Ir al contenido

Curso de alemán para avanzados con audio/Lección 027b

De Wikilibros, la colección de libros de texto de contenido libre.
índice
Lección 026b ← Lección 027b → Lección 028b


AB371 - AB373[editar]

AB371

Lies den Brief! Korrigiere die Rechtschreibung!
AB371 Bild 1: Text
Dietrichsroda d. 27. XI. 38
Liebe Eltern!
Vorallem grüße ich Euch auf's aller herzlichste. Freute mich sehr als ich vernahm welche Freude ich Dir Mama mit meiner kleinen Gabe bereitete. Sollst Dich nicht so bedanken, den das was Du schon alles für mich getan hast werde ich Dir wohl nie in meinem Leben vergelten können. - Du schreibst von meinem Geburtstag. Am liebsten wäre mir ein „kleines“ Paket zum Naschen. Das andere können wir doch zu Weihnachten erledigen. - Nun habe ich es ja bald Überstanden noch 3 Wochen. Du schreibst von Patschen [???] machen. Arbeitest Du vieleicht?! - Haben nun die Rüben [hinter uns]
AB371 Bild 2: Text
Postkarte
(Poststempel) Freyburg (Unstrut) Land, 28.11.38
Fml.
Johann
Koch
Wien 14 Bz.
Rauchfangkehrerg. 20. I. 12.
Absender: H. Koch
Dietrichsroda
[Haben nun die Rüben] hinter uns, Nun wird wieder gedroschen. Schließe nun mein Schreiben mit herzli. Grüßen u. 10000.. Küße.
„Heil Hitler“ Hans.
Gruß an Nitsche.
Gruß von Karl.


AB372

Lies den Brief! Korrigiere die Rechtschreibung!
AB372 Bild 1: Text
Dietrichsroda 11. XI. 38
Liebe Eltern!
Anfangs meines Schreibens grüße ich Euch auf's aller herzlichste. Hoffe daß es mein letztes ist!? Vielen Dank für das Paket u. Glückwunschkarte. Freute mich sehr. Der Schuh war zwar einwenig hergenommen aber schmeckte sehr gut. [???] - Stellt Euch vor sollten schon am 13. XII. fahren wurde auf ein paar Tage verschoben. Das beste ist noch sie wollen von unseren 30 RM Sparschatz noch 16.20 RM für die Fahrt abziehen. ist doch stark. Hoffentlich bekommen wir wenigstens den Rest zu sehen?! Warten schon [alle fieberhaft auf den Tag der Abfahrt.]
AB372 Bild 2: Text
Postkarte
(Poststempel) Freyburg (Unstrut) Land, 12.12.38
Fml.
Johann
Koch
Wien 15 Bz.
Rauchfangkehrerg. 20. I. 12
D. Ö. [Deutsch-Österreich]


Absender: H. Koch
Dietrichsroda
Freiburg Unstrut.


[Warten schon] alle fieberhaft auf den Tag der Abfahrt. Wie herrlich wird den heuer Weihnachten. - Morgen bin ich schon 17 wie die Zeit vergeht! Gebe Euch noch rechtzeitig die Ankunft bekannt. Auf baldiges Wiedersehen Euer Hans.


AB373

Lies den Brief! Korrigiere die Rechtschreibung!
AB373 Bild 1: Text
Anschreiben: Betriebsluftschutzgerät ordnungsgemäß zurückgegeben; DEROP AG 4.2.1941
DEROP A.G. ZN WIEN (Deutsche Vertriebsgesellschaft für Russische Oel-Produkte - ZN Wien)
An das Sekretariat.
Betr. Werkluftschutzgeräte.
Unser Zeichen: LfVerk.Cs./Fy
Tag: 4.2.41.
Es wird bestätigt, dass Herr Hans Koch die ihm zur Ausübung seiner Tätigkeit als Melder im Betriebsluftschutz übergebenen Geräte ordnungsgemäss zurückgegeben hat.
Der Betriebsluftschutzleiter-Stellvertreter: (Unterschrift unleserlich)

AB374 - AB375[editar]

AB374

Lies den Brief! Korrigiere die Rechtschreibung!
AB374 Bild 1: Text
Göttingen am 16. II. 1941.
Liebe Eltern
Vorallem Grüße ich euch auf das herzlichste. Heute komme ich
nun endlich dazu euch zu schreiben, Ihr könnt Euch ja gar nicht
vorstellen wie wenig Zeit eine [sic] bleibt man hat ja Unheimlich
viel zu tun. Ich will Euch nun berichten wie wir hier her
gekommen sind. Also nach 37 Stündiger Fahrt sind wir nun glücklich hie in
der Universitätsstadt Göttingen bei Hannover angekommen.
Wir wurden dann in die Kaserne geführt und legten uns
da es schon 2h früh war schlafen um 6h hies es wieder auf
zum Ausrüstung faßen. Wir erhielten gleich alles. Man-
tel, 2 Röcke 3 [...??? Sorten ???] Stahlhelm, Tellerkappe [= Schirmmütze???], Schiffchenkappe [= Käppi???]
Schuhe, Gewehr, Patronentasche, Essgeschirr und Unterwäsche.
Allso [sic] mehr als genug fürs erste. Dann wurden wir in die
Kompanien aufgeteilt ich bin mit Karl [ein Freund] zu saammen auf
der selben Stube. Wir sind hier mit lauter Preußen zusam-
men wir vertragen uns mit ihnen sehr gut sind alle gu-
te Kameraden auch unsere Vorgesetzten sind gut wenn sie
uns auch nicht mit Glacehandschuhen anfaßen. Aber das
muß halt sein. Am Samstag wurden wir schon verei-
digt das war sehr Feierlich. Dann gingen wir ins Kino.
Das Essen ist gut und reichlich. heute sind wir 2 mal
Geimpft worden gegen Pocken und Thipus [= Typhus]. Heute Mittag
gab es Schweinebraten und dann der bei den Preußen
so beliebt Puding. Wir sind hier in der Kompanie 20
Wiener auf jeder Stube 2 Wiener. Heute haben Karl und
ich schon unsere Sachen geputzt und gewaschen da giebts
eine Mordshetz. ich habe mir auch schon die ersten Knöpfe
angenäht na es ist ganz gut gegangen. Morgen machen wir
die erste Ausbildung mit. Wir sind schon alle gespannt. Hier
geht alles gut nur hatt man viel zu wenig Zeit zu allen kaum
hat man etwas angefangen heists schon wieder „raus treten“.
AB374 Bild 2: Text
aber trotzdem geht alles ganz gut. Karl und ich sind in einen Spind zu sammen. Jetzt sitzt er mir gegenüber und dehnt und windet sich es will ihm nichts einfallen zum schreiben. Es wird Euch wohl interessieren wie das Aufstehen bei mir von statten geht. na bis jetzt ist es gut gegangen unter Woche stehen wir um 6 h auf und Sonntag um 8 h. Allso das geht ja. Im Laufe dieser Woche sende ich Euch den Koffer mit meinen Zivilsachen nach Hause. Die Hemden Unterhose und das ganze Zeug brauch ich nicht das haben wir alles gefaßt.
So nun zu Euch was gibt es neues was macht Papa ist er gesund? Hoffentlich. Sind von Hackelbauer die Bilder schon fertig? Ist was daraus geworden? Machen wir nicht alle die Augen zu na hoffentlich nicht. Wenn etwas daraus geworden ist bitte schickt sie mir. Laßt noch ein par Abzüge machen das Ihr auch welche habt. Die Uniform paßt mir ganz gut wenn ich Ausgang habe laß ich mich Potographieren und schicke Euch ein Bild. Allso wie Ihr seht geht es mir gut. Ihr braucht um mich überhaupt keine Sorgen zu haben. Wir halten das hier leicht aus.
Nun will ich mein Schreiben schließen mit der bitte liebe Mama kränke Dich nicht zu viel und wein auch nicht den es verbleibt auch in der Ferne mit
vielen Grüßen und Küßen
Euer Sohn
Hans.


Gruß Karl.
Meine Adresse ist:
Schütze
Hans Koch
1. Schütz. Ersatz Komp. 82
Göttingen
Lüttichkaserne.
Ohne Marke
schreiben ist
Feldpost.


AB375

NOCH LEER


AB376 - AB378[editar]

AB376

NOCH LEER


AB377

NOCH LEER


AB378

NOCH LEER


AB379 - AB380[editar]

AB379

NOCH LEER


AB380

NOCH LEER



índice
Lección 026b ← Lección 027b → Lección 028b