Curso de alemán nivel medio con audio/Lección 036

De Wikilibros, la colección de libros de texto de contenido libre.
Ir a la navegación Ir a la búsqueda
índice
Lección 035 ← Lección 036 → Lección 037



M1751 - M1760[editar]

M1761 - M1770[editar]

M1771 - M1780[editar]

M1771

???




M1780

Was für Personen sind das?
---
Beispiel:
Helfer
⇒ Ein Helfer ist eine Person, die hilft.
---
  1. Fanatiker
  2. Großkotz
  3. Stadtrat
  4. Lebemann
  5. Bio-Deutsche

M1781 - M1790[editar]

M1781

Abkürzungen
---
  • NN - Normal Null
    • Neustadt am Rennsteig liegt 805 Metern über NN.
  • ü. d. M. - über dem Meeresspiegel
    • Höhen über dem mittleren Meeresspiegel (auch See- oder Meereshöhe) dienen der Angabe von Höhen von meist geografischen Objekten, insbesondere von Höhen der Erdoberfläche (Berge, Täler, Gelände, Bauwerke, Verkehrswege). Der mittlere Meeresspiegel wird dabei als Bezugsfläche (Nullpunkt, Höhenreferenz) verwendet.
    • Neustadt am Rennsteig liegt 805 Metern ü. d. M.
  • NN - unbekannte Person
    • in Texten oder Formularen: Name: NN
    • Nomen nominandum, Nomen nescio, Platzhalter für eine (noch) unbekannte Person
    • Nomen Nominandum (lateinisch für ‚[noch] zu nennender Name‘) ist eine lateinische Redewendung, die heute im Sinne von ‚Der Name ist hier einzusetzen‘ verwandt wird. Sie bezeichnet in Quellenangaben, im Organisationswesen und ähnlichen Kontexten (Veranstaltungen, Positionen usf.) eine noch unbekannte, später zu benennende oder absichtlich nicht genannte Person.
    • analog wird bei unbekanntem Geburtstag, wenn nur das Jahr bekannt ist der 1.1. eingesetzt: geb. am 1.1.1957
  • RA - Rechtsanwalt
    • Rechtsanwalt ist eine Berufsbezeichnung für einen juristischen Beistand.
  • OA - Oberarzt
    • Ein Oberarzt ist ein Arzt in leitender Funktion, meist in einer Klinik oder in einem medizinischen Versorgungszentrum. Aufgrund seiner fortgeschrittenen oder bereits abgeschlossenen Weiterbildung (Facharzt) übernimmt er Verantwortung für einen umschriebenen Zuständigkeitsbereich innerhalb seiner Institution. Ein Oberarzt ist mit einem Abteilungsleiter vergleichbar.
  • ZA - Zahnarzt
  • PD - Privatdozent
    • Ein Privatdozent (PD oder Priv.-Doz.) ist die Bezeichnung für einen habilitierten Wissenschaftler an einer Universität oder einer sonstigen Hochschule, der keine reguläre Professorenstelle innehat. Privatdozenten sind als Hochschullehrer selbstständig und alleinverantwortlich zur akademischen Lehre berechtigt.
  • Dipl.
    • In Verbindung mit der Angabe des Faches ist das Diplom ein akademischer Grad (Hochschulausbildung), z. B. Diplombiologe, Diplomsoziologe, Diplomkünstler oder Diplomingenieur.
  • Dipl. Ing. (FH)
  • Ing. - Ingenieur
  • FH - Fachhochschule
    • Die Fachhochschule (Abk.: FH) ist eine Hochschulform, die Lehre und Forschung auf wissenschaftlicher Grundlage mit anwendungsorientiertem Schwerpunkt betreibt.[1] Fachhochschulen führen zunehmend die Bezeichnungen Hochschule (HS), Technische Hochschule (TH) oder Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW), Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) sowie die entsprechenden englischsprachigen Bezeichnungen University oder University of Applied Sciences (UAS).
  • Dipl.-Dolm. (FH) - Diplom-Dolmetscher (Fachhochschule)
  • Dipl.-Chem. (FH) - Diplom-Chemiker (Fachhochschule)
  • Dipl.-Soz.Päd. (DH) - Diplom-Sozialpädagoge (Duale Hochschule)
  • Dipl.-Betriebsw. (DH) - Diplom-Betriebswirt (Duale Hochschule)
  • Dipl.-Inf. (FH) [oder: Dipl.-Inform. (FH)] - Diplom-Informatiker (Fachhochschule)
  • Dipl.-Kffr. (FH) - Diplom-Kauffrau (FH)
  • Dipl.-Kffr. (auch: Dipl.-Kff.; Dipl.-Kfr.) - Diplom-Kauffrau
  • Dipl.-Kfm. (FH) - Diplom-Kaufmann (FH)
  • Dipl.-Math. (FH) - Diplom-Mathematiker (FH)
  • Dipl.-Soz.Päd. (FH) - Diplom-Sozialpädagoge (FH)
  • Dipl.-Verww. (FH) - Diplom-Verwaltungswirt (FH)
  • Dipl.-Wirt.-Ing. (FH) - Diplom-Wirtschaftsingenieur (FH)
  • Dipl.-Arch. - Diplom-Architekt
  • Dipl.-Biol. - Diplom-Biologe
  • Dipl.-Hist. - Diplom-Historiker
  • Dipl.-Jur. - Diplom-Jurist
  • Dipl.-Päd. - Diplom-Pädagoge
  • Dipl.-Phys. - Diplom-Physiker
  • Dipl.-Volksw. - Diplom-Volkswirt


M1782

Arbeitsrecht
---
Das Arbeitsrecht regelt das Verhältnis zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber.
Das Arbeitsrecht regelt die Rechtsverhältnisse zwischen einzelnen Arbeitnehmern und Arbeitgebern (Individualarbeitsrecht) sowie zwischen den Vertretungsorganen der Arbeitnehmer und dem Arbeitgeber (kollektives Arbeitsrecht).
Arbeit
Arbeiter
Arbeitnehmer
Angestellter
Unternehmer
Arbeitgeber
Die Firma will sich von einem unliebsamen Mitarbeiter trennen.
Das Verhältnis zischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber ist gestört.


M1783

Kündigung
---
Was ist bei einer Kündigung zu beachten?
Kündigung von Seiten des Arbeitgebers
Kündigung von Seiten des Arbeitnehmers
der Paragrapf
der Absatz
der Satz
das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB)
§626 Abs. 1 BGB
Ein Diestverhältnis kann aus wichtigem Grund gekündigt werden.
Kündigungsfristen
Bei einer fristlosen Kündigung müssen keine Fristen eigehalten werden.
aus welchem Grund wird gekündigt?
Kündigung aus wichtigem Grund
es müssen alle Umstände des Einzelfalls berücksichtigt werden
die Interessenb eider Vertragsteile (beider Vertragsseiten) müssen abgewogen werden
Ist eine Fortsetzung des Arbeitsverhältnisses bis zum Ablauf der ordentlichen Kündigungsfrist zumutbar oder ist eine fristlose Kündigung gerechtfertigt?
zumuten
Beide Seiten können einvernehmlich eine Beendigung des Arbeitsverhältnisses vereinbaren.
eine sofortige außerordentlich Kündigung
Arbeitsgericht
Landesarbeitsgricht
Bundesarbeitsgericht
Das Gericht muss sich mit der Frage auseinandersetzen, ob das Verhalten des Arbeitnehmers einen Kündigungsgrund darstellt oder ob vorher erst eine Abmahnung ausgesprochen werden muss.
Dem Arbeitnehmer wird ein Verstoß gegen seine arbeitsvertraglichen Pflichten vorgeworfen.
Das Gericht ist zu dem Ergebnis gelangt, dass ein Kündigung gerechtfertigt ist.
eine sofortige Kündigung ist nicht verhältnismäßig
Grundsätzlich kann auch ein Ausbildungsverhältnis außerordentlich - ohne Einhaltung von Kündigungsfristen - gekündigt weden, wenn ein schwerwiegender Grund vorliegt.
Das Arbeitsverhältnis kann mit einer Kündigungsfrist von 4 Wochen zum Ende des Monats gekündigt werden.
Das Gericht hatte sich mit der Wirksamkeit der Kündigung zu befassen.
Der Arbeitgeber hat eie Kündigung ausgesprochen.
Der Arbeitnehmer ist dem Betrieb unentschuldigt fern geblieben.
Der Arbeitgeber hat ausgeführt, dass das Vertrauensverhältnis zu seinem Arbeitnehmer gestört ist.
Schwerwiegende Belastungen des Vertrauensverhältnises waen für das Gericht nicht ersichtlich.


M1784

Abmahnung
---
Vor einer sofortigen Kündigung hat der Arbeitgeber stets zu prüfen, ob es nicht ein milderes Mittel, wie z. B. eine Abmahnung gibt, um die Vertragsverstöße zu beseitigen.
Liegt ein alleiniges Verschulden des Arbeitnehmers vor?
Besteht eine Wiederholungsgefahr.
Es ist die Dauer des Arbeitsverhältnisses zu berücksichtigen und dessen bisheriger störungsfreier Verlauf.
Mit dem Mittel der Abmahnung kann auf die Verfehlung hingewiesen werden.
Der Arbeitgeber hat vorgetragen, dass er den Arbeitnehmer mehrmals mündlich abgemahnt hat.


M1785

Urlaub
---
In Deutschland haben Arbeitnehmer einen gesetzlich geregelten Anspruch auf vier Wochen Erholungsurlaub pro Jahr. Die durch die Tarifvertragsparteien ausgehandelten Tarifverträge sind aber meistens deutlich großzügiger, so dass deutsche Arbeitnehmer durchschnittlich 29 Tage Urlaub im Jahr (und zehn gesetzliche Feiertage) haben. Sie liegen damit (nach Schweden, den Niederlanden und Dänemark) auf Platz 4 im europäischen Vergleich. Einzelne Studien bezeichnen die Deutschen dessen ungeachtet trotzdem als angeblichen „Freizeitmeister Europas“, obwohl die Fakten das nicht bestätigen.
---
Arbeitnehmer:
Die Anfänge des bezahlten Jahresurlaubs liegen im Kaiserreich.[4] Heute kennt das Arbeitsrecht in Deutschland folgende Urlaubsformen:
  • Bildungsurlaub dient der beruflichen Fortbildung des Arbeitnehmers. In Deutschland ist er landesrechtlich geregelt.
  • Erholungsurlaub dient vor allem der Erhaltung und der Wiederherstellung der Arbeitskraft des Arbeitnehmers. In Deutschland regelt ihn das Bundesurlaubsgesetz – für bestimmte Arbeitnehmergruppen (Schwerbehinderte, Jugendliche) gelten teils Sonderregelungen. Tarifverträge oder Arbeitsverträge enthalten oft Regelungen, die für den Arbeitnehmer günstiger als die gesetzliche Mindesturlaubsregelung sind (es gilt das Günstigkeitsprinzip, d. h., es können im individuellen Arbeitsvertrag nicht weniger, sehr wohl aber mehr Urlaubstage vereinbart sein als im anwendbaren Tarifvertrag oder in der gesetzliche Mindesturlaubsregelung vorgesehen). Diese Regelungshierarchie gilt auch in der Schweiz, wo das Obligationenrecht nur Minimalstandards festlegt.
  • Erziehungsurlaub können Arbeitnehmer unter bestimmten Voraussetzungen nehmen, um sich der Erziehung und Betreuung eigener oder fremder Kinder zu widmen. Er ist in Deutschland im Bundeserziehungsgeldgesetz geregelt und wird dort seit 2004 als Elternzeit bezeichnet.
  • Mutterschaftsurlaub heißen in nichtamtlicher Diktion die in Mutterschutzgesetzen enthaltenen Beschäftigungsverbote für Frauen im zeitlichen Zusammenhang mit einer Entbindung.
  • Pflegeurlaub ermöglicht Arbeitnehmern die Pflege von nahen Angehörigen. Er wurde 2008 eingeführt und wird als Pflegezeit bezeichnet.
  • Als Sonderurlaub bezeichnet man schließlich den Anspruch des Arbeitnehmers auf Arbeitsbefreiung aus besonderen in seiner Person liegenden Gründen. Rechtsgrundlage sind in Deutschland insbesondere § 616 BGB sowie Tarifverträge.
  • Wahlvorbereitungsurlaub soll den Kandidaten für den Deutschen Bundestag die Durchführung eines Wahlkampfes ermöglichen.
Eine Sonderform von Urlaub nennt sich Sabbatical. Vor allem Lehrer und Beamte nutzen des Öfteren diese Möglichkeit, bei einem Einkommen von z. B. 80 % des ursprünglichen Monatsgehaltes nach vier Jahren ein „Urlaubsjahr“ einzulegen. Das entspricht zwar nicht der gesetzlichen Urlaubsregelung (ist vielmehr ein Arbeitszeitmodell), wird aber im Sprachgebrauch meist als ein solcher angesehen.


M1786

Bildungsurlaub (Teil 1)
---
Bildungsurlaub ist eine besondere Form des Urlaubs, die der beruflichen oder politischen Weiterbildung dient. Er wird oft auch Bildungsfreistellung genannt, um den Eindruck eines Erholungsurlaubs zu vermeiden.
---
Im Übereinkommen Nr. 140 der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) über den bezahlten Bildungsurlaub vom 24. Juni 1974 hatte sich die Bundesrepublik Deutschland völkerrechtlich verpflichtet, einen bezahlten Bildungsurlaub zum Zwecke der Berufsbildung, der allgemeinen und politischen Bildung sowie der gewerkschaftlichen Bildung einzuführen.[1] Da der Bund allerdings durch die Kulturhoheit der Länder keine Bildungshoheit hat, verabschiedeten die Bundesländer im Rahmen der konkurrierenden Gesetzgebung eigene Landesgesetze, die Arbeitnehmern einen Anspruch auf die Gewährung von Bildungsurlaub geben.
Die westdeutschen Länder (außer Bayern) führten den Bildungsurlaub ab 1974 ein, zuerst Hamburg, bis in die 1990er Jahre die restlichen Bundesländer; nach der deutschen Einigung zogen die ostdeutschen Länder (außer Sachsen) nach. Gesetzliche Regelungen gibt es außerdem für Betriebsratsmitglieder nach dem Betriebsverfassungsgesetz von 1972 und für Beschäftigte des öffentlichen Dienstes (Bund) aufgrund eines Rundschreibens zur Arbeitsbefreiung aus dem Jahr 1965, zuletzt geändert 1997.
Alle diese Landesgesetze gehen von einer bezahlten Freistellung von fünf Arbeitstagen pro Jahr aus (außer Saarland). Der Freistellungsanspruch ist in der Regel auf Themen der politischen und beruflichen Bildung beschränkt; im Gegensatz zur Frühzeit des Bildungsurlaubs liegt heute das Schwergewicht der Nutzung auf berufsnahen Angeboten. Die bildungspolitische Begründung dieser Regelungen besteht in der Auffassung, dass solche Veranstaltungen mobilisierend wirken könnten für das lebenslange Lernen.


M1787

Bildungsurlaub (Teil 2)
---
Um die Kosten für Arbeitgeber zu begrenzen bzw. aufzufangen, gibt es für kleine und mittlere Unternehmen in Rheinland-Pfalz einen pauschalierten Erstattungsanspruch für die Lohnkosten (§ 8 Bildungsfreistellungsgesetz Rheinland-Pfalz). In Mecklenburg-Vorpommern gibt es einen pauschalierten Erstattungsanspruch in Höhe von 110 Euro pro Tag für politische Weiterbildung und der Qualifizierung für die Wahrnehmung ehrenamtlicher Tätigkeiten bzw. 55 Euro pro Tag für berufliche Weiterbildung.
---
In Bayern und Sachsen gibt es keine Bildungsurlaubsgesetze.
---
Derzeit nehmen nur etwa ein bis zwei (in Bremen fünf) Prozent aller Arbeitnehmer ihren Anspruch auf Bildungsurlaub wahr. Das ist auch eine Folge intensiver betrieblicher und rechtlicher Konflikte um dieses Recht; es wurde immer wieder bezweifelt, ob bei solchen Seminaren die Weiterbildung im Vordergrund stehe. Auch wenn die Hochzeit des Bildungsurlaubs vorüber zu sein scheint, bleibt er eine Chance zum regelmäßigen Auftanken und bietet als Wochenseminar – aus der Sicht der Erwachsenenbildung betrachtet – die Möglichkeit interessanterer Lernarrangements als andere Zeitformen.


M1788

Vaterschaftsurlaub
---
Ein Vaterschaftsurlaub ist eine Freistellung von der Arbeit aufgrund von Vaterschaft. Ein Vaterschaftsurlaub ist üblicherweise eine bezahlte Freistellung, ähnlich wie der Mutterschaftsurlaub, der nur innerhalb vorgegebener Zeit nach der Geburt eines Kindes in Anspruch genommen werden kann, da der Anspruch andernfalls verfällt. In einzelnen Staaten ist vorgesehen, dass in Ausnahmefällen wie Tod, Krankenhausaufenthalt der Mutter, Verlassen des Kindes oder ausschließlicher Anvertrauung des Kindes an den Vater der Mutterschaftsurlaub in einen Vaterschaftsurlaub umgewandelt werden kann.
In Ergänzung des Vaterschaftsurlaubs ist in vielen Staaten eine Väterkarenz, als Freistellung auch des Vaters bei Krankheit eines Kindes (Pflegeurlaub), aber auch andere Formen zeitweiliger Erwerbsunterbrechung oder -reduzierung für die Familienpflege unabhängig vom Alter der Kinder vorgesehen.
In Deutschland besteht kein gesetzlicher Anspruch auf Vaterschaftsurlaub; die Elternzeit können sich Väter und Mütter teilen. Beamte haben in Deutschland gemäß §12 Sonderurlaubsverordnung bei Niederkunft der Ehefrau oder der Lebenspartnerin Anspruch auf einen Arbeitstag Sonderurlaub.
---
Elternzeit:
Als Elternzeit wird in Deutschland ein Zeitraum unbezahlter Freistellung von der Arbeit nach der Geburt eines Kindes bezeichnet. Auf diese Freistellung haben Arbeitnehmer einen Rechtsanspruch.
---
Anspruchsdauer:
Der Anspruch auf Elternzeit besteht bis zur Vollendung des dritten Lebensjahres des Kindes. Pro Kind kann die Dauer der Elternzeit also bis zu 36 Monate betragen. Die nachgeburtliche Mutterschutzfrist wird auf die Elternzeit angerechnet, der Mutterschutz führt also nicht zu einer Verlängerung der Elternzeit über die dreijährige Gesamtdauer hinaus. Für bis zum 30. Juni 2015 geborene Kinder kann ein Anteil von bis zu zwölf Monaten der Elternzeit auf den Zeitraum zwischen dem dritten und achten Geburtstag des Kindes übertragen werden, wenn der Arbeitgeber zustimmt. Für Geburten ab 1. Juli 2015 können bis zu 24 Monate Elternzeit auf die Zeit zwischen dem dritten und achten Geburtstag des Kindes übertragen werden, ohne dass es der Zustimmung des Arbeitgebers bedarf. Der Arbeitgeber kann eine Übertragung der Elternzeit in diesen Zeitraum nur aus dringenden betrieblichen Gründen ablehnen.


M1789

Test: Abkürzungen
---
  • NN
  • ü. d. M.
  • NN
  • RA
  • OA
  • ZA
  • PD
  • Dipl.
  • Dipl. Ing. (FH)
  • Ing.
  • FH
  • Dipl.-Dolm. (FH)
  • Dipl.-Chem. (FH)
  • Dipl.-Soz.Päd. (DH)
  • Dipl.-Betriebsw. (DH)
  • Dipl.-Inf. (FH)
  • Dipl.-Kffr. (FH)
  • Dipl.-Kff.
  • Dipl.-Kfr.
  • Dipl.-Kfm. (FH)
  • Dipl.-Math. (FH)
  • Dipl.-Soz.Päd. (FH)
  • Dipl.-Verww. (FH)
  • Dipl.-Wirt.-Ing.
  • Dipl.-Wirt.-Chem.
  • Dipl.-Arch.
  • Dipl.-Biol.
  • Dipl.-Hist.
  • Dipl.-Jur.
  • Dipl.-Päd.
  • Dipl.-Phys.
  • Dipl.-Volksw.


M1790

Fragen über Fragen
Kannst Du mir das erklären?
---
  1. Wie groß ist das Ozonloch? Wie tief ist das Sommerloch?
  2. Was macht man mit einem Locher? Schlaglöcher, Feuerlöcher oder Luftlöcher?
  3. An welchen Tagen kann man die Sonntagsfrage bzw. die Freitagsfrage stellen? Wann wird die K-Frage gestellt?
  4. Ist jemand der zu den Sternen deutet ein Sternendeuter?
  5. Er steht auf der Matte. Wo will er hin? Er steht auf dem Parkett. Was will er? Er ist auf dem Holzweg. Wo führt der hin? Jemand steht auf der Leitung. Was ist die Folge? Er steht auf sie. Wird sie ihm einen Korb geben? Er muss ins Körbchen. Wer sagt das?

M1791 - M1800[editar]

M1791

Redewendungen
---
sich einen Ast lachen
bis zum Gehtnichtmehr
etwas in die Wege leiten
Perlen vor die Säue werfen
fit wie ein Turnschuh


M1792

Redewendungen
---
im Namen von
ins gleiche Horn stoßen
jemandem aufs Dach steigen
Stein des Anstoßes
die Ohren spitzen


M1793

Redewendungen
---
etwas übers Knie brechen
quod erat demonstrandum
etwas aus den Angeln heben
den Fehdehandschuh aufnehmen
mit einem Bein im Gefängnis stehen


M1794

Geflügeltes Wort
---
Ultima Ratio
Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste
Drakonische Strafe
Der Rest ist Schweigen
Balla balla


M1795

Zwei Hochhäuser stehen sich gegenüber. Auf beiden Seiten auf dem Balkon jeweils ein Mann. Die Männer kennen sich.
„Hermann, wann hast du Geburtstag?“
„Im Mai. Warum fragst du?“
„Ich will Dir Gardinen schenken, damit nicht das ganze Haus zusehen muss, wenn Deine Frau Dir einen bläst.“
„Und wann hast Du Geburtstag?“
„Im August. Und warum fragst Du?“
„Ich will Dir ein Fernglas schenken, damit Du siehst welche Frau mir einen bläst.“
---
„Na, siehst Du, Du kannst doch, wenn Du willst“, sagt die Frau zu ihrem Mann und holte ihn von der Nachbarin runter.
---
„Paff, hier bin ich. Was sind deine anderen zwei Wünsche?“
---
Gestern habe ich mir ein Kochbuch gekauft: „Zigeunerrezepte“.
Das erste Rezept begann so: „Klauen Sie eine Pfanne!“
---
Ein Comboy kommt wütend in die in den Saloon: „Wer hat mit meiner Frau geschlafen?“ Dann zieht er seinen Colt. „Ich will wissen, wer mit meiner Frau gechlafen hat!“
Totenstille.
Dann ruft jemand aus der hinteren Ecke: „Habt keine Angst Jungs, seine Patronen reichen nicht für alle.“


M1796

Bauernregeln:
Steht das Schwein auf einem Bein, ist der Schweinestall zu klein.
Kräht der Hahn auf dem Mist ändert sich's Wetter - oder's bleibt wie es ist.
Solang der Hahn kräht auf dem Mist, die Henne vor ihm sicher ist.
Ist der Hahn erkältet, heiser, kräht er morgens etwas leiser.
Kräht der Hahn auf dem Mist, stinkt er egal wie's Wetter ist.
---
Man darf nicht allen gefallen. Man muss auch mal zur Abwechslung jemanden ärgern.
---
Heute habe ich auf der Straße einen Mann gesehen, der sich mit seinem Hund unterhalten hat. Es war offensichtlich, dass er dacht, dass sein Hund ihn versteht.
Als ich nach Huase kam habe ich es gleich meiner Katze erzählt. Wir haben uns halb tot gelacht.
---
Ein Polizist läuft auf der Straße Streife. Er kommt im Park am Spielplatz vorbei. Dort sitzt ein kleines Mädchen im Sandkasten und formt eine Figur aus Sand.
Polizist: „Na, was machst du denn da schönes?“
Mädchen: „Ich mache einen Polizisten.“
Polizist: „Woraus machst du ihn denn?“
Mädchen: „Aus Sand. Lehm und Scheiße?“
Polizist: „Hör sofort damit auf! Mach das kaputt! Sonst muss ich dich abführen.“
Das Mächen macht wie ihr gesagt wurde.
Nach einer Stunde kommt er wieder am Sandkasten vorbei. Das Mädchen sitzt immer noch oder wieder im Sandkasten und knetet etwas.
Polizist: „Was machst du denn jetzt?“
Mädchen: „Ich forme einen Feuerwehrmann?“
Polizist. „Woraus machst du ihn denn?“
Mädchen: „Aus Sand und Lehm.“
Polizist: „Und warum ohne Scheiße?“
Mädchen: „Na, wenn ich Scheiße dazu geben, dann wird doch wieder ein Polizist daraus.“


M1797

Ein krankhaft eifersüchtige Frau sucht jeden Abend das Jacket ihres Mannes nach Frauenhaaren ab.
Als sie eines Abend überhaupt kein Haar auf dem Jacket ihres Mannes findet schnauzt sie ihn an: „Gibst Du Dich jetzt schon mit glatzköpfigen Frauen ab?“
---
Mein Sohn fragt was „Steuern“ sind. Also habe ich 47 % von seinem Keks gegessen. Jetzt weint er. Ich glaube er hat es verstanden.
--
„Liebes, für Dich würde ich bis ans Ende der Welt gehen.“
„Dann geh mal schnell ins Geschäft, Brot holen.“
„Da kannst Du alleine hingehen.“
---
„Warum hast Du Dich von ihr getrennt?“
„Na, sie hat hat zwei Monate lange rumgenervt mit ‚Du liebst mich nicht‘.“
„Und?“
„Sie hat mich letztendlich überzeugt.“
---
„Hey Leute, es ist ein Mädel.“
„Ich gratuliere. Weißt du schon wer der Vater ist?“
---
Alle Männer sind Schweine. Und wer kein Schwein ist - mit dem ist es langweilig.


M1798

Ein Dieb bricht in ein Haus ein.
Dort kreischt ein Papagei: „Roco sieht alles!“
Der Dieb deckt den Papageienkäfig mit einem Tuch ab.
Der Papagei kreischt wieder: „Ich bin nich Roco. Die Bulldogge ist Roco.“
---
Ein Cowboy fährt nach Israel. Er geht in eine Bar und sagt: „Ich gebe Whisky für alle aus.“
Plötzlich stehen alle auf und gehen raus.
Der Cowboy fragt verwundert den Barkeepr: „Was habe ich denn falsches gesagt?“
„Nichts. Alles ist in Ordnung. Sie sind nur losgerannt um ihre Verwandten zu rufen.“
---
Wenn man schon träumt, dann sollte man sich nichts versagen.
---
Klein Fritzchen kommt in die Küche gerannt und ruft: „Mama, im Fernsehen haben sie gerade gezeigt, wie ein Löwe 10 Löwinnen an einem Vormittag begattet hat.“
„Geh zu Deinem Vater und erzähl ihm das.“
„Papa, im Fernsehen haben sie gerade gezeigt, wie ein Löwe 10 Löwinnen an einem Vormittag begattet hat.“
„10 verschiedene?“
„Ja!“
„Dann geh zu Deiner Mutter und erzähl ihr das!“


M1799

Im Autobus
Er: „Junge Frau, nehem sie bitte ihren Ellenbogen von meiner Schulter!“
Sie: „Das ist nicht mein Ellenbogen, das ist meine Brust.“
Er: „Na dann stör es mich nicht.“
---
Sie: „Was wirst Du mir zum Geburtstag schenken?“
Er: „Ich werde Dich vergewohltätigen?“
Sie: „Und wenn ich Dich nicht lass'?“
Er: „Na, dann stehtst du wie eine Idiotin da und musst ohne Geschenk bleiben.“
---
Er schickt seiner Frau eine SMS von der Dienstreise: „Schick mir etwas Geld! Für Zigaretten und so. Ich denke 500 Euro müssten reichen.“
Sie schreibt zurück: „Ich habe Dir 40 Euro für Zigaretten geschickt. Das ‚und so‘ bekommst du zu Hause kostenlos.“
---
Es ist schwer eine hübsche Frau zu sein: Schminken, Maniküre, Pediküre, ...
Als Kind war es einfacher: Du hast eine Schleife in deine Schnürsenkel gebunden und warst schon ein hübsches Kind.
---
„Ich möchte nur mit Dir zusammen sein.“
„Ja, und wo ist das Problem?“
„Wo soll ich die anderen hinstecken?“


M1800

Mann beim Arzt (auf youtube)
---
Eine sehr alte Dame ist beim Art. Er untersucht sie und sagt: „Gute Frau, ich kann nichts feststellen. Ich glaube Ihnen fehlt einfach nur Sex. Wann haben sie denn das letzte Mal Sex gehabt?“
Da sagt sie: „Ja, 19-45.“
Da sagt er: „Das ist aber schon verdammt lange her.“
Da sagt sie: „Warum? Es ist doch erst 20.30 Uhr.“






índice
Lección 035 ← Lección 036 → Lección 037