Curso de alemán para avanzados con audio/Lección 067b

From Wikilibros
Jump to navigation Jump to search
índice
Lección 066b ← Lección 067b → Lección 068b


AB771 - AB773[edit]

AB771

Lies den Brief! Korrigiere die Rechtschreibung!
AB771 Bild 1: Text
B. [Braunschweig] den 14.VIII.42.
Mein liebes Muttl!
Habe Heute Deine lieben Briefe erhalten, der Rek. [Pek. ???] wurde mir von der Gens. Kmp. nach gechickt. Ich danke Dir für beide recht herzlich aber was hast Du wieder gemacht? Das viele Geld und wieder die Marken! Das Geld nehme ich fürs photografieren es ist halt hier sehr schwer die phot. Anstallten sind fast alle geschloßen bei den übrigen dauert es halt 6 - 8 Wochen ich laße mich abnehmen und gebe die Heimatadresse an die sollen dann die Bilder nach Hause schicken. - Du wast allso im Prater hast recht ich hätte Dich gerne auf der Himalajabahn gesehen die schöne Praterkarte habe ich bekommen. Siegi war auch mit Dieter bei Dir na die kommen immer auf einen „Abstecher“. Fritzl war wieder zu Hause na ganz so schlecht wird es schon nicht werden er sieht zu schwarz. Sei froh daß ihr keinen Flg. Allarm habt wenn ich in Urlaub komme können sie vonmiraus kommen aber auch nur so wie damals! Na jetzt ist man ja nicht einmal mehr im Prater [sicher.]
AB771 Bild 2: Text
[Na jetzt ist man ja nicht einmal mehr im Prater] sicher. Du siehst wenn es einen bestimmt ist dann kanns einen auch auf der Lilliputbahn erwischen. - Mir geht es gut Du brauchst Dir keine Sorgen zu machen. Denn Dienst habe ich mir nun wieder angewöhnt es ist garnicht so arg man muß es nur verstehen. Marschiert wird in der Woche nur einmal 30 km. Auch ohne Rückengebäck habe auch noch meine Freizeit. Verpflegung ist gut den Krieg über würde ich es hier schon aushalten. Ich habe doch hier eine schöne lange Zeit verlebt. Denke nur an Karl wie schnell der wieder weg war. Sonst ist hier nichts neues ist ja doch alles das alte. Ich bin ja nun ganz gesund und laße es mir gut gehen. Nun mein liebes Muttl mach Dir keine Sorgen ich schau schon was sich machen läßt! Viele liebe und herzliche grüße und küsse
von Deinen
Hansl.
Grüße bitte alle Bekannte.


AB772

Lies den Brief! Korrigiere die Rechtschreibung!
AB772 Bild 1: Text
B. [Braunschweig] den 26.VIII.42.
Sold. H. Koch. 2. Kmp. I.E.B. 17.
Braunschweig


Meine liebe Mama!
Vielen Dank für Deinen lieben Brief ich habe auch schon sehr darauf gewartet. Das Packerl habe ich bis jetzt noch nicht erhalten na villeicht kommt es mit der heutigen Mittagspost. Allso Ihr hattet auch wieder Allarm die haben also doch nicht gewartet bis ich komme. Hier war auch schon Allarm aber Flieger waren noch keine da. - Du mein liebes Muttl mußt Dich wohl jetzt sehr plagen bei der Hitze, wenn Du doch irgend was leichts bekommen könntest! Mit dem Essen ist es wohl sehr knapp bekommst Du für die Nachtarbeit keine Zulagenkarten? Erkundige Dich mal genau! Wenn es hier was gebe würde ich Dir etwas schicken aber hier ist es ja auch ganz „stier“. Schicke mir bitte darum keine Marken mehr!! - Für den Gruß von Traude danke ich sehr grüße sie auch von mir. Du schreibst [„Goldblond“ das ist gut, wie ich mich erinnere ging sie schon etwas ins rötliche über.]
AB772 Bild 2: Text
[Du schreibst] „Goldblond“ das ist gut, wie ich mich erinnere ging sie schon etwas ins rötliche über. Na das ist ja auch egal. - Wegen Sacharin muß ich noch fragen es wird wohl schwer sein.
Nun etwas von mir, es geht mir noch immer gut und verlebe noch schöne Tage gehe viel baden und bin auch wieder schön braun. Habe nun auch wieder einen neuen „Orden“ bekommen. Es ist die Ostmedaile für den Winterfeldzug in Osten [ Medaille Winterschlacht im Osten 1941/42 ]. Du hast es vileicht schon gesehen ein rotes Band und in der Mitte zwei weiße und einen schwarzen Streifen die Streifen sind ganz dünn. Er wird auf der Brust im zweiten Knopfloch getragen. Die Medaile selbst bekommen wir erst später: Karl wird in sicher auch bekommen. Ich sag ja wenn das soweiter geht bekommen wir noch die ganze Brust voll. Ich will aber gerne darauf verzichten Hauptsache ist ein heiles Kreuz und eine Siegreiche heimkehr! - Jetzt mußt [ich das Schreiben unterbrechen bei uns im Kasernenhof übt die Musikkapelle und die spielen ein Wienerliederpotpurie da konnt ich nicht sitzen bleiben.]
AB772 Bild 3: Text
[Jetzt mußt] ich das Schreiben unterbrechen bei uns im Kasernenhof übt die Musikkapelle und die spielen ein Wienerliederpotpurie da konnt ich nicht sitzen bleiben. Ja wunderschön ist es in unseren lieben Wien. Habe mich hier auch schon schön eingewöhnt ist auch ganz schön hier aber z'Haus ist z'Haus. Nun paß auf liebe Mama ich schicke Dir hier zwei Negative Bilder. Es dauert hier zu lange um Abzüge machen zu laßen trage sie bitte sobald als möglich zu einen Photographen und laße Abzüge machen und zwar wo ich mit den größeren Kameraden drauf bin 3 Stück und das mit den kleineren wo auch noch welche zur Tür hineingehen 2 Stück. Von den 3 St. behälltst Du eines zu Hause die anderen zwei schicke mir bitte gleich, und vom zweiten bleibt auch eins zu Hause und eines schick mir. Sprichst halt mit den Photgrf. daß ers bald macht. Die Bilder sind in unserer Kaserne gemacht.
AB772 Bild 4: Text
So daß wäre wohl alles. Mein geliebtes Muttl alles Gute und viele herzliche Grüße und Küsse von Deinen
Hansl.


N. S. Grüße alle Bekannten bitte!!
Danke auch für die Wochenrundschau!
Wenn das Packet eintrifft schreib ich gleich.
H.


AB773

NOCH LEER

AB774 - AB775[edit]

AB774

NOCH LEER


AB775

NOCH LEER


AB776 - AB778[edit]

AB776

NOCH LEER


AB777

NOCH LEER


AB778

NOCH LEER


AB779 - AB780[edit]

AB779

NOCH LEER


AB780

NOCH LEER



índice
Lección 066b ← Lección 067b → Lección 068b