Curso de alemán para avanzados con audio/Lección 085b

De Wikilibros, la colección de libros de texto de contenido libre.
Ir a la navegación Ir a la búsqueda
índice
Lección 084b ← Lección 085b → Lección 086b


AB951 - AB953[editar]

AB951

Lies den Brief! Korrigiere die Rechtschreibung!
AB951 Bild 1: Text
Osten, d. 21.II.43.
Mein geliebtes Muttl!
Zu erst meine innigsten Grüße und vielen herzlichen Dank für die lieben Grüße und Sendung. Du kannst Dir meine Freude vorstellen als ich zum Essenholen ging und die Post verteilt wurde. Auf einmal ging es los, Koch, Koch und hintereinander Koch. Alle 10 Stück 100 gr. Päckchen sind auf einmal gekommen! Meine Kameraden waren „glatt“. Nun gings in den Bunker und ans ausbacken. Ich ließ mir die Bäckereien gut schmecken nochmals recht herzlichen Dank für alles. Gestern Früh habe ich Dir auch eine Blumenkarte geschrieben. Wir haben etwas gefeiert und da haben auch meine Kameraden unterschrieben. Diese Nacht hatte ich es fein da konnte ich einmal ausschlafen habe es aber auch ausgenützt habe von Abend 7.00 bis Morgens 6.00 „gepennt“! Das Schlafen ist hier wohl das Kostbarste. Ich habe es ja in dieser Beziehung auch besser. Heute ist nun wieder Sonntag, hier merkt man garnichts davon. Es gibt Eintopf wie immer auch sonst geht alles seinen gewohnten Gang. Mir geht es soweit noch immer Gut erfreue mich meiner Gesundheit auch so ist alles in Ordnung. Der Russe ist noch „brav“ und hält Ruhe. Das Wetter ist verschieden, einmal kalt dann taut es wieder meistens gibt es ja Schnee und der Wind weht dann alle Gräben zu da heißt es fleißig schippen. Einmal war unser Bunkerausgang vollkommen zugeweht. Jetzt werde ich Dir eine Neuigkeit schreiben da wirst Du lachen. Stell Dir vor ich nehme freiwillig jeden Tag 3 Löffel Lebertran! Nach jeder Malzeit einen! Wie bin ich aus [???] Kind immer gelaufen wenn Du mir diesen geben wolltest. Jetzt weiß ich das er sehr gesund ist und er schmeckt mir ganz gut. Ja so ändert man sich mit der Zeit. - Was gibt es nun zu Hause neues? Du bist mir doch gesund und frisch? Jetzt werden wohl in Wien auch viele kleine Betriebe geschloßen und [eingezogen.]
AB951 Bild 2: Text
[Jetzt werden wohl in Wien auch viele kleine Betriebe geschloßen und] eingezogen. Na hoffentlich erwischt es auch die richtigen Drückeberger! Die haben aber meistens Glück.
Nun meine liebe Mama neues hätte ich ja nicht mehr es ist doch immer das alte.
Nochmals für alles herzlichen Dank recht innige Grüße
und Küsse von
Deinen
Hansl.
Grüße alle Bekannte von mir!


AB952

Lies den Brief! Korrigiere die Rechtschreibung!
AB952 Bild 1: Text
Osten, d. 22.II.43.
Meine liebe Mama!
Grüße Dich wieder vom Herzen will Dir auch Heute ein paar Zeilen schreiben damit Du siehst das es mir noch gut geht und Du Dir keine Sorgen zu machen brauchst. Meine anderen Briefe sind ja wohl schon eingetroffen? Vorgestern und gestern hatte ich keine Post na hoffentlich kommt Heute etwas. Daß Du immer fleißig schreibst weiß ich ja genau die Post geht halt auch verschieden. Neues kann ich Dir von mir nicht berichten es geht wie immer alles seinen gewohnten Gang. Das Wetter ist sehr verschieden


AB953

Lies den Brief! Korrigiere die Rechtschreibung!
AB953 Bild 1: Text
Osten, d. 24.II.43. 0.30 [Uhr]
Meine liebe Mama!
Ja Du wirst Augen machen heute schreibe ich wieder mit Tinte es ist seit Oktober das Erstemal. Habe Gestern meinen Füllhalter auseinander genommen und gereinigt. Jetzt fehlt mir halt dringend Tinte. Liebes Muttl wenn Du daheim Füllfedertinte bekommen kannst schicke mir bitte welche! Jetzt ist es 0.30 Uhr habe wieder Feuerwache bis 2.00. Gestern schrieb ich Dir auch einen Brief ich schreibe wenns geht täglich damit Du beruhigt bist. Von mir gibt es ja nichts neues es geht mir noch immer gut und bin auch gesund. Der Russe verhällt sich [noch ruhig.]
AB953 Bild 2: Text
[Der Russe verhällt sich] noch ruhig. Das Wetter ist wie ich schon gestern schrieb verschieden einmal kalt einmal warm. Die „lieben Läuschen“ haben sich treu und brav wieder eingefunden wenn ich mit diesen Brief vertig bin geht das Knacken los. Ja so verbringen wir die Tage hier immer einer wie der Andere. Dabei liebe Mama wollen wir noch Glücklich sein daß hier so eine ruhige Front ist stell Dir die armen Kerle im Süden vor [ Schlacht bei Charkow (1943), Die Heeresgruppe Süd trug von Anfang 1943 bis Frühjahr 1944 die Hauptlast der Kämpfe an der Ostfront. ]. Hier hatt man immer noch einen warmen Bunker wo man Unterschlupfen kann. - Schicke Dir auch Heute wieder Luftfeldpostmarken. Nun sei mir wieder recht vom Herzen gegrüßt und geküßt, in Liebe
Dein
Hansl.

AB954 - AB955[editar]

AB954

NOCH LEER


AB955

NOCH LEER


AB956 - AB958[editar]

AB956

NOCH LEER


AB957

NOCH LEER


AB958

NOCH LEER


AB959 - AB960[editar]

AB959

NOCH LEER


AB960

NOCH LEER



índice
Lección 084b ← Lección 085b → Lección 086b