Usuario:Thirunavukkarasye-Raveendran/Vorbereitung aleman para avanzados

De Wikilibros, la colección de libros de texto de contenido libre.
Ir a la navegación Ir a la búsqueda

THEMENVORSCHLÄGE für "Deutschkurs für Fortgeschrittene mit Audio"


Fausto[editar]

Fausto auf spanisch - lokal auf PC im Ordner "Dokumente"
[1] de+es
  • Wikisource - alte SChrift

Allein sie haben schrecklich viel gelesen.
Wie machen wir’s? daß alles frisch und neu
Und mit Bedeutung auch gefällig sey.
Denn freylich mag ich gern die Menge sehen,
Wenn sich der Strom nach unsrer Bude drängt,
Und mit gewaltig wiederholten Wehen,
Sich durch die enge Gnadenpforte zwängt;
Bey hellem Tage, schon vor Vieren,
Mit Stößen sich bis an die Kasse ficht
Und, wie in Hungersnoth um Brot an Beckerthüren,
Um ein Billet sich fast die Hälse bricht.
Dieß Wunder wirkt auf so verschiedne Leute
Der Dichter nur; mein Freund, o! thu es heute.



Dichter.
O sprich mir nicht von jener bunten Menge,
Bey deren Anblick uns der Geist entflieht.
Verhülle mir das wogende Gedränge,
Das wider Willen uns zum Strudel zieht.
Nein, führe mich zur stillen Himmelsenge,
Wo nur dem Dichter reine Freude blüht;
Wo Lieb’ und Freundschaft unsres Herzens Segen
Mit Götterhand erschaffen und erpflegen.


-------------


1. Zueignung

Ihr naht euch wieder, schwankende Gestalten,
Die früh sich einst dem trüben Blick gezeigt.
Versuch ich wohl, euch diesmal festzuhalten?
Fühl ich mein Herz noch jenem Wahn geneigt?
Ihr drängt euch zu! nun gut, so mögt ihr walten,
Wie ihr aus Dunst und Nebel um mich steigt;
Mein Busen fühlt sich jugendlich erschüttert
Vom Zauberhauch, der euren Zug umwittert.

Ihr bringt mit euch die Bilder froher Tage,
Und manche liebe Schatten steigen auf;
Gleich einer alten, halbverklungnen Sage
Kommt erste Lieb und Freundschaft mit herauf;
Der Schmerz wird neu, es wiederholt die Klage
Des Lebens labyrinthisch irren Lauf,
Und nennt die Guten, die, um schöne Stunden
Vom Glück getäuscht, vor mir hinweggeschwunden.

Sie hören nicht die folgenden Gesänge,
Die Seelen, denen ich die ersten sang;
Zerstoben ist das freundliche Gedränge,
Verklungen, ach! der erste Widerklang.
Mein Lied ertönt der unbekannten Menge,
Ihr Beifall selbst macht meinem Herzen bang,
Und was sich sonst an meinem Lied erfreuet,
Wenn es noch lebt, irrt in der Welt zerstreuet.

Und mich ergreift ein längst entwöhntes Sehnen
Nach jenem stillen, ernsten Geisterreich,
Es schwebet nun in unbestimmten Tönen
Mein lispelnd Lied, der Äolsharfe gleich,
Ein Schauer faßt mich, Träne folgt den Tränen,
Das strenge Herz, es fühlt sich mild und weich;
Was ich besitze, seh ich wie im Weiten,
Und was verschwand, wird mir zu Wirklichkeiten.

Vorspiel auf dem Theater


Direktor. Theatherdichter. Lustige Person:

DIREKTOR:
Ihr beiden, die ihr mir so oft,
In Not und Trübsal, beigestanden,
Sagt, was ihr wohl in deutschen Landen
Von unsrer Unternehmung hofft?
Ich wünschte sehr der Menge zu behagen,
Besonders weil sie lebt und leben läßt.
Die Pfosten sind, die Bretter aufgeschlagen,
Und jedermann erwartet sich ein Fest.
Sie sitzen schon mit hohen Augenbraunen
Gelassen da und möchten gern erstaunen.
Ich weiß, wie man den Geist des Volks versöhnt;
Doch so verlegen bin ich nie gewesen:
Zwar sind sie an das Beste nicht gewöhnt,
Allein sie haben schrecklich viel gelesen.
Wie machen wir's, daß alles frisch und neu
Und mit Bedeutung auch gefällig sei?
Denn freilich mag ich gern die Menge sehen,
Wenn sich der Strom nach unsrer Bude drängt,
Und mit gewaltig wiederholten Wehen
Sich durch die enge Gnadenpforte zwängt;
Bei hellem Tage, schon vor vieren,
Mit Stößen sich bis an die Kasse ficht
Und, wie in Hungersnot um Brot an Bäckertüren,
Um ein Billet sich fast die Hälse bricht.
Dies Wunder wirkt auf so verschiedne Leute
Der Dichter nur; mein Freund, o tu es heute!

DICHTER:
O sprich mir nicht von jener bunten Menge,
Bei deren Anblick uns der Geist entflieht.
Verhülle mir das wogende Gedränge,
Das wider Willen uns zum Strudel zieht.
Nein, führe mich zur stillen Himmelsenge,
Wo nur dem Dichter reine Freude blüht;
Wo Lieb und Freundschaft unsres Herzens Segen
Mit Götterhand erschaffen und erpflegen.

Ach! was in tiefer Brust uns da entsprungen,
Was sich die Lippe schüchtern vorgelallt,
Mißraten jetzt und jetzt vielleicht gelungen,
Verschlingt des wilden Augenblicks Gewalt.
Oft, wenn es erst durch Jahre durchgedrungen,
Erscheint es in vollendeter Gestalt.
Was glänzt, ist für den Augenblick geboren,
Das Echte bleibt der Nachwelt unverloren.

LUSTIGE PERSON:
Wenn ich nur nichts von Nachwelt hören sollte.
Gesetzt, daß ich von Nachwelt reden wollte,
Wer machte denn der Mitwelt Spaß?
Den will sie doch und soll ihn haben.
Die Gegenwart von einem braven Knaben
Ist, dächt ich, immer auch schon was.
Wer sich behaglich mitzuteilen weiß,
Den wird des Volkes Laune nicht erbittern;
Er wünscht sich einen großen Kreis,
Um ihn gewisser zu erschüttern.
Drum seid nur brav und zeigt euch musterhaft,
Laßt Phantasie, mit allen ihren Chören,
Vernunft, Verstand, Empfindung, Leidenschaft,
Doch, merkt euch wohl! nicht ohne Narrheit hören.

DIREKTOR:
Besonders aber laßt genug geschehn!
Man kommt zu schaun, man will am liebsten sehn.
Wird vieles vor den Augen abgesponnen,
So daß die Menge staunend gaffen kann,
Da habt Ihr in der Breite gleich gewonnen,
Ihr seid ein vielgeliebter Mann.
Die Masse könnt Ihr nur durch Masse zwingen,
Ein jeder sucht sich endlich selbst was aus.
Wer vieles bringt, wird manchem etwas bringen;
Und jeder geht zufrieden aus dem Haus.
Gebt Ihr ein Stück, so gebt es gleich in Stücken!
Solch ein Ragout, es muß Euch glücken;
Leicht ist es vorgelegt, so leicht als ausgedacht.
Was hilft's, wenn Ihr ein Ganzes dargebracht?
Das Publikum wird es Euch doch zerpflücken.

DICHTER:
Ihr fühlet nicht, wie schlecht ein solches Handwerk sei!
Wie wenig das dem echten Künstler zieme!
Der saubern Herren Pfuscherei
Ist. merk ich. schon bei Euch Maxime.

DIREKTOR:
Ein solcher Vorwurf läßt mich ungekränkt:
Ein Mann, der recht zu wirken denkt,
Muß auf das beste Werkzeug halten.
Bedenkt, Ihr habet weiches Holz zu spalten,
Und seht nur hin, für wen Ihr schreibt!
Wenn diesen Langeweile treibt,
Kommt jener satt vom übertischten Mahle,
Und, was das Allerschlimmste bleibt,
Gar mancher kommt vom Lesen der Journale.
Man eilt zerstreut zu uns, wie zu den Maskenfesten,
Und Neugier nur beflügelt jeden Schritt;
Die Damen geben sich und ihren Putz zum besten
Und spielen ohne Gage mit.
Was träumet Ihr auf Eurer Dichterhöhe?
Was macht ein volles Haus Euch froh?
Beseht die Gönner in der Nähe!
Halb sind sie kalt, halb sind sie roh.
Der, nach dem Schauspiel, hofft ein Kartenspiel,
Der eine wilde Nacht an einer Dirne Busen.
Was plagt ihr armen Toren viel,
Zu solchem Zweck, die holden Musen?
Ich sag Euch, gebt nur mehr und immer, immer mehr,
So könnt Ihr Euch vom Ziele nie verirren
Sucht nur die Menschen zu verwirren,
Sie zu befriedigen, ist schwer--
Was fällt Euch an? Entzückung oder Schmerzen?

DICHTER:
Geh hin und such dir einen andern Knecht!
Der Dichter sollte wohl das höchste Recht,
Das Menschenrecht, das ihm Natur vergönnt,
Um deinetwillen freventlich verscherzen!
Wodurch bewegt er alle Herzen?
Wodurch besiegt er jedes Element?
Ist es der Einklang nicht, der aus dem Busen dringt,
Und in sein Herz die Welt zurücke schlingt?
Wenn die Natur des Fadens ew'ge Länge,
Gleichgültig drehend, auf die Spindel zwingt,
Wenn aller Wesen unharmon'sche Menge
Verdrießlich durcheinander klingt-
Wer teilt die fließend immer gleiche Reihe
Belebend ab, daß sie sich rhythmisch regt?
Wer ruft das Einzelne zur allgemeinen Weihe,
Wo es in herrlichen Akkorden schlägt?
Wer läßt den Sturm zu Leidenschaften wüten?
Das Abendrot im ernsten Sinne glühn?
Wer schüttet alle schönen Frühlingsblüten
Auf der Geliebten Pfade hin?
Wer flicht die unbedeutend grünen Blätter
Zum Ehrenkranz Verdiensten jeder Art?
Wer sichert den Olymp? vereinet Götter?
Des Menschen Kraft, im Dichter offenbart.

LUSTIGE PERSON:
So braucht sie denn, die schönen Kräfte
Und treibt die dichtrischen Geschäfte
Wie man ein Liebesabenteuer treibt.
Zufällig naht man sich, man fühlt, man bleibt
Und nach und nach wird man verflochten;
Es wächst das Glück, dann wird es angefochten
Man ist entzückt, nun kommt der Schmerz heran,
Und eh man sich's versieht, ist's eben ein Roman.
Laßt uns auch so ein Schauspiel geben!
Greift nur hinein ins volle Menschenleben!
Ein jeder lebt's, nicht vielen ist's bekannt,
Und wo ihr's packt, da ist's interessant.
In bunten Bildern wenig Klarheit,
Viel Irrtum und ein Fünkchen Wahrheit,
So wird der beste Trank gebraut,
Der alle Welt erquickt und auferbaut.
Dann sammelt sich der Jugend schönste Blüte
Vor eurem Spiel und lauscht der Offenbarung,
Dann sauget jedes zärtliche Gemüte
Aus eurem Werk sich melanchol'sche Nahrung,
Dann wird bald dies, bald jenes aufgeregt
Ein jeder sieht, was er im Herzen trägt.
Noch sind sie gleich bereit, zu weinen und zu lachen,
Sie ehren noch den Schwung, erfreuen sich am Schein;
Wer fertig ist, dem ist nichts recht zu machen;
Ein Werdender wird immer dankbar sein.

DICHTER:
So gib mir auch die Zeiten wieder,
Da ich noch selbst im Werden war,
Da sich ein Quell gedrängter Lieder
Ununterbrochen neu gebar,
Da Nebel mir die Welt verhüllten,
Die Knospe Wunder noch versprach,
Da ich die tausend Blumen brach,
Die alle Täler reichlich füllten.
Ich hatte nichts und doch genug:
Den Drang nach Wahrheit und die Lust am Trug.
Gib ungebändigt jene Triebe,
Das tiefe, schmerzenvolle Glück,
Des Hasses Kraft, die Macht der Liebe,
Gib meine Jugend mir zurück!

LUSTIGE PERSON:
Der Jugend, guter Freund, bedarfst du allenfalls,
Wenn dich in Schlachten Feinde drängen,
Wenn mit Gewalt an deinen Hals
Sich allerliebste Mädchen hängen,
Wenn fern des schnellen Laufes Kranz
Vom schwer erreichten Ziele winket,
Wenn nach dem heft'gen Wirbeltanz
Die Nächte schmausend man vertrinket.
Doch ins bekannte Saitenspiel
Mit Mut und Anmut einzugreifen,
Nach einem selbstgesteckten Ziel
Mit holdem Irren hinzuschweifen,
Das, alte Herrn, ist eure Pflicht,
Und wir verehren euch darum nicht minder.
Das Alter macht nicht kindisch, wie man spricht,
Es findet uns nur noch als wahre Kinder.

DIREKTOR:
Der Worte sind genug gewechselt,
Laßt mich auch endlich Taten sehn!
Indes ihr Komplimente drechselt,
Kann etwas Nützliches geschehn.
Was hilft es, viel von Stimmung reden?
Dem Zaudernden erscheint sie nie.
Gebt ihr euch einmal für Poeten,
So kommandiert die Poesie.
Euch ist bekannt, was wir bedürfen,
Wir wollen stark Getränke schlürfen;
Nun braut mir unverzüglich dran!
Was heute nicht geschieht, ist morgen nicht getan,
Und keinen Tag soll man verpassen,
Das Mögliche soll der Entschluß
Beherzt sogleich beim Schopfe fassen,
Er will es dann nicht fahren lassen
Und wirket weiter, weil er muß.

Ihr wißt, auf unsern deutschen Bühnen
Probiert ein jeder, was er mag;
Drum schonet mir an diesem Tag
Prospekte nicht und nicht Maschinen.
Gebraucht das groß, und kleine Himmelslicht,
Die Sterne dürfet ihr verschwenden;
An Wasser, Feuer, Felsenwänden,
An Tier und Vögeln fehlt es nicht.
So schreitet in dem engen Bretterhaus
Den ganzen Kreis der Schöpfung aus,
Und wandelt mit bedächt'ger Schnelle
Vom Himmel durch die Welt zur Hölle.


2. Vorspiel auf dem Theater

Direktor. Theatherdichter. Lustige Person:

DIREKTOR:
Ihr beiden, die ihr mir so oft,
In Not und Trübsal, beigestanden,
Sagt, was ihr wohl in deutschen Landen
Von unsrer Unternehmung hofft?
Ich wünschte sehr der Menge zu behagen,
Besonders weil sie lebt und leben läßt.
Die Pfosten sind, die Bretter aufgeschlagen,
Und jedermann erwartet sich ein Fest.
Sie sitzen schon mit hohen Augenbraunen
Gelassen da und möchten gern erstaunen.
Ich weiß, wie man den Geist des Volks versöhnt;
Doch so verlegen bin ich nie gewesen:
Zwar sind sie an das Beste nicht gewöhnt,
Allein sie haben schrecklich viel gelesen.
Wie machen wir's, daß alles frisch und neu
Und mit Bedeutung auch gefällig sei?
Denn freilich mag ich gern die Menge sehen,
Wenn sich der Strom nach unsrer Bude drängt,
Und mit gewaltig wiederholten Wehen
Sich durch die enge Gnadenpforte zwängt;
Bei hellem Tage, schon vor vieren,
Mit Stößen sich bis an die Kasse ficht
Und, wie in Hungersnot um Brot an Bäckertüren,
Um ein Billet sich fast die Hälse bricht.
Dies Wunder wirkt auf so verschiedne Leute
Der Dichter nur; mein Freund, o tu es heute!

DICHTER:
O sprich mir nicht von jener bunten Menge,
Bei deren Anblick uns der Geist entflieht.
Verhülle mir das wogende Gedränge,
Das wider Willen uns zum Strudel zieht.
Nein, führe mich zur stillen Himmelsenge,
Wo nur dem Dichter reine Freude blüht;
Wo Lieb und Freundschaft unsres Herzens Segen
Mit Götterhand erschaffen und erpflegen.

Ach! was in tiefer Brust uns da entsprungen,
Was sich die Lippe schüchtern vorgelallt,
Mißraten jetzt und jetzt vielleicht gelungen,
Verschlingt des wilden Augenblicks Gewalt.
Oft, wenn es erst durch Jahre durchgedrungen,
Erscheint es in vollendeter Gestalt.
Was glänzt, ist für den Augenblick geboren,
Das Echte bleibt der Nachwelt unverloren.

LUSTIGE PERSON:
Wenn ich nur nichts von Nachwelt hören sollte.
Gesetzt, daß ich von Nachwelt reden wollte,
Wer machte denn der Mitwelt Spaß?
Den will sie doch und soll ihn haben.
Die Gegenwart von einem braven Knaben
Ist, dächt ich, immer auch schon was.
Wer sich behaglich mitzuteilen weiß,
Den wird des Volkes Laune nicht erbittern;
Er wünscht sich einen großen Kreis,
Um ihn gewisser zu erschüttern.
Drum seid nur brav und zeigt euch musterhaft,
Laßt Phantasie, mit allen ihren Chören,
Vernunft, Verstand, Empfindung, Leidenschaft,
Doch, merkt euch wohl! nicht ohne Narrheit hören.

DIREKTOR:
Besonders aber laßt genug geschehn!
Man kommt zu schaun, man will am liebsten sehn.
Wird vieles vor den Augen abgesponnen,
So daß die Menge staunend gaffen kann,
Da habt Ihr in der Breite gleich gewonnen,
Ihr seid ein vielgeliebter Mann.
Die Masse könnt Ihr nur durch Masse zwingen,
Ein jeder sucht sich endlich selbst was aus.
Wer vieles bringt, wird manchem etwas bringen;
Und jeder geht zufrieden aus dem Haus.
Gebt Ihr ein Stück, so gebt es gleich in Stücken!
Solch ein Ragout, es muß Euch glücken;
Leicht ist es vorgelegt, so leicht als ausgedacht.
Was hilft's, wenn Ihr ein Ganzes dargebracht?
Das Publikum wird es Euch doch zerpflücken.

DICHTER:
Ihr fühlet nicht, wie schlecht ein solches Handwerk sei!
Wie wenig das dem echten Künstler zieme!
Der saubern Herren Pfuscherei
Ist. merk ich. schon bei Euch Maxime.

DIREKTOR:
Ein solcher Vorwurf läßt mich ungekränkt:
Ein Mann, der recht zu wirken denkt,
Muß auf das beste Werkzeug halten.
Bedenkt, Ihr habet weiches Holz zu spalten,
Und seht nur hin, für wen Ihr schreibt!
Wenn diesen Langeweile treibt,
Kommt jener satt vom übertischten Mahle,
Und, was das Allerschlimmste bleibt,
Gar mancher kommt vom Lesen der Journale.
Man eilt zerstreut zu uns, wie zu den Maskenfesten,
Und Neugier nur beflügelt jeden Schritt;
Die Damen geben sich und ihren Putz zum besten
Und spielen ohne Gage mit.
Was träumet Ihr auf Eurer Dichterhöhe?
Was macht ein volles Haus Euch froh?
Beseht die Gönner in der Nähe!
Halb sind sie kalt, halb sind sie roh.
Der, nach dem Schauspiel, hofft ein Kartenspiel,
Der eine wilde Nacht an einer Dirne Busen.
Was plagt ihr armen Toren viel,
Zu solchem Zweck, die holden Musen?
Ich sag Euch, gebt nur mehr und immer, immer mehr,
So könnt Ihr Euch vom Ziele nie verirren
Sucht nur die Menschen zu verwirren,
Sie zu befriedigen, ist schwer--
Was fällt Euch an? Entzückung oder Schmerzen?

DICHTER:
Geh hin und such dir einen andern Knecht!
Der Dichter sollte wohl das höchste Recht,
Das Menschenrecht, das ihm Natur vergönnt,
Um deinetwillen freventlich verscherzen!
Wodurch bewegt er alle Herzen?
Wodurch besiegt er jedes Element?
Ist es der Einklang nicht, der aus dem Busen dringt,
Und in sein Herz die Welt zurücke schlingt?
Wenn die Natur des Fadens ew'ge Länge,
Gleichgültig drehend, auf die Spindel zwingt,
Wenn aller Wesen unharmon'sche Menge
Verdrießlich durcheinander klingt-
Wer teilt die fließend immer gleiche Reihe
Belebend ab, daß sie sich rhythmisch regt?
Wer ruft das Einzelne zur allgemeinen Weihe,
Wo es in herrlichen Akkorden schlägt?
Wer läßt den Sturm zu Leidenschaften wüten?
Das Abendrot im ernsten Sinne glühn?
Wer schüttet alle schönen Frühlingsblüten
Auf der Geliebten Pfade hin?
Wer flicht die unbedeutend grünen Blätter
Zum Ehrenkranz Verdiensten jeder Art?
Wer sichert den Olymp? vereinet Götter?
Des Menschen Kraft, im Dichter offenbart.

LUSTIGE PERSON:
So braucht sie denn, die schönen Kräfte
Und treibt die dichtrischen Geschäfte
Wie man ein Liebesabenteuer treibt.
Zufällig naht man sich, man fühlt, man bleibt
Und nach und nach wird man verflochten;
Es wächst das Glück, dann wird es angefochten
Man ist entzückt, nun kommt der Schmerz heran,
Und eh man sich's versieht, ist's eben ein Roman.
Laßt uns auch so ein Schauspiel geben!
Greift nur hinein ins volle Menschenleben!
Ein jeder lebt's, nicht vielen ist's bekannt,
Und wo ihr's packt, da ist's interessant.
In bunten Bildern wenig Klarheit,
Viel Irrtum und ein Fünkchen Wahrheit,
So wird der beste Trank gebraut,
Der alle Welt erquickt und auferbaut.
Dann sammelt sich der Jugend schönste Blüte
Vor eurem Spiel und lauscht der Offenbarung,
Dann sauget jedes zärtliche Gemüte
Aus eurem Werk sich melanchol'sche Nahrung,
Dann wird bald dies, bald jenes aufgeregt
Ein jeder sieht, was er im Herzen trägt.
Noch sind sie gleich bereit, zu weinen und zu lachen,
Sie ehren noch den Schwung, erfreuen sich am Schein;
Wer fertig ist, dem ist nichts recht zu machen;
Ein Werdender wird immer dankbar sein.

DICHTER:
So gib mir auch die Zeiten wieder,
Da ich noch selbst im Werden war,
Da sich ein Quell gedrängter Lieder
Ununterbrochen neu gebar,
Da Nebel mir die Welt verhüllten,
Die Knospe Wunder noch versprach,
Da ich die tausend Blumen brach,
Die alle Täler reichlich füllten.
Ich hatte nichts und doch genug:
Den Drang nach Wahrheit und die Lust am Trug.
Gib ungebändigt jene Triebe,
Das tiefe, schmerzenvolle Glück,
Des Hasses Kraft, die Macht der Liebe,
Gib meine Jugend mir zurück!

LUSTIGE PERSON:
Der Jugend, guter Freund, bedarfst du allenfalls,
Wenn dich in Schlachten Feinde drängen,
Wenn mit Gewalt an deinen Hals
Sich allerliebste Mädchen hängen,
Wenn fern des schnellen Laufes Kranz
Vom schwer erreichten Ziele winket,
Wenn nach dem heft'gen Wirbeltanz
Die Nächte schmausend man vertrinket.
Doch ins bekannte Saitenspiel
Mit Mut und Anmut einzugreifen,
Nach einem selbstgesteckten Ziel
Mit holdem Irren hinzuschweifen,
Das, alte Herrn, ist eure Pflicht,
Und wir verehren euch darum nicht minder.
Das Alter macht nicht kindisch, wie man spricht,
Es findet uns nur noch als wahre Kinder.

DIREKTOR:
Der Worte sind genug gewechselt,
Laßt mich auch endlich Taten sehn!
Indes ihr Komplimente drechselt,
Kann etwas Nützliches geschehn.
Was hilft es, viel von Stimmung reden?
Dem Zaudernden erscheint sie nie.
Gebt ihr euch einmal für Poeten,
So kommandiert die Poesie.
Euch ist bekannt, was wir bedürfen,
Wir wollen stark Getränke schlürfen;
Nun braut mir unverzüglich dran!
Was heute nicht geschieht, ist morgen nicht getan,
Und keinen Tag soll man verpassen,
Das Mögliche soll der Entschluß
Beherzt sogleich beim Schopfe fassen,
Er will es dann nicht fahren lassen
Und wirket weiter, weil er muß.

Ihr wißt, auf unsern deutschen Bühnen
Probiert ein jeder, was er mag;
Drum schonet mir an diesem Tag
Prospekte nicht und nicht Maschinen.
Gebraucht das groß, und kleine Himmelslicht,
Die Sterne dürfet ihr verschwenden;
An Wasser, Feuer, Felsenwänden,
An Tier und Vögeln fehlt es nicht.
So schreitet in dem engen Bretterhaus
Den ganzen Kreis der Schöpfung aus,
Und wandelt mit bedächt'ger Schnelle
Vom Himmel durch die Welt zur Hölle.


3.


1. Zueignung 2. Vorspiel auf dem Theater 3. Prolog im Himmel 4. Nacht 5. Vor dem Tor 6. Faust und Wagner 7. Bauern unter der Linde. Tanz und Gesang 8. Studierzimmer 9. Studierzimmer 10. Auerbachs Keller in Leipzig 11. Hexenküche 12. Straße (I) 13. Abend. Ein kleines reinliches Zimmer 14. Margarete mit einer Lampe Spaziergang Der Nachbarin Haus Straße (II) Garten Ein Gartenhäuschen Wald und Höhle Gretchens Stube Marthens Garten Am Brunnen Zwinger Nacht. Straße vor Gretchens Türe Faust. Mephistopheles Dom Walpurgisnacht Walpurgisnachtstraum Trüber Tag. Feld Nacht, offen Feld 32. Kerker

Kursblöcke[editar]

  • Feldpost von Hans (erledigt)
  • Kochbücher von Käthe
  • Die Leiden des jungen Wether (in Kurrent)
  • Geschichte des 2. WK (parallel zu Hans)
  • Deutsche Geschichte ab 1000
  • Geschichte der naturwissenschaftlichen Entdeckungen/ die wichtigsten Entdeckungen
  • Differenzialrechnung, Integralrechnung 1-3
  • Zeitalter der Entdeckungen
  • Evolution, Darwin, Haekel, Entstehung der Arten
  • Medizin
  • Steno
  • Der Haussekretär (Commons: ---- Category:Der Haussekretär)
  • Das Auto
  • Führerschein
  • Das Flugzeug (Triebwerke, Typen)
  • Pilotenschein
  • Bootsführerschein See/Binnen
  • Philosophie (Commons: - Category:Geschichte der Philosophie im Umriss by Albert Schwegler ---- Category:Die Nationen und ihre Philosophie by Wilhelm Wundt ----- Category:Die philosophischen Schriften von Gottfried Wilhelm Leibniz ---- Gemeinschaft und Gesellschaft )
  • Kant
  • Die Bibel (Kirchengeschichte, Reformation, Orden, Inquisition, Vatikan)
  • Das römische Reich
  • Antikes Griechenland
  • Kosmologie
  • wohlformulierte Sätze
  • Deutsche Literatur
  • Goethe und Schiller (Commons: --- Category:Goethes Liebesgedichte im Insel Verlag (google Buch - Goethes Liebe und Liebesgedichte) ---- Category:Books by Johann Wolfgang von Goethe --- Category:Literary works by Johann Wolfgang von Goethe ---- Category:Works by Friedrich Schiller) (Wikisource: --- Faust 1)
  • Kunst (Kunstgeschichte, Malerei, moderne Kunst, Architektur, Literatur, Theater, Musik, Kunst anderer Zivilisationen, 100 Kusntwerke, 100 Meisterwerke youtube, 100 Meisterwerke und ihre Geheimnisse - youtube)
  • Fontane: Der Stechlin (Wikisouece) - Buddenbrock ab 2015
  • Recht (Fälle, Rechtsgeschichte, Grundgesetz, Juristenausbildung in Deutschland, Grundbegriffe, BGB, Strafrecht, Erbrecht, Römisches Recht, Code civil; Kategorie:Recht (Vereinigte Staaten) )
  • Kleine Fächer (Liste der Kleinen Fächer)
  • Fotographie, Einstellungen Fotoapaprat und Handy und Video, Formate, Licht, Blitz, Blenden, Bildgestaltung, Fotobearbeitung
  • Computer, Transistoren, Monitore, Java, 3D, CAD CAM, 3D Drucker Design, HTML, Drucker, Rechnermodelle, Turingmaschine
  • Metallverarbeitung, Holzverarbeitung, Metallurgie
  • Hausbau, Innenausbau
  • Katastrophen, Massenmord, Verbrechen (Lissabon, Golodomor, Irland Kartoffel; Tsunami 2004, Tschernobyl, Burma, China 1960, Pest, Syphilis, Tuberkulos, Spanische Grippe, Belagerung von Leningrad, KZ, Baby Jar, Zigeuner, Dresden, Rheinwiesen, Inquisition, Hexenverbrennung, Selbstmord, Abtreibung, Engelmacherin, 30jähriger Krieg, Burenkrieg, Amerikanischer Bürgerkrieg, Krimkrieg, der Bulgarenschlächter, Hochnotpeinliche Befragung, Hexenhammer, Belgisch-Kongo, Sklavenhandel, arabischer Sklavenhandel, Eroberung Indiens, Mittelmeerpiraterie, Kathargo, Römisches Reich, Wikinger, Völkerwanderung, Hunnen, Vandalen, Hottentotten, Hereros, Gulag, 3er Tribunale, Geiselerschießung im Krieg (Griechenland, Frankreich, Italien, Tschechien), My Lai, Präventivkrieg, 6Tage Krieg, Atombombenabwurf, Giftgaseinsatz, Koreakrieg, Vietnamkrieg, Irakkriege, Putsch in Chile, Schwarzbuch des Kommunismus, Russicher Bürgerkrieg; Japaner in Nanking, Bio Experimente der Japaner, Eroberung Konstantinopels)


in Sütterlin schreiben[editar]

Sprüche 1
Sprüche 2
https://www.fh-muenster.de/ciw/downloads/personal/juestel/juestel/Zitate.pdf Sprüche 3]
Sprüche 4
Sprüche 5


Berühmte Briefe
https://reader.digitale-sammlungen.de/de/fs1/object/display/bsb11236401_00005.html
https://reader.digitale-sammlungen.de/de/fs1/object/display/bsb11371464_00005.html


Digitalisate
https://www.digitale-sammlungen.de/index.html?c=autoren_index&ab=Rumpf%2C+Johann+Daniel+Friedrich&l=de
https://reader.digitale-sammlungen.de/de/fs1/object/display/bsb10626829_00006.html
https://reader.digitale-sammlungen.de/de/fs1/object/display/bsb10554626_00005.html
https://reader.digitale-sammlungen.de/de/fs1/object/display/bsb10584272_00005.html
https://reader.digitale-sammlungen.de/de/fs1/object/display/bsb10584274_00017.html
https://reader.digitale-sammlungen.de/de/fs1/object/display/bsb11372480_00001.html
https://reader.digitale-sammlungen.de/de/fs1/object/display/bsb10130959_00005.html
https://reader.digitale-sammlungen.de/de/fs1/object/display/bsb11333415_00007.html
https://reader.digitale-sammlungen.de/de/fs1/object/display/bsb10621184_00005.html
https://reader.digitale-sammlungen.de/de/fs1/object/display/bsb11023325_00005.html
https://reader.digitale-sammlungen.de/de/fs1/object/display/bsb11345758_00005.html
https://reader.digitale-sammlungen.de/de/fs1/object/display/bsb11248607_00005.html
https://reader.digitale-sammlungen.de/de/fs1/object/display/bsb11371789_00007.html
https://reader.digitale-sammlungen.de/de/fs1/object/display/bsb11371490_00003.html
https://reader.digitale-sammlungen.de/de/fs1/object/display/bsb10117092_00005.html
https://reader.digitale-sammlungen.de/de/fs1/object/display/bsb10459937_00005.html
https://reader.digitale-sammlungen.de/de/fs1/object/display/bsb10402921_00011.html (Goethe Briefe)
https://reader.digitale-sammlungen.de/de/fs1/object/display/bsb10763211_00003.html
https://reader.digitale-sammlungen.de/de/fs1/object/display/bsb11163254_00005.html
https://reader.digitale-sammlungen.de/de/fs1/object/display/bsb11249969_00005.html




Bücher: http://gutenberg.spiegel.de/buch/asien-und-australien-2443/12
August Wilhelm Grube
Roald Amundsen und Robert F. Scott erleben einen mörderischen Zweikampf in antarktischem Eis in "Wettlauf zum Pol"
Lou Andreas-Salomé und Rainer Maria Rilke schildern "Russische Impressionen
Sir Richard Francis Burton begibt sich inkognito und unter Lebensgefahr auf eine "Pilgerfahrt nach Medina und Mekka"
Charles Darwin wichtige Entdeckungen in der Südsee auf seiner "Reise auf der Beagle
Theodor Fontane berichtet, welche Kulturerfahrungen "Ein Sommer in London
Alexander von Humboldt erfährt auf seiner "Fahrt auf dem Orinoko
Harry Graf Kessler bereist "Amerika
Fridtjof Nansen kämpft sich "In Nacht und Eis"
Hermann Fürst von Pückler-Muskau ist zu Gast beim ägyptischen Vizekönig und gibt seine Eindrücke "Aus Mehemed Ali Reich
Ferdinand Freiherr von Richthofen besucht China, um "Am Gelben Fluß
Heinrich Schliemann ist in der heutigen Türkei "Auf der Suche nach Troja
Seefahrer Heinrich Zimmermann führt Tagebuch über "Die letzte Reise des Kapitän Cook


Amundsen/Scott - Wettlauf zum Pol, Andreas-Salomé/Rilke - Russische Impressionen, Burton - Pilgerfahrt nach Medina und Mekka, Darwin - Reise auf der Beagle, Fontane - Ein Sommer in London, Humboldt - Fahrt auf dem Orinoko, Kessler - Amerika, Nansen - In Nacht und Eis, Richthofen - Am Gelben Fluss, Schliemann - Auf der Suche nach Troja, Fürst Pückler-Muskau - Aus Mehemed Alis Reich, Zimmermann - Die letzte Reise des Kapitän Cook.


Historische Reiseberichte - Reiseabenteuer - Seefahrt. Konvolut aus 12 Bänden: 1. Heinrich Barth - Die große Reise. Forschungen und Abenteuer in Nord- und Zentralafrika 1849-1855, 54 Abbildungen davon 16 Farbtafeln / 2. Marco Polo - Von Venedig nach China , 1271-1292, neu herausgegeben und kommentiert von Theodor A. Knust. Mit 31 zeitgenössischen Darstellungen und einer Karte / 3. Sir Francis Drake - Piraten im Dienste der Quen 1567-1596. Mit 40 zeitgenössischen Darstellungen und Karten / 4. Hernan Cortes - Die Eroberung Mexicos, 1520-1524, Berichrte an Kaiser Karl V. Mit 28 zeitgenössischen Darstellungen und einer Karte. / 5. William Dampier - Freibeuter, 1683-1691, Tagebuch eines Weltumseglers und Piraten. Mit 16 Abbildungen, Karten, Faksimiles / 6. James Cook. Entdeckungsfahrten im Pacific, 1768-1779. Die Logbücher der Reise. Mit 24 zeitgenössischen Stichen und einer Karte / /. Christoph Columbus - Das Bordbuch von 1492 und andere Aufzeichnungen über Leben und Fahrten des Entdeckers


1.Band: Marco Polo, Von Venedig nach China 1271-1292

2.Band: Christoph Kolumbus, Das Bordbuch, 1492 3.Band: William Dampier, Freibeuter 1683-1691 4.Band: Henry M. Stanley, Die Entdeckung des Kongo 5.Band: Antonio Pigafetta, Magellans Weltumseglung 1519-1522 6.Band: Hernan Cortez, Die Eroberung Mexicos, 1520-1524 7.Band: William Bligh, Meuterei auf der Bounty, George Hamilton, Die Piratenjagd der Fregatte Pandora 1787-1792 8.Band: John Palliser, Vom Mississippi zu den Rocky Mountains 1847 9.Band: Sir Francis Drake, Pirat im Dienste der Queen, 1567-1596 10.Band: Heinrich Barth, Die große Reise, Forschung und Abenteuer in Nord und Zentralafrika, 1849- 1855 (OVP) 12.Band: Helmuth v.Moltke, Unter dem Halbmond, 1835-1839 13.Band: Gustav Nachtigall, Tibesti, Die Erstdurchquerung des Sudan 1869-1874 (OVP) 14.Band: Vivant Denon, Mit Napoleon in Ägypten, 1798-1799 15.Band: James Cook, Entdeckungsfahrten im Pacific, 1768-1779


Deutschlandreise - Historische Berichte von Otto Julius Bierbaum, Theodor Fontane, Georg Forster, Johann Wolfgang von Goethe, Heinrich Heine, Harry Graf Kessler, Michel de Montaigne, Germaine de Staël, Mark Twain


http://www.philolex.de/einfphil.htm

Vokabelliste[editar]

reihern
abnippeln
behufs
dengeln
in (die) Rente gehen
in (den) Ruin treiben ... usw.
lauter (z.B. lauter Lügner)

Liste[editar]

Konstruktion "will = Behauptung" z.B. Er will 3 Jahre in Berlin gelebt haben. Er will nichts gehört haben. Das will ich wohl meinen.


Theorie - Hypothese - wissenschafliches Arbeiten - Wissenschaftlichkeit
Dolmetschen - Übersetzen
das Deutsche Grundgesetz
Demokratie
Freiheit
Information - Wissen - Erkenntis
deutsches Steuerrecht
Steuerkarte, Einkommenssteuererklärung, Freistellungsauftrag, Vorsorgeaufwendung, Riesterrente; Rürupprente
deutsches Gesundheitssystem
amerikanisches Gesundheitssysstem
deutsches Recht
deutsches Verfassungsrecht
Völkerrecht
römisches Recht
Strafrecht
Vertragsrecht
VWL/BWL
Finanzen
Börse
Demokratie
Gerechtigkeit
Freiheit



Ostern
Freiwillige Feuerwehr
NSU
1968er
1848
Rote Armee Fraktion
Mehrwertsteuer
föderale Strukturen
Bundswehr
Zoll
Geheimdienste
BKA, LKA
Schwangerschaftsschutz, Beschäftigungsverbot
Überstunden, Mehrarbeit
Landeskunde
Östereich
Schweiz
Liechtenstein, Luxemburg, Südtirol, Belgien, Eslsaß
Saarland
Sudeten
Ostpreußen, Schlesien
Bundesländer
Heiliges Römisches Reich deutscher Nation
1492, 1789, 1939
Mauerfall
17. Juni 1953
2. Weltkrieg
1. Weltkrieg
DDR
Stasi
Minijobs
Steuererklrärung, Steuergruppe, Steuerkarte
Gewerbeschein
Selbständige
Versicherungen
Rundfunkgebühr
Widerrufsbelehrung, Internetkäufe
GKV, AOK, med. Behandlung,
Rentenarten
Wegeunfall, Arbeitsunfall
Durchgangsarzt
Gerichte
Sozialhilfe
Asylantrag
bekannte Politiker
große Koalition
Parteien
bekannte Künstller und Schriftsteller
bekannte Filem
bekannte klassische Musiker
Philosophen
bekannte Wissenschaftler
Sehenswürdigkeiten
Nordsee
deutsche Autos
TÜV, Kfz-Steuer, Kfz-Haftpflicht, Teilkasko
Führerschein
StVO, Verkehrsregeln
die 7 Weisen
DAX
deutsche DAX-Unternehmen
Ausweise und Pass für Deutsche
Aufenthaltsstatus
Schwarzarbeit, Stuerkarte
Verhaftung, Festnahme, Konsularhilfe, REchtshilfe vom Sozialamt
Vorladung bei Polizei, Verhör, Aussagepflicht, Vorladung vor Gericht
deutsche Speisen, Rezepte
Wohnungssuche, Kaution, Makler, Mietnomaden
Mietvertrag, Warmmiete, Kaltmiete, Meitsteigerung, Kaution, Renovierung
Schwarzfahren, Falschparken, Ladendiebstahl, Körperverletzung
Wetterbericht
Verkehrsmeldung
einzelne Städte, Regionen und Dialekte
deutsche Flughäfen und Fluglinien
Bahnfahren
Autobahn, Bundesstraße
Arbeitslosengeld
Lohnabrechnung
aktuelle bundesdeutsche Geschichte
bekannte Gechichtseeignisse.
Hiroschima
Attentat auf kennedy
Kuba-Krise
9/11
Palästinakonflikt
Korakrieg
Vietnamkrieg
U2-Abschuss
Entwicklung der Atombombe
Enigma - Turing - Blechley Park
ERforschungdes Weltraums - USA - Sowjetunion
Karl Marx
Keynsianismus
Julius Cäsar
Schlacht im Teutoburger Wald
Deutsches Reich 1871
spanischer Bürgerkrieg
unser Planetensystem
Lindenstraße
Karl May - seine Bücher
Der Trommler
Böll
Kästner - seine Bücher
Verfassungsschutz
Landesbank
Bundesbank
Europäische Zentralbank
Euro-Vertrag

Themen für Fortgeschrittene - 000 - Kurrent[editar]

Fraktur OCR
Commons:
Category:Die Hausfrau (Davidis)
Category:Frank Wedekind Gedichte
Category:Offenbach am Main in Wort und Bild
Category:Offenbach am Main Vergangenheit und Gegenwart
Category:De Briefe Meißner Hedrich
Category:De Gedichte von JMR Lenz
Category:Weib und Welt Dehmel
Category:Ich und die Welt
Category:De Die deutsche Heldensage (Grimm W.)
Category:Sebastian Brands Narrenschiff (Simrock)
Category:Die gesammten Naturwissenschaften ((((((480 Seiten))))))
Category:Joseph_Emanuel_Hilscher_-_Gedichte
Category:De Das Sprichwort als Kosmopolit (Düringsfeld)




OCR (NICHT Fraktur)
Category:Raum Zeit (Minkowski)
Category:Der Detektiv der Zukunft
Category:Geschmacksverirrungen im Kunstgewerbe



Kafka - Die Verwandlung
Kafka Das Urteil
Wikisource: Deutsche Literaturgeschichte in einer Stunde
Kafke: Beim Bau der chin. Mauer
Ringelnatz: Gedichte
Idealisten
Kinder- und Hausmärchen
Darwin: Die Entstehung der Arten
Kinder- und Hausmärechen Grimm I
Kinder- und Hausmärechen Grimm II


Manifest der Kommunistischen Partei
Entstehung der Arten
Engels. Die Menschwedung des Affen
Lenin: Was tun?


Ernst Haeckel http://www.zum.de/stueber/haeckel/weltraethsel/kapitel06.html

Themen für Fortgeschrittene - 00[editar]

Mathematik
Calculus Lehrbuch engl. CC 3.0
Calculus auf Commons als PDF
Single_Variable_Calculus.pdf
High_School_Calculus.pdf


"free textbooks": www.ck12.org/ (login mit google-Konto; auch Biologie Lehrbücher u.a.)
Aber nur NC (non commercial) und damit nicht auf Commons zu gelassen)


Gedichte:
Hölderlin


Romane: von de:w:Hans Fallada#Werke und Werkausgaben (im Projekt Gutenberg)
Kleiner Mann was nun. (de:w:Kleiner Mann – was nun?)
Wer einmal aus dem Blechnapf frisst.
de:w:Wolf unter Wölfen
de:w:Jeder stirbt für sich allein (Roman)
de:w:Der Trinker (Roman)
Ein Mann will nach oben.




Johann Winckelmann:
  • Gedanken über die Nachahmung der grieschichen Werke in der Malerei und Bildhauerkunst
  • Von der Grazie in den Werken der Kunst


Konfuzius

Themen für Fortgeschrittene - 0[editar]


  • Brauerei, Fleischerei, Bäckerei, Weberei, Brennerei, Färberei, Gießerei, Kaffeerösterei, Reederei, Käserei, Wäscherei
  • Karawanserei
Bücherei
  • Leserei; Kramerei
  • Jägerei; Juristerei
  • Abgötterei
  • Fischerei; Malerei, Lautmalerei
  • Angeberei
Aufgabe:
hexen - Hexerei
keterisch - Ketzerei
meutern - Meuterei
prahlen - Prahlerei
raufen - Rauferei
schießen - Schießerei
sich schinden - Schinderei
schlampern - Schlamperei
schlagen - Schlägerei
schwärmen - Schwärmerei
quälen - Quälerei
tricksen - Trickserei
zaubern - Zauberei
Kleinstaaterei
Länderei
Vielweiberei
Aufsichtsrat - Vorstand
Sisyphos

D:ividendenstripping

Kategorie:Finanzstrategie
Kategorie:Steuerrecht
Kategorie:Aktienmarkt
Liberalismus
Integration - Assimilation


---
de:w:Kategorie:Medienpsychologie
de:w:Feminismus
de:w:Filterblase Information bubble
de:w:There are known knowns Unbekannte Unbekannte
de:w:Kategorie:Verschwörungstheorie
de:w:Kulturrelativismus
---
de:w:Hanse

Themen für Fortgeschrittene - 1[editar]

Topos - de:w:Topos (Geisteswissenschaft)
Diskurs
Konstrukt
Narrativ (Erzählung)
Faust I (Einleitung; Osterspaziergang)
Schweif
Mähr
Prospekt
insofern - insoweit


Wahlsysteme
Präsidialsystem
Zweikammerparlament
Diktatur
offene Geselslchaft
Nation
Heimat
de:w:Eskalierendes Commitment (sunk cost fallacy; gutes Geld schlechtem hinterherwerfen) de:w:Soda-Brücke

Themen für Fortgeschrittene 2: Kiezdeutsch, Jugendsprache, Pidgin-Deutsch, Türkenslang, Kanak, Multiethnolekt, enklavischen Immigrantensprache[editar]

(Kein Deutschlernender sollte versuchen, die Jugendsprache zu “lernen”. Aber es gibt Ausdrücke, denen man vielleicht mal begegnet oder die einfach interessant sind. - Varietät einer Jugendspreche in einem stark multilingualen Kontext.)
(Im Kanackischen gibt es nur einen einzigen Artikel: „de”.)
Ich geh Kino.
Ich mach dich Messer.
Ich mach dich Opfer.
Was guckst du?
Was guckstu. Bin isch Kino, oder was?!
Weist du?
Is voll krass eh.
Alder, dem ist dem Problem, weisstu? (Im Kanakischen benutzt man besonders gern den Dativ.)
Raussu?” (Rauchst du?) (Fragewörter enden auf "tu" oder “su”)
Hastu Problem, oder was? (Fragewörter enden auf "tu" oder “su”)
Siehssu dem Tuss? (Siehst du die junge Frau dort?) (Jedes Substantiv ist männlich)
Dem Ampeln is grun, abern wenn rot is, fahr isch trotzdem druber, isch schwör, Alder!
Karren (Autos), Tussen (Frauen)
Eydu! Waslos ey?
Ich habe gestern ur geile BMW auf Straße gesehen. Ur geil ischör, voll gepimpt!
Ich Lidl, aber nix mehr Brot für Butterbrote. Ich dann Aldi, und so.
---
Hier, Alder, isch geh Schule, wie isch Bock hab, weisstu! Hab isch gekriegt aktunvierssisch blauem Briefem , aber scheiss mir egal , isch schwör! Meinem Lehrern kennt misch gar net, ohn scheiss. Aber scheiss mir egal, weisstu, wenn isch Bock hab geh isch Schule. Aber isch net Bock, Alder! Kumpeln von misch gehen manchmal Schule dem Pennern . Wenn isch Bock hab, weisstu, ruf isch an dem Handy, Alder! Bleib isch immer Sitzem, aber muss isch net arbeiten, weisstu wie isch mein? Weisstu, Handy is korreckt . Puff auch, Alder. Abern Schulen is scheissn! Ohn Scheiss, isch schwör dir !
---
Hänsel und Gretel auf Kanakisch
Murat und Aische gehen dursch Wald, auf Suche nach korrekte Feuerholz.
Aische fragt Murat: "Hast Du Kettensage, Murat?"
Murat: "Normal! Hab isch in meine Tasche, oder was!?"
Auf der Suche nach korrekte Baum, verirrten sie sisch krass in de Wald.
Murat: "Ey scheissse, oder was!? Hast du konkrete Plan, wo wir sind, oder was!?"
Aische: "Ne scheissse, aber isch riesche Dönerbude!"
Murat: "Ja faaaatt!"
Aische: "Normal, da vorn an den Ecke!"
So fanden schliesslich dursch Aisches korrekte siebte Döner-Such-Sinn den Dönerbude. Sie probierten von jede Döner.
Plotzlich kamm voll den krasse Frau und fragt: "Was geht, warum beisst ihr in meine Haus?"
Als Strafe sperrte den Hexe Murat in krass stabilen Käfig.
Zu Aische sagte sie: "Du Frau, du kochen fur misch! und verkaufen die Döner an den Theke."
Murat wurde gemastet bis korrekt fett fur Essen.
Doch ein Tag hatte Aische einen fixe Idee. Sie fragte:
"Wie geht den mit den Dönerbrotofen?"
Hexe: “Was geht? Bist du scheissse im Kopf, oder was?”
Aische: “Normal, isch hab kein Plan, zeigen mal, wie geht!”
Hexe: “Machen das! Komm her und mach den Augen auf!”
Aische: “Korrreckt!”
Den Hexe buckte sisch, um den Dönerofen anzuschmeissen. In den Augenblick
Aische kickte mit korrekten Kick-Box-Kick in die fette Arsch.
Den Hexe sagte: “AAAhh, scheissse, was geht? Isch fall direkt in die
Scheisendreckofen. Oder was! Aah isch hab krasse Schmerzen!”
Aische freute sisch und sagte:
“Korrekt, den Alte ist konkret Tod!”
Murat: “Ey, Aische, krasse Idee! Hol misch aus die scheisss Kafig, Alde!”
Aische: “Normal, oder was!?”
---
fett - viel, stark, sehr gut
krass - sehr gut, toll
korreckt - gut, richtig
peilen - verstehen
pervers - extremst
verchecken - verkaufen
volltexten - auf jemanden einreden
---
Was geht ab? Wie geht's?
Ich hol mein Brudhern Jetzt pass mal auf!
Mein Handy is krassern wie deim Mein Mobiltelefon, ist teurer als deines!
---
Morgen ich gehe Arbeitsamt.
Der Zug fährt Hamburg.
Hast du U-Bahn? - Nee, ich hab Fahrrad.
wir sind imma bei haus der jugend da ... da gibs so club imma bei
kommst du nach meine Freund
isch schwöare
Bissu schwul oda was?
Was hast du für Problem?! Bissu Nazi oda was?
Wirklisch? Isch schwöare. Bissu fett oda was. Isch schwöare
Willst du Problem oder was? Soll ich meine Freunde holen oder was, isch schwöare.
Herst, morgen habe isch Fight mit Hussan, diese Aschloch. Kommstdo auch dorthin anschaun
Ey, ich weiß wo dein Haus tut wohnen, jah!
Ey alda man, geh dein weg!!
Ey alda isch f*** disch un deine muddaaa alda!
Ey alda isch mach disch Krankehaus!
Ich war Schule anmelden.(Zu Deutsch so viel wie: "Ich war auf der Schule,um mich dort anzumelden.")
Ich geh Türkei.
Isch machen disch Kartoffelpuffa!
Hassu Brohblem? Guk net, sons hol isch meine Brüda!
Isch geb disch gleich Schlüssel.
Ainmal Döna bitte. - Mit Alles? - Alle, außer ohne Schaf.
Ainmal Swei Viertel Hahn mit 3 mal kleine Salat.
Ainmal Döna. - Mit alles? - Mit ohne Swibel, mild. - Sum mithämen oda ainpaken? - Hia esen und ain ayran.
(Ey) weiss' u... (Weißt du... / Wissen Sie...)
„Ey, Alde! Isch will konkret dem Brot da!“ (Wären Sie bitte so freundlich, mir dieses Brot zu geben? Vielen Dank!)
„Alder! Isch find‘ de Cafe Latte ja voll krass, weiss‘ u! Nehm isch sofort konkret großes Glas, aber schnell, kla‘? Sonst kriegs‘ du rischtisch feste auf de Fresse!“ (Ich bin von Ihrem Cafe Latte ja total begeistert! Würden Sie mir umgehend einen zubereiten? Das wäre total nett von Ihnen!)
---
Folgender Fall ereignete sich 2002 in Wanne-Eickel: Ein türkischer Immigrant wurde von der Agentur für Arbeit genötigt, für die Stadtwerke Stromzähler abzulesen, da man meinte, er brauche keine großen Deutschkenntnisse, um sich die Zählerstände zu notieren.
Unser Mann - wir nennen ihn Murat - klingelte also an einer Tür, um im gebrochenen Kanackisch nach dem Stromzähler zu fragen. Eine junge Blondine öffnete ihm die Tür im knappen Outfit.
Murat: „Ey Tuss, hab isch konkret ein Frage! Wieviel Nummern du haben gemacht bei Licht?”
Blondine (schockiert): „Ähm... wie bitte???”
Murat (wiederholt etwas ungeduldig): „Wieviel Nummern du haben gemacht bei Licht???”
Die Blondine macht große Augen, dreht sich halb um in ihre Wohnung und ruft: „Sascha, kommst du bitte mal? Hier steht so ein Türke an der Tür und macht mich blöde an!”
Sascha ist sofort zur Stelle. Die Tür wird ruckartig noch ein Stück weiter aufgerissen und im Türrahmen erscheint ein unbeschreiblich muskulöser, überall tätowierter Schrank von einem Mann. Selbst Vin Diesel hätte jetzt das Weite gesucht. Sascha schaut den Murat mit einem Blick an, von dem sogar gestandene Männer Albträume bekommen würden.
Sascha: „Watt höre ich da? Watt willst du von meiner Freundin, hä???”
Murat (sichtlich eingeschüchtert): „Wieviel Nummern du haben gemacht bei Licht?”
Sascha packt den armen Murat am Kragen und hebt ihn mühelos rund zwanzig Zentimeter über den Boden. Sein Gesicht kommt ganz nah an das von Murat.
Sascha: „Wenn du dich nicht auf der Stelle verpisst, fliegen hier Körperteile durch den Hausflur, ist das klar???”
Murat (den Tränen nahe): „Alder, wenn du mir nicht sagen, wieviel Nummern du gemacht bei Licht, ich dir schneiden Strippe ab und deine Tuss muss nehmen Kerze!”
Murat ist in dieser dramatischen Situation ein Paradebeispiel dafür, wie schnell kanackisch sprechende Mitbürger missverstanden werden können. Szenen wie diese könnten vermieden werden, wenn auch deutschsprachige Einwohner sich die Mühe machen würden, zumindest die Grundzüge der kanackischen Sprache zu erlernen.
---
Türke bei Führerscheinkontrolle
youtube


Deutschkurs für Türken (Anke Engelke; Ladykracher)
[Anke engeldke Ladykracher Deutschuntericht youtube]


Dolmetscher Hakan (Kaya Yanar; Was guckst du?!)
youtube


Yildrim fährt Bus (Kaya Yanar; Was guckst du?!)
youtube
Fahrschule (Kaya Yanar; Was guckst du?!)
youtube
Telefonstreich (Achmed)
Stromausfall



Achmed Telefonzelle eingesperrt
youtube


Hallo Mein Name Ahmed -Kabel guck raus aus Wand
youtube


Achmed Deutsche Bahn Autozug
youtube



Telefonscherz - Achmed ruft Reisebüro an
youtube


Achmed Autobahn ADAC
youtube


---
iç instala'tœr
dɛs gu:t
---
du: 'sprɛçən dɔktɔr
wa'rʊm du: niks 'sa:gən mi:ə?
---
'ɔytə 'alɛs 'saisɛ
'ɔytə fi'laiç 'alɛ kɔ'lɛga fɔə
---
a'lainə ka: niks 'ma:kən
dɛs pa'pi:a iʃ alɛs niks fə'ʃtɛn
---
iʃ 'li:bə nɛt sɔ fi:l b'tri:bə 'wɛksəle
'mainə ʃɛf fʊm 'mainə bə'tr:p hat mi:ə ke'sa: ke:ʃ tu: nɛt in dɔytʃlant?
---
mia 'miəsɛ ʊnge'fɛ hʊndɛr'sipsi 'odɛ 'swaihʊndɛ 'kartɛ 'jɛdən ta:
iç wais niç ɔb si ʃafɛ
---
(SOLL ??? normale Deutschtexte in IPA umformen und lesen lassen)

Themen für Fortgeschrittene 3 - Günther der Treckerfahrer - Grünkohltour[editar]

youtube
Vereine1
youtube
Schützenfest
youtube


Treckertreffen
youtube
nachn Treckertreffen
youtube
Schlepperpost
youtube
e-bay
youtube


Themen für Fortgeschrittene 4 - youtube - Dialekte[editar]

StandUpMigranten
youtube


deutsche Mundarten
Wetterbericht in allen Mundarten
youtube


Die 30 beliebtesten Dialekte
youtube


Sächsisch
So eine Scheiße mit der Scheiße hier (Telefonscherz)
youtube
Hessisch
Bodo Bach Sextoys
youtube
Hessisch
Bodo Bach blickt hinter die Burka
youtube
Bayrisch
Der Plasterer
youtube
Bayrisch
Bayrische Mütter
youtube
Berlinerisch
Berliner Schnauze (1)
[youtube


Berlinerisch
Berliner Schnauze (2)
youtube
Norddeutsch
Frühstück bei Steffanie
youtube
Schwäbisch
Tagesschau auf Schwäbisch
youtube


Schwäbisch
Harald Schmidt - Schwäbisch
youtube


Wienerisch
Der Wiener
youtube
Wienerisch
Der Mundl-Bua: Sein Schmäh is ned deppert
youtube


Schweizer
Emil Steinberger - Compilation (1)
youtube
Schweizer
Emil Steinberger - Compilation (2)
https://www.youtube.com/watch?v=1amCjqEOliQ youtube]
Schweizer
Marco Rima- Im Militär Part 1
youtube
Schweizer
Uhu und Hai
youtube

Themen für Fortgeschrittene 5 - Fragen und Themen für Fortgeschrittene[editar]

Totschlagargument
Aprilscherze: ...


Was ist ein "Deutschsprechgebot".
Was ist ein "Migrationshintergrund".
Redewendungen verwenden: hier extrahieren - viele sarkastische Blogs


Unwort des Jahres
Wort des Jahres
AUFGABEN für Fortgeschrittene (1 Stunde Vorbereitungszeit)
Erklären Sie die folgenden Unterschiede ganz einfach (z.B. für ein 7-jähriges Kind)
Erklären Sie beide Begriffe! Was sind die Gemeinsamkeiten? Was sind die Unterschiede? Bringen Sie Beispiele! Eine Übersetzung alleine genügt nicht.
Erklären Sie den Unterschied zwischen Wartung und Instandhaltung!
Erklären Sie den Unterschied zwischen Mord, Totschlag und fahrlässiger Tötung!
Erklären Sie den Unterschied zwischen Sachkunde und Fachkunde!
Erklären Sie den Unterschied zwischen einer Rohrzange und einer Wasserpumpenzange!
Erklären Sie den Unterschied zwischen einer Kaffeefahrt, einer Butterfahrt und einer Weinfahrt!
Erklären Sie den Unterschied zwischen Sex und Fahrradfahren!
Erklären Sie den Unterschied zwischen einer Muschel und einer Schnecke!
Erklären Sie den Unterschied zwischen einem Tintenfisch und einem Kraken!
Erklären Sie den Unterschied zwischen Eigentum und Besitz! (am Beispiel eines Hauskaufs; am Beispiel eines Brotkaufs)
Erklären Sie den Unterschied zwischen Kaufhaus und Warenhaus!
Erklären Sie den Unterschied zwischen Nomen und Sustantiv!
Erklären Sie den Unterschied zwischen Kleber, Leim und Zement!
Erklären Sie den Unterschied zwischen Schrankwand und Wandschrank!
Erklären Sie den Unterschied zwischen Worte und Wörter!
Erklären Sie den Unterschied zwischen Mine und Miene!
Erklären Sie den Unterschied zwischen Hochwasser und Tiefwasser!
Erklären Sie den Unterschied zwischen Stockwerk, Etage und Geschoss!
Erklären Sie den Unterschied zwischen einem Pfarrer und einem Prieser!
Erklären Sie den Unterschied zwischen einem Minister und einem Staatssekretär!
Erklären Sie den Unterschied zwischen Land und Staat!
Erklären Sie den Unterschied zwischen Erde und Welt!
Erklären Sie den Unterschied zwischen Kernobst und Steinobst!
Erklären Sie den Unterschied zwischen dämpfen und dünsten!
Erklären Sie den Unterschied zwischen braten, frittieren, schmoren und backen!
Erklären Sie den Unterschied zwischen Treibjagd und Hetzjagd!
Erklären Sie den Unterschied zwischen Hülsenfrüchten und Schalenfrüchenten!
Erklären Sie den Unterschied zwischen Zwieback und Knäckebrot!
Erklären Sie den Unterschied zwischen Einhufern und Paarhufern!
Erklären Sie den Unterschied zwischen Passgang und Kreuzgang!
Erklären Sie den Unterschied zwischen Trab und Galopp!
Erklären Sie den Unterschied zwischen Mütze und Hut!
Erklären Sie den Unterschied zwischen Kanne und Krug!
Erklären Sie den Unterschied zwischen Bett und Liege!
Erklären Sie den Unterschied zwischen Stuhl, Sessel und Hocker!
Erklären Sie den Unterschied zwischen Astronaut und Kosmonaut!
Erklären Sie den Unterschied zwischen einem Maultier und einem Maulesel!
Erklären Sie den Unterschied zwischen einem Dromedar und einem Trampeltier!
Erklären Sie den Unterschied zwischen einem Russen und einem Russländer!
Erklären Sie den Unterschied zwischen Hausmusik und einem Musikhaus!
Erklären Sie den Unterschied zwischen Weißem Rauschen und Rotem Rauschen.
Erklären Sie den Unterschied zwischen Ostern und Pfingsten!
Erklären Sie den Unterschied zwischen einem Dieselmotor und einem Ottomotor!
Erklären Sie den Unterschied zwischen einer Trommelbremse und einer Scheibenbremse!
Erklären Sie den Unterschied zwischen dem Fegefeuer und der Hölle!
Erklären Sie den Unterschied zwischen einer Wechselschaltung und einer Kreuzschaltung!
Erklären Sie den Unterschied zwischen Blutserum und Blutplasma!
Erklären Sie den Unterschied zwischen einem Weißbuch, einem Schwarzbuch und einem Rotbuch!
Erklären Sie den Unterschied zwischen einem Grafen und einem Fürsten!
Erklären Sie den Unterschied zwischen einem Grafen und einem Fürsten!
Erklären Sie den Unterschied zwischen der ERststimme und der zeitstimme bei der Wahl zum Deutschen Bundestag!
Erklären Sie den Unterschied zwischen dem britsichen Unterhaus und Oberhaus!
Erklären Sie den Unterschied zwischen einem Hellseher und einem Schwarzseher!
Erklären Sie den Unterschied zwischen Tiefenschärfe und Schärfentiefe!
Erklären Sie den Unterschied zwischen einer Rohrzange und einer Wasserpumpenzange!
Erklären Sie den Unterschied zwischen einem Ringschlüssel und einem Maulschlüssel!
Erklären Sie die Abseitsregel beim Fußball!
Erklären Sie die Regeln des Schachspiels!
Erklären Sie ein Kartenspiel!
Erklären Sie das Roulettspiel!
Erklären Sie die Regeln bei "Mensch Ärger Dich nicht"!
Erzählen Sie etwas über Napoleon!
---
Welche Sicherheitsmerkmale haben die Euroscheine?
Wie entsteht Ebbe und Flut?
Wie entstehen die Modphasen?
Wie entsteht eine Sonnenfinsternis?
Wie entsteht macht man Churros?
---
Wie funktioniert ein Kühlschrank?
Wie funktioniert die Gewaltenteilung?
Wie funktioniert eine Turbine?
Wie funktioniert ein Verbrennungsmotor?
Wie funktioniert ein Otto-Motor?
Wie funktioniert ein Dieselmotor?
Wie funktioniert ein Zweitaktmotor?
Wie funktioniert ein Viertaktmotor?
Wie funktioniert ein Zweitaktmotor?
Wie funktioniert ein Fahrraddyname?
Wie funktioniert eine Gangschaltung?
Wie funktioniert die Evolution?
Wie funktioniert ein Trafo?
Wie funktioniert ein Transistor?
Wie funktioniert eine Wechselschaltung?
Wie funktioniert ein Atomkraftwerk?
Wie funktioniert eine Atombombe?
Wie funktioniert die Bundestagswahl?
Wie wird der Bundesrat gewählt?
Wie wird ein Schwein geschlachtet?
---
Wovon handelt "Don Quichote"?
Welchen Film haben Sie kürzlich gesehn? Wovon handelt er?
Welche Obektive nimmt man wofür?
Warum können Menschen nicht fliegen?
Worauf muss man bei einem Mietvertrag achten?
Worauf muss man bei der Finanzierung eines Hauskaufes achten?
---
Wie ist ein Glühbirne gebaut?
Wie werden Klöße gemacht?
Wie werden Rouladen gekocht?
Wie macht man Wiener Schnitzel?
Wie macht man hässliche Kinder? Das Weißt du nict? Na, dann frag mal deine Eltern.
Wie wird ein Haus gebaut?
---
Was kann man alles am Fotoapparat einstellen?
Was haben eine Schwalbe und ein Fallrückzieher gemeinsam?
Was ist der Unterschied zwischen einer Redewendung, einer Redensart, einem Sprichwort und einem geflügelten Wort?



de:w:Pferdefuß
de:w:Kategorie:Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung
de:w:Kategorie:Rechnungswesen
de:w:Kategorie:Umweltökonomik
de:w:Kategorie:Ökonometrie
de:w:Kategorie:Marktforschung
de:w:Kategorie:Erhebungsmethode
de:w:Kategorie:Marktpsychologie
de:w:Kategorie:Marketing


de:w:Friedrich I. (HRR) - Barbarossa
de:w:Nibelungenlied
de:w:Faust. Eine Tragödie.

Themen für Fortgeschrittene 8 - Wikisource[editar]

Kaffka - KLEINE ERZÄHLUNGEN - Ein Landarzt
Kafka - Elf Söhne - mit Audio (sehr lang)
Kategorie:Erzählung
Bildbeschreibung - Der Zahnbrecher
Kategorie:Stahlstich-Sammlung der vorzüglichsten Gemälde der Dresdener Gallerie
Bildbeschreibung - Bauernhochzeit






Themen für Fortgeschrittene 7 - Videos[editar]

Vergleich deutsche und polnische Handwerker
youtube
Telefonstreich
Buchstaben verwechselt
youtube


Telefonstreich
Buchstaben verwechselt
youtube


Themen für Fortgeschrittene 8 - Reimdoppelung[editar]

Urur…großmutter, vorvorvor…gestern.
In der Kindersprache sind solche Lallwörter häufiger anzutreffen: Papa, Mama, Wauwau.
Reduplikationswörter sind oft aus fremden Sprachen eingebürgert: Bonbon; Tamtam.
Po-Po
doppelt gemoppelt
bittebitte
klein-klein
Bei der Reduplikation mit Ablaut findet im Deutschen meist ein Wechsel von i zu a statt: Singsang, Wirrwarr, zickzack, ritsch-ratsch, schnipp-schnapp, tick-tack.
Triplikation: rirarutsch, Pipapo
"mit allem Pipapo" = „mit allem, was dazugehört“ = „mit allem Drum und Dran“
Es gibt ein Festessen mit allem Pipapo.
Pipapo ist der Name einer Nebenperson in der komischen Oper Turlututu, empereur de l’île verte („Turlututu, Kaiser der grünen Insel“) von Beffroy de Reigny, die am 3. und 5. Juli 1797 im Pariser Théâtre de la Cité zwei Aufführungen erlebte. Der Name soll in diesem Stück, ebenso wie der der Hauptperson und einiger anderer Charaktere, zugleich die Klangwelt der Kindersprache wie auch den exotischen Charakter des märchenhaften Schauplatzes evozieren.
Schnickschnack (kleinere unnötige Dinge)
Schnickschnack - (Bagatelle, Blech, Blödsinn, Firlefanz, Humbug, Käse, Kikifax, Kinkerlitzchen)
Warum nimmst du schon wieder so viel Schnickschnack mit?
Sie sieht nicht gerade wie eine Kirche aus: ein schlichtes weißes, kastenähnliches Gebäude ohne Kreuz und üblichen Schnickschnack.
ohne Schnickschnack - mit allem Pipapo
rirarutsch (rutschen)
Ri-Ra-Rutsch, wir fahren mit der Kutsch. Wir fahren über Stock und Stein. Da bricht das Pferdchen sich ein Bein ! Ri-ra-rutsch ! Es ist nichts mit der Kutsch!
Kuddelmuddel (lautmalerisch für allgemeines Durcheinander oder Wirrwarr)
Wirrwarr (Chaos)
Tohuwabohu (Chaos)
Multikulti (Kurzwort zu multikulturell; von mehreren unterschiedlichen Kulturen geprägt)
Multikultigesellschaft
Schickimicki (Kreis von Personen, die im Bereich der Mode und allgemein im öffentlichen Leben als tonangebende Vorbilder gelten und hier eine maßgebliche Rolle spielen; auch adjektivisch und für einzelne Angehörige der „Schickeria“ verwendet; ausgehend vom Adjektiv schick)
Die Zugehörigkeit zur Schickeria wird daran bemessen, ob man zu szenetypischen Partys geladen wird, die von Medien wahrgenommen werden.
Die Münchener Schickeria brachte es zu enormer Bekanntheit.
Techtelmechtel (eine mehr oder weniger heimliche Liebschaft zu verstehen)
Techtelmechtel - Eine sexuelle, meist unerlaubte und heimliche Beziehung zweier Personen. Techtelmechtel werden meist nicht ernst genommen, sind selten sehr leidenschaftlich und existieren eigentlich nur zum Spaß.
Techtelmechtel - ein Flirt
Hast du etwa ein Techtelmechtel mit deinem Augenarzt?
Tamtam (großes Aufsehen, viel Getöse um eine unbedeutende Sache)
Macht nicht so viel Tamtam um diese Kleinigkeit.
Der mit viel Tamtam angekündigte Neuanfang entpuppte sich als Luftnummer.
mit viel Tamtam
Tamtam um etwas machen
Brimborium (für Nebenumstände, Überflüssiges, unnützer Aufwand, Getue, Belanglosigkeit) (Brimborium frz. = Lappalie)
Das ganze Brimborium war ihm zuwider. Ekelhaftes Affentheater, dachte er.
ein großes Brimborium um etwas machen - etwas Unnützes, Unpassendes, Unnützes mit großen Worten, Mimik und Gestik hervorheben
Kinkerlitzchen (ein Produkt oder eine Sache, die als albern, nichtig, unnötig oder sogar unsinnig abgewertet werden soll; ein einzelnes Merkmal [z. B. einer Software] kann ebenfalls unter diese Kategorisierung fallen)
Kinkerlitzchen - Nichtigkeiten; Flitterkram
Kinkerlitzchen - (Albernheiten und verrückten Gedanken, die jemand im Kopf hat)
Kinkerlitzchen - (Auch durchaus nötige Kleinigkeiten, die kostenmäßig jedoch [auch in ihrer Summe] nicht ins Gewicht fallen, werden als Kinkerlitzchen abgetan, um sich auf das Wesentliche zu konzentrieren.)
Firlefanz (ein albernes Gehabe oder auch unnötige Dinge; abwertend: Tand, wertloser [modischer] Kram, aber auch Albernheit, Torheit, Kinderei. Firlefanz steht auch als Synonym für bedeutungslose, unerhebliche Information und überflüssige Ausschmückung.)
Pillepalle (eine Kleinigkeit, etwas Unbedeutendes)
Ach, das ist Pillepalle. Da wurden jetzt ein paar Dinge gestrichen.
Kinkerlitzchen (Unwichtiges, Bagatellen, Belanglosigkeiten, Geringfügigkeiten, Kleinigkeiten, Lappalien, Nebensächlichkeiten) = Pillepalle (eine Kleinigkeit, etwas Unbedeutendes)
Mit Kinkerlitzchen geben wir uns nicht ab.
Larifari (sinnloses Geschwätz; La, re, fa bezeichnet hier die Töne a, d und f)
Larifiari - (übertriebener Unsinn oder weitgehend sinnloses Gerede)
Larifari - (Zustände der Unentschiedenheit, Halbherzigkeit oder Unernsthaftigkeit)
Larifari = Wischiwaschi, Kokolores, Humbug, Firlefanz, Kladderadatsch oder Mumpitz
Wischiwaschi (wirres Gerede, dessen Sinn dem Zuhörer nicht deutlich wird; wird auch für Dinge verwendet, die als ungenau oder oberflächlich erscheinen)
Wisch (= Schriftstück)
Kokolores (Unsinn, Widersinn = ein von Sinn und Logik gelöster oder grob falscher Sachverhalt)
Humbug (etwas Unglaubwürdiges, Törichtes)
Humbug reden
völliger Humbug
Kladderadatsch (grobes, heilloses Durcheinander; Chaos, Durcheinander)
Mumpitz (Unsinn - abwertend; Unsinn, den man nicht zu beachten braucht)
Obwohl die Kamelopedia und die Stupidedia der reine Mumpitz zu sein scheinen, verbirgt sich hinter so manchem Artikel doch Humor in Reinkultur.
Hier steht in den Zeitungen, der Aufschwung in Deutschland ist gefährdet. Das ist totaler Mumpitz
Trara (abwertend: großes Aufsehen, Lärm, Umstände; Hornsignal)
Um diesen Film wurde viel Trara gemacht.
Tatütata (Martinshorn)
Der Ton "tatütata" wird bei Einsatzfahrten mit dem Blaulicht kombiniert.
Österreich: Polizei (Tatüü-Tatütatütatüü), Rettung (Tüütaa Tüütaa) und Feuerwehr (Tatüü Tatüü)

Fortgeschrittene 9 - Gedichte - Heinich Heine[editar]

Fortgeschrittene 10 - Komparativ[editar]

Wikipedia-Artikel lesen Komparation
Wikipedia-Artikel lesen Aktionsart
Wikipedia-Artikel lesen Aspekt
Wikipedia-Artikel lesen Perfekt im Deutschen
Wikipedia-Artikel lesen Plusquamperfekt

Fortgeschrittene 10 - DDR Kindersendungen und Kinderfiguren[editar]

Bummi
Pitiplatsch
Schnatterinchen
Sandmann
Meister Nadelöhr
Herr Fuchs, Frau Elster

Fortgeschrittene 11 - Regionen in Deutschland[editar]

Fortgeschrittene

deutsche Regionen - Schwaben Sauerland Emsland AltesLand Cuxland Elbmarsch Leinebergland LüneburgerHeide Mittelweserregion Ostfriesland SchaumburgerLand Teufelsmoor Weserbergland Wesermarsch Rheinland Algäu Baden Breisgau Franken Hochrhein SchwäbischeAlb ???

de:Kategorie:Region in Deutschland

Fortgeschrittene 12 - Martin Heidegger[editar]

Sein und Zeit (Erläuterungen - in Wikibooks)

weitere Themen: Philosophie


Fortgeschrittene 13 - Themen[editar]

Babyklappe
Gleichberechtigung
Rechte de Kinder
Emergenz
Evolution
Außerirdisches Leben
Künstliche Intelligenz
---
defektive Verben - Verb, das nicht alle (theoretisch möglichen) Flexionsformen annehmen kann, dessen Flexionsformen also unvollständig sind (zum Beispiel: sich ereignen, gelingen, geschehen, regnen, stattfinden, weihnachten, wetterleuchten)
de:w:Defektivum
de:w:Singularetantum
de:w:Pluraletantum
de:w:Kollektivsingular


  1. Staatsquote
  2. Konfuzius
  3. Volksabstimmung
  4. Plebiszitäre Demokratie
  5. Nudging
  6. Ausnahmezustand
  7. Notstand
  8. Umweltbewegung
  9. Endlager
  10. Despotie
  11. Hazel Brugger - Schweizer Deutsch - SRF auf youtube HB bei Schawinski
  12. Epistemologie
  13. Demokratie
  14. Monarchie
  15. Aristokratie
  16. Oligarchie
  17. Tyrannei
  18. Ochlokratie
  19. Staatsverschuldung
  20. Inflation
  21. Verstaatlichung
  22. Souverän
  23. Leviathan
  24. Wohlfahrtsstaat - Sozialstaat
  25. Sozial Marktwirtschaft
  26. Staatsinsolvenz
  27. Euro
  28. Eurobonds
  29. Subventionen
  30. Einlagensicherung
  31. Außenhandelsüberschuss
  32. Sozialdemokratie
  33. Neoliberalismus
  34. Vermögenssteuer
  35. Sektsteuer
  36. Witwenrente
  37. Staatsverschuldung
  38. Technokratie
  39. Sozialismus
  40. St. Simon
  41. Kommunismus
  42. Planwirtschaft
  43. Nepotismus
  44. Bilanz
  45. Doppelte Buchführung
  46. Kategorie: Haushaltsrecht
  47. Kameralistik
  48. Konfuzianismus
  49. Budhismus
  50. Handschar Division

Fortgeschrittene 14 - Babelunfall[editar]

Aufgabe: einen leichten Text (engl. Kinderlexikon; Klexikon deutsch) oder simple english nehemn und ins Deutsche maschinenübersetzen. Dieser "Fehlertext" soll korrigiert werden.

Noch schwerer wird es, wenn diese Quellsprache spanisch, französisch, russisch, arabisch, häbräisch, chinesisch oder japanisch ist.

Auch Dreiecksübersetzungen (deutsch-russisch-englisch-deutsch); (rumänisch-norwegisch-deutsch) sind schwierig.

Lange Kettenübersetzungen (deutsch-russisch-isländisch-hinid-häbräisch-deutsch)

Am sichersten sind Übersetzungen der UNO-Hauptsprachen und der "großen Sprachen": deutsch, englisch, französisch, russisch, arabisch;;;; chinesisch, portugiesisch


Beispiel: Fehlertext
Delaware ist ein Staat im Nordosten Großstadt-Region und der nordöstlichen Region der Vereinigten Staaten befindet. Es wird auf den Süden und Westen von Maryland grenzt im Nordosten von New Jersey, und im Norden von Pennsylvania. Der Staat hat seinen Namen von Thomas West, 3. Baron De La Warr, einem englischen Edelmann und ersten Kolonialgouverneur von Virginia, nach dem, was heute als Cape Henlopen ursprünglich genannt wurde.
---
Delaware ist im nordöstlichen Teil der Delmarva Halbinsel und ist die zweitkleinste der sechste wenigsten bevölkerten, aber der sechste am dichtesten der 50 Vereinigten Staaten. Delaware ist in drei Landkreise, die niedrigste Zahl der Landkreise von jedem Staat aufgeteilt. Von Norden nach Süden, die drei Landkreise New Castle, Kent und Sussex. Während die südlichen zwei Grafschaften historisch überwiegend landwirtschaftlich gewesen, hat New Castle County wurde mehr industrialisiert.
---
Vor der Küste wurde von den Europäern im 16. Jahrhundert erforscht wurde Delaware von einigen Gruppen der amerikanischen Indianer, darunter die Lenape im Norden und Nanticoke im Süden bewohnt. Es wurde ursprünglich von niederländischen Händler bei Zwaanendael besiedelt, in der Nähe der heutigen Stadt Lewes, Delaware im Jahre 1631 war eine der 13 Kolonien, die an der amerikanischen Revolution und am 7. Dezember 1787 wurde der erste Staat, der die Verfassung der Vereinigten ratifizieren Staaten und wird damit als der erste Zustand bekannt.


Lösung: Delaware (aus der engl. Wikipedia)
Delaware is a state located in the Northeast megalopolis region and the Northeastern region of the United States. It is bordered to the south and west by Maryland, to the northeast by New Jersey, and to the north by Pennsylvania. The state takes its name from Thomas West, 3rd Baron De La Warr, an English nobleman and Virginia's first colonial governor, after whom what is now called Cape Henlopen was originally named.
---
Delaware is in the northeastern portion of the Delmarva Peninsula and is the second smallest, the sixth least populous, but the sixth most densely populated of the 50 United States. Delaware is divided into three counties, the lowest number of counties of any state. From north to south, the three counties are New Castle, Kent, and Sussex. While the southern two counties have historically been predominantly agricultural, New Castle County has been more industrialized.
---
Before its coastline was explored by Europeans in the 16th century, Delaware was inhabited by several groups of American Indians, including the Lenape in the north and Nanticoke in the south. It was initially colonized by Dutch traders at Zwaanendael, near the present town of Lewes, in 1631. Delaware was one of the 13 colonies participating in the American Revolution and on December 7, 1787, became the first state to ratify the Constitution of the United States, thereby becoming known as The First State.


Fortgeschrittene 15 - Fachsprache[editar]

  • Jüdische Wörter im Deutschen: Liste deutscher Wörter aus dem Hebräischen und Jiddischen
    • ausgekocht - raffiniert, klug
    • Bammel
    • betucht - wohlhabend (entgegen dem Sprachgefühl nicht von Tuch abgeleitet)
    • blau (~ sein, machen) - betrunken, faul, nichts leistend
    • Chuzpe - Frechheit, Dreistigkeit
    • dufte - über die Gaunersprache ins Berlinische
    • einseifen - Die ursprüngliche Bedeutung z. B. in „einseifen beim Rasieren“. Die übertragene Bedeutung „betrügen, jdm. etw. einreden“
    • flöten gehen -
    • Ganove -
    • geschlaucht - erschöpft
    • großkotzig - prahlerisch
    • Hals- und Beinbruch - Hals- und Beinbruch ist eine Verballhornung und stammt aus dem hebräischen hazlacha uwracha (= „Erfolg und Segen“). Dieser Glückwunsch wurde von Juden beim Abschluss eines Geschäfts in der jiddischen Form hazloche und broche ausgesprochen und von deutschsprachigen Zuhörern als Hals- und Beinbruch verstanden.
    • Hechtsuppe - „Es zieht wie Hechtsuppe“ kommt möglicherweise aus dem jiddischen hech supha und bedeutet „starker Wind“. Allerdings ist diese Etymologie unglaubwürdig.
    • Ische - umgangssprachlich; aus der Sicht eines Jungen, eines jungen Mannes: Mädchen, junge Frau
    • Kaff - Das im Deutschen in manchen Regionen gebräuchliche Wort für „unbedeutendes, kleines Dorf, in dem nichts los ist“
    • Kassiber - Brief, Geschriebenes
    • kess - "frech", "schneidig", "flott", nach der jidd. Aussprache des Buchstabens Chet, der für Weisheit (Chochma) steht
    • Kies - Kies im Sinne von Geld geht auf das Wort kis (= „Geldbeutel“) zurück.
    • Kluft - Kleidung
    • koscher - koscher bedeutet ursprünglich „tauglich, gesund“ (im modernen Hebräisch bedeutet „cheder kosher“ Fitnessraum). Mit Koscher bezeichnen die Juden Speisen, die nach der Tora erlaubt sind.
    • kotzen
    • Maloche - Das hebräische Ausgangswort hat die Bedeutung „Arbeit“. Gebräuchlich vor allem im Ruhrdeutschen und Berlinerischen.
    • Massel - Glück
    • mauscheln - hinter vorgehaltener Hand flüstern
    • meschugge - Das jiddische Wort für „verrückt“ geht auf das hebräische meschuga zurück, das verrückt, wahnsinnig bedeutet.
    • mies - schlecht, widerlich
    • Mischpoke - Familie, Gesellschaft, Bande
    • Pleitegeier
    • Ramsch - wertloses Zeug
    • reibach - „Gewinn“. Heute meist im Sinne von „hohem“ Gewinn
    • schachern - unlauteren Handel treiben
    • schächten - (schlachten) rituell richtig schlachten
    • Schickse - Im Jiddischen hieß Schickse oder Schiksa dann „Christenmädchen“ und wurde oft als Schimpfwort verwendet.
    • Schlamassel - Unglück; Gegenstück zu „Massel“; „Schlamassel ham“ – bedrückende Sorgen haben; „in einem Schlamassel stecken“ – sich in einer recht aussichtslosen Situation befinden.
    • schleimen, einschleimen - schmeicheln
    • Schmiere stehen - Wache stehen
    • Schmieren- - Schmiere(-ntheater, -nkomödie) im Sinn einer Schauspielbühne
    • Schmonzette - rührseliges, dramatisch wertloses Stück; aus Schmonzes
    • Schmuh machen - Mist bauen; betrügen
    • schmusen - mit jemandem zärtlich sein, jemandem schmeicheln
    • Stuss - Unsinn, Narrheit
    • Tacheles reden - offen und deutlich reden, Klartext, mit einem Sinn oder Ziel
    • Techtelmechtel - Techtelmechtel ist ein Reimwort, indem das Wort tachti (= „heimlich“) um ein l erweitert (techtl) in leichter Variation (mechtl) wiederholt wird.
    • Tinnef - nutzlose Ware
    • zocken - spielen, Glücksspiele machen
    • Zoff - Streit, Zank oder Unfrieden.
    • Amen - Das Schlusswort beim Gebet kommt über die griechische Sprache aus dem Hebräischen und drückt das Einverständnis des Betenden mit dem soeben Gesprochenen aus.
    • Jubel - Jubeljahr - Jubiläum - jubilieren - (Jauchzen, Frohlocken)
    • Sabbat - Aus dem hebräischen Schabbat wurde über das volksgriechische Sambaton der deutsche Samstag.
    • Tohuwabohu
  • Rotwelsch (Gaunersprache)
    • Bock haben - „Lust haben“
    • Bulle: „Kriminalbeamter, Polizist“
    • Kohldampf: „Hunger“
    • Platte machen „auf der Straße leben, im Freien nächtigen“
    • Polente: „Polizei“
    • Schmuh: „Profit, unredlicher Gewinn, Pfusch“, Etymologie ungeklärt





  • Französische Wörter im Deutschen: Portmone, Manege; (franz. Aussprache)
  • Russischen Wörter im Deutschen: Datscha, Soljanka, Matroschka, Borsch, _Bistro, Pelmeni
  • Fachsprache: BWL-Jargon (performen, incentive
  • Fachsprache: Piloten
  • Fachsprache: Medizin
  • Fachsprache: Juristen
  • Fachsprache: Armee - Verzeichnis:Deutsch/Soldatensprache: Stillgestendne, Rührt euch (Befehle, Jargon)
  • Fachsprache: Biologie: taxonomische Beschreibungen, Arte, Familie, Gattung, Taxon
  • Fachsprache: Seemann - Liste seemännischer Fachwörter (A bis M) - Kommandos in der Schifffahrt: Kajüte, Kombüse, Seemannsgarn
  • Fachsprache: Jägersprache: Waidmannssprache oder Weidmannssprache; Decke, aufbrechen, Viele Redewendungen sind schon etliche Jahrhunderte in Gebrauch und seit ihrer Prägung teilweise auch in die Umgangssprache übernommen worden („jemandem eins hinter die Löffel geben“, „wissen, wie der Hase läuft“, „zur Strecke bringen“, „das ist mir durch die Lappen gegangen“). - Zunftsprache der Berufsjäger - Was dem Angler das Anglerlatein, ist dem Waidmann das Jägerlatein. - alfabetische Liste:
    • abbalgen: Haut, bzw. Fell abziehen bei Raubwild und Hasenartigen
    • abblasen: die Gesellschaftsjagd mit dem Jagdhorn beenden
    • abrichten: den Jagdhund ausbilden
    • Achtender: Ein Hirsch mit einem achtendigen Geweih
    • Äsung: bezeichnet die Nahrung des Wildes, insbesondere von Rehen sowie Dam- und Rothirsch. „Äsen“ ist der Vorgang der Nahrungsaufnahme.
    • Ansprechen: Wild nach Art, Geschlecht, Alter und Zustand erkennen und klassifizieren.
    • aufbrechen: ausweiden, d.h. aufschneiden des „zur Strecke gebrachten“ Wildes zur Entnahme des „Aufbruches“
    • Aufbruch: Die Eingeweide, als Gesamtheit der in den großen Körperhöhlen gelegenen inneren Organe
    • Bache: weibliches ausgewachsenes Wildschwein (Schwarzwild)
    • Balg: Haut mit Fell von Feldhase (→ s. Hasenfell) und Kaninchen, Rotfuchs (→ s. Rotfuchsfell) und Marder
    • Decke: Fell von Schalenwild (außer Schwarzwild= Schwarte)
    • Beize (von beißen) oder Beizjagd: das Jagen mit dem abgetragenen Greifvogel, z. B tötet der Falke die Beute mit einem Biss ins Genick, ist eine der ältesten Jagdarten
    • Blattschuss: Schuss, der ins Schulterblatt eines Tieres trifft. Da er Herz, Lunge und/oder große Blutgefäße verletzt, führt er meist zum sofortigen Verenden
    • Brunft oder Brunst: Paarungszeit bei einigen Wildtieren, z. B. Rot- und Damwild
    • Büchsenlicht bezeichnet zur Jagd ausreichende Lichtverhältnisse
    • durch die Lappen gehen (Lappjagd): wenn Wild entkommt, eine Redensart, die sich aus der Jägersprache ableitet.
    • Fährte: die auf dem Erdboden hinterlassenen „Fußabdrücke“ des Schalenwildes (vgl. „Spur“ und „Geläuf“)
    • Falkner: ein Falkner (oder Beizjäger) betreibt die Jagd mit Greifvögeln wie Falken, Sperbern, Habichten oder Adlern auf Federwild (z. B. Rebhuhn) und kleines Haarwild (z. B. Kaninchen)
    • Fangschuss: derjenige Schuss, der abgegeben wird, um waidwundes, also nicht unmittelbar tödlich getroffenes oder angefahrenes Wild zu töten
    • Federwild: dazu zählen die dem Jagdrecht (Wild) unterliegenden Vögel
    • Frischling: frisch geborenes Wildschwein im ersten Lebensjahr (ursprünglich: im ersten Jagdjahr)
    • Frischen: Frischlinge gebären
    • Geiß, die: Ricke, führendes Muttertier beim Reh
    • Geweih: der „Kopfschmuck“ von männlichen Tieren, die zu den Cerviden gerechnet werden
    • Haarwild: dem Jagdrecht (Wild) unterliegende Säugetiere
    • Halali: ist sowohl Gruß und Jagdruf als auch jagdliches Brauchtum
    • Hatz: Jagdart, bei der schwere Hunde auf schweres, lebendes Wild (Schwarzwild, Bären) gehetzt werden, um dieses zu stellen und zu binden
    • Hauer, die: untere Eckzähne im Unterkiefer des Keilers
    • Hetzjagd: mit Windhunden auf leichtes Wild, mit Packern auf grobes Wild; in Deutschland heute verboten
    • hitzig: 1. Hitze 2. Jäger, der aus Beutegier zu hastig schießt
    • Hochwild: heute alles Schalenwild außer Rehwild, sowie Auerwild und Stein- und Seeadler
    • Jagdsignale: Tonfolgen oder Musikstücke, die auf Jagdhörnern geblasen werden
    • Jägerlatein: die mehr oder weniger wahren Erzählungen von Jägern, die oft die Zahl und besonders die Größe der erlegten Tiere übertreiben
    • Keiler: männliches ausgewachsenes Wildschwein
    • Kipplaufwaffe: Jagdgewehr mit abkippbarem Lauf, meist Flinten, aber auch als Büchsen oder kombinierte Waffen, z. B. Drilling
    • Kitz: Jungtier von Reh, Gämse oder Steinwild
    • Kuhle: Schlafmulde
    • Lager: Ruheplatz des Wildes
    • Lampe: Der helle Fleck des Hasenschwanzes
    • Läufe: Beine von vierfüßigem Wild
    • Lappjagd: Schnüre werden mit Lappen gespannt; das Wild geht – normalerweise – nicht unter den Lappen durch und kann so zielgerichtet getrieben werden
    • Löffel: Ohren des Hasen oder Kaninchens
    • Losung: hinterlassene Exkremente
    • markieren: Verhalten bestimmter Wildarten zur Kennzeichnung ihres Reviers
    • mausen: Raubwild beim Mäusefang
    • Meute: heute verwendet für eine Gruppe Jagdhunde auf der Jagd
    • Pass: Wildwechsel von Niederwild außer Rehwild
    • Pirsch: Einzeljagd, bei der der Jäger vorsichtig und leise im Revier gegen den Wind „pirscht“ bzw. schleicht, um unbemerkt möglichst nahe ans Wild zu kommen. Dazu ist gute Revierkenntnis erforderlich. Ebenso saubere Pirschpfade
    • Platzhirsch: „Herrscher“ über das Brunftrudel (Kahlwild)
    • Revier: Jagdbezirk
    • Ricke: Weibliches Reh, auch Geiß
    • Rotte: 1) Gruppe von mehreren Wildschweinen; 2) auch beim Wolf (selten) - Rudel
    • Rudel: Gruppe von mehreren Tieren einer Schalenwildart, außer Schwarzwild, und von Wölfen
    • Rute: 1) Schwanz bei Hunden, allem Haarraubwild, außer Fuchs (Lunte), Dachs und Bär (Bürzel)
    • Sasse: Lager des Hasen
    • Sau: ein Wildschwein (als Art – speziell als weibliches Tier siehe: Bache)
    • Schalenwild: Wildarten mit Schalen (Klauen), also wiederkäuendes Haarwild und Wildschweine
    • schussfest: ist ein Jagdhund, wenn er bei Abgabe eines Schusses nicht erschrickt
    • Schwarzwild: jagdlicher Oberbegriff für Wildschweine
    • Schweiß: das Blut des Wildes und des Jagdhundes, sobald es aus dem Tierkörper austritt
    • Schweißhund: Jagdhund, der darauf spezialisiert ist, krankes (verletztes), schweißendes (blutendes) Schalenwild im Rahmen der Nachsuche zu suchen, zu finden und zu stellen
    • Spiegel: die helle Fellfärbung am Hinterteil der Cerviden (Hirschartigen), z. B.: beim männlichen Reh nierenförmig, beim weiblichen Reh herzförmig
    • Standwild: Wild, das sich im Gegensatz zum Wechselwild ständig in einem Revier aufhält
    • Strecke, Jagdstrecke: alle erlegten Tiere einer (Gesellschafts-)Jagd, nach einer festgelegten Ordnung in Reihen ausgelegt („die Strecke legen“, „zur Strecke bringen“)
    • Tritt: einzelner Fußabdruck von Schalenwild (mehrere Tritte bilden eine Fährte)
    • Überläufer: junges Wildschwein im Alter zwischen 12 und 24 Monaten (ursprünglich: in dem auf die Geburt folgenden Jagdjahr)
    • Vorstehhunde: Jagdhunderassen, die die Eigenschaft des „Vorstehens“ ausgeprägt aufweisen, d. h. sie zeigen dem Jäger entdecktes Wild durch „Vorstehen“ an
    • Waid oder Weid: nach Duden beide Formen möglich; wo es um jagdliche Dinge geht, ist Waid vorzuziehen
    • Waidmannsdank!: Antwort auf ein als Gratulation gedachtes „Waidmannsheil!“
    • Waidmannsheil!: Traditionelle Begrüßungs-, Verabschiedungs-, oder Gratulationsformel unter Jägern
    • Wechselwild: Schalenwild, das nicht als Standwild in einem bestimmten Revier oder Gebiet vorhanden ist, sondern aus bestimmten Gründen, wie z. B. Brunft oder Äsungsangebot einwechselt und das Revier oder Gebiet bald wieder verlässt
    • waidwund: Ein Schuss in die Eingeweide (Gescheide)
    • Welpe: Jungtier von Raubtieren, also prinzipiell auch von Katzen, meist jedoch von Hundeartigen
    • Wildbret: das zum Verzehr bestimmte Fleisch von erlegtem Wild
    • Witterung: Geruchssinn oder Geruch („Witterung aufnehmen“, schnuppern)
  • Fachsprache: Bibel: salben, huldigen, scheinheilig

Fortgeschrittene 16 - Märchen[editar]

lesen und nacherzählen


seine Pappenheimer kennen
Himmelfahrtskommando
de:w:Todsünde
de:w:Sieben Freie Künste
de:w:Muse (Mythologie)
Angst vs. Furcht

Fortgeschrittene 17 - Politische Systeme und Ideologien[editar]

@@@@@



@@@



  • NATO
  • EU
  • D-Mark
  • RGW
  • Warschauer Pakt







  • Zweiter Weltkrieg
  • Deutsche Geschichte

Fortgeschrittene 18 - Dialekte[editar]

DDR-Sprache:
DDR-Werbung der 60er Jahre


Sächsisch
Schwäbisch
Bayrisch
Berlinerisch
Hessisch - Witze mit Olli - youtube




Bayerisch:
Himmel, Arsch und Zwirn
Kruzitürken, Kümmeltürken
Mir san mir.
auf der Wies'n
Da samma wieder!



Österreichisch:
Gemma weg!

Fortgeschrittene 19 - Spielsprachen[editar]

de:w:Spielsprache
Löffelsprache
siehe auch youtube
Hühnersprache
Erbsensprache

Fortgeschrittene 20 - Unterschied[editar]

Fortbildung - Weiterbildung - Ausbildung
Glaubwürdigkeit - Glaubhaftigkeit (de:w:Glaubwürdigkeit (Recht) - de:w:Glaubwürdigkeit)

Fortgeschrittene 21 - Themen: Göttliche Komödie, Psychologie der Massen, Faust 1, Tristan[editar]

Tristan und Isolde
Dantes Göttliche Komödie - auf Wikisource
Die Psychologieder Massen (Buch) - Text


Fortgeschrittene 22 - Fremdwörter[editar]

englisch
französisch - kurze Sprachlehre, Aussprach; peu-a-peu; Portemonnaie; Cheselong
jüdische Wörter
russisch, polnisch: Datsche
DDR-Wörter
griechisch
lateinisch


Fortgeschrittene 23 - Themen[editar]

  • Kammerberufe (Kammern)
  • Selbstverwaltung
  • eingetragener Verein
  • eingetragener Kaufmann
  • eingetragene Lebenspartnerschaft


  • Rechtsaufsicht
  • Fachaufsicht


  • Ausbildung
  • Fortbildung
  • Weiterbildung


  • Heimat
  • Gerechtigkeit
  • Abtreibung
  • Blutspende; Knochenmarkspende
  • Selbstmord


  • Migration
  • Multikulti
  • Integration
  • Gleichheit
  • Gleichberechtigung
  • Islamische Expansion
Fremdsprachen: je eine Lektion
englisch
französsich
russisch
ungarisch
arabisch (lesen: Coca-Cola)
japanisch
chinesisch


Fortgeschrittene 24 - Wir bauen ein Haus[editar]

Finanzierung - Eigenleistung, Beleihungswert, Kredit, vorzeitige Tilgung
Grundstück - Suche , Bewertung
Grundstückskauf
Bauvertrag, Bauträger, Angebote
Planung, Wärmedämmung - Bauvorschriften, Ortssatzung
Nachbarschaftsrecht
Bodengutachten
schlüsselfertig
Pleite des Bauträgers
Holzhaus


Mutterboden sichern
Fundament
Bodenplatte
Wände
Decke
Materialien
Materialauswahl
Baubetreuung
Baustellensicherung, Baustellenschild, Bauaufsicht, Bauamt
Treppe
Gewerke
Dachstuhl
Richtfest
Fenster
Dämmung - Wärmedämmung
Energieversorgung - Warmwasservorlauf, Solaranlage, Wärmepumpe, Bodenheizung
Wintergarten
Pflasterung
Zaun
Rasen
Hecken
Regenwasser - Versickerung
Kabelanschluss, Sattellitenschüssel
Abnahme
Schwarzarbeit - Rechnungen
Versteigerung - ersteigern, Vorfälligkeitsentschädigung


Fortgeschrittene 25 - Kategorie Rhetorischer Begriff[editar]

de:w:Kategorie:Rhetorischer Begriff
de:w:Allegorie
de:w:Rhetorisches Stilmittel
de:w:Tropus (Rhetorik)
de:w:Rhetorik
de:w:Metapher
de:w:Parabel (Sprache)
de:w:Periphrase
de:w:Pointe
de:w:Diskurs
de:w:Wortfigur
de:w:Parabel (Sprache)
de:w:Paradoxon
de:w:Alliteration
de:w:Liste rhetorischer Stilmittel
de:w:Werbesprache
... usw.



Fortgeschrittene 26 - Technische Anleitungen[editar]

Öse
Lasche
Aussparung
Einkerbung
Kerbe
Loch
Lücke
Nut
Vertiefung
Feder
Ring
Haken
Draht
Verschluss
Zange
Bogen
Wölbung
Dübel
Holzdübel
Flachdübel
Schraubdübel
Nageldübel
Gipskartondübel

.Hohlraumdübel

Metallspreizdübel
Stift
Verbindungsstift
Kegelstift
Zylinderstift
Dorn
Stab
Bolzen
Keil
Hebel
Verankerung
Gegenstück
Verbindungsstück
vollständig
Scheibe
Distanzscheibe
Passscheibe
Dichtung
Unterlegscheibe
Federscheibe
Dichtscheibe
Falz
Riegel
Kante
Rundung
Bohrung
Bohrer
Streifen
glatt - glätten
rauh - aufrauhen
abschrägen
Markierung
Reiter
umschlagen
spannen
Buchse
Achse
Kurbel
Welle
Mutter
Flügelmutter
Sechskantmutter
Vierkantmutter
Hutmutter
selbstsichernde Mutter
Kontermutter
Schraube
Fassung
Muffe
Halterung
Zapfen
Klemme
Klammer
Spange
Schlaufe
Schlinge
Gurt
Gutschlinge
Seilschlinge
Krampfe
Klaue
Haken
Kettenglied
Bauteil
Schließelement
Schmapseite
rausziehen
durchziehen
einführen
Einführöffnung
kleben
schrauben
nageln
schweißen
löten
lösen
anziehen
abziehen
kurbeln
schwenken
verriegeln
Flucht
fluchten
flüchten - Flüchtling
Mulde
Lagermulde
Lager
aufstecken
spannen
festzurren
aufrollen
Ratsche
Klappe
umklappen
Sicherungslasche
O-Ring
Dichtring
Passfgeder
Splint
Endmaß
Toleranz
Ankerschiene
Beschlag
Verbinder
Formschluss - formschlüssig
Kraftschluss - kraftschlüssig
Gewinde
Hülse
Blechhülse
Unterschnitt
Flansch
Schraubverbindung
Innengewinde - Außengewinde
Hohlzylinder
Drahspule
Drahtgewindeeinlage
Einlage
Gurtschloss
Schloss
Schaft
Kabelbinder
Schlaubinder; Schlauchschelle
Rohrschelle
Sockel
Mitnehmer
Lamelle
Scharnier
Schiene
Niet; Niete
einschnappen
einrasten
federn
Feder
Spannscheibe
Tellerfeder
Sicherungsblech
Spannhülse
T-Stück
Sprengring
Sicherungsring = Nutenring
Walze


eventuell technische Artikel aus Wiki der Berufsschule Winsen (Creativ Commons Linzen)



---
Der Nippel (Mike Krüger)
Liedtext - das Lied auf youtube
Öse
Lasche
Würstchenstand
Tube
Nippel
Lasche
Kurbel
Pfeil
Autobahnraststätte
Knopf
BH
rankommen
Tipp
Schnur
Entsetzen
aufschlagen
überleben
Himmelstor
Engels
toben


Fortgeschrittene 27 - reflexive Verben mit neuer Bedeutung[editar]

halten - sich enthalten
...


Fortgeschrittene 28 - Nahrungstabu[editar]

de:w:Jüdische Speisegesetze - koscher
Halāl - halal
de:w:Nahrungstabu
de:w:Fastenzeit


Fortgeschrittene 29 - Bücher[editar]

  • Jack London, Wolfsblut
Projekt Gutenberg:Winnetou
Winnetou
Karl May Wiki GNU
www.karl-may-buecher.de
Karl May auf Wikisource
Karl May bei zeno.org, [2]


frei e-books Bücher: sternchenland.com
Die Stellung des Menschen im Kosmos, Max Scheler

Fortgeschrittene 30 - Kant[editar]

Kants Philosophie
Kategorischer Imperativ


Fortgeschrittene 31 - Presseschau[editar]

siehe: Usuario:Thirunavukkarasye-Raveendran/Vorbereitung aleman para avanzados/Sätze

Fortgeschrittene 32 - Kosmologie[editar]

de:w:Universum
de:w:Beobachtbares Universum
de:w:Himmelsscheibe von Nebra
de:w:Astronomie
de:w:Äquinoktium
de:w:Polarnacht
de:w:Polartag
de:w:Sonnenwende
de:w:Polarkreis
de:w:Wendekreis (Breitenkreis)
de:w:Mitternachtssonne
de:w:Urknall
de:w:Expansion des Universums
de:w:Doppler-Effekt
de:w:Rotverschiebung
de:w:Cepheiden
de:w:Pulsationsveränderlicher Stern
de:w:Astrophysik
de:w:Hubble-Weltraumteleskop
de:w:Nikolaus Kopernikus
de:w:Kopernikanische Wende
de:w:Kopernikanisches Prinzip
de:w:Heliozentrisches Weltbild
de:w:Präzession
de:w:Geozentrisches Weltbild
de:w:Geschichte der Astronomie
de:w:Johannes Kepler
de:w:Keplersche Gesetze
de:w:Keplerbahn
de:w:Isaac Newton
de:w:Newtonsches Gravitationsgesetz
de:w:Umlaufbahn
de:w:Sternbild
de:w:Liste der Sternbilder
de:w:Tierkreiszeichen
de:w:Orion (Sternbild)
de:w:Äquator - Himmelsäquator
de:w:Winterhimmel
de:w:Zirkumpolar (Astronomie)
de:w:Sommerhimmel
de:w:Frühlingshimmel
de:w:Herbsthimmel
de:w:Leuchtkraft
de:w:Leuchtkraftklasse
de:w:Spektralklasse
de:w:Hertzsprung-Russell-Diagramm
de:w:Spektroskopie
de:w:Emissionsspektrum
de:w:Absorptionsspektrum
de:w:Fluchtgeschwindigkeit (Raumfahrt)
de:w:Atom
de:w:Chemisches Element
de:w:Atomhülle
de:w:Atomkern
de:w:Proton
de:w:Neutron
de:w:Elektron
de:w:Elektronenkonfiguration
de:w:Energieniveau
de:w:Starke Wechselwirkung
de:w:Molekül
de:w:Wasserstoff
de:w:Helium
de:w:Periodensystem
de:w:Supernova
de:w:Welle
de:w:Wellenlänge
de:w:Frequenz
de:w:Licht
de:w:Korpuskeltheorie
de:w:Welle-Teilchen-Dualismus
de:w:Wellenoptik
de:w:Lichtgeschwindigkeit
de:w:Albert Einstein
de:w:Spezielle Relativitätstheorie
de:w:Allgemeine Relativitätstheorie
de:w:Kernenergie
de:w:Radioaktivität
de:w:Radionuklid
de:w:Isotop
de:w:Zerfallsreihe
de:w:Alphastrahlung
de:w:Betastrahlung
de:w:Gammastrahlung
de:w:Apsidendrehung - Periheldrehung des Merkur
de:w:Gravitation
de:w:Planet
de:w:Innerer und äußerer Planet
de:w:Merkur
de:w:Venus
de:w:Erde
de:w:Mars
de:w:Jupiter
de:w:Saturn
de:w:Uranus
de:w:Neptun
de:w:Mond
de:w:Gezeiten
de:w:Kuipergürtel
de:w:Oortsche Wolke
de:w:Raumzeit
de:w:Gravitationswelle
de:w:Schwarzes Loch
de:w:Äquivalenz von Masse und Energie
de:w:Magnetismus
de:w:Geschichte der speziellen Relativitätstheorie
de:w:Äther (Physik)
de:w:Tests der speziellen Relativitätstheorie
de:w:Tests der allgemeinen Relativitätstheorie
de:w:Sonnenfinsternis vom 29. Mai 1919
de:w:Orrery
de:w:Sonne
de:w:Sonnenfleck
de:w:Sonnenfinsternis
de:w:Mondfinsternis
de:w:Farbtemperatur
de:w:Roter Riese
de:w:Weißer Zwerg
de:w:Astronomische Einheit
de:w:Sonneneruption
de:w:Epizykeltheorie
de:w:Kosmologie des Mittelalters
de:w:Hintergrundstrahlung
de:w:Kosmische Strahlung
de:w:Kosmische Gammastrahlung
de:w:Milchstraße
de:w:Galaxie
de:w:Galaxiengruppen und Galaxienhaufen
de:w:Umlaufbahn
de:w:Satellitenorbit
de:w:Photon
de:w:Zyklotron
de:w:Teilchenbeschleuniger
de:w:Ringbeschleuniger
de:w:Large Hadron Collider
de:w:Weltbild
de:w:Heisenbergsche Unschärferelation
de:w:Hubble-Konstante
de:w:Überlichtgeschwindigkeit
de:w:Tachyon
de:w:Nichts
de:w:Vakuumfluktuation = Quantenfluktion - - -
de:w:Quantenfeldtheorie
de:w:Higgs-Mechanismus
de:w:Higgs-Boson
de:w:Masse (Physik)
de:w:Zeit
de:w:Phasenübergang
de:w:Symmetrie (Physik)
de:w:Symmetriebrechung
de:w:Plancksches Wirkungsquantum
de:w:Antiteilchen
de:w:Casimir-Effekt
de:w:Quant
de:w:Quantenmechanik
de:w:Planck-Einheiten
de:w:Planck-Skala
de:w:Planck-Zeit
de:w:Ereignishorizont
de:w:Spin
de:w:Gluon
de:w:Quark (Physik)
de:w:Lepton
de:w:Standardmodell
de:w:Impuls
de:w:Impulserhaltungssatz
de:w:Fermion
de:w:Boson
de:w:Entropie
de:w:Zeitpfeil
de:w:Thermodynamik
de:w:Physikalisches Gesetz
de:w:Perpetuum mobile
de:w:Murphys Gesetz
de:w:Ockhams Rasiermesser
de:w:Wasserstoffbrückenbindung
de:w:Unterkühlung (Thermodynamik) - unterkühltes Wasser - - -
de:w:Inflation (Kosmologie)
de:w:Große vereinheitlichte Theorie - GUT - - -
de:w:Fundamentale Wechselwirkung
de:w:Schwache Wechselwirkung
de:w:Elektromagnetische Wechselwirkung
de:w:Elektroschwache Wechselwirkung
de:w:Infinite-Monkey-Theorem
de:w:Vakuum
de:w:Relativität der Gleichzeitigkeit
de:w:Curie-Temperatur
de:w:Deuteron
de:w:Deuterium
de:w:Lithium
de:w:Beryllium
de:w:Neutrino - und Antineutrino - -
de:w:Kelvin
de:w:Singularität (Astronomie)
de:w:Definitionslücke
de:w:Cosmic Background Explorer
de:w:Wilkinson Microwave Anisotropy Probe
de:w:Planck-Weltraumteleskop
de:w:Sachs-Wolfe-Effekt
de:w:Background Imaging of Cosmic Extragalactic Polarization
de:w:Interferenz (Physik)
de:w:Interferometrie
de:w:Planetarischer Nebel
de:w:Adlernebel
de:w:Andromedagalaxie
de:w:Sternentstehung
de:w:Hauptreihe
de:w:Interstellare Materie
de:w:Molekülwolke
de:w:Kernfusion
de:w:Sternaufbau
de:w:Stellardynamik
de:w:Aberration (Astronomie)
de:w:Nukleosynthese
de:w:Erdnähe
de:w:Doppelstern
de:w:Sonnenwind
de:w:Korona (Sonne)
de:w:Heliosphäre
de:w:Koronaler Massenauswurf
de:w:Hypernova
de:w:Proton-Proton-Reaktion
de:w:Bethe-Weizsäcker-Zyklus
de:w:Einsteinring
de:w:Gravitationslinseneffekt
de:w:Kamiokande
de:w:Super-Kamiokande
de:w:Homestake-Experiment
de:w:IceCube
de:w:Gasplanet
de:w:Erdähnlicher Planet
de:w:Europäische Südsternwarte
de:w:Paranal-Observatorium
de:w:30 Doradus
de:w:New General Catalogue
de:w:Schalenbrennen
de:w:Wasserstoffbrennen
de:w:Kernfusionsreaktor
de:w:Drei-Alpha-Prozess
de:w:Kohlenstoffbrennen
de:w:Neonbrennen
de:w:Sauerstoffbrennen
de:w:Siliciumbrennen
de:w:Helixnebel
de:w:Ringnebel
de:w:Scheinbare Helligkeit
de:w:Retina-Nebel
de:w:Hantelnebel
de:w:Ameisennebel
de:w:NGC 6369
de:w:Eskimonebel
de:w:Katzenaugennebel
de:w:NGC 6751
de:w:Schmetterlingsnebel
de:w:Stern
de:w:Habitable Zone
de:w:Search for Extraterrestrial Intelligence
de:w:Astrobiologie
de:w:Leben auf dem Mars
de:w:Arecibo-Botschaft
de:w:Außerirdisches Leben
de:w:Europa (Mond)
de:w:Pulsar
de:w:Synchrotronstrahlung
de:w:Gezeitenkraft
de:w:Quasar
de:w:Centaurus A
de:w:Bindungsenergie
de:w:Pferdekopfnebel
de:w:Migration (Astronomie)
de:w:Spiralgalaxie
de:w:Balkenspiralgalaxie
de:w:Irreguläre Galaxie
de:w:Sternhaufen
de:w:Whirlpool-Galaxie
de:w:Stephans Quintett
de:w:Plejaden
de:w:Antennen-Galaxien
de:w:Chondrit
de:w:Meteorit
de:w:Meteoroid
de:w:Asteroid
de:w:Zwergplanet
de:w:Pluto
de:w:Teleskop
de:w:Hubble Ultra Deep Field
de:w:Hubble Extreme Deep Field
de:w:Kernreaktor
de:w:Kernspaltung
de:w:Chicago Pile
de:w:Kernwaffe
de:w:Kernwaffentechnik
de:w:Sonnensystem
de:w:Exoplanet
de:w:Transitmethode
de:w:Planetentransit
de:w:Lichtlaufzeit
de:w:Weltraummüll
de:w:Satellitenkollision am 10. Februar 2009
de:w:Antisatellitenwaffe
de:w:Mondkrater
de:w:Einschlagkrater
de:w:Impakt
de:w:Großes Bombardement
de:w:Entstehung des Mondes
de:w:Erdkruste
de:w:Erdmantel
de:w:Innerer Aufbau der Erde
de:w:Erdkern
de:w:Geoid
de:w:Himmelsmechanik
de:w:Miller-Urey-Experiment
de:w:Chemische Evolution
de:w:Plattentektonik
de:w:Pangaea
de:w:Superkontinent
de:w:Laurasia
de:w:Bändererz
de:w:Schneeball Erde
de:w:Erdatmosphäre
de:w:Entwicklung der Erdatmosphäre
de:w:Protoplanetare Scheibe
de:w:Akkretionsscheibe
de:w:Brauner Zwerg
de:w:Objekt planetarer Masse
de:w:Schwarzer Raucher
de:w:Urozean
de:w:Entwicklung des Periodensystems der Elemente
de:w:Prokaryoten
de:w:Eukaryoten
de:w:Endosymbiontentheorie
de:w:Wow!-Signal
de:w:Ozon
de:w:Ozonschicht
de:w:Terraforming
de:w:Thermophilie
de:w:Extremophile
de:w:Massensterben
de:w:Massenaussterben
de:w:Chicxulub-Krater
de:w:Virgo-Galaxienhaufen
de:w:Supernovaüberrest
de:w:Krebsnebel
de:w:SN 1572
de:w:Supernova 1604
de:w:Supernova 1006
de:w:Supernova 1054
de:w:SN 1987A
de:w:Magellansche Wolken
de:w:Meteor von Tscheljabinsk
de:w:Tunguska-Ereignis
de:w:Dunkle Materie
de:w:Dunkle Energie
de:w:Wurmloch
de:w:Heisenbergsche Unschärferelation - Unschärferelation - -
de:w:Materie
de:w:Raum (Physik)
de:w:Quark (Physik)
de:w:Standardmodell
de:w:Stringtheorie
de:w:Austauschteilchen
de:w:Antiteilchen
de:w:Graviton
de:w:Higgs-Boson - Higgs-Teilchen --
de:w:Energie
de:w:Lichtjahr
de:w:Parsec
de:w:Ion
de:w:Ionisation
de:w:Streuexperiment
de:w:Beugung (Physik)
de:w:Planck-Einheiten - Planck-Länge - -
de:w:Quantenschaum
de:w:Schallgeschwindigkeit
de:w:Teilchenbeschleuniger
de:w:Nanoteilchen - Nanopartikel - -
de:w:Nanotechnologie
de:w:Tachyon
de:w:Trägheit
de:w:Myon
de:w:Schwerelosigkeit
de:w:Gewichtskraft
de:w:Waage
de:w:Rückstoß
de:w:Kinetische Energie
de:w:Potentielle Energie
de:w:Energieerhaltungssatz
de:w:Sonnensegel (Raumfahrt)
de:w:Strahlungsdruck
de:w:Lichtmühle
de:w:Leistung (Physik)
de:w:Arbeit (Physik)
de:w:Elektrische Ladung
de:w:Quantisierung (Physik)
de:w:τ-Lepton - Tau-Lepton - Tauon - -
de:w:Sudbury Neutrino Observatory - SNO - neutrino observatory - Kanada - -
de:w:Neutrinooszillation
de:w:Pion - Pi-Meson - -
de:w:Hadron
de:w:Meson
de:w:Baryon
de:w:Gravitationskonstante
de:w:W-Boson - W-Teilchen - -
de:w:Z-Boson - Z-Teilchen - -
de:w:Fermi-Wechselwirkung
de:w:Feynman-Diagramm
de:w:Weltlinie
de:w:Schwarzer Körper
de:w:Hohlraumstrahlung - Schwarzkörperstrahlung
de:w:Nebelkamme
de:w:Blasenkammer
de:w:Kategorie:Teilchendetektor
de:w:Stehende Welle
de:w:Maxwell-Gleichungen
de:w:Einheitliche Feldtheorie
de:w:Röntgenstrahlung
de:w:Photoelektrischer Effek
de:w:Compton-Effekt
de:w:Materiewelle
de:w:Doppelspaltexperiment
--------------------------------------------------------------------
3. Buch
Quantenphysik
Quantenobjekt]]
Teilchenphysik
Licht
Materie
Elektromagnetisches Feld
Maxwellsche Gleichung
Heinrich Hertz
Polarisation
Elektromagnetisches Spektrum
Radiowellen
Dipol
Ruhemasse
Dynamische Masse
Atommodell
Rosinenkuchenmodell
Quarks
Mesonen
Baryonen
Starke Wechselwirkung
Quarkeinschluss
Pentaquarks
Elementarteilchen
Plancksches Wirkungsquantum
Schwarzkörperstrahlung
Ultraviolettkatastrophe
Photoelektrischer Effekt
Kinetische Energie
Doppelspaltexperiment
Korpuskulartheorie des Lichts
Wellentheorie des Lichts
Interferenz
Welle-Teilchen-Dualismus
Compton-Effekt
Streuung
Elastischer Stoß
Heisenbergsche Unschärferelation
Deterministisches Weltbild
Impuls
Kollaps der Wellenfunktion
Rutherfortsches Atommodell - Planetenmodell
Bohrsches Atommodell
Absorptionsspektrum
Schrödingers Katze
theory of everything
Quantengravitation
Stringtheorie

Fortgeschrittene 33 - Demokratie[editar]

de:w:Demokratie
de:w:Staatsvolk
de:w:Mehrheit
de:w:Souverän
de:w:Staatsgewalt
de:w:Parlament
de:w:Regierung
de:w:König
de:w:Kaiser
de:w:Zar
de:w:Wahl
de:w:Bundestagswahl
de:w:Regierungssystem
de:w:Herrschaftsform
de:w:Staatsform
de:w:Diktatur
de:w:Freiheit
de:w:Recht
de:w:Staat
de:w:Thomas Hobbes
de:w:Leviathan (Thomas Hobbes)
de:w:Absolutismus
de:w:Aufgeklärter Absolutismus
de:w:John Locke
de:w:Aufklärung
de:w:Jean-Jacques Rousseau
de:w:Vertragstheorie (Gesellschaftsvertrag) --
de:w:Adel
de:w:Beamtentum
de:w:Beamter (Deutschland)
de:w:Bürger
de:w:Monarchie
de:w:Konstitutionelle Monarchie
de:w:Parlamentarisches Regierungssystem
de:w:Verfassung der Vereinigten Staaten
de:w:Verfassung
de:w:Staatsziel
de:w:Dynastie
de:w:Ludwig XIV.
de:w:Francisco Franco
de:w:Adolf Hitler
de:w:Augusto Pinochet
de:w:Römischer Diktator
de:w:Terror
de:w:Rechtsstaat
de:w:Republik
de:w:Volksrepublik
de:w:Römische Republik
de:w:Senat
de:w:Zensur (Informationskontrolle)
de:w:Gleichberechtigung
de:w:Diskriminierung
de:w:Rassismus
de:w:Apartheid
de:w:Grundrechte
de:w:Menschenrechte
de:w:Amnesty International
de:w:Boykott
de:w:Polis
de:w:Attische Demokratie
de:w:Archon (Athen)
de:w:Wahlrecht
de:w:Ständeordnung
de:w:Ständegesellschaft
de:w:Soziale Klasse
de:w:Solon
de:w:Aristoteles
de:w:Geschichte Athens
de:w:Attische Demokratie
de:w:Hellenismus
de:w:Antikes Griechenland
de:w:Sparta
de:w:Korinth
de:w:Argos (Stadt)
de:w:Megara
de:w:Theben (Böotien)
de:w:Alexander der Große
de:w:Zweikammersystem
de:w:Oberhaus
de:w:Unterhaus
de:w:House of Lords
de:w:House of Commons
de:w:Magna Carta
de:w:Johann Ohneland
de:w:Rule of law
de:w:Elisabeth I.
de:w:Jakob I. (England)
de:w:Karl I. (England)
de:w:Petition of Right
de:w:Oliver Cromwell
de:w:Englischer Bürgerkrieg
de:w:Commonwealth Realm
de:w:Kabinettsystem
de:w:Kabinett (Politik)
de:w:Ministerpräsident
de:w:Staatspräsident
de:w:Bill of Rights (England)
de:w:Klerus
de:w:Martin Luther
de:w:95 Thesen
de:w:Ablass
de:w:Reformation
de:w:Protestantismus
de:w:Gegenreformation
de:w:Dreißigjähriger Krieg
de:w:Calvinismus
de:w:Johannes Calvin
de:w:Huldrych Zwingli
de:w:Mayflower
de:w:Pilgerväter
de:w:Puritanismus
de:w:Religionsfreiheit
de:w:Dreizehn Kolonien
de:w:Boston Tea Party
de:w:Amerikanische Revolution
de:w:George Washington
de:w:Kontinentalkongress
de:w:Unabhängigkeitserklärung der Vereinigten Staaten
de:w:Freiheitsstatue
de:w:Freiheit
de:w:Gerechtigkeit
de:w:Verteilungsgerechtigkeit
de:w:Regelgerechtigkeit
de:w:Soziale Gerechtigkeit
de:w:Ausgleichende Gerechtigkeit
de:w:Volk
de:w:Nation
de:w:Stadtstaat
de:w:Volksstaat
de:w:Nationalstaat
de:w:Staatsmodell
de:w:Friedrich II. (Preußen)
de:w:Aufgeklärter Absolutismus
de:w:Charles de Secondat, Baron de Montesquieu
de:w:Gewaltenteilung
de:w:Exekutive
de:w:Judikative
de:w:Legislative
de:w:Voltaire
de:w:Französische Revolution
de:w:Bastille
de:w:Generalstände von 1789
de:w:Erklärung der Menschen- und Bürgerrechte
de:w:Meinungsfreiheit
de:w:Ludwig XVI.
de:w:Konstituante
de:w:Marianne
de:w:Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit
de:w:Deutscher Zollverein
de:w:Hambacher Fest
de:w:Deutscher Bund
de:w:Julirevolution von 1830
de:w:Demokratische Bewegung (Deutschland)
de:w:Vormärz
de:w:Deutsche Revolution 1848/1849
de:w:Fürst
de:w:Fürstentum
de:w:Kurfürst
de:w:Herzog
de:w:Herzogtum
de:w:Baron
de:w:Reisekönigtum
de:w:Frankfurter Paulskirche
de:w:Frankfurter Nationalversammlung
de:w:Friedrich Wilhelm IV.
de:w:Deutsche Frage
de:w:Großdeutsche Lösung
de:w:Kleindeutsche Lösung
de:w:Otto von Bismarck
de:w:Norddeutscher Bund
de:w:Deutsches Reich
de:w:Reichskanzler
de:w:Otto von Bismarck
de:w:Reichstag (Deutsches Kaiserreich)
de:w:Räterepublik
de:w:Weimarer Republik
de:w:Weltwirtschaftskrise
de:w:Deutsche Inflation 1914 bis 1923
de:w:Drittes Reich
de:w:Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei
de:w:Geheime Staatspolizei
de:w:Sturmabteilung
de:w:Schutzstaffel
de:w:Geschichte der Bundesrepublik Deutschland (bis 1990)
de:w:Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland
de:w:Parlamentarischer Rat
de:w:Deutscher Bundestag
de:w:Bundesrat (Deutschland)
de:w:Konrad Adenauer
de:w:Sowjetische Besatzungszone
de:w:Deutsche Demokratische Republik
de:w:Deutsche Mark
de:w:Mitteldeutschland
de:w:Ostpreußen
de:w:Deutsche Wiedervereinigung
de:w:Repräsentative Demokratie
de:w:Direkte Demokratie
de:w:Wahlrecht
de:w:Allgemeines Wahlrecht
de:w:Dreiklassenwahlrecht
de:w:Passives Wahlrecht - im Artikel "Wahlrecht" --
de:w:Wahlkampf
de:w:Wahlfälschung
de:w:Volksentscheid
de:w:Bürgerbegehren
de:w:Gesetzgebungsverfahren (Deutschland)
de:w:Bundespräsident (Deutschland)
de:w:Verfassungsänderung
de:w:Fraktion (Politik)
de:w:Misstrauensantrag
de:w:Misstrauensvotum
de:w:Sozialdemokratische Partei Deutschlands
de:w:Unionsparteien
de:w:Christlich Demokratische Union Deutschlands
de:w:Christlich-Soziale Union in Bayern
de:w:Bündnis 90/Die Grünen
de:w:Die Linke
de:w:Freie Demokratische Partei
de:w:Alternative für Deutschland
de:w:Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative
de:w:Geschichte der Parteien in Deutschland
de:w:Parteienprivileg
de:w:Politische Parteien in Deutschland
de:w:Parteiendemokratie
de:w:Abgeordneter
de:w:Präsidentielles Regierungssystem
de:w:Parlamentarisches Regierungssystem
de:w:Staatsoberhaupt
de:w:Regierungschef
de:w:Kanzlerkandidat
de:w:Kongress der Vereinigten Staaten
de:w:Senat der Vereinigten Staaten
de:w:Repräsentantenhaus der Vereinigten Staaten
de:w:Präsident der Vereinigten Staaten
de:w:Präsidentschaftswahl in den Vereinigten Staaten
de:w:Opposition (Politik)
de:w:Verfassungsgerichtsbarkeit
de:w:Bundesverfassungsgericht
de:w:Amtsgericht
de:w:Landgericht
de:w:Oberlandesgericht
de:w:Richter
de:w:Staatsgewalt
de:w:Bundesstaat (Föderaler Staat)
de:w:Gliedstaat
de:w:Land (Deutschland)
de:w:Kulturhoheit der Länder
de:w:Rassismus
de:w:Volksverhetzung
de:w:Ausländer
de:w:völkisch
de:w:Ausländerbehörde
de:w:Menschenwürde
de:w:Artikel 1 des Grundgesetzes für die Bundesrepublik Deutschland
de:w:Multikulturalismus
de:w:Multikulturelle Gesellschaft
de:w:Schmelztiegel
de:w:Neger
de:w:Nigger
de:w:Schokokuss
de:w:Zigeuner
de:w:Sinti und Roma
de:w:Sinti
de:w:Roma
de:w:Feminismus
de:w:Gleichstellung der Geschlechter
de:w:Gendergap (Linguistik)
de:w:Binnen-I
de:w:Gendering
de:w:Geschlechtergerechte Sprache
de:w:Weiße Rose
de:w:Sophie Scholl
de:w:Neonazismus
de:w:Nationaldemokratische Partei Deutschlands
de:w:Ethnische Minderheit
de:w:Bürgerbewegung
de:w:Nichtregierungsorganisation
de:w:Asylrecht (Deutschland)
de:w:Nürnberger Gesetze
de:w:Novemberpogrome 1938
de:w:Streitbare Demokratie
de:w:Soziale Marktwirtschaft
de:w:Parteiverbot
de:w:Versammlungsfreiheit
de:w:Politikverdrossenheit
de:w:Offene Gesellschaft
de:w:Laissez faire
de:w:Kollektivismus
de:w:Totalitarismus
de:w:Faschismus
de:w:Nationalsozialismus
de:w:Kommunismus
de:w:Historizismus
de:w:Trennung zwischen Staat und religiösen Institutionen
de:w:Egalitäre Gesellschaft
de:w:Liberalismus
de:w:Neoliberalismus
de:w:Utopie
de:w:Politik

Fortgeschrittene 34 - Bionik[editar]

de:w:Bionik
de:w:Kategorie:Bionik - schon alles hier eingetragen so weit es zu gebrauchen ist
de:w:Stacheldraht
de:w:Klettverschluss
de:w:Chamäleons
de:w:Prototyp (Technik)
de:w:Air Jelly
de:w:Analogietechnik
de:w:Anthropobionik
de:w:Baubionik
de:w:Lotoseffekt
de:w:Benetzung
de:w:Oberflächenspannung
de:w:Sandfischeffekt
de:w:Bewegungsbionik
de:w:Biologische Wachstumsregel
de:w:Biomechatronik
de:w:Computer Aided Optimization
de:w:CAD
de:w:Computer-aided manufacturing
de:w:Computer-aided production engineering
de:w:Computer-integrated manufacturing
de:w:Computer-aided planning
de:w:Computer-aided quality
de:w:Finite-Elemente-Methode
de:w:Feder
de:w:Flugbionik
de:w:Fliegen (Fortbewegung)
de:w:Konstruktionsbionik
de:w:Luftschmierung für Schiffe
de:w:Nebelkondensation
de:w:Neurobionik
de:w:Prothese
de:w:Prothetik
de:w:Riblet
de:w:Placoidschuppe
de:w:Schwimmanzug
de:w:Strömungswiderstand
de:w:Salvinia-Effekt
de:w:Sensorbionik
de:w:SKO (Bionik)
de:w:TopShape
de:w:Strukturbionik
de:w:Windkonzentrator
de:w:Winglet
de:w:Wirbelschleppe
de:w:Wölbstrukturieren
de:w:Selbstreinigung
de:w:Saugnapf
de:w:Pulvillus (Gliederfüßer)
de:w:Fouling (Schiffbau)
de:w:Albrecht Ludwig Berblinger - Der Schneider von Ulm --
de:w:Otto Lilienthal
de:w:Gossamer Albatross
de:w:Ikarus
de:w:Ornithopter
de:w:Micro Air Vehicle
de:w:Alsomitra macrocarpa - Abschnitt Ökologie und Bionik --
de:w:Leichtbauweise
de:w:Faser-Kunststoff-Verbund
de:w:Faserverbundwerkstoff
de:w:Kohlenstofffaserverstärkter Kunststoff
de:w:Profilstahl - T-Träger --
de:w:Kortikalis und Spongiosa
de:w:Knochenumbau
de:w:Perlboote
de:w:Perlmutt
de:w:Axolotl - Abschnitt: Regeneratio --
de:w:Echoortung (Tiere)
de:w:Sonografie
de:w:Humanoider Roboter
de:w:Laufroboter
de:w:Bipedie
de:w:ASIMO
de:w:Pneumatischer Muskel
de:w:Robotergesetze
de:w:Roboterfußball
de:w:Aibo
de:w:Roboter


[[:de:w:
[[:de:w:
[[:de:w:
[[:de:w:
[[:de:w:
[[:de:w:
[[:de:w:
[[:de:w:
[[:de:w:
[[:de:w:
[[:de:w:


Fortgeschrittene 35 - Germanen[editar]

de:w:Germanen
de:w:Ariovist
de:w:Gaius Iulius Caesar
de:w:Sueben
de:w:Suebenknoten
de:w:Gallischer Krieg
de:w:Gallier
de:w:Gallien
de:w:Kelten
de:w:Römische Legion
de:w:Tacitus
de:w:Germania (Tacitus)
Hirschgott
de:w:Sachsen (Volk)
de:w:Friesen
de:w:Chauken
de:w:Rhein-Weser-Germanen
de:w:Elbgermanen
de:w:Kimbern
de:w:Kimbernkriege
de:w:Schlacht bei Arausio
de:w:Schlacht bei Noreia
de:w:Schlacht von Vercellae
de:w:Teutonen
de:w:Furor Teutonicus
de:w:Markomannen
de:w:Markomannenkriege
de:w:Barbar
de:w:Trajanssäule
de:w:Mark-Aurel-Säule
de:w:Feddersen Wierde
de:w:Wohnstallhaus
de:w:Met
de:w:Trinkhorn
de:w:Pflug
de:w:Gewichtswebstuhl
de:w:Hose
de:w:Nerthus
de:w:Germanische Mythologie
de:w:Heiliger Hain
de:w:Gallia Belgica
de:w:Germania inferior
de:w:Germania magna
de:w:Franken (Volk)
de:w:Alamannen
de:w:Veleda
de:w:Bataveraufstand
de:w:Bataver
de:w:Anthropomorphe Pfahlgötter
de:w:Germanische Religion
de:w:Asen (Mythologie)
de:w:Odin
de:w:Frigg
de:w:Freya
de:w:Freyr
de:w:Wanen
de:w:Njörðr
de:w:Thor
de:w:Mjölnir
de:w:Runen
de:w:Walhall
de:w:Sleipnir
de:w:Thing
de:w:Gefolge
de:w:Gau
de:w:Opfermoor
de:w:Moorleiche
de:w:Nydam-Schiff
de:w:Tollund-Mann
de:w:Limes (Grenzwall)
de:w:Niedergermanischer Limes
de:w:Obergermanisch-Raetischer Limes
de:w:Drusus-Feldzüge
de:w:Arminius
de:w:Cherusker
de:w:Varusschlacht
de:w:Thusnelda
de:w:Romanisierung
de:w:Angeln (Volk)
de:w:Jüten
de:w:Colonia Ulpia Traiana
de:w:Augusta Treverorum
de:w:Mogontiacum
de:w:Colonia Claudia Ara Agrippinensium
de:w:Völkerwanderung
de:w:Goten
de:w:Wulfila
de:w:Odoaker
de:w:Langobarden
de:w:Childerich I.

Fortgeschrittene 36 - Medien[editar]

Medien:
Burda
Holtzbrinck
Bertelsmann Mohn
DuMont
Springer
Schaub
Madsack
de:w:Deutsche Druck- und Verlagsgesellschaft (DDVG)


Fortgeschrittene 37 - Brücke[editar]

de:w:Portal:Brücken
de:w:Kategorie:Brückenbau
de:w:Brücke
de:w:Straßenbrücke
de:w:Eisenbahnbrücke
de:w:Geschichte des Brückenbaus
de:w:Tarr Steps
de:Einteilung von Brücken
de:w:Hängebrücke
de:w:Kettenbrücke (Bauform)
de:w:Holzbrücke
de:w:Aquädukt
de:w:Knüppeldamm
de:w:Johannes Nepomuk
de:w:Karlsbrücke
de:w:Teufelsbrück
de:w:Pont Saint-Bénézet
de:w:Pont du Gard
de:w:Brücke von Alcántara
de:w:Lehrgerüst
de:w:Beton
de:w:Steinerne Brücke
de:w:Alte Mainbrücke
de:w:Wegzoll
de:w:London Bridge
de:w:Augustusbrücke
de:w:Lehrgerüst
de:w:Lehre (Technik)
de:w:Stari most
de:w:Ponte dei Quattro Capi
de:w:The Iron Bridge
de:w:Tower Bridge
de:w:Krämerbrücke
de:w:Storebæltsbroen
de:w:Öresundbrücke
de:w:Strelasundquerung
de:w:Portage Bridge
de:w:Bogenbrücke
de:w:Sydney Harbour Bridge
de:w:Schrägseilbrücke
de:w:Kabelbrücke
de:w:Rialtobrücke
de:w:Bogen (Architektur)
de:w:Viadukt
de:w:Theodor-Heuss-Brücke (Düsseldorf)
de:w:Pont de Normandie
de:w:Viaduc de Millau
de:w:Ponte Santa Trinita
de:w:Dreigelenkbogen
de:w:Hell Gate Bridge
de:w:Brooklyn Bridge
de:w:John August Roebling
de:w:Ponte Dom Luís I
de:w:Eisenarchitektur
de:w:Hochofen
de:w:Firth-of-Tay-Brücke
de:w:Eisenbahnunfall auf der Firth-of-Tay-Brücke
de:w:Die Brück’ am Tay
de:w:Gustave Eiffel
de:w:Eiffelturm
de:w:Gusseisen
de:w:Schmiedeeisen
de:w:Roheisen
de:w:Stahl
de:w:Britanniabrücke
de:w:Hohlkasten
de:w:Centovallibahn
de:w:George-Washington-Brücke
de:w:Golden Gate Bridge
de:w:Senkkasten
de:w:Taucherglocke
de:w:Dekompressionskrankheit
de:w:Washington August Roebling
de:w:Dekompressionskammer
de:w:Druckschleuse
de:w:St. Pauli-Elbtunnel
de:w:Bay Bridge
de:w:Neuer Elbtunnel
de:w:Akashi-Kaikyō-Brücke
de:w:Köhlbrandbrücke
de:w:Tacoma-Narrows-Brücke
de:w:Reichsbrücke
de:w:Doppelstockbrücke
de:w:Beton
de:w:Joseph Monier
de:w:Bewehrungsstahl
de:w:Stahlbeton
de:w:Spannbeton
de:w:Argentobelbrücke
de:w:Plattenbalken
de:w:Schalung (Beton)
de:w:Freivorbau
de:w:Pylon (Brückenbau)
de:w:Taktschiebeverfahren
de:w:Widerlager (Brückenbau)
de:w:Kämpfer (Architektur)
de:w:Vorschubrüstung
de:w:Talbrücke Wilde Gera
de:w:Ting-Kau-Brücke
de:w:Bewegliche Brücke
de:w:Hubbrücke
de:w:Faltbrücke
de:w:Schwebefähre
de:w:Rendsburger Hochbrücke
de:w:Hubbrücke
de:w:Soda-Brücke
de:w:Drehbrücke
de:w:Fallbrücke
de:w:Kippbrücke (Brücke)
de:w:Klappbrücke
de:w:Schubbrücke
de:w:Senkbrücke
de:w:Zugbrücke
de:w:Grünbrücke
de:w:Jochbrücke
de:w:Auslegerbrücke
de:w:Behelfsbrücke
de:w:Bailey-Brücke
de:w:Brückenrestaurant
de:w:CFST-Brücke
de:w:Clapper bridge
de:w:Spannweite (Bauwesen)
de:w:Flutbrücke
de:w:Hochbrücke
de:w:Holtenauer Hochbrücken
de:w:Kanalbrücke
de:w:Trogbrücke
de:w:Wasserstraßenkreuz
de:w:Wasserstraßenkreuz Minden
de:w:Pontonbrücke
de:w:Brückenlegepanzer
de:w:Schwimmbrücke Dahlhausen
de:w:Schiffsbrücke (Mainz)
de:w:Fähre
de:w:Gierseilfähre
de:w:Leonardo-Brücke
de:w:Netzwerkbogenbrücke
de:w:Langerscher Balken
de:w:Ochsenklavier
de:w:Pendelpfeilerbrücke
de:w:Fatih-Sultan-Mehmet-Brücke
de:w:Hangzhou Wan Daqiao
de:w:Ponte Vasco da Gama
de:w:Sutong-Brücke
de:w:Russki-Brücke
de:w:Brücke über die Straße von Kertsch
de:w:Stonecutters Bridge
de:w:Fehmarnsundbrücke
de:w:Feste Fehmarnbeltquerung
de:w:Brücke über die Straße von Messina

Fortgeschrittene 38 - Tunnel[editar]

de:w:Tunnel
de:w:Gibraltartunnel
de:w:Erdstall
de:w:Tunnel des Eupalinos
de:w:Nemisee
de:w:Gadara-Aquädukt
de:w:Hiskija-Tunnel
de:w:Grotta di Pozzuoli
de:w:Stollen (Bergbau)
de:w:Gegenortvortrieb
de:w:Gegenortvortrieb
de:w:Gotthardpass
de:w:Gotthardmassiv
de:w:Gotthardtunnel
de:w:Gotthard-Basistunnel
de:w:Mont-Blanc-Tunnel
de:w:Tauerntunnel (Autobahn)
de:w:Mont-Cenis-Tunnel
de:w:Tunnelbau
de:w:Tunnelbohrmaschine
de:w:Bohrmeißel
de:w:Tübbing
de:w:Neue Österreichische Tunnelbaumethode
de:w:Schildvortrieb
de:w:Absenktunnel
de:w:Sprengvortrieb
de:w:Straßentunnel
de:w:St. Pauli-Elbtunnel
de:w:Neuer Elbtunnel
de:w:Eisenbahntunnel
de:w:Eurotunnel
de:w:Eurotunnel Le Shuttle
de:w:Rettungstunnel
de:w:Geheimgang
de:w:Liste der Fluchttunnel in Berlin während der deutschen Teilung
de:w:Brandkatastrophe der Gletscherbahn Kaprun 2
de:w:Thames Tunnel
de:w:TRUDE
de:w:London Underground
de:w:Metro Moskau
de:w:Metropolitana di Roma
de:w:Deckelbauweise
de:w:Baulicher Brandschutz in Tunnelbauwerken
de:w:Stormwater Management and Road Tunnel
de:w:Transatlantik-Tunnel
de:w:Gravitationstunnel
de:w:Weltraumlift
de:w:Katakombe
de:w:Katakomben in Rom
de:w:Katakomben von Paris
de:w:Operation Gold
de:w:Bankraub in Fortaleza
de:w:Banküberfall Berlin-Zehlendorf 1995


Fortgeschrittene 39 - Themen[editar]

Themen:
Kultur
Kultufgeschichte
Weltkulturerbe


---
Kunst
Kunstgeschichte


---
Geistesgeschichte
Ideengeschichte
Medizingeschichte
Technikgeschichte


---
Kategorie:Geschichtswissenschaft


Fortgeschrittene 40 - Sütterlin - Kurrant - Steno[editar]

Stenographie
Bild 1
Bild 2


Generator für Zufallsfolge (sehr gut)
Buchstabieralphabet
NATO-Aalphabet
Morsen
russ. Alphabet
griech. Alphabet
ABC: BBC BAB ABA BAB BBC CCA BCB BBA BBA CCB BAC BBA AAB BBB CBB CAB ABB BBB ACB AAC
DEF: EEF DEF FDF FFD FEE DEF DFD DFF FED EED DEE FFE FEE DFF DFD EEE FED FDF DEE EEE
ABCDEF: CBD EBD BCD FDC CCD FED CED ABD CAE EBF AEB CDF BDE BAB FFE FDB EDE ADC CDF CDA
GHI: IIH HII HII HHG IIG HII GGI GIH IGG GIH GHG GHI GII IHH IHG IGH HHI IHI IHH HHH
JKL: LJJ JKK LLJ JKL LKJ JJJ JLK LKJ LKJ JJJ LLL LLK KLK JKJ LLL LLJ LKL JLL LJL KJL
GHIJKL: GLI GIG LHH LGI HGJ HHJ JHH LII JHG HJH LHI HIK GHJ LKJ HLG KJK IIG KJK IIL HKI
ABCDEFGHIJKL: KABKC DFBAD JIFAJ BKHIB DAGKF GHILH GDEGE CAIAK KFKAK LCGCK FHDAH EIJLH JCHJG CFCBE GBHAL IDEHC KGJBH EEHEC LBKCA JKGCH EKADJ FBGEG BABIJ CIIEG GDAAG IHJJC GELGI CCDDJ IJGGK ADDHE JACLE ECILC JJCJI LFKLJ IGFCH FALLL LFIJI FKEKC DLKCD FHHEB
---
MNO: NMO OON MMN MOO MMN MOO ONO NNN ONM ONO MOO OMO NMM NNN MON MMN MNO NNO ONO OMN
PQR: PRQ PQP PPR PPQ RPQ QQQ PQQ PQP QPR PPR RRP RPR PPQ RQR PPQ RQP RPR QPR QRQ QRR
MNOPQR: NOP QRO MOM QPR RQO PRR NRM OOM MRO NMM NPO PQR QON RNQ RQM POO OQO QNQ NQR ONQ QOP PMR RNR QQM RNQ MNQ MQP OOP RRP MOQ ONQ ORQ QMQ QMN MMM RMQ OPP NRN MPM NRP QRN NQM PQM QRM PRN ONQ MQP NRQ NRM ONP MPO MON QOP RNO QPM MPR QNR PQO ORN PNM
STU: UUS TTU SSU SUU TTS SUT UST UTT UUS TSU TST UTU UTS TTS SUU UST TUU UUU UTU SST
UVW: WUV VWV WWV VUU VVW VUW VWW WWV VVU UWW WUW VWW WWU WWV UUW WUW VVV VUU WVU UUV
XYZ: YXX ZYZ YZY XZY XZY YZY ZYY YXZ YZZ XZZ YYY YXX XYZ ZXZ YYX ZYZ XYY YZY XYZ ZYY
STUVWXYZ: VVS UWU YXS UVZ SUW TTS XXV USZ YTY TST XXW WUT VUX WWY YUY STY XVX SXW UWY VUS ZYT UZW XZW YYZ XVW XZY XVT XVX SVU WTW TTV XSU UUV UYV WUW ZSU USU WTV WTZ UZX XXV ZYU WWS YYS SZT VZS YTU SYX WXU YTT SWX UXX SVY ZZT VXU XZW YYW VZS VUU VZV STZ ZXW SXW WSU TYS XXY TZU VZU ZVS UXT
PQRSTUVWXYZ: SPYUW VVSWP XZXVU YTTWY TSQYQ SVRZU ZUQZW PRVVX PUSWP SWSRY VXTVR WVZTX VQWQU QYRZW YYQPW XVRWV VTVPS RZQSP PWPWU WQXTP TZRVR VRUVU XRZRV PSVWW UZTXS WQRWR WZZVX USZXX YQRSY SRWPQ UVTWS QZPTV XPZRQ XSQQS USXXS TRZSW RRVSZ SYTPP YXPTP QSXRR WXWPY ZXXQZ VTSXY SQZQY PUVWS TWPQU UWUSU ZVQRP TRTUW RUPUX VWSXT ZXYUT QXTZX ZTSTZ WVZPY PUURX YRYQX YYQRX STXVT VYVSW QVYZU TSPTQ RYPUU PRRXT WRXUP TQVRW TXPYU XRYSR TXTRP ZXSVR PSTSZ YVPSX VZVRX QYVWY WZYTR VPZWP UXSTT WVRPT RSQQP WPWZP YZPTY QSPTX YYUSS XXSVT TWXVR RUQUY SWRWY YXYWY PXYQW QWRWP SWWYT ZYPRQ YVTTV RPSPU PSYUT SVTRY RSWVV TSVQV WSXZP XPXZR
MNOPQRSTUVWXYZ: PWMMM UWUSM XQYMU TQNMX ZOVOP POMYS VYPNM YNTTR UNZRT WPOWX SSRZO SZUNW YTQPS WORPM SSYZT OTWYM RRTXW QWVNY RQOOQ VWURR PXQOM TUQZY NTTNX VPYNX XXVRM VROSS UZWRS WPYRV WOSRY SPSZY OUVZR ZMXPM URPSM OPQSO SMSZP OTRNT YPMVR WYYRS SQXSW NTYWS VUPQX SWXPS RWWWZ PRYUR OXPXU ZSUVZ OTZPX PXRTU XTPUZ MYUVZ PXSSQ VPSMU PPRVS TUMQX VUYPS XXVRN XXWPZ NSYXM UUXZP OPMRO WNUSY NSXTS XWPPR UPOYZ UQWSO OYRZW WSQWU NOOVY ZZUUN YMMWW NPVWX MTYVS PQXXV NMWNT TTOWZ WZRQS TUSQS RQMPU TXQZO OYZVX TRZZQ MSZQQ PQUYN XPQRX MRXVU NONMO QTYWV ZQWMV ZMUUO MPXOU OXVMS TMSTS SUMXW QSNZZ XSONX OPVTX XPYMX NRPSP TQQTW YSYXM
GHIJKLQRSTUVWXYZ: SKLSG TUZLZ SGHGQ WURSY RUTZU JXZYW ZHRRZ HTQHY LLXIT QXKHR VLQLY KIHJI RRLVK GKVJH UUYZS JXJGX ULLLI QWGTV KUZWG TQRGG LLXKZ VTZGY XLSGL GISTK LKYHK ZSSWL QLVQH QJTRT ZXVIT LXGTI KVUWY ILQRW VZXSQ WQISL LTYSU SQZGK UQTGR LUYUH JIWZR XZZSV KUHUI UKKQG STLYV HXTVL RTLQX XZIJH XUVXK SVSIX ULHJS ZWHSJ RULLJ KHHUG LRGQI UWLTJ ITLQZ GVIGZ HQJIZ IHHTL XVKHX ZUUVX UVQTR TRQIS VHVQV HTWWL GHLWG XLTKJ RUXHS SYYZQ RVZQT QGSKH XQWKJ RJXGG IQIIG QWSXY XRHTU RHSQI QVUGY WTIXU LZLWQ ZUQGZ GHZUY WKKVT VJIRR QVTYR IHULG JIHQW TLYWS LLHZJ SSRIZ ITWXH KIYHI QIHIY ITZQX IZJJI KSSSK LHXJR YWTIX VLVXS YQQJL VIHWR
MNOPQRMNOPQRSTUVWXYZ: NUPNZ MURQR WPRMQ YZVRO RXMNO YNTQU XYVPP RPVQS NSYVX UWSSO SZUUN QMMZV VZZNS NZQZO YVVQM WYWPN XONNV YRMWS RNPUN TPPYV QOWOS XZUNW PPYQO QVNVZ VQXOM XRXXQ WOZMM MRPOX TVYOM OUWPO QSPQQ NOZTR OVZMQ NTOWR QRUPP NWZUN YURRX SNSNO NSVPW QNXON NQSRZ RMRMU MPMWZ RQXWM WMRXP OPWOX TPMTY PONTN ONQNQ MPMQU PXZMM WTMRZ RZNPR XMQVV OYPVP UTONP RMXOM OOPNU NVPNS UOONN VRROZ PZZXS ORNSN POUQN ZQQSM MQYVP SPTMP MYNWP PVVQY TRNQR MQRXP RVOOR VTTMM NZNMO QUSRR PTVMX OMNMR NVSWO XOMSN TQPOV MMNRY VZUTS PNPMN ROZQO OXYRP PWTRN WTRRP SMMQR ZTSMP QRQTO OQMOP ZMQOR ONNUT RRWON PRTMS RQQVQ OYVXY NPSZO UQWQP TQMNR
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ: FGJ ICW VQK UHZ XIA ULW TZU WJU CLC XWH DZT SXT YQO EMI TSE SJC JIP KGJ BQL RAA NAD ZZH GUO TGD IPU FHX MDI RCE PLR BZZ CYR BCI NLY LQH NVW HIH GQS XOQ XEB ITY YDL PBY VGT BWD KPK HHH MYL OUX UYR YRX POJ HQH ING HLA FXX XLN YZV EYH TQX ICK BEW TJV TLK XFZ MJF ZXL GZC KGY XJG SWL ICT LQN HOT TXC YSV MPS RLX YAQ CQW MXH BWN OCW MWD RLN RXS UYP XMM MFR WZW WMN LUU WQS EUE JOX ZYO EHG NIA YOR AKM AHA IKPW FRQH BFCL UCOP CXFD FRDK ZEIR NDYR KTYT XTAX WODT MPIW UUTD RBPC QSWU WQGW NEWL CIVW CZZP VONL QXJA ZUEI JAUC QOZD DMPB BCWB DNBF MSPJ LEZV LHVA NUCO NVVR RMAY YFKB QFXK SCYP CPZG JEAW DIQG UTUD NSUJ PYEE PPSL GANM MNER JZQL GIGG HABD GZAH ICHE UFGV MOYJ NMPP IRTF JRWV HAAA FGMA JNLX JKQK MFUF WNWS FZBB AMSE TDSK ZFRB RMVO JNGD THOI CIPY DSLG VZAH SGCJ IJXY NIZQ TXGF PZOU QHBY WOGJ WGKJ AAST KGNU PALI HJAC EFKQ VMJN HQGD WLXS EZWL GQXH WWNI YUPY BLNM KZGT TDHQ LOOU IZEV JTWV LLFO SSDB IDAI JYDHM NONRZ OSBQD YBPZR MUTXO KVWZK MASAZ BSYAT YQKVA EXGST FJGFS OYECF XWLIV OKDNF WXFSW EZXAS TLHSN JDWUW BFAVU VRLHM KITXJ MBEUM NAZGI PHGIN UJKQW XXTSM PRYDR FHZUA BOZNJ IMVHU XVIQK PQZLI ZRPAB TXOQH PEAEG BCVIO HHRWW KVJAX LAIYK NKHUA YYXXO KBHIU GFXSS UYJXU EJHLP NEJIH KUMNM ISUKZ CTLFK HLTSK YOUCA RHKLA DNOCB OUUBK PYWPJ BGJYG IHYGU UKSRN ORPJI SAPKO SYSLH BNNLD ADWTI AUWEJ COPEL RORCY FDIRS UPWEP JUPPL ELDJW OAAYS NBJBR XRHIE EJNZB UMQWA OVSZE GZTSW AYBMT RCVLX OELDZ LIZPD HWWDY WTLOM SBIGS YJFRV TVBOQ YLGTE SSWIZ KBMUA YAVHX VKGPV SSLRA IODBK GYEWW AJQZF JAMUF EUSYZ MVEYJ QDREJ ZLQBT
---
russisches Alphabet:
абвгде: бeаг авeа ввбб вeад даeб аeдe абeб гбдд аввг бввб бдбe гeаг дддe вбвд адда eбдe eдбб гввб eавб бeгг ввга вадб вeeб бeба eбва гeeг вабг eаeа вагe двбг eeeг бeдб eаee дeбe бгаа бeаб ббee адвв бддe eвбд ввeа eдгв гдбб дггe аагб бдгг бвгг eeдд ггeб бваe ввбe аабб бeгб eeeб бгад ддгг дeвг вгаг дгдб бада eбаe бeда бгда бааа eбeа габв eбдв аeвб дбгe гадд дгвe eваа адаб eбав абдг eввг вддб ддва eвдe дггв гаав гбгв бдгг адбв eeдб eвга гдба бeгд бдба аeгд ггдг вeбe бeва eдгe бeeб дбгв eббв гвгв вдeг бабб
АБВГДЕ: АГАББ ГАДВД ДЕБГД ААГГД ААГВГ ГААЕЕ ЕДВБА БВБЕА ЕББББ ВБДДГ ВВАБД ЕАВББ ЕДВДЕ АБАДА ГДЕБГ ЕЕББЕ ДГААА ВДГБД ВГБДА АЕББВ ЕАГДВ АББГГ ГББГВ АДДАГ БЕАДБ АГГЕД ВЕГДГ АБГДД ЕЕГВБ БГБЕГ АДАЕВ ГАВГД ДБАДБ ЕВБВД АЕБДД ДБВБЕ ЕГГЕЕ БЕВЕГ ГГГГЕ АДЕДБ ГБДВГ ДАЕБА ГГВЕБ ДАЕЕВ ВБВАБ ДЕДВГ АВЕЕВ ДААДЕ АЕГАА ДБДВВ ЕГДДГ ААГДА ГГВАД АДВДВ ЕЕГГБ ДАДВД ГЕАВД АЕБЕГ ДЕЕГА БГАГБ БВААБ БВВГВ ЕАБВБ БАБЕЕ ББГАВ БЕААЕ БЕВДВ БВВБВ ЕАВДГ ЕАБАГ ГВБДВ ВЕГВА ЕВАДА БВВГГ ААГБЕ ЕЕЕДГ ЕДАДА ВДЕБД ВЕЕАД ЕГЕВА ВЕЕВД ВВЕБА ЕГБАД ЕАЕВБ ГВЕЕА ДГГЕЕ ЕГЕДБ АЕБЕВ ААББЕ ВДДДБ ДБВГА ДГВБА БДДЕА ЕВГГВ ДАЕБВ ГБЕВД БВАГЕ ВГЕБА ДАЕВГ ДЕДВВ
ЖЗИЙКЛМН: МЛМКЗ ККЖИЙ МЛНММ ЗЖЗЗК ЖКИЙН ИИЛМЙ ЛЙЖИЗ ЛКНИИ ККМИМ НЙИКЗ ЖМИЙЗ КЛЙЖМ ЖЛЖИИ МЙКИЙ ЛИНМК КММИЖ ИЙЛИЗ МЛНКЙ ЗНЖКЛ КЛМЖМ ИЙЛЛЖ НКМЙК ЗММЛЛ ИИЗЗН ЗЖЖЛМ ЙКЙЗН МЙЛНЗ КИЙЛЙ МЗЗЗЙ ЛИЛЗИ ЛЖИЛЛ ЛЖЙЖЖ НИЖМК МНМЖН ЙКЖЖЛ НКМНМ ЖМИЖН ЙЖЛЙЖ ИЙЖЛЗ ЖЗИМК КЗНЖЛ ИЛЛМН МЙЙЙЗ ИЗЙИЗ МНЙЗЛ ЙККНМ ЙЖЛМЗ ЖЖНЙК ЖЙНЖЗ МНЖММ ЛНЛЗЙ ИЛЗНЖ ЖЙКЗЛ МНЖЖЗ ЛНЖМН ЗМЙКН ИЗЛЛК НЛЙЗН НМЛЛЗ ЗККНМ ЗИИНМ ИЗИЛЙ ЖЙЛЙК МИММЛ НКИЗЗ ЛЖЖЗН НКМЗЖ КИЛНЙ КНИКК ЖИИЛН ЙЗЗЛМ ЙМИИЛ НМЗКН ЗЙКНЛ ЗЖИЛЖ МННЛМ ЙЛЛКИ ЙЗЛЗЗ ИКМНЗ МЗМКЖ ЛЖЛИМ ЖЗНЖН НЖИМЙ ЗКЛЙН ЙНЛМЙ ЖМКНИ ЖМММЗ КНИИЛ МЖЙЛЙ ЖНЛЛИ ЛМЛЛН НКМЖК ЙИЛЖК ЛИКЙЗ ЗЗЛЙЙ ЛЖНЛЗ ЛЖНИЛ ЖЙЖЗН ЙЙНИН ЛКМЙК
АБВГДЕЖЗИЙКЛМН: ЗДЗМБ ДНКДЙ ГКЛЛЛ АМДИЖ КНГЕЕ БЙНББ МВДИН ДИМДВ НИЛММ ИКЖЛА ЕДЛИЙ ЙЖДМВ ИЛЕДА КВЖВЖ БЗЛЛЗ ЖКЖМБ ЙКМКГ КДКНЕ НДВЖИ ИМККК ЗАЖЗК ИГВММ АДГДЛ КЗАВБ КЙИВЗ ДДААВ ИАМИМ ИЕИНН МГГЕВ АКЕЙК ЖАБАК ВБВГБ ЕГКЗА МБАЕН ИЗЗАИ КЕДБЕ ББАДЛ БНГЗД ВЗЙЖИ ИГГМИ ИВЖНЖ ККЙВМ ЙЗЛКК КМГВЛ ЙМЕЙЕ ГЛЕЗЕ ЗАБВБ АЖАИД ИМИИБ ЕЙЕИН ИИИГБ ЖНВКЖ ЖВКБД ЕЛЖИБ ЛЙАВД ДМДМЛ ДИЛВА ВИКНЕ ДЛДМВ НАКЙГ КЙЕЛЙ ГЙНВЕ НБМЕВ МЖИВЖ ЗБЙЖЛ АНЗНЖ ДЙЛЖВ ГАЙБЙ ЖММКЗ ИБЕКЙ ЖДБЙЛ ИАДЛА АДГДИ НЙБЙИ ВЕМИЙ ЗНДГИ ЙДГМЗ ГМГЖК ЙЙИББ ЛЗЙАИ БНМЛВ ДНККВ КИДЕА БНИЛЛ ЕДГГЕ ИБИЙВ ГББКГ ИЛЕВГ АКАЛД ЖАЛАД БДЛГЕ МИЕЕМ НЛАЕЛ ЗНБЛИ ААЛМЕ МИЙАВ ИБВНМ ДВДАВ ЛЖИВЗ ЛЙДКА




NATO-Alphabet:
ABCD
ABAB - CDCD - DADA - CBCB - ACAC - BDBD
DBCD - ACBC - DCBA - ABC - BCD - DBA - BDC
Fiebel
MAMA
MONI
PAPA

Fortgeschrittene 41 - Goethes Liebesgedichte[editar]

Bild 1
Bild 2


Bild 3
Bild 4
Bild 5
Bild 6
An den Schlaf


Der du mit deinem Mohne
Selbst Gotteraugen zwingst,
Und Bettler oft zum Throne
Zum Mädgen Schäfer bringst,
Vernimm; Kein Traumgespinste
Verlang’ ich heut von dir,
Den grösten deiner Dienste
Geliebter, leiste mir.


An meines Mädgens Seite
Sizz’ ich, ihr Aug’ spricht Lust,
Und unter neid’scher Seite
Steigt fühlbar ihre Brust,
Oft hatte meinen Küssen
Sie Amor zugebracht,
Dieß Glück muß ich vermissen,
Die strenge Mutter wacht.


Am Abend trifst du wieder
Mich dort, o tritt herein,
Sprüh’ Mohn von dem Gefieder,
Da schlaf die Mutter ein:
Bey blassem Lichterscheinen,
Von Lieb’ Annette warm,
Sink’, wie Mama in deinen,
In meinen gier’gen Arm.

---
Bild 3

---
Bild 3

---
Bild 3

---
Bild 3

---
Bild 3

---
Bild 3

---
Bild 3

---
Bild 10

---
Bild 10

---
Bild 10

---
Bild 10

---
Bild 10

---
Bild 10

---
Bild 10

---
Bild 10

---
Bild 10

---
Bild 10

---
Bild 10

---
Bild 10

---
Bild 10

---
Bild 10

---
Bild 10

---
Bild 10

---
Bild 10

---
Bild 10

---
Bild 10

---
Bild 10

---
Bild 10

---
Bild 10

---
Bild 10

---
Bild 33

---
Bild 34

---
Bild 35



Fortgeschrittene 42 - Fibel[editar]

M
Oma
Mama
Mimi
Omi
Nina
Ina
Lilo
Mia
nanu
Uli
Emil malt
Leo
Nina malt lila Blumen.
Leo malt am Tisch.
Mani malt ein Haus.
Nun malen alle.
Susi
Lisa
Mimi Nina Leo lesen.
So, nun soll Susi lesen.
Nun sollen alle lesen.
summen
Susi summt nun.
Mal summt Susi, mal summt Leo.
Nun summen alle.
Alle gehen los.
ein Ei
Das ist mein Ei.
Mia sei leise.
Das ist eine Tasse.
Alle sollen leise sein.
Rosi
Lore
Alle leise sein!
Nanu, wo ist mein Ball?
Reni, das ist mein Roller.
Nun soll Reiner rollen.
Er soll es lernen.
Na los, Reiner!
Nein, nein.
Rolle nur!
Na also.
Marie, Reiner und Rosi lernen.
Sie lernen lesen.
Marie, lies allein.
Nun sollen alle leise lesen.
Alle sollen lesen lernen.
Sie lesen einen Namen: Rosemarie.
am - an
im - in
nun - nur
sie - sie
er - es
Dort ist eine Ulme.
So eine Riese.
Alle lesen "Ulme".
Usel, leise sein!
Eine Amsel.

Oh, eine Amsel.

Reiner und Liesel rennen.
Wo war Uwe?
War er im Sessel?
Er war in einer Wanne.
Wo war Anne?
Nanu, wo war sie nur?
Sie war im Sessel.
Wer war am Eimer?
Nanu, was war im Eimer?
Im Eimer war Wasser.
Werner, hole ine Seil her!
So, nun los!
Heiner soll allein rennen.
Nun wollen wir alle rennen.
Wir rennen einmal hin und her.
Seil
hierher
Heini und Moni lassen los.
Was nun?
Wir rufen Olaf.
Wir rufen Reiner.
Sie sollen uns helfen.
Olaf, fasse einmal an!
Reiner, hole einen Hammer!
Sie helfen uns.
So, nun lassen wir los.
Hammer
Feile
Farbe
Fahne
Reni uns Uwe rufen uns.
Hallo, WErner!
Wir laufen um unser Haus.
Wir sausen.
Ich suche Achim und Susi.
Nun sehe ich sie.
Auch Uwe ist auf seinem Roller.
Sie rufen mich.
Ach, dort sehe ich noch Loni.
Wir sehen auch Achim.
Wir lernen
was sehen wir?
Was wissen wir?
Was sollen wir noch lernen?
warnen
Alle sehen hin. Wohin?

Fortgeschrittene 42 - Gedichte - Ernst Moritz Arndt, Goethe, Schiller, Kleist[editar]

Ernst Moritz Arndt, Gedichte (bei Projekt Gutenberg


Audio: Sketch: Joseph Plaut - Das Bäuerlein beim Arzt (3 min)

Fortgeschrittene 43 - Deutsche Volkslieder[editar]

Suche in Commons folgende Dateien: Liederbuch für deutsche Schulen Unterstufe Schuljahr Eins bis Drei
Ist eine eigene Kategorie, unter anderem mit dem Text zum Lied Zehn kleine Negerlein
1. Zehn kleine Negerlein, die fuhren übern Rhein, das eine ist ins Wasser g'falln, da warens nur noch neun.
2. Neun kleine Negerlein, die gingen einst zur Jagd. Das eine wurde totgeschossen, da warens nur noch acht.
3. Acht kleine Negerlein, die gingen in die Rüben. Das eine hat sich totgefressen, da warens nur noch sieben.
4. Sieben kleine Negerlein, die gingen zu ner Hex. Das eine wurde totgehext, da warens nur noch sechs.
5. Sechs kleine Negerlein gerieten in die Sümpf. Das eine ist drin stecken blieben, da warens nur noch fünf.
6. Fünf kleine Negerlein, die gingen mal zu Bier. Das eine hat sich totgetrunkn, da warens nur noch vier.
7. Vier kleine Negerlein, die aßen heißen Brei. Das eine hat den Magen verbrannt, da warens nur noch drei.
8. Drei kleine Negerlein, die fanden einst ein Ei. Das eine hat sich fortgeschlichn, da warens nur noch zwei.
9. Zwei kleine Negerlein, die gingen zu nem Schreiner. Das eine wurde eingesargt, da war es nur noch einer.
10. Ein kleines Negerlein, das sah ein Mädel stehn. Das hat es sich zur Frau genommn, da wurdens wieder zehn.
Liederverzeichnis, nach Gruppen geordnet
  • 1. Tageszeiten
a)
1. Vergangen ist die Nacht
2. Die Stadt, noch dämmerdunkel
3. Du lieber Gott im Himmel
4. Wach auf, du Handwerksgesell
---
b) Abendlieder
5. Wer hat die schönten Schäfchen
6. Wenn die Kinder schlafen ein
7. Müde bin ich, geh zur Ruh
8. Der Abend ist gekommen
9. Du lieblicher Stern
10. Gottes Sternlein glänzen wieder
11. Weißt Du, wieviel Sterne stehen
---
c) Wiegenlieder
12. Stille, stille, kein Geräusch gemacht
13.Schlaf, Kindchen, schlaf
14. Kindlein mein, schlaf doch ein
15. Schlaf, du liebe Kleine
16. Jetzo, mein Püppelein
---
  • 2. Jahreszeiten
17. Winter, ade!
18. Kuckuck, Kuckuck ruft aus dem Wald
19. Eh' noch der Lenz beginnt
20. Ob mich der Frühling betrogen hat
21. Im Märzen der Bauer die Rößlein einspannt
22. Habt ihr ihn noch nicht vernommen
23. Alle Vögel sind schon da
24. Trarira, der Sommer, der ist da
25. A a a, der Winter, der ist da
26. Der Winter ist gekommen
27. Der Winter malt die Felder weiß
28. Gefroren hat es heuer
29a und b. Komm, lieber Mai, und mache
---
  • 3. Weihnachten
30. Laß uns froh und munter sein
31. Winter naht, Sommer zieht
32. Heut' ist Weihnacht im Himmel
33. Alle Jahre wieder
34. Viel tausend Flocken fliegen
35. Morgen, Kinder, wird's was geben
36. Laufet, ihr Hirten
37. Seht nur, wie die Flocken treiben
38. O heilig Kind, wir grüßen dich
39. Christkindelein, Christkindelein
40. Du lieber, heil'ger, frommer Christ
41. Am Weihnachtsbaum die Lichter brennen
42. Ihr Kinderlein, kommet
43. Das alte ist vergangen
---
  • 4. Aus Haus und Hof, aus Wald und Feld
44. Summ, summ, summ, Bienchen, summ herum
45. Ei Veilchen, liebes Veilchen
46. Wenn ich ein Vöglein wär'
47. Hänsel und Gretel
48. Kommt ein Vogel geflogen
49. Wer hat die Blumen nur erdacht
50. Matz, du bist ja heute stumm
51. Ein Vogel ruft im Walde
52. In der Wiege seh ich liegen
53. Unser Kätzchen Muschimau
54. Er sitzt auf uns'rer Mauer
55. Sieh, sieh, sieh, der Storch ist wieder hie
56. Meine Blümchen haben Durst
57. Vöglein im hohen Baum
58. Fuchs, du hast die Ganz gestohlen
59. Tuck, tuck, tuck, min Höhnecken
60. Der Frosch istzt in dem Rohre
61. Auf uns'rer Wiese gehet was
62. Ein Männlein steht im Walde
63. Im Walde möcht' ich leben
64. Die Sonne will nicht scheinen
65. Es regnet wirklich heut' nicht schlecht
66. Der Sonntag ist gekommen
67. Es klappert die Mühle
68. Bäuerlein, Bäuerlein, tick, tack, tack
69. Die Nacht ist still, der Mond geht auf
70. Ich weiß ein Kätzlein wundernett
71. Zwischen Berg und tiefem, tiefem Tal
72. Auf dem Dach viel blanke Zapfen
73. Gestern Abend ging ich aus
74. Wenn ich dich recht schön bäte
---
  • 5. Spiellieder
a) Spiellieder mit Spielanweisung
75. Dornröschen war ein schönes Kind
76. Ringlein, Ringlein, du mußt wandern
77. Trauer über Trauer
78. Meine Mutter hat gestreuet
79. Alle meine Entchen schwimmen auf dem See
80. Wenn wir fahren auf dem See
81. Der Sandmann ist da
82. Rupfe, rupfe Gräschen
83. Wir bilden einen schönen Kreis
84. So gemeinsam wir spielen
85. Wollt ihr wissen, wie der Bauer
86. Es ging ein Bäuerlein in die Stadt
87. Woll'n die weisen Frauen fragen
88. Geh in den Kreis, du meine Rosa
89. Habt acht auf eure Füße
90. Adam hatte sieben Söhne
91. Häslein in der Grube
92. Wer die Gans gestohlen hat
93. Wollt ihr wissen, wie's die kleinen Knaben machen
94. Hopp, hopp, hopp, Pferdchen lauf Galopp
95. Zehn kleine Negerlein
96. Es geht ein böses Ding herum
---
b) Spiellieder ohne Spielanweisung
97. Hänschen klein ging allein
98. Hans baute sich ein schönes Haus
99. Links, rechts, links, rechts, Säbel an der Seite
100. Eins zwei, eins zwei, eins zwei drei
101. Kommt ein Reitersmann daher
102. Im Sommer, im Sommer, da ist die schönste zeit
103. Ihr Kinder, was spielen wir
104. Alle meine Hulegänschen
105. Eio, popeio, was raschelt im Stroh
106. Es tanzt ein Bi-Ba-Butzemann
---
  • Tanzlieder
107. Liebe Schwester, tanz mit mir
108. Tanz mit mir, tanz mit mir
109. Zum Reigen herbei
110. Mit den Füßen geht es trapp, trapp, trapp
111. In Mutters Stübele
112. a) Tanz, tanz Quieselchen; b) Annemarie, kumm danz mit mi
113. Hänselein willst du tanzen
114. Schnick, schnack, Dud'lsack
115. Muß wandern, muß wandern
116. Guten Abend, Herr Spielmann
117. Hans Spielmann, der hat eine einzige Kuh'
---
  • 7. Lustiger Reim und fröhlicher Singsang
118. Hans hat Hosen an
119. Große Uhren gehen ticktack
120. Der Schneider hat 'ne Maus
121. Spannenlanger Hansel
122. A, b, c, d, e, f, g
123. Sonne, laß dein Scheinen
124. Der Kuckuck und der Esel
125. Auf einem Baum ein Kuckuck
126. Trara, die Post ist da
127. Als ich einmal reiste
128. Alle meine Püppchen
129. Des Abends, wenn ich früh aufsteh
130. A, b, c, die Katze lief im Schnee
131. Als unser Mops ein Möpschen war
132. Der Schneider hat die Zieg' verloren
133. Lütt Matten, de Has'
134. Bickbärn, Bickbärn
135. Im Kasten lag ein Hammer
136. Wie reiten denn die Herren
137. Wie reiten denn die Herrchen
138. eine kleine Geige möcht ich haben
139. Was schallt dort für ein Lärm heraus
140. Ich bin ein Musikante

Fortgeschrittene 44 - LEER[editar]

Fortgeschrittene 45 - LEER[editar]

Fortgeschrittene 46 - LEER[editar]

Fortgeschrittene 47 - LEER[editar]

Fortgeschrittene 48 - LEER[editar]

Fortgeschrittene 49 - LEER[editar]

Fortgeschrittene 50 - LEER[editar]