gänseblümchen
  17. Gänsefüßchen
  18. Glöckchen
  19. Schneeglöckchen
  20. Maiglöckchen
  21. Hähnchen
  22. Brathähnchen
  23. Grillhähnchen
  24. Braunkehlchen
  25. Rotkehlchen
  26. Brotkügelchen
  27. Kunststoffkügelchen
  28. Bäckchen
  29. Stübchen
  30. Dachstübchen
  31. Kämmerchen - Kämmerlein
  32. Zimmerchen
  33. Fläschchen
  34. Körbchen
  35. Dekantierkörbchen
  36. Körbchengröße
  37. Desserschälchen
  38. Dummchen
  39. Dummerchen
  40. Köpfchen
  41. Hütchen
  42. Hütchenspiel
  43. Hütchenspieler
  44. Fischstäbchen
  45. Kaninchen
  46. Brötchen
  47. Mädchen
  48. Frauchen
  49. Früchtchen
  50. Fähnchen


M1838

Verkleinerungsform (Teil 2)
---
  1. Schwämmchen
  2. Glasröhrchen
  3. Würmchen
  4. Grübchen
  5. Gummibärchen
  6. Röschen (Blumenkohl; Rosenkohl)
  7. Heideröschen
  8. Pferdchen
  9. Seepferdchen
  10. Heupferdchen (Heuschrecke)
  11. Deckchen
  12. Häkeldeckchen
  13. Hündchen
  14. Kätzchen
  15. Mäuschen
  16. Pünktchen
  17. i-Pünktchen
  18. Häutchen
  19. Jungfernhäutchen
  20. Kanälchen
  21. Klümpchen
  22. Knöllchen
  23. Kärtchen
  24. Karteikärtchen
  25. Küsschen
  26. Häuschen
  27. Mäntelchen
  28. Höschen
  29. Hemdchen
  30. Mütterchen
  31. Fässchen
  32. Salzfässchen
  33. Gläschen
  34. Schlösschen
  35. Glühwürmchen
-lein
  1. Blümlein
  2. Bächlein
  3. Bäuchlein
  4. Büchlein
  5. Fräulein
  6. Männlein
  7. Stündlien
  8. Tischlein
  9. Vöglein


M1839

Test: Abkürzungen:
---
  • Abk.
  • zw.
  • Ust. Nr.
  • MwSt
  • Ges.
  • ÖPNV
  • abzgl.
  • bzgl.
  • Zw.-Summe
  • v. a.
  • v.
  • NSDAP
  • SS
  • SA
  • KZ


M1840

Fragen über Fragen
Kannst Du mir das erklären?
---
  1. Wie kann man Schlagsahne machen? Mit dem Schneebesen, dem Zauberstab, dem Durchschlagsieb oder mit der Salatschleuder? Was soll ich mit der Schlagscheibe machen?
  2. Mit ihm ist nicht gut Kirschen essen. Sauerkirschen oder Süßkirschen?
  3. Was machen Gurken in der Sauregurkenzeit?
  4. Was passiert, wenn das Ende der Fahnenstange erreicht ist?
  5. Wo hat das Salzlamm das Salz?

M1841 - M1850[editar]

M1841

Redewendungen
---
frei von der Leber weg sprechen
in Amt und Würden
den Ball flach halten
voll auf die Zwölf
das sieht doch ein Blinder mit dem Krückstock


M1842

Redewendungen
---
jemandem ein Kuckucksei ins Nest legen
die Zeit totschlagen
um ein Haar
in trockenen Tüchern sein
etwas mit Kusshand nehmen


M1843

Redewendungen
---
die Fliege machen
Rotz und Wasser heulen
mit jemandem Tuchfühlung halten
alle Trümpfe in den Händen haben
da beißt die Maus keinen Faden ab


M1844

Geflügeltes Wort
---
Heimchen am Herd
Verweile doch! Du bist so schön!
Unter aller Kanone
Kommt Zeit, kommt Rat
Möge dieser Kelch an mir vorübergehen!


M1845

„Hast Du einen Freund?“
„Nein.“
„Jetzt, ja.“
---
Der dümmste Kindertraum: erwachsen zu werden.
---
„Was hat denn Dein Wolfgang für eine unschöne Angewohnheit? Er tritt die Tür zu unserem Büro mit den Füßen auf.“
„Er war füher beim SEK. Ich bin schon froh, dass er nur das macht. Bis vor zwei Monaten hat er vorher noch immer eine Handgranate reingeworfen.“
---
Du willst keine idiotischen Ratschläge. Dann erzähle nicht irgendwelchen Idioten von Deinen Problemen.
---
Der mann zu seiner Freu: „Mein Schatz, verrate mir ein Geheimnis. Wie machst Du es, dass Du so ruhig bist, nachdem wir uns so gestritten haben?“
„Ich putze einfach nur das Klo.“
„Ich wie kann dich das b eruhigen?“
„Ich putze es mit Deiner Zahnbürste.“
---
„Ich weiß, ich bin komliziert.“
„Ein Achtzylindermotor, der ist wirklich komplizeirt. Du bist einfach nur zickig.“


M1846

Alles ist gut - so lange du nicht die Wahrheit kennst.
---
Silke verwechselt immer die Pille mit den Beruhigungstabletten. Jetzt hat sie 15 Kinder, aber es ist ihr egal.
---
Es gibt keinen Aufzug zum Erfolg. Benutze die Treppe! Stufe für Stufe!
---
„Ich habe Depressionen. Ich bin dick und einsam.“
„Iwo, Du bist doch nicht dick? Zeig mal wo du dick bist!“
„Soll ich dir auch noch zeigen wo ich einsam bin?“
---
„Was hindert dich daran du selber zu sein?“
„Die Benimmregeln und das Strafgesetzbuch.“
---
Sitzt eine schwangere Frau mit ihrem schon ganz dicken Bauch in der Straßenbahn.Sie hat einen ganz kurzen Rock an, man sieht fast nur ihre Beine.
Ein älterer Herr, der gleich aussteigen will, geht an ihr vorbei und lächelt sie an: „Bekommen Sie einen Sohn?“
Sie lächelt strahlen uns sagt: „Ja. Aber woher wissen Sie das?“
Er: „Der Bart ist schon zu sehen.“


M1847

„Ich habe eine neue Nachbarin. Sie ist hübsch, aber sie ist eine Zicke.“
„Wieso?“
„Ich hab' hab ihr so viel geholfen die Elektrik zu reparieren, aber sie hat mich nicht ein mal zum Dank ran gelassen.“
---
Was will ich? (fragt der Verstand)
Worauf kommt es an? (fragt die Urteilskraft)
Was kommt heraus? (fragt die Vernunft)
(Immanuel Kant, 1724 - 1804, deutscher Philosoph)
---
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
---
Liebe das Mutterherz solange es noch schlägt; ist es gebrochen; dann ist es zu spät.
---
Sein Glück muss man mit dem teilen, der es vergrößert.
---
Tagsüber vor dem Spiegel: „Ich muss unbedingt abnehmen.“
Abends vor dem Kühlschrank: „Ach was, soll er mich doch so lieben wie ich bin.“
---
Schäferhund zu verkaufen. Er isst alle Fleischsorten. Er liebt kleine Kinder.


M1848

Demokratie ist wenn vier Füchse und ein Hase gemeinsam entscheiden was es zum Abendessen gibt.
---
„Was würdest du machen, wenn morgen die Welt untergeht?“
„Ich würde anfangen alles zu bumsen, was sich bewegt. Und du?“
„Ich würde versuchen mich nicht zu bewegen.“
---
Ein Mann hat geheiratet und schreibt nach einem Jahr seiner Mutter: Mutti, wir haben einen Sohn bekommen. Aber Simone hat nicht genug Milch, deshalb wird er von einer Amme gestillt. Sie ist eine Negerin. Und stell dir vor, er ist deshalb jetzt auch schwarz geworden.
Seine Mutter schreibt ihm darauf: Lieber Rolf! Ich habe 5 Söhne großgezogen. Und weil ich auch nicht genug Milch hatte habe ich ihnen Kuh-Milch gegeben. Aber nur Dir sind HÖRNER gewachsen.
---
Ein Vogel, der auf einem Ast sitzt hat keine Angst, dass der Ast abbrechen könnte. Denn er vertraut nicht dem Ast, sondern seinen Flügeln.
---
Irgend so ein Schuft hat alle meine Sommersachen enger genäht.
---
„Darf ich Ihnen einen Tee anbieten?“
„Ich trinke keinen Tee.“
„Dann vieleicht einen Kaffee?“
„Auch Kaffee trinke ich nicht.“
„Und eine Cola mit Whisky?“
„Ich trinke keine Cola.“


M1849

Alkohol hilft nicht eine Antwort zu finden. Aber er hilft die Frage zu vergessen.
---
„Lieber Gott, mach dass die Kalorien nicht in meinen Hintern sondern in meine Brüste gehen!“
---
„Lieber Gott, gib mir Geduld, aber zack-zack!“
---
Die Hoffnung ist die Macht der Sklaven.
---
Zwischen Gleichmut und Gleichgültigkeit ist die Grenze oft dünn.
---
„Junge Frau, Sie haben sicherlich gute Zähne.“
„Ja. Wie haben Sie das erraten.“
„Na, mit schlechten Zähnen wird man sich wohl kaum so einen fetten Hintern anfressen können.“
---
„Ruf mich nie wieder an!“
„Ich hab schon verstanden.“
„Was hast du verstanden?“
„Ich rufe später an.“


M1850

Moses hat es versucht (auf youtube)
---
Der Moses steigt vom Berg herab, mit Steintafeln unterm Arm. Und das wartende Volk kuckt ihn ganz fragend an.
Und da sagt er: „Ich habe eine gute und eine (ne) schlechte Nachricht. Zuerst die gute. Ich habe ihn auf 10 Gebote runterhandeln (runerhandle) können. Und jetzt die schlechte: Ehebruch ist immer noch dabei.“



índice
Lección 036 ← Lección 037 → Lección 038