Curso de alemán para principiantes con audio/Lección 071

De Wikilibros, la colección de libros de texto de contenido libre.
Ir a la navegación Ir a la búsqueda
índice de contenidos
Lección 070 ← Lección 071 → Lección 072

3210 - 3219[editar]

3210

Modalpartikel (Teil 6)
---
Kombiniere die Sätze mit den richtigen Modalpartikeln!
---
Du bist lustig.
Das kann man so sagen.
Warum hörst du nicht auf damit?
Du bist komisch.
So teuer hat er sich das nicht vorgestellt.
Jammer nicht, sonst macht dir der Chef noch mehr Probleme.
---
a) wohl
b) denn
c) bloß
d) vielleicht
Lösung 1: 3210
Du bist lustig. (vielleicht)
Das kann man so sagen. (wohl)
Warum hörst du nicht auf damit? (denn)
Du bist komisch. (vielleicht)
So teuer hat er sich das nicht vorgestellt. (wohl)
Jammer nicht, sonst macht dir der Chef noch mehr Probleme. (bloß)
Lösung 2: 3210
Du bist vielleicht lustig.
Das kann man wohl so sagen.
Warum hörst du denn nicht auf damit?
Du bist vieleicht komisch.
So teuer hat er sich das wohl nicht vorgestellt.
Jammer bloß nicht, sonst macht dir der Chef noch mehr Probleme.

3211

Kombiniere die Sätze mit den richtigen Modalpartikeln!
---
Ich hab’ mich erschrocken.
Warum sagst du die ganze Zeit nichts?
Ich bin ein Tollpatsch.
Ja, man kann das auch so sagen.
So ein blöder Horrorfilm. Wer guckt sich so was an?
Mein Gott, wie hältst du das hier aus bei diesem Höllenlärm, und das den ganzen Tag?
---
a) denn
b) vielleicht
c) bloß
d) wohl
e) nur
Lösung 1: 3211
Ich hab’ mich erschrocken. (vielleicht)
Warum sagst du die ganze Zeit nichts? (denn)
Ich bin ein Tollpatsch. (vielleicht)
Ja, man kann das auch so sagen. (wohl)
So ein blöder Horrorfilm. Wer guckt sich so was an? (bloß)
Mein Gott, wie hältst du das hier aus bei diesem Höllenlärm, und das den ganzen Tag? (nur)
Lösung 2: 3211
Ich hab’ mich vielleicht erschrocken.
Warum sagst du denn die ganze Zeit nichts?
Ich bin vielleicht ein Tollpatsch.
Ja, man kann das wohl auch so sagen.
So ein blöder Horrorfilm. Wer guckt sich so was bloß an? )
Mein Gott, wie hältst du das hier nur aus bei diesem Höllenlärm, und das den ganzen Tag?

3212

Kombiniere die Sätze mit den richtigen Modalpartikeln!
---
Dieser Brauch wurde aus Skandinavien übernommen.
Bedauerlicherweise kann er da nichts tun.
Musst du alles immer schlecht reden?
Geh nicht mit leerem Magen einkaufen, sonst kaufst du viel zu viel ein.
Bilden Sie sich nichts ein, weil ich ihnen gestern einen Kuss gegeben habe.
Tatsächlich macht es keinen Unterschied, ob der Tisch an der linken oder rechten Wand steht.
---
a) wohl
b) denn
c) bloß
Lösung 1: 3212
Dieser Brauch wurde aus Skandinavien übernommen. (wohl)
Bedauerlicherweise kann er da nichts tun. (wohl)
Musst du alles immer schlecht reden? (denn)
Geh nicht mit leerem Magen einkaufen, sonst kaufst du viel zu viel ein. (bloß)
Bilden Sie sich nichts ein, weil ich ihnen gestern einen Kuss gegeben habe. (bloß)
Tatsächlich macht es keinen Unterschied, ob der Tisch an der linken oder rechten Wand steht. (wohl)
Lösung 2: 3212
Dieser Brauch wurde wohl aus Skandinavien übernommen.
Bedauerlicherweise kann er da wohl nichts tun.
Musst du denn alles immer schlecht reden?
Geh bloß nicht mit leerem Magen einkaufen, sonst kaufst du viel zu viel ein.
Bilden Sie sich bloß nichts ein, weil ich ihnen gestern einen Kuss gegeben habe.
Tatsächlich macht es wohl keinen Unterschied, ob der Tisch an der linken oder rechten Wand steht.

3213

Kombiniere die Sätze mit den richtigen Modalpartikeln!
---
Pass auf!
Was soll das?
Ach, wäre ich doch nicht so dick!
Aber was soll daran jetzt wieder falsch sein?
Was er uns erzählt hat weiß er tatsächlich nur vom Hörensagen.
Mitleidig fragte sie, ob der junge Mann nichts anderes gelernt hätte.
---
a) wohl
b) denn
c) bloß
d) nur
Lösung 1: 3213
Pass auf! (nur)
Was soll das? (denn)
Ach, wäre ich doch nicht so dick! (nur)
Aber was soll daran jetzt wieder falsch sein? (bloß)
Was er uns erzählt hat weiß er tatsächlich nur vom Hörensagen. (wohl)
Mitleidig fragte sie, ob der junge Mann nichts anderes gelernt hätte. (denn)
Lösung 2: 3213
Pass nur auf!
Was soll das denn?
Ach, wäre ich doch nur nicht so dick!
Aber was soll daran bloß jetzt wieder falsch sein?
Was er uns erzählt hat weiß er wohl tatsächlich nur vom Hörensagen.
Mitleidig fragte sie, ob der junge Mann denn nichts anderes gelernt hätte.

3213a

gerade
---
gerade - wörtliche Bedeutung
1) nicht gebogen oder gekrümmt
Beispiel: Diese Strecke ist sehr kurvenreich, die andere ist viel gerader.
Beispiel: Sitz gerade!
2) Mathematik: durch 2 teilbare ganze Zahl
Beispiel: 82 ist eine gerade Zahl.
Beispiel:
3) übertragen: aufrecht, ehrlich
Beispiel: Er ist ein gerader Mensch.
4) in diesem Moment oder vor sehr kurzer Zeit
Beispiel: Ich bin gerade erst gekommen.

3213b

gleich
---
gleich - wörtliche Bedeutung
1) Ähnlichkeit mehrerer Dinge; Die Eigenschaften zweier Dinge unterscheiden sich wenig, bzw. gar nicht.
Synonyme: identisch, sehr ähnlich
Beispiel: Wir haben ja die gleichen Schuhe an!
2) sich nicht verändernd
Beispiel: Die Preise sind seit fünf Jahren gleich geblieben.
3) zeitliche Nähe; meist nahe Zukunft
Beispiel: Der Baum wird gleich fallen.
Beispiel: Ich komme gleich.
4) örtliche Nähe
Beispiel: Gleich hinter dem Haus befindet sich ein Garten.

3213c

einfach
---
einfach - wörtliche Bedeutung
1) nicht schwierig, sondern leicht
Beispiel: Die Klassenarbeit in Französisch war sehr einfach.
2) nicht wiederholt
Beispiel: Er buchte eine einfache Fahrt nach Berlin.
3) nicht aufwändig, luxuriös
Beispiel: Die Familie führte ein einfaches Leben.
4) nicht besonders; gewöhnlich; unwichtig
Beispiel: Er ist ein einfacher Soldat.

3213d

erst
---
erst - wörtliche Bedeutung
1) zuvor, vorher
Beispiel: Erst musst du deine Eltern fragen!
2) erst, erst einmal: zunächst
Beispiel: Erst ziehen wir die Schuhe aus.
3) erst, jetzt erst, erst dann: dann, aber nicht früher
Beispiel: Jetzt verstehe ich erst!
Beispiel: Er wird erst morgen kommen.
4) erst, eben erst: ganz neulich
Beispiel: Sie hat erst geheiratet.
5) weniger, früher als erwartet
Beispiel: Es ist erst 8 Uhr.
Beispiel: Wir haben erst einen kleinen Teil erledigt.
---
erst - Modalpartikel
1) Steigerung: zudem, obendrein
Beispiel: Du solltest erst seinen Vater sehen!
Beispiel: Ich habe keine Zeit, erst recht nicht dafür
Beispiel: Einhörner existieren nicht, erst recht keine unsichtbaren rosa Einhörner.
Beispiel: jetzt erst recht
Beispiel: (Witz) Inspektion in der Irrenanstalt. Das Schwimmbecken ist übervoll mit Irren. Der Inspektor wundert sich. Der Direktor erwidert: Sie sollten erst mal morgen kommen, wenn Wasser im Becken ist.

3214

Kombiniere die Sätze mit den richtigen Modalpartikeln!
---
Wie sieht der aus?
Was sind das für Schuhe?
Warum bist du so fies zu mir?
In einen solchen Laden würde ich nicht mehr gehen.
Ich kann Plattdeutsch verstehen, aber es selbst kaum sprechen.
Arbeiten wir um zu leben oder leben wir, um zu arbeiten?
---
a) wohl
b) denn
c) bloß
d) nur
Lösung 1: 3214
Wie sieht der aus? (nur)
Was sind das für Schuhe? (nur)
Warum bist du so fies zu mir? (bloß)
In einen solchen Laden würde ich nicht mehr gehen. (wohl)
Ich kann Plattdeutsch verstehen, aber es selbst kaum sprechen. (wohl)
Arbeiten wir um zu leben oder leben wir, um zu arbeiten? (denn)
Lösung 2: 3214
Wie sieht der nur aus?
Was sind das nur für Schuhe?
Warum bist du bloß so fies zu mir?
In einen solchen Laden würde ich wohl nicht mehr gehen.
Ich kann wohl Plattdeutsch verstehen, aber es selbst kaum sprechen.
Arbeiten wir denn um zu leben oder leben wir, um zu arbeiten?

3215

Kombiniere die Sätze mit den richtigen Modalpartikeln!
---
Ob das stimmt?
Wie sieht der aus?
Solche Pfuscher kennt jeder.
Wie er das wieder geschafft hat?
Ach, wenn doch alles nicht so schwer wäre.
Der Junge will nachschauen, was wohl in der Schachtel ist.
---
a) nur
b) denn
c) wohl
Lösung 1: 3215
Ob das stimmt? (wohl)
Wie sieht der aus? (denn)
Solche Pfuscher kennt jeder. (wohl)
Wie er das wieder geschafft hat? (nur)
Ach, wenn doch alles nicht so schwer wäre. (nur)
Der Junge will nachschauen, was wohl in der Schachtel ist. (denn)
Lösung 2: 3215
Ob das wohl stimmt?
Wie sieht der denn aus?
Solche Pfuscher kennt wohl jeder.
Wie er das wnur ieder geschafft hat?
Ach, wenn doch nur alles nicht so schwer wäre.
Der Junge will nachschauen, was denn wohl in der Schachtel ist.

3216

Kombiniere die Sätze mit den richtigen Modalpartikeln!
---
Was hast du?
Wie hältst du es hier aus?
Wie ihm das immer einfällt?
Lass dich hier nicht mehr blicken.
Wie soll ich den Ring am Strand wiederfinden?
Auch jetzt bleibt die Frage, wer nun Algerien offiziell regiert, ungeklärt.
---
a) nur
b) bitteschön
c) denn
d) bloß
Lösung 1: 3216
Was hast du? (nur)
Wie hältst du es hier aus? (nur)
Wie ihm das immer einfällt? (nur)
Lass dich hier nicht mehr blicken. (bloß)
Wie soll ich den Ring am Strand wiederfinden? (bitteschön)
Auch jetzt bleibt die Frage, wer nun Algerien offiziell regiert, ungeklärt. (denn)
Lösung 2: 3216
Was hast du nur?
Wie hältst du es hier nur aus?
Wie ihm das nur immer einfällt?
Lass dich hier bloß nicht mehr blicken.
Wie soll ich bitteschön den Ring am Strand wiederfinden?
Auch jetzt bleibt die Frage, wer denn nun Algerien offiziell regiert, ungeklärt.

3217

Kombiniere die Sätze mit den richtigen Modalpartikeln!
---
Was hast du?
Was ist los?
Ich bin vorhin schon einmal da gewesen.
Er hat keine Zeit, er muss noch arbeiten.
Lies noch einmal, was ich dir geschrieben habe.
Manchmal frage ich mich, was sie denn an ihm findet?
---
a) eigentlich
b) bloß
c) doch
Lösung 1: 3217
Was hast du? (bloß)
Was ist los? (eigentlich)
Ich bin vorhin schon einmal da gewesen. (doch)
Er hat keine Zeit, er muss noch arbeiten. (donn)
Lies noch einmal, was ich dir geschrieben habe. (doch)
Manchmal frage ich mich, was sie denn an ihm findet? (bloß)
Lösung 2: 3217
Was hast du bloß?
Was ist eigentlich los?
Ich bin vorhin doch schon einmal da gewesen.
Er hat keine Zeit, er muss doch noch arbeiten.
Lies doch noch einmal, was ich dir geschrieben habe.
Manchmal frage ich mich, was sie denn bloß an ihm findet?

3218

Kombiniere die Sätze mit den richtigen Modalpartikeln!
---
Das ist egal.
Wenn er gefragt hätte.
Du kannst das Fenter schließen.
Ob das gut geht mit den beiden?
Es wird leider nichts daran zu ändern sein.
Es kommt doch der Zweifel, ob das alles so richtig ist.
---
a) doch
b) wohl
c) bloß
d) doch
e) denn
Lösung 1: 3218
Das ist egal. (doch)
Wenn er gefragt hätte. (doch; bloß)
Du kannst das Fenter schließen. (doch)
Ob das gut geht mit den beiden? (wohl)
Es wird leider nichts daran zu ändern sein. (wohl)
Es kommt doch der Zweifel, ob das alles so richtig ist. (denn)
Lösung 2: 3218
Das ist doch egal.
Wenn er doch bloß gefragt hätte.
Du kannst doch das Fenter schließen.
Ob das wohl gut geht mit den beiden?
Es wird wohl leider nichts daran zu ändern sein.
Es kommt doch der Zweifel, ob das denn alles so richtig ist.

3219

Kombiniere die Sätze mit den richtigen Modalpartikeln!
---
Ja!
Was ist los?
Was hast du?
Kannst du das machen?
Die Wohnung ist günstig.
Sie braten gerade Fisch in der Mensa?
---
a) mal
b) wohl
c) doch
d) denn
Lösung 1: 3219
Ja! (doch)
Was ist los? (denn)
Was hast du? (denn)
Kannst du das machen? (mal)
Die Wohnung ist günstig. (doch)
Sie braten gerade Fisch in der Mensa? (wohl)
Lösung 2: 3219
Ja doch!
Was ist denn los?
Was hast du denn?
Kannst du das mal machen?
Die Wohnung ist doch günstig.
Sie braten wohl gerade Fisch in der Mensa?

3220 - 3229[editar]

3220

Kombiniere die Sätze mit den richtigen Modalpartikeln!
---
Du bist mein Vater.
Kannst du bitte kommen.
Er wusste nichts davon.
Was kann ich da ausrichten?
Das war doch gestern etwas anders.
Wer hat Zeit jeden Tag die Fenster zu putzen?
---
a) mal
b) gar
c) schon
d) doch
e) wohl
f) rein
Lösung 1: 3220
Du bist mein Vater. (doch)
Kannst du bitte kommen. (mal)
Er wusste nichts davon. (rein; gar)
Was kann ich da ausrichten? (schon)
Das war doch gestern etwas anders. (wohl)
Wer hat Zeit jeden Tag die Fenster zu putzen? (schon)
Lösung 2: 3220
Du bist doch mein Vater.
Kannst du mal bitte kommen.
Er wusste rein gar nichts davon.
Was kann ich da schon ausrichten?
Das war doch wohl gestern etwas anders.
Wer hat schon Zeit jeden Tag die Fenster zu putzen?

3221

Kombiniere die Sätze mit den richtigen Modalpartikeln!
---
Das bringt ja nichts.
Bring das zum Chef.
Du kannst das Fenster schließen?
Du kannst Japanisch, was steht hier?
Peter wird das wahrscheinlich schaffen.
Wir haben uns damals gefragt, ob das gutgeht.
---
a) mal
b) doch
c) eh
d) schon
e) wohl
Lösung 1: 3221
Das bringt ja nichts. (eh)
Bring das zum Chef. (mal)
Du kannst das Fenster schließen? (mal)
Du kannst Japanisch, was steht hier? (doch)
Peter wird das wahrscheinlich schaffen. (schon)
Wir haben uns damals gefragt, ob das gutgeht. (wohl)
Lösung 2: 3221
Das bringt ja eh nichts.
Bring das mal zum Chef.
Du kannst das Fenster mal schließen?
Du kannst doch Japanisch, was steht hier?
Peter wird das wahrscheinlich schon schaffen.
Wir haben uns damals gefragt, ob das wohl gutgeht.

3222

Kombiniere die Sätze mit den richtigen Modalpartikeln!
---
Komm her!
Was kann die?
Hab ich vorhin schon gesagt.
Das brauchen wir erst morgen.
Ich frage mich, was das alles gekostet hat.
Das kann ich für Sie einbauen, aber das kostet extra.
---
a) doch
b) schon
c) eh
d) wohl
e) mal
Lösung 1: 3222
Komm her! (mal)
Was kann die? (schon)
Hab ich vorhin schon gesagt. (doch)
Das brauchen wir erst morgen. (eh)
Ich frage mich, was das alles gekostet hat. (wohl)
Das kann ich für Sie einbauen, aber das kostet extra. (schon)
Lösung 2: 3222
Komm mal her!
Was kann die schon?
Hab ich doch vorhin schon gesagt.
Das brauchen wir eh erst morgen.
Ich frage mich, was das wohl alles gekostet hat.
Das kann ich schon für Sie einbauen, aber das kostet extra.

3223

Kombiniere die Sätze mit den richtigen Modalpartikeln!
---
Das ist unwichtig.
Sie machen selber Wein?
Sie passen nicht zusammen.
Was will der Chef dagegen tun?
Ich habe ihn gefragt, ob ich das auch mal versuchen darf.
Nein, ich male nicht, ich hab überhaupt kein Geschick dazu.
---
a) doch
b) einfach
c) eh
d) schon
e) auch
f) wohl
Lösung 1: 3223
Das ist unwichtig. (eh)
Sie machen selber Wein? (doch)
Sie passen nicht zusammen. (einfach)
Was will der Chef dagegen tun? (schon)
Ich habe ihn gefragt, ob ich das auch mal versuchen darf. (wohl)
Nein, ich male nicht, ich hab überhaupt kein Geschick dazu. (auch)
Lösung 2: 3223
Das ist eh unwichtig.
Sie machen doch selber Wein?
Sie passen einfach nicht zusammen.
Was will der Chef schon dagegen tun?
Ich habe ihn gefragt, ob ich das wohl auch mal versuchen darf.
Nein, ich male nicht, ich hab auch überhaupt kein Geschick dazu.

3224

Kombiniere die Sätze mit den richtigen Modalpartikeln!
---
Dann ist das hinfällig. (ACHTUNG: hier sind zwei Modalpartikel zusammen möglich)
Das war in Heidelberg damals.
Ich fürchte, dass es schwierig wird ihn umzustimmen.
Ich werde mit dem Präsidenten zusammenarbeiten, wer immer gewählt wird.
Ich war ganz froh, dass der Prüfungstermin um eine Woche verschoben wurde.
Ich bin sicher, dass die angegebenen Gründe für den Rücktritt kaum die wahren sind.
---
a) wohl
b) doch
c) auch
d) eh
e) schon
f) ja
Lösung 1: 3224
Dann ist das hinfällig. (ja; eh)
Das war in Heidelberg damals. (doch)
Ich fürchte, dass es schwierig wird ihn umzustimmen. (wohl)
Ich werde mit dem Präsidenten zusammenarbeiten, wer immer gewählt wird. (auch)
Ich war ganz froh, dass der Prüfungstermin um eine Woche verschoben wurde. (schon)
Ich bin sicher, dass die angegebenen Gründe für den Rücktritt kaum die wahren sind. (wohl)
Lösung 2: 3224
Dann ist das ja eh hinfällig.
Das war doch in Heidelberg damals.
Ich fürchte, dass es wohl schwierig wird ihn umzustimmen.
Ich werde mit dem Präsidenten zusammenarbeiten, wer auch immer gewählt wird.
Ich war schon ganz froh, dass der Prüfungstermin um eine Woche verschoben wurde.
Ich bin wohl sicher, dass die angegebenen Gründe für den Rücktritt kaum die wahren sind.

3225

Kombiniere die Sätze mit den richtigen Modalpartikeln!
---
Ich bin auch noch da.
Du siehst heute gut aus.
Nur so kann man die richtige finden.
Sie hatte die Faxen dicke und ist gegangen.
Das passiert auch mal, aber Gott sei Dank nicht so häufig.
Übersichtlich ist es in der Wohnung, aber mir ist es zu kahl.
---
a) wohl
b) doch
c) aber
d) schon
e) auch
Lösung 1: 3225
Ich bin auch noch da. (doch)
Du siehst heute gut aus. (aber)
Nur so kann man die richtige finden. (auch)
Sie hatte die Faxen dicke und ist gegangen. (wohl)
Das passiert auch mal, aber Gott sei Dank nicht so häufig. (schon)
Übersichtlich ist es in der Wohnung, aber mir ist es zu kahl. (schon)
Lösung 2: 3225
Ich bin doch auch noch da.
Du siehst heute aber gut aus.
Nur so kann man auch die richtige finden.
Sie hatte die Faxen wohl dicke und ist gegangen.
Das passiert auch schon mal, aber Gott sei Dank nicht so häufig.
Übersichtlich ist es schon in der Wohnung, aber mir ist es zu kahl.

3226

Kombiniere die Sätze mit den richtigen Modalpartikeln!
---
Na, komm!
Da geht noch mehr. (ACHTUNG: hier sind zwei Modalpartikel zusammen möglich)
Ist dir das auch passiert? (ACHTUNG: hier sind zwei Modalpartikel zusammen möglich)
Hast du die Hausaufgaben gemacht?
Warum soll man sich für wenige Euro mehr den Tag mit Arbeit versauen.
Wir müssen das debattieren, damit wir nicht länger nach Rasenmäherprinzip vorgehen.
---
a) mal
b) doch
c) auch
d) schon
e) mal
Lösung 1: 3226
Na, komm! (doch)
Da geht noch mehr. (doch; auch)
Ist dir das auch passiert? (schon; mal)
Hast du die Hausaufgaben gemacht? (auch)
Warum soll man sich für wenige Euro mehr den Tag mit Arbeit versauen. (auch)
Wir müssen das debattieren, damit wir nicht länger nach Rasenmäherprinzip vorgehen. (eben)
Lösung 2: 3226
Na, komm doch!
Da geht doch auch noch mehr.
Ist dir das auch schon mal passiert?
Hast du auch die Hausaufgaben gemacht?
Warum soll man sich auch für wenige Euro mehr den Tag mit Arbeit versauen.
Wir müssen das eben debattieren, damit wir nicht länger nach Rasenmäherprinzip vorgehen.

3227

Kombiniere die Sätze mit den richtigen Modalpartikeln!
---
Was ist das?
Morgen ist auch noch ein Tag.
Was könnte ich der Lehrerin sagen.
Ich will noch arbeiten, solange es geht.
Ich bitte dich um genauere Informationen, sobald es geht.
Wie hieß die Firma, wo du vorletztes Jahr gearbeitet hast?
---
a) denn
b) eben
c) auch
d) doch
Lösung 1: 3227
Was ist das? (denn)
Morgen ist auch noch ein Tag. (doch)
Was könnte ich der Lehrerin sagen. (auch)
Ich will noch arbeiten, solange es geht. (eben)
Ich bitte dich um genauere Informationen, sobald es geht. (eben)
Wie hieß die Firma, wo du vorletztes Jahr gearbeitet hast? (doch)
Lösung 2: 3227
Was ist das denn? (denn)
Morgen ist doch auch noch ein Tag.
Was könnte ich der Lehrerin auch sagen.
Ich will noch arbeiten, solange es eben geht.
Ich bitte dich um genauere Informationen, sobald es eben geht.
Wie hieß doch die Firma, wo du vorletztes Jahr gearbeitet hast?

3228

Kombiniere die Sätze mit den richtigen Modalpartikeln!
---
Das kann sein. (schon)
Dass es die noch gibt! (auch)
Irgendwie kriegen wir die Hausfinanzierung hin. (schon)
Wie hieß die Firma, wo du vorletztes Jahr gearbeitet hast? (noch)
Na dann kommen Sie erst wieder zur Arbeit, wenn der Arzt Sie gesund geschrieben hat. (eben)
Er hat sich bei dem 100-km-Ultramarathonlauf so verausgabt, dass er dann drei Tage nicht zur Arbeit gehen konnte. (ja; auch) (ACHTUNG: hier sind zwei Modalpartikel zusammen möglich)
---
a) noch
b) schon
c) auch
d) ja
e) eben
Lösung 1: 3228
Das kann sein. (schon)
Dass es die noch gibt! (auch)
Irgendwie kriegen wir die Hausfinanzierung hin. (schon)
Wie hieß die Firma, wo du vorletztes Jahr gearbeitet hast? (noch)
Na dann kommen Sie erst wieder zur Arbeit, wenn der Arzt Sie gesund geschrieben hat. (eben)
Er hat sich bei dem 100-km-Ultramarathonlauf so verausgabt, dass er dann drei Tage nicht zur Arbeit gehen konnte. (ja; auch)
Lösung 2: 3228
Das kann schon sein.
Dass es die auch noch gibt!
Irgendwie kriegen wir die Hausfinanzierung schon hin.
Wie hieß noch die Firma, wo du vorletztes Jahr gearbeitet hast?
Na dann kommen Sie eben erst wieder zur Arbeit, wenn der Arzt Sie gesund geschrieben hat.
Er hat sich ja auch bei dem 100-km-Ultramarathonlauf so verausgabt, dass er dann drei Tage nicht zur Arbeit gehen konnte.

3229

Kombiniere die Sätze mit den richtigen Modalpartikeln!
---
Ich mach das.
Du warst vorhin schon einmal hier.
Er wusste gar nichts über die Anatomie der Pinguine.
Wie heißt gleich die Hauptstadt von Senegal?
Was war gleich der höchste Berg in Afrika?
Wenn Sie Fieber haben, dann gehen Sie nach Hause und legen sich hin.
---
a) noch
b) rein
c) halt
d) schon
e) doch
Lösung 1: 3229
Ich mach das. (schon)
Du warst vorhin schon einmal hier. (doch)
Er wusste gar nichts über die Anatomie der Pinguine. (rein)
Wie heißt gleich die Hauptstadt von Senegal? (noch)
Was war gleich der höchste Berg in Afrika? (doch)
Wenn Sie Fieber haben, dann gehen Sie nach Hause und legen sich hin. (halt)
Lösung 2: 3229
Ich mach das schon.
Du warst doch vorhin schon einmal hier.
Er wusste rein gar nichts über die Anatomie der Pinguine.
Wie heißt gleich noch die Hauptstadt von Senegal?
Was war doch gleich der höchste Berg in Afrika?
Wenn Sie Fieber haben, dann gehen Sie halt nach Hause und legen sich hin.

3230 - 3239[editar]

3230

Kombiniere die Sätze mit den richtigen Modalpartikeln!
---
Du schaffst das.
Ich finde dich.
Dann sollen sie Kuchen essen.
Dann soll er mit Puppen spielen.
Ja, du bist gemeint, komm mal her.
Ich bin vorhin schon einmal da gewesen.
---
a) ja
b) doch
c) eben
d) schon
Lösung 1: 3230
Du schaffst das. (schon)
Ich finde dich. (schon)
Dann sollen sie Kuchen essen. (eben)
Dann soll er mit Puppen spielen. (eben)
Ja, du bist gemeint, komm mal her. (doch)
Ich bin vorhin schon einmal da gewesen. (ja)
Lösung 2: 3230
Du schaffst das schon.
Ich finde dich schon.
Dann sollen sie eben Kuchen essen.
Dann soll er eben mit Puppen spielen.
Ja, du bist gemeint, komm doch mal her.
Ich bin ja vorhin schon einmal da gewesen.

3231

Kombiniere die Sätze mit den richtigen Modalpartikeln!
---
Das ist super!
Geh noch einmal zurück!
Ich werde uns da wieder rausholen.
Werfen Sie einen Blick auf die Statistik.
Wenn das nicht garantiert ist, dann kann das Projekt nicht laufen.
Der Motor brummt so komisch, halte an. (ACHTUNG: hier sind zwei Modalpartikel zusammen möglich)
---
a) doch
b) schon
c) mal
d) ja
e) eben
Lösung 1: 3231
Das ist super! (ja)
Geh noch einmal zurück! (doch)
Ich werde uns da wieder rausholen. (schon)
Werfen Sie einen Blick auf die Statistik. (doch)
Wenn das nicht garantiert ist, dann kann das Projekt nicht laufen. (eben)
Der Motor brummt so komisch, halte an. (mal; doch)
Lösung 2: 3231
Das ist ja super!
Geh noch doch einmal zurück!
Ich werde uns da schon wieder rausholen.
Werfen Sie doch einen Blick auf die Statistik.
Wenn das nicht garantiert ist, dann kann das Projekt eben nicht laufen.
Der Motor brummt so komisch, halte doch mal an.

3232

Kombiniere die Sätze mit den richtigen Modalpartikeln!
---
Das ist eklig!
Machst du das mal?
Das ist eine Geldfrage.
Kannst du das machen?
Wir schaffen das noch rechtzeitig.
Er zählen Sie was von Ihrem Studium in den USA. (ACHTUNG: hier sind zwei Modalpartikel zusammen möglich)
---
a) endlich
b) halt
c) doch
d) mal
e) ja
f) schon
Lösung 1: 3232
Das ist eklig! (ja)
Machst du das mal? (endlich)
Das ist eine Geldfrage. (halt)
Kannst du das machen? (mal)
Wir schaffen das noch rechtzeitig. (schon)
Er zählen Sie was von Ihrem Studium in den USA. (doch; mal)
Lösung 2: 3232
Das ist ja eklig!
Machst du das endlich mal?
Das ist halt eine Geldfrage.
Kannst du das mal machen?
Wir schaffen das schon noch rechtzeitig.
Er zählen Sie doch mal was von Ihrem Studium in den USA.

3233

Kombiniere die Sätze mit den richtigen Modalpartikeln!
---
Komm mal her!
Das wird noch mit ihm.
Ich bin ein Idiot.
Ich interessiere mich dafür.
Was machst du sonst so, Silke?
Es ist wichtig auch Fremdsprachen zu lernen.
---
a) doch
b) vielleicht
c) halt
d) schon
e) eben
f) eigentlich
Lösung 1: 3233
Komm mal her! (doch)
Das wird noch mit ihm. (schon)
Ich bin ein Idiot. (vielleicht)
Ich interessiere mich dafür. (halt)
Was machst du sonst so, Silke? (eigentlich)
Es ist wichtig auch Fremdsprachen zu lernen. (eben)
Lösung 2: 3233
Komm doch mal her!
Das wird schon noch mit ihm.
Ich bin vielleicht ein Idiot.
Ich interessiere mich halt dafür.
Was machst du eigentlich sonst so, Silke?
Es ist eben wichtig auch Fremdsprachen zu lernen.

3234

Kombiniere die Sätze mit den richtigen Modalpartikeln!
---
Geh ins Kino!
Kunst ist Kunst.
Das schaffen wir.
Der Umweg hat sich gelohnt.
Was machst du morgen?
Nimm die Hände aus der Tasche! (ACHTUNG: hier sind zwei Modalpartikel zusammen möglich)
---
a) schon
b) ja
c) mal
d) doch
e) eigentlich
f) eben
Lösung 1: 3234
Geh ins Kino! (doch)
Kunst ist Kunst. (eben)
Das schaffen wir. (schon)
Der Umweg hat sich gelohnt. (ja)
Was machst du morgen? (eigentlich)
Nimm die Hände aus der Tasche! (mal; doch)
Lösung 2: 3234
Geh doch ins Kino!
Kunst ist eben Kunst.
Das schaffen wir schon.
Der Umweg hat sich ja gelohnt.
Was machst du eigentlich morgen?
Nimm doch mal die Hände aus der Tasche!

3235

Kombiniere die Sätze mit den richtigen Modalpartikeln!
---
Wer will das?
Geh aus dem Weg!
Es ist Geschmacksache.
Wäre ich jetzt zu Hause!
Das organisier ich irgendwie.
Setzen Sie sich dort drüben hin! (ACHTUNG: hier sind zwei Modalpartikel zusammen möglich)
---
a) eben
b) doch
c) schon
d) mal
Lösung 1: 3235
Wer will das? (schon)
Geh aus dem Weg! (doch)
Es ist Geschmacksache. (eben)
Wäre ich jetzt zu Hause! (doch)
Das organisier ich irgendwie. (schon)
Setzen Sie sich dort drüben hin! (doch; mal)
Lösung 2: 3235
Wer will das schon?
Geh doch aus dem Weg!
Es ist eben Geschmacksache.
Wäre ich doch jetzt zu Hause!
Das organisier ich schon irgendwie.
Setzen Sie sich doch mal dort drüben hin!

3236

Kombiniere die Sätze mit den richtigen Modalpartikeln!
---
Fass mal mit an!
Ich habe kein Geld mehr.
Was weiß der liebe Gott von mir?
Das ist nicht meine Schuld!
Hast du irgendwelche Zukunftspläne?
Das ist passiert, und ich kann es nicht mehr ändern. (ACHTUNG: hier sind zwei Modalpartikel zusammen möglich)
---
a) doch
b) schon
c) mal
d) nun
e) echt
Lösung 1: 3236
Fass mal mit an! (doch)
Ich habe kein Geld mehr. (echt)
Was weiß der liebe Gott von mir? (schon)
Das ist nicht meine Schuld! (doch)
Hast du irgendwelche Zukunftspläne? (schon)
Das ist passiert, und ich kann es nicht mehr ändern. (mal; nun)
Lösung 2: 3236
Fass doch mal mit an!
Ich habe echt kein Geld mehr.
Was weiß der liebe Gott schon von mir?
Das ist doch nicht meine Schuld!
Hast du schon irgendwelche Zukunftspläne?
Das ist nun mal passiert, und ich kann es nicht mehr ändern.

3237

Kombiniere die Sätze mit den richtigen Modalpartikeln!
---
Wer weiß das?
Das kannst du nicht machen!
Du musst die Fenster putzen.
Wenn bald der Bus kommt. (ACHTUNG: hier sind zwei Modalpartikel zusammen möglich)
Die teure chinesische Vase ist mir runtergefallen.
Das ist passiert, und ich kann es nicht mehr ändern.
---
a) halt
b) doch
c) nur
d) schon
e) einfach
f) mal
Lösung 1: 3237
Wer weiß das? (schon)
Das kannst du nicht machen! (doch)
Du musst die Fenster putzen. (mal)
Wenn bald der Bus kommt. (doch; nur)
Die teure chinesische Vase ist mir runtergefallen. (einfach)
Das ist passiert, und ich kann es nicht mehr ändern. (halt)
Lösung 2: 3237
Wer weiß das schon? (schon)
Das kannst du doch nicht machen!
Du musst mal die Fenster putzen.
Wenn doch nur bald der Bus kommt.
Die teure chinesische Vase ist mir einfach runtergefallen.
Das ist halt passiert, und ich kann es nicht mehr ändern.

3238

Kombiniere die Sätze mit den richtigen Modalpartikeln!
---
Was kann er machen?
Das stimmt nich, was er gesagt hat.
Wenn er gefragt hätte. (ACHTUNG: hier sind zwei Modalpartikel zusammen möglich)
Nun sieht seine Zukunft nicht rosiger aus.
Wo arbeitest du? (ACHTUNG: hier sind zwei Modalpartikel zusammen möglich)
Was haben sie mit dir gemacht?
---
a) bloß
b) doch
c) schon
d) denn
e) eben
f) eigentlich
Lösung 1: 3238
Was kann er machen? (schon)
Das stimmt nich, was er gesagt hat. (doch)
Wenn er gefragt hätte. (doch; bloß) (ACHTUNG: hier sind zwei Modalpartikel zusammen möglich)
Nun sieht seine Zukunft nicht rosiger aus. (eben)
Wo arbeitest du? (eigentlich; denn) (ACHTUNG: hier sind zwei Modalpartikel zusammen möglich)
Was haben sie mit dir gemacht? (denn)
Lösung 2: 3238
Was kann er schon machen?
Das stimmt doch nich, was er gesagt hat.
Wenn er doch bloß gefragt hätte.
Nun sieht seine Zukunft nicht eben rosiger aus.
Wo arbeitest du denn eigentlich?
Was haben sie denn mit dir gemacht?

3239

Kombiniere die Sätze mit den richtigen Modalpartikeln!
---
Hätte ich Kunstgeschichte studiert.
Wohin sollen wir gehen?
Bist du verheiratet?
Wie viele Autos hast du?
Röntgenstrahlen kann man nicht sehen, weil sie unsichtbar sind.
Um Kosten in der Firma zu sparen werden 20 Mitarbeiter entlassen.
---
a) eben
b) eigentlich
c) denn
d) schon
e) mal
f) doch
Lösung 1: 3239
Hätte ich Kunstgeschichte studiert. (doch)
Wohin sollen wir gehen? (schon)
Bist du verheiratet? (eigentlich)
Wie viele Autos hast du? (denn)
Röntgenstrahlen kann man nicht sehen, weil sie unsichtbar sind. (eben)
Um Kosten in der Firma zu sparen werden 20 Mitarbeiter entlassen. (eben; mal)
Lösung 2: 3239
Hätte ich doch Kunstgeschichte studiert.
Wohin sollen wir schon gehen?
Bist du eigentlich verheiratet?
Wie viele Autos hast du denn?
Röntgenstrahlen kann man eben nicht sehen, weil sie unsichtbar sind.
Um Kosten in der Firma zu sparen werden mal eben 20 Mitarbeiter entlassen. )

3240 - 3249[editar]

3240

Kombiniere die Sätze mit den richtigen Modalpartikeln!
---
Das ist das Problem.
Hast du ihn schon geküsst?
Hätte ich lieber nicht BWL studiert.
Wo kann eine ältere Dame baden gehen.
Ich gehe schnell hinunter und sehe nach, wer da ist.
Wie leicht man den Mann glücklich machen kann.
---
a) eben
b) schon
c) doch
d) gerade
e) denn
Lösung 1: 3240
Das ist das Problem. (gerade)
Hast du ihn schon geküsst? (denn)
Hätte ich lieber nicht BWL studiert. (doch)
Wo kann eine ältere Dame baden gehen. (schon)
Ich gehe schnell hinunter und sehe nach, wer da ist. (eben)
Wie leicht man den Mann glücklich machen kann. (doch)
Lösung 2: 3240
Das ist gerade das Problem.
Hast du ihn denn schon geküsst?
Hätte ich doch lieber nicht BWL studiert.
Wo kann eine ältere Dame schon baden gehen.
Ich gehe schnell hinunter und sehe eben nach, wer da ist.
Wie leicht man den Mann doch glücklich machen kann.

3241

Kombiniere die Sätze mit den richtigen Modalpartikeln!
---
Komm mal her!
Du siehst heute gut aus.
Wie schön ist es im Schwarzwald!
Was kann ich dagegen machen?
Wann gibt ein Politiker zu einen Fehler gemacht zu haben?
Das ist eine Routinekontrolle, der wir uns jedes Jahr unterziehen müssen. (ACHTUNG: hier sind zwei Modalpartikel zusammen möglich)
---
a) halt
b) aber
c) doch
d) schon
e) eben
Lösung 1: 3241
Komm mal her! (doch)
Du siehst heute gut aus. (aber)
Wie schön ist es im Schwarzwald! (doch)
Was kann ich dagegen machen? (schon)
Wann gibt ein Politiker zu einen Fehler gemacht zu haben? (schon)
Das ist eine Routinekontrolle, der wir uns jedes Jahr unterziehen müssen. (eben; halt)
Lösung 2: 3241
Komm doch mal her!
Du siehst heute aber gut aus.
Wie schön ist es doch im Schwarzwald!
Was kann ich schon dagegen machen?
Wann gibt ein Politiker schon zu einen Fehler gemacht zu haben?
Das ist eine Routinekontrolle, der wir uns halt eben jedes Jahr unterziehen müssen.

3242

Kombiniere die Sätze mit den richtigen Modalpartikeln!
---
Du bist aber groß geworden.
Komm zu mir.
Ich habe Angst gehabt. (ACHTUNG: hier sind zwei Modalpartikel zusammen möglich)
Wie schön die Mongolei ist!
Was kann er damit gemeint haben?
Was willst du machen?
---
a) halt
b) denn
c) eben
d) doch
e) schon
Lösung 1: 3242
Du bist aber groß geworden. (schon)
Komm zu mir. (schon)
Ich habe Angst gehabt. (halt; eben)
Wie schön die Mongolei ist! (doch)
Was kann er damit gemeint haben? (schon)
Was willst du machen? (denn)
Lösung 2: 3242
Du bist aber schon groß geworden.
Komm schon zu mir.
Ich habe ehlt eben Angst gehabt.
Wie schön doch die Mongolei ist!
Was kann er schon damit gemeint haben?
Was willst du denn machen?

3243

Kombiniere die Sätze mit den richtigen Modalpartikeln!
---
Na, was?
Wir haben kein Bier mehr.
Was für ein Idiot er war!
Ich wundere mich sehr, dass er noch dein Freund ist.
Bis wann hast du heute geschlafen?
Du kannst deine Freunde mitbringen.
---
a) denn
b) schon
c) halt
d) doch
Lösung 1: 3243
Na, was? (schon)
Wir haben kein Bier mehr. (halt)
Was für ein Idiot er war! (doch)
Ich wundere mich sehr, dass er noch dein Freund ist. (schon)
Bis wann hast du heute geschlafen? (denn)
Du kannst deine Freunde mitbringen. (schon)
Lösung 2: 3243
Na, was schon?
Wir haben halt kein Bier mehr.
Was für ein Idiot er doch war!
Ich wundere mich schon sehr, dass er noch dein Freund ist.
Bis wann hast du denn heute geschlafen?
Du kannst deine Freunde schon mitbringen.

3244

Kombiniere die Sätze mit den richtigen Modalpartikeln!
---
Dann musst du morgen wiederkommen.
Du siehst heute gut aus.
Hol den Wagen!
Das Benzin ist teuer geworden.
Stell mal den Schampus kalt!
Geh schon vor, ich komme dann nach!
---
a) mal
b) schon
c) aber
d) eben
Lösung 1: 3244
Dann musst du morgen wiederkommen. (eben)
Du siehst heute gut aus. (aber)
Hol den Wagen! (schon)
Das Benzin ist teuer geworden. (aber)
Stell mal den Schampus kalt! (schon)
Geh schon vor, ich komme dann nach! (mal)
Lösung 2: 3244
Dann musst eben du morgen wiederkommen.
Du siehst aber heute gut aus.
Hol schon den Wagen!
Das Benzin ist aber teuer geworden.
Stell schon mal den Schampus kalt!
Geh schon mal vor, ich komme dann nach!

3245

Kombiniere die Sätze mit den richtigen Modalpartikeln!
---
Küss Sie!
Ich hätte nicht gedacht, dass er das tut, weil er Frau und drei Kinder hat.
Gehen Sie!
Komm!
Du kannst das Auto kaufen, aber ich finde es zu teuer.
Das kann nicht richtig sein!
Wie heißt deine Freundin?
Ich denke, dass ich ihn noch verstehe.
---
a) doch
b) schon
c) denn
Lösung 1: 3245
Küss Sie! (schon)
Ich hätte nicht gedacht, dass er das tut, weil er Frau und drei Kinder hat. (doch)
Gehen Sie! (schon)
Komm! (schon)
Du kannst das Auto kaufen, aber ich finde es zu teuer. (schon)
Das kann nicht richtig sein! (doch)
Wie heißt deine Freundin? (denn)
Ich denke, dass ich ihn noch verstehe. (schon)
Lösung 2: 3245
Küss Sie schon!
Ich hätte nicht gedacht, dass er das tut, weil er doch Frau und drei Kinder hat. - Ich hätte doch nicht gedacht, dass er das tut, weil er doch Frau und drei Kinder hat.
Gehen Sie schon!
Komm schon!
Du kannst das Auto kaufen, aber ich finde es schon zu teuer. - Du kannst das Auto schon kaufen, aber ich finde es zu teuer.
Das kann doch nicht richtig sein!
Wie heißt denn deine Freundin?
Ich denke schon, dass ich ihn noch verstehe.

3246

Welche Modalpartikel kann man noch in dem Satz unterbringen und an welcher Stelle?
---
Peter hat großen Hunger.
Das ist schön.
Was machst du?
Komm noch mal vorbei, wenn du fertig bist.
Was willst du von mir?
Er ist auch ungeschickt.
Wie alt bist du?
Du siehst heute gut aus.
Was willst du von mir?
Dass es auch immer im Urlaub regnen muss.
Lösung 1: 3246
Peter hat großen Hunger. (aber)
Das ist schön. (aber)
Was machst du? (denn)
Komm noch mal vorbei, wenn du fertig bist. (aber)
Was willst du von mir? (denn)
Er ist auch ungeschickt. (aber)
Wie alt bist du? (denn)
Du siehst heute gut aus. (aber)
Was willst du von mir? (eigentlich)
Dass es auch immer im Urlaub regnen muss. (aber)
Lösung 2: 3246
Peter hat aber großen Hunger.
Das ist aber schön.
Was machst du denn?
Komm aber noch mal vorbei, wenn du fertig bist.
Was willst du denn von mir?
Er ist aber auch ungeschickt.
Wie alt bist du denn?
Du siehst heute aber gut aus.
Was willst du eigentlich von mir?
Dass es aber auch immer im Urlaub regnen muss.

3247

Welche Modalpartikel kann man noch in dem Satz unterbringen und an welcher Stelle?
---
Wer sagt das?
Das ist nicht schön, was du da machst.
Er wird gemerkt haben, dass mir das nicht gefällt.
Warum machst du so ein böses Gesicht?
Möchtest du jetzt schon gehen?
Gern!
Ich bin vorhin schon einmal da gewesen.
Sie waschen Ihre Wäsche selbst?
Hast du die Presse informiert?
Was willst du von mir?
Lösung 1: 3247
Wer sagt das? (denn)
Das ist nicht schön, was du da machst. (aber)
Er wird gemerkt haben, dass mir das nicht gefällt. (ja)
Warum machst du so ein böses Gesicht? (denn)
Möchtest du jetzt schon gehen? (etwa)
Gern! (aber)
Ich bin vorhin schon einmal da gewesen. (ja)
Sie waschen Ihre Wäsche selbst? (wohl)
Hast du die Presse informiert? (etwa)
Was willst du von mir? (überhaupt)
Lösung 1: 3247
Wer sagt das denn? - Wer sagt denn das?
Das ist aber nicht schön, was du da machst.
Er wird ja gemerkt haben, dass mir das nicht gefällt.
Warum machst du denn so ein böses Gesicht?
Möchtest du jetzt etwa schon gehen? - Möchtest du etwa jetzt schon gehen?
Aber gern!
Ich bin ja vorhin schon einmal da gewesen.
Sie waschen Ihre Wäsche wohl selbst?
Hast du etwas die Presse informiert?
Was willst du überhaupt von mir?

3248

Welche Modalpartikel kann man noch in dem Satz unterbringen und an welcher Stelle?
---
Erlaube dir keinen weiteren Fehler mehr.
Würden Sie uns diese Untersuchungsmethode erklären?
Wann kommt er?
Wirst du stillhalten.
Soll ich da selber anrufen?
Halt die Augen auf.
Was Kinder auch immer alles fragen.
Möchtest du jetzt schon gehen?
Was schreibst du?
Währen Sie so freundlich, mir ihre Einladung zu zeigen?
Lösung 1: 3248
Erlaube dir keinen weiteren Fehler mehr. (ja)
Würden Sie uns diese Untersuchungsmethode erklären? (wohl)
Wann kommt er? (denn)
Wirst du stillhalten. (wohl)
Soll ich da selber anrufen? (etwa)
Halt die Augen auf. (ja)
Was Kinder auch immer alles fragen. (aber)
Möchtest du jetzt schon gehen? (etwa)
Was schreibst du? (denn)
Währen Sie so freundlich, mir ihre Einladung zu zeigen? (wohl)
Lösung 2: 3248
Erlaube dir ja keinen weiteren Fehler mehr.
Würden Sie uns wohl diese Untersuchungsmethode erklären?
Wann kommt er denn?
Wirst du wohl stillhalten.
Soll ich da etwa selber anrufen?
Halt die Augen ja auf.
Was Kinder aber auch immer alles fragen.
Möchtest du etwa jetzt schon gehen?
Was schreibst du denn?
Währen Sie so wohl freundlich, mir ihre Einladung zu zeigen?

3249

Welche Modalpartikel kann man noch in dem Satz unterbringen und an welcher Stelle?
---
Was ist jetzt los?
Glaubst du mir nicht?
Jeder ist auf seinen eigenen Vorteil bedacht.
Das ist schön.
Habt ihr genug Platz?
Hätten Sie kurz Zeit für mich?
Warum lachst du?
Das ist super.
Du kannst das Fenster schließen, wenn es dir zu kalt ist.
Was denn, meinst du das ernst?
Lösung 1: 3249
Was ist jetzt los? (denn)
Glaubst du mir nicht? (etwa)
Jeder ist auf seinen eigenen Vorteil bedacht. (ja)
Das ist schön. (aber)
Habt ihr genug Platz? (denn)
Hätten Sie kurz Zeit für mich? (wohl)
Warum lachst du? (denn)
Das ist super. (ja)
Du kannst das Fenster schließen, wenn es dir zu kalt ist. (ja)
Was denn, meinst du das ernst? (etwa)
Lösung 2: 3249
Was ist denn jetzt los?
Glaubst du mir etwa nicht?
Jeder ist ja auf seinen eigenen Vorteil bedacht.
Das ist aber schön.
Habt ihr denn genug Platz?
Hätten Sie wohl kurz Zeit für mich?
Warum lachst du denn?
Das ist ja super.
Du kannst das Fenster ja schließen, wenn es dir zu kalt ist. - Du kannst ja das Fenster schließen, wenn es dir zu kalt ist.
Was denn, meinst du das etwa ernst?

3250 - 3259[editar]

3250

Das Beste (Silbermond) (Das Beste (Wikipedia-Artikel) - deutsch)
youtube (mit Text)
youtube
Text
---
gut - besser - am besten
schlecht - schlechter - am schlechtesten
am besten
Wir gehen am besten gleich zum Strand.
Für das Beste im Mann (Das war ein sinnloser aber erfolgreicher Werbespruch von Gillette.)
Das Beste ist es du sagst es ihr.
Ich denke, das Beste ist es, wenn du zu einer Fahrschule gehen würdest und dort die Fahrlehrer einfach fragst.
Das Beste ist es du fragst mal bei deinen Hausarzt und bekommst dann evtl. Physiotherapie.
Diese Hotel war das schlechteste von allen getesteten 5-Sterne-Hotels.
---
Gold
Goldmedaille
Silber
Silbemedaille
Bronze
Bronzemedaille
---
Silbe
---
Mond
Sonne
Mars
Venus
---
silbrig (wie Silber schimmernd; wie Silber glänzend)
Silbrig glänzt der Mond über dem nächtlichen See.
Im Licht der goldenstrahlenden Sterne glänzt das Blau ihres Mantels silbrig wie der Mond.
Der goldene Glanz des Felsendoms in Jerusalem ist weithin sichtbar.
---
Vollmond
Neumond
Halbmond
---
Silbermond

3251

Schatz
Goldschatz
Silberschatz
Schatzkiste
Schatztruhe
Schatz (Liebling)
Wortschatz
Ich habe einen Schatz gefunden.
---
tragen
Wer war eigentlich Friedrich List? ... Unsere Schule trägt heute seinen Namen!
Unsere Schule trägt den Namen eines berühmten Schriftstellers
Seit 1969 trägt die Schule den Namen eines berühmten Physikers und Nobelpreisträgers.
Ihren heutigen Namen trägt die Schule seit 1992.
Sie trägt heute ein rotes Kleid.
Er trägt seine kleine Tochter auf dem Arm.
---
schön - Wunder - wunderschön
Ein wunderschöner Sonnenuntergang.
An einem Tag, so wunderschön wie heute, ist es dann passiert.
So wunderschön es auch war, ich muss jetzt nach Hause fahren.
Meine Tante Helga konnte wunderschön erzählen.
So wunderschön Urlauben auch sein mag, irgendwann zieht es einen doch nach Hause.
---
Wert
Bei dem Feuer wurden Waren im Wert von mehreren Millionen Euro vernichtet.
wertvoll
Dies ist eine sehr wertvolle Vase.
wertlos
Diese alten Münzen sind praktisch wertlos.
---
Rosemarie, du hast einen wunderschönen Namen.

3252

Geld
Geldschein
Münze
Kleingled
Wechselgeld
Welt
Erde
bezahlen
---
Kein Geld der Welt ist ein deutscher Fernsehfilm aus dem Jahr 2007.
Für kein Geld der Welt ist ein deutscher Fernsehfilm aus dem Jahr 2011.
Für kein Geld der Welt kann man mir geben, was du mir in wenigen Sekunden gibst.
Er wollte sich unbedingt seinen Traum erfüllen. Für kein Geld der Welt würde er darauf verzichten.
Kein Geld der Welt kann unsere Freundschaft ersetzen.
um nichts in der Welt = für keine Geld der Welt
Ich möchte um nichts in der Welt mit dir tauschen.
Um nichts auf der Welt würde ich dich hergeben.
keine 10 Pferde bringen mich dazu
In ein Flugzeug bekommen mich keine 10 Pferde.
Da kriegen mich keine 10 Pferde hin.
---
in Bett gehen
sich ins Bett legen
zu Bett gehen
schlafen gehen
einschlafen
aufwachen
Wecker
wecken
geweckt werden
Der Wecker hat mich geweckt.
Ich bin selber aufgewacht.
Ich bin von alleine aufgewacht.
Seine Mutter musste ihn wecken.
Mein Frau hat mich geweckt.
aufstehen
verschlafen
Ich habe schon wieder verschlafen.
---
Du schläfst neben mir ein.

3253

sehen
ansehen (anschauen)
Wir haben uns den neuen Film angesehen.
Was siehst du mich so an? Habe ich etwas Falsches gesagt?
Warum siehst du mich so an? Habe ich etwas Falsches gesagt?
---
ansehen (besichtigen)
Wir haben uns die neue Ausstellung angesehen.
---
betrachten = ansehen
Die Touristen erhielten dadurch die Möglichkeit, die Statue aus der Nähe zu betrachten.
Historiker würden den wertvollen Fund gern aus der Nähe betrachten und untersuchen.
Auf Google Street View können Besucher New York City bereits seit 2007 im Detail und mit 360-Grad-Ansicht betrachten.
Nach kurzer Fahrt konnten wir dann die Freiheitsstatue aus der Nähe betrachten.
Betrachten wir das Problem mal von der anderen Seite.
---
ich möchte die die ganze Nacht beim Schlafen zusehen.
Ich könnte sich die gante Nacht betrachten.
---
atmen
Sie atmete schnell.
Atmung
Die Atmung des Patienten war flach und zu schnell.
beatmen
Der Patient liegt im Koma und muss beatmet werden.
einatmen
Diese giftigen Dämpfe dürfen nicht eigeatmet werden.
ausatmen
durchatmen
aufatmen
Alle im Raum atmeten vor Erleichterung auf.
Wenn beim Brustschwimmen mein Kopf unter Wasser ist, soll ich dann die Luft ausatmen oder anhalten und erst wenn ich über Wasser bin wieder aus- und einatmen?
Außer beim Rückenschwimmen, immer unter Wasser ausatmen. Mach unter Wasser den Mund zu und atme durch die Nase aus.
Beim Brustschwimmen über Wasser einatmen und unter Wasser ausatmen.
Ich kann die Luft über eine Minute anhalten. (über = mehr als)
---
Ich möchte sehen wie du schläfst und hören wie du atmest.

3254

schaffen (etwas zu Ende bringen; bestehen; eine Aufgabe bewältigen)
Ich hab die Prüfung geschafft.
Ich habe meine Arbeit geschafft.
Ich weiß nicht, wie ich das geschafft habe.
---
überreden
Du hast es geschafft mich zu überreden.
Du hast es wieder einmal geschafft.
---
atmen
Atmung
Atem (Atemluft; der aus den Lungen abgegebene Luftstrom)
Lunge
Er hat einen schlechten Atem.
Der Atem des Schlafenden war kaum zu hören.
Delfine müssen zum Atemholen an die Wasseroberfläche.
---
rauben
Raub
Räuber
Sie hat mir den Atem geraubt.
Sie ist atemberaubend schön.
Sie raubt mir den Schlaf.
---
Sie liegt neben mir.
Sie liegt auf mir.
Sie liegt unter mir.
---
kaum (nur mit Anstrengung möglich)
Die Arbeit war kaum zu schaffen.
Ich kann es kaum glauben.
---
kaum (nur zu einem sehr geringen Grad; so gut wie gar nicht)
Er kann kaum lesen.
---
Ich kann kaum glauben, dass du neben mir liegst.

2355

Ich werde nass, weil es regnet. (Im Moment regnet es.)
Wenn es regnet, werde ich nass. (Im Moment regnet es NICHT; eine abstrakte Möglichkeit; ganz logisch)
Falls es regnet werde ich nass.
---
wenn ... dann ...
Wenn du Hunger hast, dann iss etwas!
Wenn du frierst, dann zieh einen Pullover an!
Wenn du müde bist, dann leg dich schlafen!
---
jemand wie du
Was macht jemand wie du hier?
Warum hat jemand wie Du eigentlich keinen Freund?
Jemand wie du sollte die Finger davon lassen.
---
verdienen (Geld für eine Tätigkeit erhalten)
Geld verdienen
Mark Zuckerberg hat sich mit Facebook eine goldene Nase verdient. Zuckerbergs Vermögen wurde im September 2011 vom Wirtschaftsmagazin Forbes auf rund 17,5 Milliarden US-Dollar geschätzt. Da war er 27 Jahre alt.
---
verdienen (den angemessenen Gegenwert für etwas geliefert haben; die Voraussetzungen für etwas erfüllt haben)
Er hat eine Pause verdient.
Wir machen jetzt unsere verdiente Pause.
Er hat mit Sicherheit keinen Friedensnobelpreis verdient.
Er hat die Beförderung verdient.
Sie hat diesen Mann nicht verdient. (Er ist nicht gut.)
Sie hat ihn verdient. (Sie ist ein guter Mensch. Er ist ein guter Mensch.)
Er hat diese Strafe nicht verdient.
er hat es verdient
er hat es nicht verdient
er verdient es nicht anders (er muss bestraft werden)
Er hat es nicht verdient, dass man ihn anlügt?
Hat er dich verdient? Unser Test verrät dir, ob er dich wirklich verdient hat!
Süße, er hat dich nicht verdient. Vergiss ihn! Liebeskummer lohnt sich nicht.

3256

tun
das tut gut = das gefällt mir
es tut so gut = es ist so schön
---
www.berlin-tut-gut.de
Bewegung tut gut
Was tun, wenn andere Menschen nicht gut für mich sind ?
Lass los, was dir nicht gut tut!
---
Es tut so gut wie du mich liebst.
---
vergessen
Rest (übrig bleibender Teil des Ganzen)
Auf seinem Teller blieb noch ein kleiner Rest Fleisch liegen.
---
restlich (übrig geblieben)
Das restliche Geld gebe ich dir morgen.
in der restlichen Zeit wollen wir noch mal die neuen Wörter wiederholen.
---
Ich vergesse den Rest der Welt, wenn du bei mir bist.
---
selten
Du kommst viel zu selten zu Besuch.
Warum rufst du mich so selten an?
In letzter Zeit haben wir uns nur noch selten gesehen.
Ich habe dir viel zu selten gesagt, dass ich dich wirklich liebe.

3256a

oft genug
Ich habe dir oft genug gesagt, dass du nicht mir meinem Auto fahren darfst.
---
lachen
lächeln
Lachen
Im Nachbarzimmer war lautes Lachen zu hören.
Ihr Lachen wirkt auf andere sehr ansteckend.
auslachen
---
süchtig
Sucht (Abhängigkeit von Substanzen oder Tätigkeiten)
Alkohol
alkoholsucht
Droge
Drogensucht
fett
Fett
Fettsucht (Adipositas)
Sex
Sexsucht
Spielsucht (Glücksspiel)
---
Sucht (starkes Verlangen)
Die Sucht nach Spiel trieb ihn in das Kasino.
Eifersucht
Sehnsucht
---
süchtig (an einer Sucht leidend, von etwas abhängig sein)
alkoholsüchtig
drogensüchtig
nikotinsüchtig
rauschgiftsüchtig
spielsüchtig
tablettensüchtig
trunksüchtig (tinken - trank - hat getrunken; Alkohol)
---
Dein Lachen macht süchtig.
Dein Lachen macht mich süchtig.

3257

als wäre = also ob
Tu nicht so als wäre es nichts passiert.
Ich erinnere mich daran als wäre es gestern gewesen.
Und als wäre es nicht schon genug, dass sie uns das Weihnachtsgeld streichen - jetzt kürzen sie uns auch noch den Jahresurlaub um 3 Tage.
Du tust ja fast so als wärst du keine Schlampe. (Du bist aber eine Schlampe.)
Virtuelle Panoramen von Berlin - fast so, als wärst Du da gewesen.
Es fühlt sich fast so an, als wär ich schon mal hier gewesen.
---
nahe - fern
Nähe - Ferne
Nähe (geringe räumliche Entfernung, von einem bestimmten Punkt aus gesehen)
Der Bodyguard befand sich in der Nähe des Politikers.
Deine Nähe tut mir gut.
Du bist alles für mich. Deine Nähe tut mir so gut.
Ich spüre in deiner Nähe Sicherheit.
---
Gift (gesundheitsschädliche oder potentiell tödliche Substanz )
Hamlets Vater wurde vom eigenen Bruder mit Gift ermordet.
Die Dosis macht das Gift. („Jedes Ding ist Gift und kein Ding ist ohne Gift, allein die Dosis macht, dass ein Ding kein Gift ist.“ – Paracelsus)
Darauf kannst du Gift nehmen! = Das stimmt garantiert. Das ist ganz sicher. Darauf kannst Du Dich verlassen.
giftig
Auch wenn deine Nähe Gift wäre, würde ich bei dir sein.
---
lange
solang (während, für die Dauer)
Der Präsident sagte, solange er im Amt sei, gebe es keine weiteren Steuererhöhungen.
Solange der Chef im Urlaub ist machen wir erst mal so weiter.
Solange du deine Füße unter meinen Tisch stellst, machst du was ich sage. (Wenn mein 14-jähriger Sohn Ärger macht sage ich ihm: such dir einen Job, eine Wohnung und zieh aus, dann kannst Du machen was Du willst. Damit signalisiere ich, dass ich auch noch was zu melden habe.)
So lange Du Deine Füsse auf meinen Tisch legst ... (Der Herr im Hause bin ich. Und was gemacht wird sagt meine Frau.)
Solange du deine Füße unter meinen Tisch stellst ... (Die Diskussion ist beendet. -- Es sind ungefähr 500 Euro, die Du mir als Kind jeden Monatsersten geben musst, dann bist Du gleichberechtigt und niemand macht Dir mehr irgendwelche Vorschriften. Möchtest Du das NICHT? Dann machst Du was ICH bestimme.)
Frag mir keine Löcher in den Bauch!
Ein Löffel für Mami, ein Löffel für Papi, ...
---
sterben
verlassen
Seine Frau hat ihn verlassen.
zerstören
Seine Welt ist zerstört.
solange ich lebe

3258

daran denken
Hast du daran gedacht, dass wir heute Abend noch zu Peters Geburtstag gehen müssen?
Ich denke an dich.
Ich will gar nicht daran denken.
---
Das ist viel zu teuer.
Er war viel zu schnell.
Das ist zu schön um wahr zu sein.
viel zu schön
Es ist schön mit dir.
---
gegenseitig (einer dem anderen gleichermaßen)
Wir müssen uns gegenseitig helfen.
Zum Valentinstag schenken wir uns gegenseitig etwas.
Wir schenken uns gegenseitig Liebe.
---
Benzin
Diesel
Benzintank
tanken
Tankstelle
betanken
Das Flugzeug wird betankt.
---
Kraft
kräftig (mit Kraft ausgestattet)
Er ist ein kräftiger Bursche.
Zweifel
zweifeln
Ich kann dir diese Zweifel nicht nehmen.
Meine Zweifel sind geblieben.
zweifelhaft
zweifellos
---
lügen
Lüge
Lügner
Er belügt mich.
Lüg mich nicht an
anlügen - belügen
Erzähl mir keine Lügen.
Lügenmärchen
Lügengeschichten

3259

Sie glaubt ihm alles.
Er glaubt nicht an einen Gott.
Glaube
der christliche Glaube
---
überschlagen
Das Auto hat sich bei dem Unfall zwei mal überschlagen.
Kopfstand
Mein Leben steht Kopf. = Mein Leben überschlägt sich.
---
Ruhe
ruhig
flüchten
Flucht
Zuflucht
---
Ende
endlich
unendlich
Das tut mir unendlich gut, wenn du mich so in die Arme nimmst.
Alles was du mir gibst, tut mir unendlich gut.
---
Rast = Pause (auf einer Reise)
Raststätte
Rastplatz
Rastpause
rasten
rastlos (ohne Rastpause)
---
Reise
reisen
Fahrt
fahren
Reisebüro
endlos = ohne Ende
Die Reise dauerte endlos. (3 Monate im Wohnmobil durch Australien)
Er lebt in seiner kleinen Welt und ist glücklich damit.
Schicksal
Ich lege mein Schicksal in deine Hände.
---
Schutz
schützen
Er schützte sein Gesicht mit den Händen.
Ein Engel mit ausgebreiteten Flügeln hält seine schützenden Hände über zwei Kinder.


índice de contenidos
Lección 070 ← Lección 071 → Lección 072