Ir al contenido

Curso de alemán para avanzados con audio/Lección 028b

De Wikilibros, la colección de libros de texto de contenido libre.
índice
Lección 027b ← Lección 028b → Lección 029b


AB381 - AB383[editar]

AB381

Lies den Brief! Korrigiere die Rechtschreibung!
AB381 Bild 1: Text
Göttingen d. 27. II. 41.
Liebe Eltern!
Vielen Dank für Euren lieben Brief. Ihr könnt Euch ja denken wie ich darauf gewartet habe. Ich dachte schon mein Schreiben hatt Euch nicht erreicht. Na wie ich sehe ist ja gottseidank alles Gesund, das ist ja die Hauptsache. Auch ich bin hier vollständig gesund und mache fleißig Dienst. Jetzt haben wir Mittagszeit da ist einwenig Zeit zum Schreiben. Zeit ist nähmlich hier sehr rahr. Da geht alles ruck zuck. Karl und ich haben uns schon zurecht gefunden. Liebe Mama Du schreibst vom putzen und nähen das geht nun schon ganz gut. Das glaube ich gerne das Du mir dabei helfen möchtest, aber das geht ja leider nicht. Na wer weiß für was es gut ist! Bis jetzt hatten wir noch keinen Fliegeralarm. Wies in Hannover aussieht weiß ich nicht. Es wird nicht so arg sein. Schicken braucht Ihr mir bis jetzt noch nichts. Meinen Koffer werde ich in nächster Zeit absenden. Schade das aus den Bildern von Hackelbauer nichts geworden ist. Wenn ich Ausgang bekomme laße ich mich abnehmen [???]. Bitte geht auch Ihr zum Photographen und schickt mir eine Bild von Euch. Das ich Euch immer bei mit habe. Danke für den Brief von Toni [???] und die Karte von „Saferl“. Beide kamen früher hier an als Euer Brief
AB381 Bild 2: Text
Dir lieber Papa danke ich besonders für Deine Zeilen. Da Du doch sonst keiner von den Schreibbegeisterten bist. Schau nur das Du Dich nicht wieder verkältest. Das, wenn ich wieder einmal nach Hause komme, Du gesund und munter bist.
Du schreibst ob ich auf der Fahrt genug zu essen hatte. Wir hatten mehr als genug. Nun zu mir. Sonntag hatten wir ersten Gemeinsamen Ausgang. Mit Waffenrock und Tellerkappe [Schirmmütze] es war ganz groß. Weil Du wegen Polen schreibst. Es ist noch nicht bestimmt wo wir hin kommen. Wir bleiben zirka noch 5 Wochen hier zur Ausbildung. Wos dann hingeht ist noch unbestimmt. Wir werden ja sehen. heute war der Regimentskomandeur bei uns und hatt uns Ostmärker besonders begrüßt. Sonst gibts ja nichts neues zu berichten. Bitte schreibt recht bald wieder.
Herzliche Grüße und viele Küsse
von Hansl.


AB382

Lies den Brief! Korrigiere die Rechtschreibung!
AB382 Bild 1: Text
Göttingen 2. III. 41.
Liebe Eltern!
Vielen Dank für den Brief vom 25. II. Ihr könnt Euch ja nicht vorstellen wie ich mich immer auf einen Brief von Euch freue. Man will doch immer Wissen was es zu Hause und in der Umgebung neues gibt. Ja am 20. II. waren es schon 2 Jahre das ich beim B. V. [???] bin. Die Zeit vergeht doch unheimlich schnell. Und so wird auch meine Zeit hier vergehen. Also der Fritzl hatt schon wieder Urlaub grüsse Ihn von mir und er soll mal schreiben. Na das wird ja noch eine Zeit dauern. Das von der Berufsschule ist doch allerhand wo mich doch bestimmt das Geschäft abgemeldet hat. Das ist eben der Amtsschimmel. Du schreibst wegen Fürst [???]. Jetzt wirst Du schauen der ist schon seit vorigen Montag zu Hause. Er ist vom Militärdienst ganz zurück gestellt wegen seinen schlechten Augen. Der wird sicher schon wieder Arbeiten. Das Gerücht von Zara Leander [ Zarah Leander ] hab ich auch hier gehört dachte gleich das es ein „Lavendel“ [???] ist. Du schreibst von Zigaretten wenn es geht Ihr mir ein par schicken könnt wäre ich Euch sehr dankbar. Aber nicht zuviel. Hier bekommt man nähmlich schwer welche. Illustrierte braucht Ihr mir keine schicken. Ich komme ja doch nicht zum lesen. Meine Zähne sind [ganz gut.]
AB382 Bild 2: Text
[Meine Zähne sind] ganz gut. Auch mit den Zähen gehts gut. Brotmarken brauche ich bis jetzt noch nicht erst wann wir einzeln Ausgang haben. Und das wird erst später sein. Strümpfe fassen wir auch von hier. Ich kann mich in Deine Lage leicht hinein füllen das Du, wenn alles so Mäuschenstill ist und Papa sein bekanntes schläfchen hällt, schreiben mußt. Na gesund dürfte er wohl sein wenn er wieder, Piezerl [???], Lanzerl [???], Punzerl [???] sagt. Du fragst was wir Sonntags machen. Na da gibts immer was zum Putzen und reinigen. Oder sowie ich, ich gehe heute nicht aus und schreib mal unter der Woche komme ich doch nicht dazu. Hatt Siegi noch seine alte Adresse in Prag? Mit Karl verstehe ich mich sehr gut. Wir helfen uns gegen seitig und sind richtige Kameraden. Sonst wäre von hier nichts mehr zu berichten immer Dienst und wieder Dienst. Karl ersucht mich gerade das Du seiner Mutter sagst sie soll im 5 Taschentücher und 1 Paket Tabak (Bulgarischen) bitte sag das der Frau Tschirtner! Nun will ich mich verabschieden.
Es Grüßt und Küsst Euch aufs herzlichstes
Euer Sohn
Hans.


AB383

Lies den Brief! Korrigiere die Rechtschreibung!
AB383 Bild 1: Text
Göttingen den 10. III. 41.
Liebe Eltern!
Also Ihr habt mich wirklich Überrascht das Ihr so rasch meinen Wunsch entsprochen habt hätte ich nicht gedacht. Ich danke Euch sehr dafür. Ihr seit beide sehr gut getroffen. Der Ausdruck Rennstallbesitzer paßt ausgezeichnet auf Papa! Jetzt habe ich Euch beide bei mir. Dieser Brief ist sehr schnell gegangen am Samstag habt Ihr ihn aufgegeben und heute am Montag ist er schon da, als ob die Post gewußt hätt daß da etwas sehr wertvolles drinnen ist. Ja Poldi [???] haben schon abgerüstet sie werden wohl nicht lange zu Hause bleiben werden bald zur Wehrmacht kommen. Mit Bulgarien das ist wieder ganz groß. Schade das ich nicht in Wien war wie der Führer dort war. Sonntag erhielt ich überraschend eine Karte von Tante Resi, hast ihr wohl die Adresse geschrieben? Ich habe gleich zurück geschrieben auch Tante Mitzi und Siegi habe ich geschrieben. Das Wetter hier ist gottseidank gut. Auch das Aufstehen bei mir ist nicht arg ich bin sogar schon immer vor dem Wecken munter!! Das gewöhnt man alles mit der zeit. Heute haben wir das erstemal um 10 h Zapfenstreich sonst mußten wir schon um ½9 h im Bett [sein.]
AB383 Bild 2: Text
[sonst mußten wir schon um ½9 h im Bett] sein. Das Papa fleißig arbeitet und brav ist freut mich besonders und die Hauptsache er ist gesund. Er soll nur immer so bleiben dann bin ich schon beruhigt. Das Packerl habe ich mit herzlichen Dank am Samstag erhalten die Zigaretten sind sehr gut. Die „gestopften“ von Deiner Hand Mama schmecken besonders gut. Wenn Du wirklich Kondensmilch etbehren kannst dann würde es mich sehr freuen wenn Du mir 1 Dose schickst. Für Deine Zeilen Papa danke ich Dir sehr ich freue mich immer besonders darüber wo Du doch von der Arbeit immer müde bist. Hier ist noch immer der gleiche Betrieb immer Dienst und wieder Dienst. Aber trotzdem sind wir immer mit guten Humor beschlagen. Das kann doch einen Wiener nicht erschüttern. Sonst ist ja von hier nichts mehr zu berichten.
Zum Schluß danke ich nochmals vielmals für die Bilder und das Packet.
Nochmals herzliche Grüße und Küsse
von Euren
Hansl.

AB384 - AB385[editar]

AB384

NOCH LEER


AB385

NOCH LEER


AB386 - AB388[editar]

AB386

NOCH LEER


AB387

NOCH LEER


AB388

NOCH LEER


AB389 - AB390[editar]

AB389

NOCH LEER


AB390

NOCH LEER



índice
Lección 027b ← Lección 028b → Lección 029b