Curso de alemán para principiantes con audio/Lección 010

De Wikilibros, la colección de libros de texto de contenido libre.
Ir a la navegación Ir a la búsqueda
índice de contenidos
Lección 009 ← Lección 010 → Lección 011

420 - 429[editar]

420

 
 
  Archivo:Deutsch 420 JM.ogg  
  Archivo:Deutsch 420 MM.ogg  
Test
Der, die oder das?
Schreiben Sie die Antwort!
---
  1. Anzug
  2. Hut
  3. Schirm
  4. Mantel
  5. Pullover
  6. Anorak
  7. Block
  8. Bleistift
  9. Tisch
  10. Stuhl
  11. Hose
  12. Hemd
  13. Kleid
  14. Tasche
  15. Schuh
  16. Abschnitt
  17. Aufgabe
  18. Wein
  19. Ei
  20. Kasse
Lösung 420
para leer la clave de solution marca con el ratón el espacio blanco
entre las flechas) ⇒  ejemplo 
  1.  der  Anzug
  2.  der  Hut
  3.  der  Schirm
  4.  der  Mantel
  5.  der  Pullover
  6.  der  Anorak
  7.  der  Block
  8.  der  Bleistift
  9.  der  Tisch
  10.  der  Stuhl
  11.  die  Hose
  12.  das  Hemd
  13.  das  Kleid
  14.  die  Tasche
  15.  der  Schuh
  16.  der  Abschnitt
  17.  die  Aufgabe
  18.  der  Wein
  19.  das  Ei
  20.  die  Kasse

420a

 
 
Test
Der, die oder das?
Schreiben Sie die Antwort!
---
  1. Kilo
  2. Gramm
  3. Kilogramm
  4. Löffel
  5. Messer
  6. Gabel
  7. Stunde
  8. Fisch
  9. Mathematik
  10. Chemie
  11. Hunger
  12. Pause
  13. Bild
  14. Zeitschrift
  15. Vorname
  16. Adresse
  17. Bier
  18. Wurst
  19. Brot
  20. Obst
Lösung 420a
para leer la clave de solution marca con el ratón el espacio blanco
entre las flechas) ⇒  ejemplo 
  1.  das  Kilo
  2.  das  Gramm
  3.  das  Kilogramm
  4.  der  Löffel
  5.  das  Messer
  6.  die  Gabel
  7.  die  Stunde
  8.  der  Fisch
  9.  die  Mathematik
  10.  die  Chemie
  11.  der  Hunger
  12.  die  Pause
  13.  das  Bild
  14.  die  Zeitschrift
  15.  der  Vorname
  16.  die  Adresse
  17.  das  Bier
  18.  die  Wurst
  19.  das  Brot
  20.  das  Obst

421

 
 
 
 
 
 


 
 
Übungen zur Grammatik
Die Personalpronomen im Akkusativ
Das Pronomen „sein“
---
Die Präposition „für“ und „in“ mit dem Akkusativ.
Frau Lehmann braucht ein paar Sachen für sich und ihre Familie. Heute gehen Frau Lehmann und Monika in die Stadt. Sie gehen ins Kaufhaus. Frau Lehmann kauft einen Pullover für ihren Mann. Dann kauft sie noch ein Paar Handschuhe für ihn. Sie fragt Monika: „Kaufen wir für dich ein Kleid oder eine Bluse?“ Monika antwortet: „Für mich kaufen wir eine Bluse und für dich ein Kleid, für Peter kaufen wir Bücher.“ Frau Lehmann sagt: „Dort gibt es Bücher. Aber jetzt kaufen wir das Kleid und die Bluse, dann gehen wir dorthin.“

421a

 
 
 
 
Uwe und Peter sind im Kaufhaus. Uwe kauft ein Buch. Er braucht das Buch für den Unterricht. Er sagt: „Das Buch ist für mich.“ Dann kommt Monika in das Kaufhaus. Sie fragt Peter: „Warum hat Uwe dieses Buch gekauft? Für wen ist das Buch?“ Peter antwortet: „Uwe hat das Buch für sich gekauft.“
für mich - en: for me
für sich - en: for herself / for himself
Frau Winter kauft ein Kleid für ihre Tochter. Dann sieht Frau Winter einen sehr schönen Hut. Sie kauft den Hut. Der Hut ist nicht für ihre Tochter, sondern für sie selber. Sie hat sich einen schönen Hut gekauft. Frau Winter hat den Hut für sich gekauft. (Frau Winter kauft einen Hut für Frau Winter.)

422

 
 
 
 
 
 
 
 
Die Personalpronomen im Akkusativ
Nominativ Akkusativ  
ich mich für mich Der Kaffee ist für mich.
du dich für dich Der Tee ist für dich.
er ihn für ihn Die Milch ist für ihn.
sie sie für sie Das Buch ist für sie.
es es für es Der Ball ist für es. (das Kind)
wir uns für uns Das Fleisch ist für uns.
ihr euch für euch Das Gemüse ist für euch.
sie sie für sie Die Bleistifte sind für sie.
Sie Sie für Sie Die Blumen sind für Sie.
er   für sich Er hat das Buch für sich gekauft.
sie   für sich Sie hat den Hut für sich gekauft.

423

 
 
 
 
 
 
Monika sieht mich.
Peter ruft dich.
Karin besucht uns heute.
Herr Pohl kennt euch nicht.
Lösung 423
Monika sieht mich.
Monika sieht dich.
Monika sieht ihn.
Monika sieht sie.
Monika sieht uns.
Monika sieht euch.
Monika sieht sie.
---
Peter ruft mich.
Peter ruft dich.
Peter ruft ihn.
Peter ruft sie.
Peter ruft es.
Peter ruft wir.
Peter ruft ihr.
Peter ruft sie.
---
Karin besucht mich heute.
Karin besucht dich heute.
Karin besucht ihn heute.
Karin besucht uns heute.
Karin besucht euch heute.
Karin besucht sie heute.
---
Herr Pohl kennt mich nicht.
Herr Pohl kennt dich nicht.
Herr Pohl kennt ihn nicht.
Herr Pohl kennt sie nicht.
Herr Pohl kennt es nicht.
Herr Pohl kennt uns nicht.
Herr Pohl kennt euch nicht.
Herr Pohl kennt sie nicht.
Herr Pohl kennt Sie nicht.

424

 
 
 
 
 
 
Beispiel:
Herr Meyer kennt uns gut.
Kennt er Sie auch?
⇒ Ja, er kennt mich auch.
⇒ Ja, er kennt uns auch.
---
Herr Meyer besucht uns gern.
Besucht er Sie auch?
---
Herr Meyer fragt uns viel.
Fragt er Sie auch?
---
Herr Meyer versteht uns gut.
Versteht er Sie auch?
---
Herr Meyer grüßt uns.
Grüßt er Sie auch?
Lösung 424
Herr Meyer besucht uns gern.
Besucht er Sie auch?
Ja, er besucht uns auch. (Pl.)
Ja, er besucht mich auch. (Sg.)
---
Herr Meyer fragt uns viel.
Fragt er Sie auch?
Ja, er fragt uns auch. (Pl.)
Ja, er fragt mich auch. (Sg.)
---
Herr Meyer versteht uns gut.
Versteht er Sie auch?
Ja, er versteht uns auch. (Pl.)
Ja, er versteht mich auch. (Sg.)
---
Herr Meyer grüßt uns.
Grüßt er Sie auch?
Ja, er grüßt uns auch. (Pl.)
Ja, er grüßt mich auch. (Sg.)

425

 
 
 
 
 
 
Ergänzen Sie die Personalpronomen!
Beispiel:
Du heißt Peter Lehmann. Ich kenne ...
⇒ Ich kenne dich.
---
Wohnst du dort? Ich besuche ...
Du sprichst deutlich. Ich verstehe ...
Hörst du? Dein Bruder ruft ...
Dort kommt deine Mutter. Sie sucht ...
Lösung 425
Du heißt Peter Lehmann. Ich kenne dich.
---
Wohnst du dort? Ich besuche dich.
Du sprichst deutlich. Ich verstehe dich.
Hörst du? Dein Bruder ruft dich.
Dort kommt deine Mutter. Sie sucht dich.

426

 
 
 
 
 
 
Beispiel:
Wir verstehen euch. Versteht ihr ... auch?
⇒ Wir verstehen euch. Versteht ihr uns auch?
Wir grüßen Andreas. Er kennt ... gut.
Wir kennen diese Studenten. Sie besuchen ... gern.
Wir sehen Peter. Aber er sieht ... nicht.
Wir warten dort. Peter findet ... dort.
Lösung 426
Wir verstehen euch. Versteht ihr uns auch?
---
Wir grüßen Andreas. Er kennt uns gut.
Wir kennen diese Studenten. Sie besuchen uns gern.
Wir sehen Peter. Aber er sieht uns nicht.
Wir warten dort. Peter findet uns dort.

427

 
 
 
 
 
 
Beispiel:
Ihr ruft sehr laut. Wir hören ... gut.
⇒ Ihr ruft sehr laut. Wir hören euch gut.
---
Ihr sprecht nicht Deutsch. Wir verstehen ... nicht.
Seid ihr Peter und Andreas? Wir suchen ...
Habt ihr heute Zeit? Wir besuchen ... heute.
Wir hören euch. Aber wir sehen ... nicht.
Lösung 427
Ihr ruft sehr laut. Wir hören euch gut.
---
Ihr sprecht nicht Deutsch. Wir verstehen euch nicht.
Seid ihr Peter und Andreas? Wir suchen euch.
Habt ihr heute Zeit? Wir besuchen euch heute.
Wir hören euch. Aber wir sehen euch nicht nicht.

428

 
 
 
 
 
 
Beispiel:
Bitte, sprechen Sie deutlich! Ich verstehe ... nicht.
⇒ Bitte, sprechen Sie deutlich! Ich verstehe Sie nicht.
---
Bitte, sprechen Sie laut! Ich verstehe ... nicht.
Sind Sie Herr Omar? Ich kenne ... nicht.
Sind Sie Frau Stein? Ich suche ...
Sind Sie Frau Weber? Ich kenne ... nicht.
Lösung 428
Bitte, sprechen Sie deutlich! Ich verstehe Sie nicht.
---
Bitte, sprechen Sie laut! Ich verstehe Sie nicht.
Sind Sie Herr Omar? Ich kenne Sie nicht.
Sind Sie Frau Stein? Ich suche Sie.
Sind Sie Frau Weber? Ich kenne Sie nicht.
---
Du-Form
Bitte, sprich deutlich! Ich verstehe dich nicht.
Bitte, sprich laut! Ich verstehe dich nicht.
Bist du Omar? Ich kenne dich nicht.
Bist du Sabine? Ich suche dich.
Bist du Maria? Ich kenne dich nicht.

429

 
 
 
 
 
 
 
 
Ergänzen Sie die Personalpronomen!
Beispiel:
Ich kenne diese Frau.
Sie grüßt ...
Ich grüße ... auch.
⇒Ich kenne diese Frau.
⇒Sie grüßt mich.
⇒Ich grüße sie auch.
---
Ich kenne diesen Mann.
Er grüßt ...
Ich grüße ... auch.
---
Ich rufe meine Schwester.
Sie sieht ...
Ich sehe ... auch.
---
Ich kenne diese Studentin.
Sie besucht ...
Ich besuche ... auch.
---
Herr Lehmann spricht Deutsch.
Ich verstehe ...
Er versteht ... auch.
---
Herr Teute spricht Französisch.
Ich verstehe ... nicht.
Er versteht ... auch nicht.
Lösung 429
Ich kenne diese Frau. Sie grüßt mich. Ich grüße sie auch.
---
Ich kenne diesen Mann. Er grüßt mich. Ich grüße ihn auch.
Ich rufe meine Schwester. Sie sieht mich. Ich sehe Sie auch.
Ich kenne diese Studentin. Sie besucht mich. Ich besuche Sie auch.
Herr Lehmann spricht Deutsch. Ich verstehe ihn. Er versteht mich auch.
Herr Teute spricht Französisch. Ich verstehe ihn nicht. Er versteht mich auch nicht.

430 - 439[editar]

430

 
 
 
 
 
 
 
 
Die Präposition „für“ mit dem Akkusativ
Für wen kauft Frau Lehmann eine Bluse?
Sie kauft eine Bluse für Monika.
Wofür braucht Peter die Bücher?
Er braucht sie für den Unterricht.

431

 
 
 
 
 
 
 
 
Fragen und antworten Sie!
Beispiel:
a. Monika bringt ein Lehrbuch. (ich)
⇒b. Für wen ist das Lehrbuch?
⇒a. Das Lehrbuch ist für mich.
---
Sie bringt ein Bild. (wir)
Sie bringt Karten. (du)
Sie bringt eine Karte. (ihr)
Sie bringt eine Karte. (sie [das Mädchen])
Sie bringt eine Karte. (sie [die Kinder])
---
Sie bringt zwei Briefe. (ich)
Sie bringt einen Block. (er)
Sie bringt eine Flasche Milch. (wir)
Sie bringt eine Tasse. (du)
Sie bringt Limonade. (wir)
Lösung 431

Monika bringt ein Lehrbuch. Für wen ist das Lehrbuch? Das Lehrbuch ist für mich.

---
Sie bringt ein Bild. Für wen ist das Bild? Das Bild ist für uns.
Sie bringt Karten. Für wen sind die Karten? Die Karten sind für dich.
Sie bringt eine Karte. Für wen ist die Karte? Die Karte ist für euch.
Sie bringt eine Karte. Für wen ist die Karte? Die Karte ist für sie. (das Mädchen)
Sie bringt eine Karte. Für wen ist die Karte? Die Karte ist für sie. (die Kinder)
---
Sie bringt zwei Briefe. Für wen sind die Briefe? Die Briefe sind für mich.
Sie bringt einen Block. Für wen ist der Block? Der Block ist für ihn.
Sie bringt eine Flasche Milch. Für wen ist die Flasche Milch? Die Flasche Milch ist für uns.
Sie bringt eine Tasse. Für wen ist die Tasse? Die Tasse ist für dich.
Sie bringt Limonade. Für wen ist die Limonade? Die Limonade ist für uns.

431a

 
 
 
 
 
 
Beispiel:
für (ich)
⇒ für mich
---
für (du)
für (er)
für (sie)
für (es)
für (wir)
für (ihr)
für (sie)
für (Sie)
---
für (der Vater)
für (die Mutter)
für (das Kind)
für (der Bruder)
für (die Schwester)
für (die Tochter)
für (der Sohn)
Lösung 431a
für (du) - für mich
---
für (du) - für dich
für (er) - für ihn
für (sie) - für sie
für (es) - für es
für (wir) - für uns
für (ihr) - für euch
für (sie) - für sie
für (Sie) - für Sie
---
für (der Vater) - für den Vater
für (die Mutter) - für die Mutter
für (das Kind) - für das Kind
für (der Bruder) - für den Bruder
für (die Schwester) - für die Schwester
für (die Tochter) - für die Tochter
für (der Sohn) - für den Sohn

431b

 
 
 
 
 
 
Beispiel:
für (das Buch)
⇒ für das Buch
---
für (der Unterricht)
für (die Milch)
für (das Buch)
für (die Lampe)
für (das Zimmer)
für (der Käse)
für (das Haus)
für (die Wurst)
für (die Eier)
für (die Hose)
für (die Kinder)
---
für (mein Vater)
für (meine Mutter)
für (mein Kind)
für (mein Bruder)
für (meine Schwester)
für (meine Tochter)
für (mein Sohn)
Lösung 431b
für (das Buch) - für das Buch
---
für (der Unterricht) - für den Unterricht
für (die Milch) - für die Milch
für (das Buch) - für das Buch
für (die Lampe) - für die Lampe
für (das Zimmer) - für das Zimmer
für (der Käse) - für den Käse
für (das Haus) - für das Haus
für (die Wurst) - für die Wurst
für (die Eier) - für die Eier
für (die Hose) - für die Hose
für (die Kinder) - für die Kinder
---
für (mein Vater) - für meinen Vater
für (meine Mutter) - für meine Mutter
für (mein Kind) - für mein Kind
für (mein Bruder) - für meinen Bruder
für (meine Schwester) - für meine Schwester
für (meine Tochter) - für meine Tochter
für (mein Sohn) - für meinen Sohn

431c

 
 
 
 
Beispiel:
für (das Buch)
⇒ für das Buch
---
für (dein Vater)
für (deine Mutter)
für (dein Kind)
für (dein Bruder)
für (deine Schwester)
für (deine Tochter)
für (dein Sohn)
---
für (unser Vater)
für (unsere Mutter)
für (unser Kind)
für (unser Bruder)
für (unsere Schwester)
für (unsere Tochter)
für (unser Sohn)
---
für (eure Väter)
für (eure Mütter)
für (eure Kinder)
für (eure Brüder)
für (eure Schwestern)
für (eure Töchter)
für (eure Söhne)
Lösung 431c
für (dein Vater) - für das Buch
---
für (dein Vater) - für deinen Vater
für (deine Mutter) - für deine Mutter
für (dein Kind) - für dein Kind
für (dein Bruder) - für deinen Bruder
für (deine Schwester) - für deine Schwester
für (deine Tochter) - für deine Tochter
für (dein Sohn) - für deinen Sohn
---
für (unser Vater) - für unseren Vater
für (unsere Mutter) - für unsere Mutter
für (unser Kind) - für unser Kind
für (unser Bruder) - für unseren Bruder
für (unsere Schwester) - für unsere Schwester
für (unsere Tochter) - für unsere Tochter
für (unser Sohn) - für unseren Sohn
---
für (eure Väter) - für eure Väter
für (eure Mütter) - für eure Mütter
für (eure Kinder) - für eure Kinder
für (eure Brüder) - für eure Brüder
für (eure Schwestern) - für eure Schwestern
für (eure Töchter) - für eure Töchter
für (eure Söhne) - für eure Söhne

431d

 
 
 
 
Fragen und antworten Sie!
Beispiel:
⇒a. Monika bringt ein Lehrbuch. (dein Bruder)
⇒b. Für wen ist das Lehrbuch?
⇒a. Das Lehrbuch ist für deinen Bruder.
---
Sie bringt ein Bild. (meine Mutter)
Sie bringt Karten. (ihre Freunde)
Sie bringt eine Karte. (ihre Freunde)
Sie bringt eine Karte. (ihr Freund)
Sie bringt eine Karte. (ihre Freundin)
---
Sie bringt zwei Briefe. (mein Vater)
Sie bringt einen Block. (unser Lehrer)
Sie bringt eine Flasche Milch. (ihr Vater)
Sie bringt eine Tasse. (mein Bruder)
Sie bringt Tee. (dein Freund)
Lösung 431d
Monika bringt ein Lehrbuch. Für wen ist das Lehrbuch? Das Lehrbuch ist für deinen Bruder.
---
Sie bringt ein Bild. Für wen ist das Bild? Das Bild ist für meine Mutter.
Sie bringt Karten. Für wen sind die Karten? Die Karten sind für ihre Freunde.
Sie bringt eine Karte. Für wen ist die Karte? Die Karte ist für ihre Freunde.
Sie bringt eine Karte. Für wen ist die Karte? Die Karte ist für ihren Freund.
Sie bringt eine Karte. Für wen ist die Karte? Die Karte ist für ihre Freundin.
---
Sie bringt zwei Briefe. Für wen sind die Briefe. Die zwei Briefe sind für meinen Vater.
Sie bringt einen Block. Für wen ist der Block? Der Block ist für unseren Lehrer.
Sie bringt eine Flasche Milch. Für wen ist die Flasche Milch? Die Flasche Milch ist für ihren Vater.
Sie bringt eine Tasse. Für wen ist die Tasse? Die Tasse ist für meinen Bruder.
Sie bringt Tee. Für wen ist der Tee? Der Tee ist für deinen Freund.

431e

 
 
  40px  
für mich - en: for me - es: para mí
für meine Mutter - en: for my mother - es: para mi madre

432

 
 
 
 
 
 
Fragen und antworten Sie!
Üben Sie zu zweit!
---
Beispiel:
a. Ich kaufe eine Bluse. (meine Mutter)
b. Für wen?
a. Für meine Mutter.
b. Für Ihre Mutter?
a. Ja, für sie.
---
Ich kaufe einen Pullover. (meine Schwester)
Ich kaufe Handschuhe. (mein Bruder)
Ich hole eine Zeitschrift. (mein Vater)
Ich hole ein Tonband. (mein Lehrer)
Ich bringe Tee. (meine Gäste)
Ich bringe Kaffee. (Sie)
Lösung 432
Ich kaufe eine Bluse.
Für wen?
Für meine Mutter.
Für Ihre Mutter?
Ja, für sie.
---
Ich kaufe einen Pullover.
Für wen?
Für meine meine Schwester.
Für Ihre Schwester?
Ja, für sie.
---
Ich kaufe Handschuhe.
Für wen?
Für meinen Bruder.
Für Ihren Bruder?
Ja, für ihn.
---
Ich hole eine Zeitschrift.
Für wen?
Für meinen Vater.
Für Ihrenn Vater?
Ja, für ihn.
---
Ich hole ein Tonband.
Für wen?
Für meinen Lehrer.
Für Ihren Lehrer?
Ja, für ihn.
---
Ich bringe Tee.
Für wen?
Für meine Gäster.
Für Ihre Gäste?
Ja, für sie.
---
Ich bringe Kaffee.
Für wen?
Für Sie.
Für mich?
Ja, für Sie.

432a

 
 
  40px  
Beispiel:
Ich kaufe eine Bluse. (meine Mutter)
⇒ Für meine Mutter. - für sie
---
Ich kaufe einen Pullover. (meine Schwester)
Ich kaufe Handschuhe. (mein Bruder)
Ich hole eine Zeitschrift. (mein Vater)
Ich hole ein Tonband. (mein Lehrer)
Ich bringe Tee. (meine Gäste)
Ich bringe Kaffee. (Sie)
Lösung 432a
Ich kaufe eine Bluse. - Für meine Mutter. - für sie
---
Ich kaufe einen Pullover. - Für meine Schwester. - für sie
Ich kaufe Handschuhe. - Für meinen Bruder. - für ihn
Ich hole eine Zeitschrift. - Für meinen Vater. - für ihn
Ich hole ein Tonband. - Für meinen Lehrer. - für ihn
Ich bringe Tee. - Für meine Gäste. - für sie
Ich bringe Kaffee. - Für Sie. - für Sie

433

 
 
 
 
 
 
Bilden Sie Sätze!
---
Beispiel:
Ich habe keine Zeit. (Zeitschrift suchen)
⇒ Bitte, suchen Sie die Zeitschrift für mich.
---
Mein Vater hat keine Zeit. (Buch holen)
Meine Schwester hat keine Zeit. (Tonband suchen)
Unsere Freunde haben keine Zeit. (Lehrbücher kaufen)
Wir haben keine Zeit. (Bilder holen)
Ich habe keine Zeit. (Wörterbuch suchen)
Meine Tochter hat keine Zeit. (Blöcke kaufen)
Lösung 433
Ich habe keine Zeit. - Bitte, suchen Sie die Zeitschrift für mich.
---
Mein Vater hat keine Zeit. - Bitte holen Sie ein Buch für ihn.
Meine Schwester hat keine Zeit. - Bitte suchen Sie ein Tonband für sie.
Unsere Freunde haben keine Zeit. - Bitte kaufen Sie die Lehrbücher für sie.
Wir haben keine Zeit. - Bitte holen Sie die Bilder für uns.
Ich habe keine Zeit. - Bitte suchen Sie das Wörterbuch für mich.
Meine Tochter hat keine Zeit. - Bitte kaufen Sie die Blöcke für sie.

434

 
 
 
 
Das Pronomen „sich
---
Thomas braucht Bücher.
Andreas kauft die Bücher für Thomas. (zwei Personen)
Andreas kauft die Bücher für ihn. (zwei Personen)
---
wer? - für wen?
Andreas - für Thomas
Andreas - für ihn
---
Andreas braucht Hefte.
Andreas kauft die Hefte für Andreas. (eine Person)
Andreas kauft die Hefte für sich. (eine Person)
---
wer? - für wen?
Andreas - für Andreas
Andreas - für sich

435

 
 
 
 
ich - für mich
du - für dich
er - für sich
sie - für sich
es - für sich
wir - für uns
ihr - für euch
sie - für sich
Sie - für sich

436

 
 
 
 
Andreas braucht Hefte.
Ich kaufe die Hefte für ihn.
Andreas kauft einen Anzug.
Er kauft den Anzug für sich.
---
Monika braucht eine Bluse.
Ihre Mutter kauft eine Bluse für sie.
Monika kauft Zeitschriften.
Sie kauft die Zeitschriften für sich.
---
Sie brauchen ein Wörterbuch.
Sie kaufen das Wörterbuch für sich.

437

 
 
 
 
Ergänzen Sie die Sätze mit „sich“!
Beispiel:
Frau Lehmann kauft eine Bluse.
Sie kauft die Bluse für ...
⇒ Frau Lehmann kauft eine Bluse. Sie kauft die Bluse für sich.
---
Herr Pohl kauft drei Bücher. Er kauft die Bücher für ...
Monika holt einen Block. Sie holt den Block für ...
Die Studenten kaufen Lehrbücher. Sie kaufen die Lehrbücher für ...
Frau Stein braucht einen Anorak. Sie kauft den Anorak für ...
Thomas und Andreas brauchen Bleistifte. Sie kaufen die Bleistifte für ...
Sie kaufen ein Wörterbuch. Sie kaufen das Wörterbuch für ...
Lösung 437
Frau Lehmann kauft eine Bluse. - Sie kauft die Bluse für sich
---
Herr Pohl kauft drei Bücher. Er kauft die Bücher für sich.
Monika holt einen Block. Sie holt den Block für sich.
Die Studenten kaufen Lehrbücher. Sie kaufen die Lehrbücher für sich.
Frau Stein braucht einen Anorak. Sie kauft den Anorak für sich.
Thomas und Andreas brauchen Bleistifte. Sie kaufen die Bleistifte für sich.
Sie kaufen ein Wörterbuch. Sie kaufen das Wörterbuch für sich.

438

 
 
 
 
Ergänzen Sie „ihn“, „sie“ oder „sich“!
---
Beispiel:
Frau Stein braucht ein Wörterbuch. Monika kauft das Wörterbuch für ...
⇒ Monika kauft das Wörterbuch für sie.
---
Monika braucht ein Kleid. Monika kauft das Kleid für ...
Der Vater braucht eine Zeitschrift. Ich hole die Zeitschrift für ...
Thomas braucht ein Tonband. Thomas holt das Tonband für ...
Frau Lehmann braucht eine Bluse. Monika kauft die Bluse für ...
Frau Lehmann braucht Handschuhe. Frau Lehmann kauft die Handschuhe für ...
Die Studenten brauchen Karten. Andreas holt die Karten für ...
Die Studenten brauchen Lehrbücher. Die Studenten kaufen die Lehrbücher für ...
Sie brauchen Hefte. Sie kaufen die Hefte für ...
Lösung 438
Frau Stein braucht ein Wörterbuch. Monika kauft das Wörterbuch für sie.
---
Monika braucht ein Kleid. Monika kauft das Kleid für sich.
Der Vater braucht eine Zeitschrift. Ich hole die Zeitschrift für ihn.
Thomas braucht ein Tonband. Thomas holt das Tonband für sich.
Frau Lehmann braucht eine Bluse. Monika kauft die Bluse für sie.
Frau Lehmann braucht Handschuhe. Frau Lehmann kauft die Handschuhe für sich.
Die Studenten brauchen Karten. Andreas holt die Karten für sie.
Die Studenten brauchen Lehrbücher. Die Studenten kaufen die Lehrbücher für sich.
Sie brauchen Hefte. Sie kaufen die Hefte für sich.

439

 
 
 
 
Ergänzen Sie!
---
Ich kaufe eine Tasche für ... (meine Schwester)
Ich kaufe einen Pullover für ... (mein Bruder)
Ich kaufe Hausschuhe für ... (er)
Ich kaufe Handschuhe für ... (sie)
Ich kaufe einen Hut für ... (ich)
Er holt eine Flasche Milch für ... (sein Freund)
Er holt eine Flasche Kakao für ... (Andreas)
Er holt zwei Flaschen Limonade für ... (wir)
Er holt Brötchen für ... (ihr)
Er holt Wurst für ... (er)
Lösung 439
Ich kaufe eine Tasche für meine Schwester.
Ich kaufe einen Pullover für meinen Bruder.
Ich kaufe Hausschuhe für ihn.
Ich kaufe Handschuhe für sie.
Ich kaufe einen Hut für mich.
Er holt eine Flasche Milch für seinen Freund.
Er holt eine Flasche Kakao für Andreas.
Er holt zwei Flaschen Limonade für uns.
Er holt Brötchen für euch.
Er holt Wurst für ihn.

440 - 449[editar]

440

 
 
 
 
Fragen und antworten Sie!
Beispiel:
a. Ich brauche diese Karte für den Englischunterricht.
b. Wofür brauchen Sie diese Karte?
a. Für den Englischunterricht.
---
Ich nehme den Block für den Deutschunterricht.
Ich brauche diese Hose für den Sportunterricht.
Ich hole das Lineal für den Mathematikunterricht.
Ich kaufe die Hefte für den Französischunterricht.
Ich hole das Tonband für den Russischunterricht.
Ich lerne jetzt für den Chemieunterricht.
Lösung 440
Ich brauche diese Karte für den Englischunterricht.
Wofür brauchen Sie diese Karte?
Für den Englischunterricht.
---
Ich nehme den Block für den Deutschunterricht.
Wofür nehmen Sie den Block?
Für den Deutschunterricht.
---
Ich brauche diese Hose für den Sportunterricht.
Wofür brauchen Sie diese Hose?
Für den Sportunterricht.
---
Ich hole das Lineal für den Mathematikunterricht.
Wofür brauchen Sie das Lineal?
Für den Mathematikunterricht.
---
Ich kaufe die Hefte für den Französischunterricht.
Wofür kaufen Sie diese Hefte?
Für den Französischunterricht.
---
Ich hole das Tonband für den Russischunterricht.
Wofür holen Sie dieses Tonband?
Für den Russischunterricht.
---
Ich lerne jetzt für den Chemieunterricht.
Wofür lernen Sie jetzt?
Für den Chemieunterricht.

441

 
 
 
 
Die Präposition „in“ mit dem Akkusativ
---
Wohin gehen die Studenten?
Sie gehen in die Mensa.
Sie gehen in den Klub.
Sie gehen in das Institut.
Sie gehen ins Institut. ( in + das = ins)
Sie gehen in ihr Zimmer.
Die Studenten gehen ins Institut.
---
Und wohin gehen die Kinder?
Gehen sie auch ins Institut?
Nein, sie gehen nicht ins Institut.
Nur die Studenten gehen dorthin.
---
woher? - wohin?
dorther - dorthin

442

 
 
 
 
 
 
Antworten Sie!
Beispiel:
Gehen Sie in die Mensa? (Institut)
⇒ Nein, ich gehe nicht in die Mensa. Ich gehe ins Institut.
---
Gehen Sie in den Park? (Supermarkt)
Gehen Sie in das Institut? (Mensa)
Gehen Sie in den Klub? (Stadt)
Gehen Sie in die Stadt? (Park)
Gehen Sie in das Kaufhaus? (Institut)
Gehen Sie in den Imbissraum? (Klub)
Lösung 442
Gehen Sie in die Mensa? - Nein, ich gehe nicht in die Mensa. Ich gehe ins Institut.
---
Gehen Sie in den Park? - Nein, ich gehe nicht in den Park. Ich gehe in den Supermarkt.
Gehen Sie in das Institut? - Nein, ich gehe nicht in das Institut. Ich gehe in die Mensa.
Gehen Sie in den Klub? - Nein, ich gehe nicht in den Klub. Ich gehe in die Stadt.
Gehen Sie in die Stadt? - Nein, ich gehe nicht in die Stadt. Ich gehe in den Park.
Gehen Sie in das Kaufhaus? - Nein, ich gehe nicht ins Kaufhaus. Ich gehe ins Institut.
Gehen Sie in den Imbissraum? - Nein, ich gehe nicht in den Imbissraum. Ich gehe in den Klub.

443

 
 
 
 
 
 
Ergänzen Sie die Sätze!
Beispiel:
Kommen Sie bitte ...! (Klub)
⇒ Kommen Sie bitte in den Klub!
---
Gehen Sie bitte ...! (Mensa)
Kommen Sie bitte ...! (mein Zimmer)
Gehen Sie bitte ...! (Imbissraum)
Gehen Sie bitte ...! (Kaufhaus)
Kommen Sie bitte ...! (Institut)
Gehen Sie bitte ...! (Supermarkt)
Lösung 443
Kommen Sie bitte in den Klub!
---
Gehen Sie bitte in die Mensa!
Kommen Sie bitte in mein Zimmer!
Gehen Sie bitte in den Imbissraum!
Gehen Sie bitte ins Kaufhaus!
Kommen Sie bitte ins Institut!
Gehen Sie bitte in den Supermarkt!

444

 
 
 
 
 
 
 
 
Antworten Sie!
Beispiel:
Die Studenten haben Hunger. Wohin gehen sie? (Mensa)
⇒ Sie gehen in die Mensa.
⇒ Sie gehen in den Imbissraum.
---
Die Studenten haben Durst. Wohin gehen sie? (Imbissraum)
Sie brauchen Fleisch, Käse und Butter. Wohin gehen sie? (Supermarkt)
Sie brauchen Schuhe. Wohin gehen sie? (Kaufhaus)
Sie holen ihre Tasche. Wohin gehen sie? (Zimmer)
Sie haben Unterricht. Wohin gehen sie? (Institut)
Sie haben heute Zeit. Wohin gehen sie? (Kino)
Lösung 444
Die Studenten haben Hunger. Wohin gehen sie?
Sie gehen in die Mensa.
Sie gehen in den Imbissraum.
---
Die Studenten haben Durst. Wohin gehen sie?
Sie gehen in den Imbissraum.
---
Sie brauchen Fleisch, Käse und Butter. Wohin gehen sie?
Sie gehen in den Supermarkt.
---
Sie brauchen Schuhe. Wohin gehen sie?
Sie gehen ins Kaufhaus.
---
Sie holen ihre Tasche. Wohin gehen sie?
Sie gehen in das Zimmer. (Sie gehen ins Zimmer.)
---
Sie haben Unterricht. Wohin gehen sie?
Sie gehen ins Institut.
---
Sie haben heute Zeit. Wohin gehen sie?
Sie gehen ins Kino.

445

 
 
 
 
 
 
hierher
Antworten Sie!
Beispiel:
Das ist die Mensa. Wir warten hier.
Kommt Herr Schön auch in die Mensa?
⇒ Ja, er kommt auch hierher.
---
Das ist das Kaufhaus. Wir warten hier.
Kommt Herr Lehmann auch ins Kaufhaus?
---
Das ist der Park. Wir warten hier.
Kommt Monika auch in den Park?
---
Das ist das Institut. Wir warten hier.
Kommt Peter auch ins Institut?
Lösung 445
Das ist die Mensa. Wir warten hier.
Kommt Herr Schön auch in die Mensa?
Ja, er kommt auch hierher.
---
Das ist das Kaufhaus. Wir warten hier.
Kommt Herr Lehmann auch ins Kaufhaus?
Ja, er kommt auch hierher.
---
Das ist der Park. Wir warten hier.
Kommt Monika auch in den Park?
Ja, sie kommt auch hierher.
---
Das ist das Institut. Wir warten hier.
Kommt Peter auch ins Institut?
Ja, er kommt auch hierher.
das Geschenk
die Geschenke
der Geburtstag
die Strümpfe
die Kette
das Eis
ein Stück Kuchen
vier Stück Kuchen
der Fotoapparat

446

 
 
 
 
 
 
dorthin
Antworten Sie!
Beispiel:
Ich gehe in den Klub. Und Sie?
⇒ Ich gehe auch dorthin.
---
Ich gehe in den Park. Und Sie?
Ich gehe in die Mensa. Und Sie?
Ich gehe in den Imbissraum. Und Sie?
Lösung 446
Ich gehe in den Klub. Und Sie? - Ich gehe auch dorthin.
---
Ich gehe in den Park. Und Sie? - Ich gehe auch dorthin.
Ich gehe in die Mensa. Und Sie? - Ich gehe auch dorthin.
Ich gehe in den Imbissraum. Und Sie? - Ich gehe auch dorthin.

447

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 


 
 
kaufen = einkaufen
der Einkauf (Plural: Einkäufe)
au ⇒ äu ( = eu)
verkaufen
---
Herr und Frau Lehmann machen Einkäufe
Herr und Frau Lehmann gehen heute ins Kaufhaus. Sie brauchen einen Wintermantel für Herrn Lehmann und ein Geschenk für Andreas. Andreas hat übermorgen Geburtstag.
 
 
Verkäuferin: Was wünschen Sie bitte?
Herr Lehmann: Wir möchten einen Mantel?
Verkäuferin: Für den Herbst oder für den Winter?
Herr Lehmann: Einen Wintermantel bitte, Größe 50.
Verkäuferin: Ist der Mantel für Sie?
Herr Lehmann: Ja, für mich.
Verkäuferin: Dann empfehle ich diesen Mantel. Er ist schön und die Qualität ist auch gut.
Herr Lehmann: Ja, das stimmt. Aber dieser Mantel ist blau. Ich möchte ihn gern in grau.
Verkäuferin: Diese Farbe haben wir auch. Bitte sehr!
Herr Lehmann: Ja, dieser Mantel ist sehr schön. Er passt auch gut. Ich nehme ihn.
Verkäuferin: Haben Sie noch einen Wunsch?
Herr Lehmann: Nein, danke.
der Eisbecher
 
 
Herr und Frau Lehmann bezahlen den Mantel. Herr Lehmann geht in den Imbissraum und seine Frau in das Erdgeschoss. Hier kauft sie Strümpfe für ihre Tochter. Dann sieht sie eine Kette. Die Kette ist schön, aber sehr teuer. Frau Lehmann rechnet und überlegt lange. Der Preis ist zu hoch. Sie kauft die Kette nicht. Sie geht in den Imbissraum und sucht ihren Mann. Herr Lehmann holt ein Eis für seine Frau und für sich ein Stück Kuchen. Dann kaufen sie noch einen Fotoapparat für Andreas.

448

 
 
 
 
 
 
 
 
Fragen zum Text:
Was machen Herr und Frau Lehmann?
Was kauft Herr Lehmann?
Welche Größe hat der Mantel?
Welche Farbe hat der Mantel?
Was kauft sie?
Für wen kauft sie Strümpfe?
Wohin geht sie dann?
Was isst sie dort?
Welches Geschenk kaufen Herr und Frau Lehmann für Andreas?
Lösung 448
Was machen Herr und Frau Lehmann? - Herr und Frau Lehmann machen Einkäufe.
Was kauft Herr Lehmann? - Herr Lehmann kauft einen Wintermantel.
Welche Größe hat der Mantel? - Der Mantel hat Größe 50.
Welche Farbe hat der Mantel? - Der mantel ist grau.
Was kauft sie? - Frau Lehmann kauft Strümpfe.
Für wen kauft sie Strümpfe? - Frau Lehmann kauft die Strümpfe für ihre Tochter.
Wohin geht sie dann? - Dann geht sie in den Imbissraum.
Was isst sie dort? - Sie isst ein Stück Kuchen.
Welches Geschenk kaufen Herr und Frau Lehmann für Andreas? - Sie kaufen einen Fotoapparat für Andreas.

449

 
 
 
 
 
 
Übungen zum Wortschatz und zum Text
---
empfehlen
---
Ergänzen Sie!
Ich empfehle das Buch.
Du ... die Kette.
Er ... diesen Mantel.
Wir ... die Strümpfe in grau.
Ihr ... eine Flasche Wein.
Sie ... einen Mantel in grau.
Lösung 449
Ich empfehle das Buch.
Du empfiehlst die Kette.
Er empfiehlt diesen Mantel.
Wir empfehlen die Strümpfe in grau.
Ihr empfehlt eine Flasche Wein.
Sie empfehlen einen Mantel in grau.

449a

 
 
 
 
  40px  
gehen
ich gehe
du gehst
er geht
wir gehen
ihr geht
sie gehen

449b

 
 
 
 
  40px  
essen
ich esse
du isst
er isst
wir essen
ihr esst
sie essen

450 - 459[editar]

450

 
 
 
 
 
 
der Frühling
der Sommer
der Herbst
der Winter
---
die Jahreszeit
die Jahreszeiten

450a

 
 
 
 
 
 
Beispiel:
(Kleid - Herbst / Winter)
⇒ a. Ich möchte ein Kleid.
⇒ b. Für den Herbst oder für den Winter?
⇒ a. Für den Winter.
---
(Mantel - Frühling / Sommer)
(Pullover - Sommer / Winter)
(Hut - Herbst / Frühling)
(Schuhe - Winter / Sommer)
Lösung 450a
Ich möchte ein Kleid.
Für den Herbst oder für den Winter?
Für den Winter.
---
Ich möchte einen Mantel.
Für den Frühling oder für den Sommer?
Für den Sommer.
---
Ich möchte einen Pullover.
Für den Sommer oder für den Winter?
Für den Winter.
---
Ich möchte einen Hut.
Für den Herbst oder für den Frühling?
Für den Frühling.
---
Ich möchte Schuhe.
Für den Winter oder für den Sommer?
Für den Sommer.

451

 
 
 
 
 
 
Beispiel:
(Bluse - 16 Euro / 38 Euro)
⇒ Diese Bluse kostet 16 Euro. Sie ist billig.
⇒ Diese Bluse kostet 38 Euro. Sie ist teuer.
---
(Mantel - 295 Euro / 172 Euro)
(Anzug - 196 Euro / 310 Euro)
(Fotoapparat - 475 Euro / 60 Euro)
Lösung 451
Diese Bluse kostet 16 Euro. Sie ist billig.
Diese Bluse kostet 38 Euro. Sie ist teuer.
---
Dieser Mantel kostet 295 Euro. Er ist teuer.
Dieser Mantel kostet 172 Euro. Er ist billig.
---
Dieser Anzug kostet 196 Euro. Er ist billig.
Dieser Anzug kostet 310 Euro. Er ist teuer.
---
Dieser Fotoapparat kostet 475 Euro. Er ist teuer.
Dieser Fotoapparat kostet 60 Euro. Er ist billig.

452

 
 
 
 
zu
---
Beispiel:
(Bluse - 16 Euro / 38 Euro)
⇒ Diese Bluse kostet 16 Euro. Sie ist zu billig.
⇒ Diese Bluse kostet 38 Euro. Sie ist zu teuer.
---
(Mantel - 295 Euro / 172 Euro)
(Anzug - 196 Euro / 310 Euro)
(Fotoapparat - 475 Euro / 60 Euro)
Lösung 452
Diese Bluse kostet 16 Euro. Sie ist zu billig.
Diese Bluse kostet 38 Euro. Sie ist zu teuer.
---
Dieser Mantel kostet 295 Euro. Er ist zu teuer.
Dieser Mantel kostet 172 Euro. Er ist zu billig.
---
Dieser Anzug kostet 196 Euro. Er ist zu billig.
Dieser Anzug kostet 310 Euro. Er ist zu teuer.
---
Dieser Fotoapparat kostet 475 Euro. Er ist zu teuer.
Dieser Fotoapparat kostet 60 Euro. Er ist zu billig.

453

 
 
 
 
 
 
Lesen Sie!
---
Er liest schnell. Wir verstehen ihn.
Er liest sehr schnell. Wir verstehen ihn schlecht.
Er liest zu schnell. Wir verstehen ihn nicht.
---
Sie spricht leise. Wir hören sie.
Sie spricht sehr leise. Wir hören sie schlecht.
Sie spricht zu leise. Wir hören sie nicht.

454

 
 
 
 
 
 
Beispiel:
Möchten Sie diesen Pullover?
⇒ Nein, er ist zu teuer.
---
(Anzug, Anorak, Wintermantel, Fotoapparat, Kleid)
Lösung 454
Möchten Sie diesen Pullover? - Nein, er ist zu teuer.
---
Möchten Sie diesen Anzug? - Nein, er ist zu teuer.
Möchten Sie diesen Anorak? - Nein, er ist zu teuer.
Möchten Sie diesen Wintermantel? - Nein, er ist zu teuer.
Möchten Sie diesen Fotoapparat? - Nein, er ist zu teuer.
Möchten Sie dieses Kleid? - Nein, es ist zu teuer.

455

 
 
 
 
 
 
passen
Beispiel:
Passt der Mantel?
⇒ Ja, er passt sehr gut.
⇒ Nein, er passt nicht.
---
Anzug, Kleid, Bluse, Anorak, Schuhe, Handschuhe, Strümpfe
---
ausgezeichnet, sehr gut, gut, nicht gut, nicht
Lösung 455
Passt der Mantel?
Ja, er passt sehr gut.
Nein, er passt nicht.
---
Passt der Anzug?
Ja, er passt ausgezeichnet.
Nein, er passt nicht gut.
---
Passt das Kleid?
Ja, es passt sehr gut.
Nein, es passt nicht.
---
Passt die Bluse?
Ja, sie passt gut.
Nein, sie passt nicht gut.
---
Passt der Anorak?
Ja, er passt gut.
Nein, er passt nicht.
---
Passen die Schuhe?
Ja, sie passen sehr gut.
Nein, sie passen nicht gut.
---
Passen die Handschuhe?
Ja, sie passen ausgezeichnet.
Nein, sie passen nicht.
---
Passen die Strümpfe?
Ja, sie passen sehr gut.
Nein, sie passen nicht gut.

456

 
 
 
 
 
 
heute - morgen - übermorgen
---
Antworten Sie!
Was machen Sie heute? (Deutsch lernen)
Was machen Sie morgen? (arbeiten)
Was machen Sie übermorgen? (auch arbeiten)
Lösung 456
Was machen Sie heute? - Heute lerne ich Deutsch.
Was machen Sie morgen? - Morgen arbeite ich.
Was machen Sie übermorgen? - Übermorgen arbeite ich auch.

457

 
 
 
 
 
 
Stimmt das?
Beispiel:
2 + 4 = 6 // Stimmt das?
⇒ Ja, das stimmt.
---
7 + 11 = 18
4 + 13 = 16
18 - 7 = 12
38 - 10 = 28
3 x 3 = 9
7 x 7 = 48
40 : 8 = 5
60 : 5 = 13
Lösung 457
2 + 4 = 6 // Stimmt das? - Ja, das stimmt.
---
7 + 11 = 18 // Stimmt das? - Ja, das stimmt.
4 + 13 = 16 // Stimmt das? - Nein, das stimmt nicht.
18 - 7 = 12 // Stimmt das? - Nein, das stimmt nicht.
38 - 10 = 28 // Stimmt das? - Ja, das stimmt.
3 x 3 = 9 // Stimmt das? - Ja, das stimmt.
7 x 7 = 48 // Stimmt das? - Nein, das stimmt nicht.
40 : 8 = 5 // Stimmt das? - Ja, das stimmt.
60 : 5 = 13 // Stimmt das? - Nein, das stimmt nicht.

458

 
 
 
 
 
 
 
 
Ein Einkauf
a. Was wünschen Sie?
b. ... (Mantel, Kleid, Bluse)
a. Für den Sommer oder für den Winter?
b. ......
a. Welche Größe bitte?
b. ........
a. Welche Farbe bitte?
b. ......

459

 
 
 
 
Antworten Sie!
Was brauchen Sie?
Brauchen Sie Sachen für den Winter?
Welche Größe brauchen Sie?
Wohin gehen Sie dann?
Was machen Sie dort?

460 - 469[editar]

460

 
 
 
 
 
 
Übungen zur Phonetik
[-t]
Kind - Sie kauft einen Mantel für ihr Kind.
Kleid - Sie empfiehlt Frau Lehmann ein Kleid und eine Kette.
sie überlegt - Frau Lehmann überlegt lange.
er bezahlt - Er bezahlt den Fotoapparat.
Qualität - Die Qualität ist gut.
[-k]
Montag - Seit Montag ist er krank.
Dienstag - Heute ist Dienstag.
Geburtstag - Heute hat er Geburtstag.
Geschenk - Er kauft ein Geschenk für ihn.
[-p]
gelb - Das Kleid ist gelb.
Der Anorak ist gelb.
Die Bluse ist gelb.
[-st]
Herbst - Jetzt ist Herbst.
Durst - Er hat Durst.
sie isst - Sie isst ein Eis.
sie liest - Sie liest eine Zeitschrift.
es passt - Das Kleid passt gut.
du empfiehlst - Welches Buch empfiehlst du?
[-mt]
er nimmt - Er nimmt einen Mantel in grau.
Sie nimmt eine Kette.
das stimmt - Stimmt das? Nein, das stimmt nicht.
Sie nimmt die Kette nicht.

461

 
 
 
 
 
 
 
 
Lesen Sie!
---
Andreas hat übermorgen Geburtstag. Herr und Frau Lehmann brauchen ein Geschenk für ihn. Sie kaufen einen Fotoapparat für Andreas. Der Fotoapparat ist schön. Er ist nicht teuer. Die Qualität ist gut. Herr Lehmann bezahlt den Fotoapparat. Dann geht Frau Lehmann in das Erdgeschoss. Dort kauft sie Strümpfe.

462

 
 
 
 
 
 
 
 
Infinitiv: lesen
ich lese
du liest
er liest
wir lesen
ihr lest
sie lesen
---
Infinitiv: passen
ich passe
du passt
er passt
wir passen
ihr passt
sie passen
---
Infinitiv: empfehlen
ich empfehle
du empfiehlst
er empfiehlt
wir empfehlen
ihr empfehlt
sie empfehlen

463

 
 
 
 
 
 
 
 
der Berg
hoch
runter
gehen
hochgehen (hoch-gehen)
hochfahren
runtergehen (runter-gehen)
runterfahren
oben - Person C. ist oben.
unten - Person A. ist unten.
die Mitte
Person B. ist in der Mitte.
Person B. geht hoch.
Person B. geht den Berg hoch.


Person B. geht den Berg hoch. --- A. sagt: „B. geht den Berg hinauf“ (von mir weg). --- C. sagt: „B. kommt den Berg herauf“ (zu mir her).
herunter, hinunter


464

 
 
 
 
 
 
  40px  
kommen und gehen
A. sagt zu B.: „Komm! Komm her! (Komm zu mir! Komm her zu mir! Komm zu mir her!)“
A. sagt zu B.: „Geh weg! Geh dort hin! Geh zu deinem grünen Haus! Geh dort hin zu deinem Haus!“


465

 
 
 
 
  40px  
bringen und holen
A. sagt zu B.: „Bring das Buch! (Bring mir das Buch! Bring das Buch hierher! Bring das Buch zu mir!)“
A. sagt zu B.: „Bring das Buch zu C.!“
A. sagt zu B.: „Hol das Buch!“
A. sagt zu B.: „Hol das Buch!“


466

 
 
 
 
  40px  
A. sagt zu B.: „Komm her! (Komm zu mir! Komm zu mir her! Komm hierher)“
B. geht zu A.
PLURAL: A. sagt zu B., C. und D.: „Kommt her! (Kommt zu mir! Kommt zu mir her! Kommt hierher)“
B., C. und D. gehen zu A.
A. sagt zu C., D. und E.: „Geht zu B. (Geht zu B. hin! Geht dorthin!)“ --- B. sagt zu C., D. und E.: „Kommt her! (Kommt zu mir! Kommt zu mir her! Kommt hierher!)“
C., D. und E. gehen zu B.


467

 
 
 
 
  40px  
Bild 13 bis 15: Was sagt A. zu B. ?
13
14
15


Bild 16 bis 17: Was sagt A. zu C. ?
16
17


Bild 18 bis 20: Was sagt A. zu C. ?
18
19
20


Lösung 467
Bild 13 bis 15: Was sagt A. zu B. ? - "Hole das Buch."
Bild 16 bis 17: Was sagt A. zu C. ? - "Bringe das Buch."
Bild 18 bis 20: Was sagt A. zu C. ? - "Hole das Buch." ("Bringe das Buch.")

468

 
 
 
 
  40px  
rein
raus
rauf
runter


Bild 21 bis 23: Was sagt B. zu A. ?
Bild 21 bis 23: Was sagt A. zu B. ?
21
22
23


Bild 21 und 24: Was sagt A. zu B. ?
Bild 21 und 24: Was sagt C. zu B. ?
21
24


Bild 27 bis 28: Was sagt A. zu B. ?
27
28


Bild 29 bis 31: Was sagt A. zu B. ?
29
30
31


Lösung 468
Bild 21 bis 23: Was sagt B. zu A. ? - "Komm herein."
Bild 21 bis 23: Was sagt A. zu B. ? - "Ich komme herein."
Bild 21 und 24: Was sagt A. zu B. ? - "Komm heraus."
Bild 21 und 24: Was sagt C. zu B. ? - "Geh hinaus."
Bild 27 bis 28: Was sagt A. zu B. ? - "Hol das Buch." ("Geh hinein und hole das Buch.")
Bild 29 bis 31: Was sagt A. zu B. ? - "Hole das Buch und bringe es ins Haus hinein." ("Bringe das Buch ins Haus.")

469

 
 
 
 
  40px  
Bild 40 bis 41: Was sagt A. zu B. ?
40
41


Bild 40 und 42: Was sagt B. zu A. ?
40
42


Bild 35 und 36: Was sagt A. zu B. ?
Bild 35 und 36: Was sagt C. zu B. ?
35
36


Bild 32 bis 33: Was sagt A. zu C. ?
Bild 32 bis 33: Was sagt D. zu C. ?
32
33


Bild 43: Was sagt B. zu A. ?
Bild 44: Was sagt B. zu A. ?
43
44


Bild 45: Was sagt B. zu A. ?
Bild 46: Was sagt B. zu A. ?
45
46


Bild 47: Was sagt B. zu D. ?
47


Lösung 469
Bild 40 bis 41: Was sagt A. zu B. ? - "Komm herunter!"
Bild 40 und 42: Was sagt B. zu A. ? - "Komm herauf!"
Bild 35 und 36: Was sagt A. zu B. ? - "Geh hinauf!"
Bild 35 und 36: Was sagt C. zu B. ? - "Komm herauf!"
Bild 32 bis 33: Was sagt A. zu C. ? - "Komm herunter!"
Bild 32 bis 33: Was sagt D. zu C. ? - "Geh hinunter!"
Bild 43: Was sagt B. zu A. ? - "Komm herüber!"
Bild44: Was sagt B. zu A. ? - "Komm herüber!"
Bild 45: Was sagt B. zu A. ? - "Komm herüber!"
Bild 46: Was sagt B. zu A. ? - "Komm herüber!"
Bild 47: Was sagt B. zu D. ? - "Geh hinüber!"


índice de contenidos
Lección 009 ← Lección 010 → Lección 011