Curso de alemán nivel medio con audio/Lección 001a

De Wikilibros, la colección de libros de texto de contenido libre.
Ir a la navegación Ir a la búsqueda
índice
Lección 001a → Lección 002a
Lección 001


Verben mit Modifikation und Lösungen


Aufgabenstellung
Konjugieren Sie das Verb: Infinitiv - du (Präsens) - er (1. Vergangenheit = Präteritum) - er (2. Vergangenheit = Perfekt)
Beispiel
spucken
spucken - du spuckst - er spuckte - er hat gespuckt
---
Finden Sie möglichst viele Variationen des Verbs, indem sie verschiedene Präfixe einsetzen! Eventuell müssen Sie vorher den vorhandenen Präfix entfernen. Oft bekommt das Verb durch einen neuen Präfix eine völlig ander Bedeutung. Bilden Sie Beispielsätze. Erklären Sie den Bedeutungsunterschied der der verschiedenen Verben!
Beispiel:
spucken
anspucken
bespucken
ausspucken
spucken = sich erbrechen
---
Finden Sie wenn vorhanden das dazugehörige Substantiv, den bestimmten Artikel, die Pluralform und eventuell eine Berufsbezeichnung oder Personenbezeichnung, die sich von dem Verb oder Substantiv ableitet! Finden Sie zusammengesetzte Substantive!
Beispiel:
spucken
die Spucke (kein Plural) = Speichel
Spucknapf
Feuerspucker
Kirsch-Kern-Weitspucken
---
Finden Sie, falls vorhanden das Adjektiv und das Gegenteil dazu. Ebenso die Antonyme zu den Verben und den Substantiven!
Beispiel:
spucken
spuckendes Lamas
---
Finden Sie typische Wortkombinationen, Redewendungen und Sprichwörter mit diesem Wort!
Beispiel:
spucken
Gift und Galle spucken
jemandem in die Suppe spucken
da bleibt mir die Spucke weg
auf dem Boden spucken
Präfixe in der deutschen Sprache
Präfixe in der deutschen Sprache:
01) a- 02) aus- 03) voll- 04) gegen- 05) voraus-
06) be- 07) weg- 08) durch- 09) vorüber- 10) entlang-
11) da- 12) ent- 13) dafür- 14) hinein- 15) gegenüber-
16) ab- 17) über- 18) heran- 19) heraus- 20) herunter-
21) an- 22) nach- 23) wider- 24) dagegen- 25) auseinander-
26) um- 27) vor- 28) hervor- 29) herein- 30) darunter-
31) im- 32) miss- 33) herum- 34) nieder- 35) dazwischen-
36) zu- 37) her- 38) vorab- 39) vorauf- 40) herüber-
41) ur- 42) mit- 43) hinzu- 44) herzu- 45) veraus-
46) auf- 47) hoch- 48) herab- 49) hinter- 50) daneben-
51) zer- 52) dazu- 53) neben- 54) hinweg- 55) hernieder-
56) für- 57) davor- 58) voran- 59) daher- 60) herbei-
61) hin- 62) non- 63) verun- 64) herauf- 65) hinunter-
66) un- 67) dar- 68) dahin- 69) dahinter- 70) hinüber-
71) bei- 72) fort- 73) davon- 74) entzwei- 75) darüber-
76) er- 77) hinab- 78) unter- 79) hinauf- 80) wieder-
81) ein- 82) ver- 83) fern- 84) hinaus- 85) raus-
86) rum- 87) fest- 88) weg- 89) fehl- 90) zurecht-


M50a - schwimmen[editar]

M50a

schwimmen
Quellen
schwimmen (Wiktionary)
-schwimmen (Wiktionary)
Schwimm- (Wiktionary)
-schwimm- (Wiktionary)
Schwimm- (Wikipedia)
-schwimm- (Wikipedia)
Lösung schwimmen
schwimmen - du schwimmst - er schwamm - er ist geschwommen
wegschwimmen - davonschwimmen
rumschwimmen
hinschwimmen
verschwimmen - Das Bild ist verschwommen.
Schwimmer (Person)
Schwimmer (Angeln)
Schwimmbad
Schwimmunterricht
Schwimmbad
Schwimmflügel
Schwimmkran
Schwimmpanzer
Schwimmlehrer
Schwimmschule
Nichtschwimmer
Trockenschwimmer - trockenschwimmen
Balduin der Trockenschwimmer
Babyschwimmern
Rettungsschwimmer
Brustschwimmen
Rückenschwimmen
Synchronschwimmen
Hallenschwimmbad
schwimmfähig
schwimmend
Parkett oder Laminat werden schwimmend verlegt, dass heisst man lässt zu allen Seiten ein bischen Platz, damit sich das Material ausdehnen kann.
Festes Verkleben mit dem Untergrund oder schwimmende Verlegung.
gegen den Strom schwimmen
im Geld schwimmen
die Felle wegschwimmen sehen
Lösung schwimmen (nur Verben)
schwimmen - schwamm - geschwommen
---
wegschwimmen
davonschwimmen
rumschwimmen
hinschwimmen
verschwimmen

M50b - bitten[editar]

M50b

bitten
Quellen
bitten (Wiktionary)
-bitten (Wiktionary)
Bitt- (Wiktionary)
-bitt- (Wiktionary)
Bitt- (Wikipedia)
-bitt- (Wikipedia)
Lösung bitten
bitten - du bittest - er bat - er hat gebeten
erbitten
verbitten
hochbitten
reinbitten
hereinbitten
herbitten
rüberbitten
hinausbitten
abbitten - Abbitte
ausbitten
Bitte
Abbitte
Fürbitte
Bittsteller
Bittgebet
Bittprozession
um ein Glas Wasser bitten
um einen Gefallen bitten
wir bitten zu Tisch
bitten und flehen
bitten und flehen
doch sehr bitten müssen
jemanden zur Kasse bitten
sich nicht lange bitten lassen
um eine milde Gabe bitten
um ein geneigtes Ohr bitten
um Gehör bitten
um jemandes Hand bitten (heiraten wollen)
ums Wort bitten
zu Tisch bitten
um etwas bitten
Lösung bitten (nur Verben)
bitten - bar - gebeten
---
erbitten
sich verbitten
hochbitten
reinbitten
hereinbitten
herbitten
rüberbitten
hinausbitten
sich ausbitten

M50c - wegwerfen[editar]

M50c

wegwerfen
Quellen
werfen (Wiktionary)
wegwerfen
-werfen (Wiktionary)
Wurf- (Wiktionary)
-wurf (Wiktionary)
Wurf- (Wikipedia)
-wurf- (Wikipedia)
Lösung werfen
werfen - du wirfst - er warf - er hat geworfen
der Wurf
abwerfen - eine Bombe abwerfen - der Abwurf - der Bombenabwurf
Das Pferd warf seinen Reiter ab.
einwerfen - einen Brief einwerfen; eine Fensterscheibe einwerfen (mit einem Stein oder Fußball)
hineinwerfen
entwerfen - der Entwurf - einen Plan entwerfen; ein Designerkleid entwerfen; ein Flugzeug entwerfen - der Flugzeugentwurf
umwerfen - umkippen
rauswerfen - aus der Kneipe werfen - der Rauswurf
herauswerfen
hochwerfen - einen Ball hoch werfen
runterwerfen
anwerfen
bewerfen - mit faulen Eiern oder mit Tomaten bewerfen
verwerfen - kanzeln; stoppen - einen Plan verwerfen
wegwerfen - in den Mülleimer oder Papierkorb
über den Haufen werfen
der Haufen - der Stapel - der Bücherstapel
Perlen vor die Säue werfen - z.B. Einem Säufer teuren Champagner zu trinken geben.
das Schwein - die Sau - das Ferkel - die Perle
Perlen vor die Säue
Nebelkerzen werfen
der Nebel - die Kerze
tarnen - die Tarnung
alles in einen Topf werfen
das Geld zum Fenster hinaus werfen
das Geld zum Fenster raus werfen
das Handtuch werfen - aufgeben (beim Boxen)
sich ergeben
den Fehdehandschuh hinwerfen
ein Auge auf etwas werfen
ein Auge auf jemanden werfen
er hat ein Auge auf sie geworfen
jemanden ins kalte Wasser werfen (der Praxisschock)
mit Fremdwörtern um sich werfen
wer im Glashaus sitzt soll nicht mit Steinen werfen
Lösung werfen (nur Verben)
werfen - warf - geworfen
---
umwerfen
rauswerfen
herauswerfen
hochwerfen
runterwerfen
bewerfen
verwerfen
wegwerfen
anwerfen

M50d - wissen[editar]

M50d

wissen
Quellen


wissen (Wiktionary)
-wissen (Wiktionary)
Wissen- (Wiktionary)
-wissen- (Wiktionary)
Wissen- (Wikipedia)
-wissen- (Wikipedia)
Lösung wissen
wissen - du weißt - er wusste - er hat gewusst
---
das Wissen - Kenntnis und Verständnis von Fakten, Wahrheiten und Informationen
Das Wissen der Menschheit über ihre Umwelt wächst.
wissen - Kenntnis haben, sich über etwas Wahres sicher sein
sinnverwandt: kennen
Gegenwörter: annehmen, glauben, vermuten
Ich weiß, dass ich nichts weiß.
Ich weiß nicht, ob ich morgen Zeit habe.
Weißt du, wie spät es ist?
Wusstest du um Irenes Schwierigkeiten mit ihrem Mann?
was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß
gehoben: um etwas wissen
Wir wissen um dieses Problem
allwissend
bewusst
unwissend
wissbegierig
wissentlich
Synonyme: Bildung, Durchblick, Einblick, Einsicht, Erfahrung, Erkenntnis, Horizont, Kenntnis, Know-how, Kompetenz, Kunde, Orientierung, Reife, Routine, Überblick, Übersicht, Überzeugung, Verständnis, Verstehen, Weisheit, Weitblick, Weitsicht
Gegenwörter: Halbwissen, Können, Pseudowissen, Scheinwissen, Unwissen, Unwissenheit
Unterbegriffe: Allgemeinwissen, Alltagswissen, Anwendungswissen, Basiswissen, Berufswissen, Bescheidwissen, Bücherwissen, Computerwissen, Detailwissen, Einzelwissen, Elementarwissen, Expertenwissen, Fachwissen, Faktenwissen, Führungswissen, Geheimwissen, Gelehrsamkeit, Geschichtswissen, Gewissen, Grundlagenwissen, Grundwissen, Herrschaftswissen, Insiderwissen, Kontextwissen, Lehrbuchwissen, Menschenrechswissen, Menschheitswissen, Mitwissen, Praxiswissen, Prüfungswissen, Sachwissen, Schulwissen, Spezialwissen, Standardwissen, Systemwissen, Täterwissen, Vorherwissen, Vorwissen, Weltwissen, Zukunftswissen
meines Wissens (= so viel ich weiß; = so weit ich weiß)
Meines Wissens wird er heute Abend nicht zur Feier kommen
nach bestem Wissen und Gewissen
Wissen ist Macht
Wissen ist Macht, aber nichts wissen macht auch nichts
Wissen ist Macht, aber Nichtwissen macht auch nichts
Wissen ist Macht, nichts wissen macht auch nichts
allumfassendes Wissen
begrenztes Wissen
breites Wissen
eingehendes Wissen
enormes Wissen
formales Wissen
fundiertes Wissen
gesammeltes Wissen
oberfächliches Wissen
profundes Wissen
theoretisches Wissen
überliefertes Wissen
überliefertes Wissen
umfangreiches Wissen
umfassendes Wissen
nach bestem Wissen
ohne (jedes) Wissen
ohne jemandes (=mein, sein, ...) Wissen
wider besseres Wissen
Wissen aufnehmen
nach Wissen dürsten
Wissen erlangen
Wissen erwerben
Wissen verbreiten
über Wissen verfügen
jemandem Wissen vermitteln
Wissen weitergeben (an)
Wissenschaft
Wissensdurst
Wissensvermittlung
Wissensstand
Wissenslücke
Unwissenheit
wissbegierig
wissenshungrig
Wissensmanagement
Wissenrepräsentation
Wissensdarstellung
Wissensverarbeitung
wissenbasiertes System
Allgemeinwissen - vielseitiges, nicht fachspezifisches Grundwissen (, das sich jeder Mensch aneignen sollte)
Allgemeinwissen haben
Allgemeinwissen vermitteln
Eine gute Schule vermittelt ein großes Allgemeinwissen.
Fachwissen - das Wissen, das jemand von seinem Fach hat
Fachwissen = Fachkenntnis, Fachkompetenz
Gewissen - Psychologie: Mechanismus, der die eigenen Handlungen und Urteile anhand geltender Moralvorstellungen bewertet
jemandem ins Gewissen reden
Gewissensangst
Gewissensbiss
Gewissensfrage
Gewissensnot
Gewissensqual
Gewissensentscheidung
Gewissensfreiheit
Gewissenskonflikt
gewissenhaft
gewissenlos
Halbwissen - abwertend: oberflächliches Wissen, keine fundierten Kenntnisse
Vorsicht bei der Suche nach medizinischem Rat im Internet: Da stößt man auf eine Menge unseriöses Halbwissen.
gefährliches Halbwissen
Nichtwissen - das Fehlen von Kenntnissen über etwas
Nichtwissen = Dummheit, Kenntnislosigkeit, Unkenntnis, Unwissen, Unwissenheit
Täterwissen - Kriminalistik: ein Wissen, welches ausschließlich der/die Täter (einer Straftat) haben können
Hat ein Verdächtiger Täterwissen preisgegeben, kann er überführt werden.
Weltwissen = 1.) das gemeinsame Wissen aller Menschen
Weltwissen = 2.) das Wissen von der Welt
Das Weltwissen eines Kindes unterscheidet sich von dem der Erwachsenen.
Wissenschaft - Wissenschaften: Bereich und Disziplin systematischen, theoriebegründenden/theoriebegründeten Wissens
Wissenschaft = Disziplin, Fach, Forschung
Wissenschaft - Aufteilung: Agrarwissenschaften, Geisteswissenschaften, Gesundheitswissenschaften, Humanwissenschaften, Ingenieurwissenschaften, Naturwissenschaften, Sprachwissenschaften, Sozialwissenschaften
Bereiche: Bildungswissenschaft, Biowissenschaft, Einzelwissenschaft, Erfahrungswissenschaft, Geheimwissenschaft, Geschichtswissenschaft, Geowissenschaft, Islamwissenschaft, Literaturwissenschaft, Politikwissenschaft, Rechtswissenschaft, Wirtschaftswissenschaft
Wissenschaftler, wissenschaftlich, Wissenschaftsbetrieb, Wissenschaftsbetrug, Wissenschaftsfälschung, Wissenschaftsförderung, Wissenschaftsgemeinde, Wissenschaftsgeschichte, Wissenschaftsjournalismus, Wissenschaftsjournalist, Wissenschaftsminister, Wissenschaftsministerium, Wissenschaftstheorie
Wissensdurst = Verlangen, sich neues Wissen anzueignen
Wissensdurst = Wissensdrang
seinen Wissensdurst stillen
Wissensstand = Stand des Wissens
Wissenstransfer = Übermittlung von Wissen an weitere Personen oder Institutionen
Wissenstransfer = Wissensvermittlung
Gewissensbisse = Bewusstsein, an etwas Verwerflichem schuld zu sein
Gewissensbisse = Schuldgefühl
Sie zeigten keinerlei Anzeichen von Gewissensbissen.
Gewissenskonflikt = in einer Entscheidungssituation einander widersprechende Wertvorstellungen
auf dem Gewissen haben = Böses, Unrechtes getan haben, zu verantworten haben
auf dem Gewissen haben = jemanden getötet haben
Er hat vier Menschenleben auf dem Gewissen.
jemanden auf dem Gewissen haben
gewissenhaft = sorgfältig, gründlich vorgehen; es sich nicht leicht machen
Alles ist gewissenhaft überprüft worden.
Sie war sehr gewissenhaft bei ihrer Arbeit.
gewissenhaft sein
gewissenhaft vorgehen
Gewissenhaftigkeit
unwissend = kein (hinreichendes) Wissen habend
unwissend = ahnungslos, ignorant, kenntnislos, unbedarft, unbewandert, ungebildet, uninformiert, unkundig
unwissenschaftlich = nicht den Methoden und Maßstäben der Wissenschaft entsprechend
unwissenschaftlich = nicht auf Wissenschaft gegründet
unwissenschaftlich = nicht wissenschaftlich
wissenswert = so wichtig, dass man es wissen sollte; wert sein gewusst oder gekannt zu werden
wissenswert = wichtig, interessant
Lösung wissen (nur Verben)
wissen - wusste - gewusst
---
LEER

M50e - erzählen[editar]

M50e

erzählen
Quellen
zählen (Wiktionary)
-zählen (Wiktionary)
Zähl- (Wiktionary)
Zahl- (Wiktionary)
-zähl- (Wiktionary)
Zähl- (Wikipedia)
Zahl- (Wikipedia)
-zähl- (Wikipedia)
erzählen (Wiktionary)
-erzähl- (Wiktionary)
-erzähl- (Wikipedia)
Lösung erzählen
erzählen - du erzählst - er erzählte - er hat erzählt
---
die Erzählung
der Erzähler
---
abzählen
aufzählen
durchzählen
vorzählen - nachzählen
mitzählen
dazuzählen
sich verzählen
auszählen
jmdn. auszählen
jmdn. anzählen
---
die Zahl
die Aufzählung
---
zählen - 1.) die Anzahl bestimmen
Horst zählt die leeren Bierflaschen auf seinem Küchentisch.
zählen - 2.) aufeinanderfolgende Zahlen nennen
Der kleine Siegfried kann schon bis acht zählen.
zählen - 3.) zu etwas zählen: zu einer Menge, Gruppe gehören
Picasso zählt zu den bekanntesten Künstlern seiner Zeit.
zählen - 4.) etwas/jemanden zu etwas zählen: etwas oder jemanden einer Menge, Gruppe zurechnen
Man zählt Picasso zu den bekanntesten Künstlern seiner Zeit.
zählen - 5.) aus einer Anzahl bestehen
Die Künstlergruppe zählte fünf berühmte Mitglieder.
zählen - 6.) gelten, etwas bedeuten
Die Stimmen der Sklaven zählten nicht.
---
nicht bis drei zählen können
Erbsen zählen
---
abzählen - 1.) eine gewisse Anzahl von Personen oder Sachen einer Menge zählen und sie anschließend von ihr abziehen
Aus dem Geldbündel zählte sie zehn nagelneue Hunderter ab und gab sie mir.
Zähl mal 10 Erdbeeren ab, und den Rest verarbeiten wir zu Erdbeermus.
abzählen - 2.) alle Personen oder Sachen einer Menge zählen, um deren gesamte Anzahl zu ermitteln
Es ist gar nicht so einfach 160 Teilnehmer abzuzählen.
Der Lehrer zählt nach der Rast die Schüler ab.
sich etwas an den fünf Fingern abzählen können
---
aufzählen = jemandem etwas im Einzelnen und nacheinander nennen
aufzählen = angeben; auflisten; nennen
Bei den vielen Filmen ist es schwierig, alle Erfolge von Mario Adorf aufzuzählen.
Der Lehrer zählte die Namen seiner ehemaligen Schüler auf.
Argumente aufzählen
Beispiele aufzählen
Bestandteile aufzählen
Eigenschaften aufzählen
im Einzelnen aufzählen
die Errungenschaften aufzählen
Fakten aufzählen
Faktoren aufzählen
Gründe aufzählen
in einer Liste aufzählen
die Möglichkeiten aufzählen
die Nachteile von etwas aufzählen
etwas in der Reihenfolge aufzählen
seine Stationen aufzählen
die Sünden aufzählen
seine Verdienste aufzählen
seine Verfehlungen aufzählen
die Versäumnisse aufzählen
die Vorteile von etwas aufzählen
die Vorzüge von etwas aufzählen
die Zutaten aufzählen
die Aufzählung
---
erzählen - 1.) schriftlich oder mündlich ein Erlebnis oder Vorkommnis anschaulich zur Darstellung bringen
Siegfried Lenz kann sehr gut Geschichten erzählen.
erzählen - 2.) jemandem etwas mitteilen oder berichten, jemandem eine Information geben = berichten, wiedergeben
Hat dir Susanne schon erzählt, dass sie mit ihrem Freund Schluss gemacht hat?
---
Das kannst du deiner Großmutter erzählen - Das glaube ich dir nicht.
Du kannst mir viel erzählen! - Das glaube ich dir nicht.
eine Geschichte erzählen
ein Märchen erzählen
Erzähler, Erzählung, erzählenswert, nacherzählen, weitererzählen
---
auszählen - 1.) durch Zählen die genaue Anzahl und/oder Summe von etwas bestimmen
Nach den Wahlen werden die Stimmen ausgezählt.
Sie zählt die Leukozythen unter dem Mikroskop aus.
auszählen - 2. Sport, speziell Boxen: die Niederlage eines Boxers oder einer Boxerin durch das Zählen bis 10 durch einen Ringrichter feststellen
Der Ringrichter zählt den am Boden liegenden Boxer aus.
Der Titelverteidiger wurde bereits in der zweiten Runde ausgezählt.
auszählen - 3.) intransitiv, österreichisch, sonst dialektal: jemanden durch Abzählen, häufig durch ein Abzählreim, aussondern und zu etwas bestimmen
Die Kinder zählten aus, wer suchen sollte.
die Auszählung - der Vorgang und Ergebnis des Auszählens, das Bestimmen einer genauen Zahl durch Zählen
Stimmenauszählung
Nach der ersten Runde des Verfassungsvotums in Ägypten hat die Auszählung der Stimmen begonnen.
---
durchzählen - jede einzelne Person oder Sache einer Menge zählen, um so die gesamte Anzahl zu ermitteln
Zähl doch bitte das Geld in der Kasse noch einmal durch!
Nach der Rast musste die Referendarin die Kinder durchzählen, um sicher zu sein, dass sie niemanden zurücklassen würden.
---
mitzählen - 1.) gemeinsam mit anderen Personen zählen
Das ganze Publikum zählte den Countdown laut mit.
mitzählen - 2.) Kartenspiel: während des Spiels die Punkte im Kopf zusammenrechnen (z. B. Skat)
Wenn du nicht fehlerfrei mitzählen kannst, wirst du nie ein guter Skatspieler.
mitzählen - 3.) etwas bei einer Rechnung einbeziehen
Zu unserer Grillparty kommen 25 Gäste, die Kinder unter vier Jahren sind nicht mitgezählt.
mitzählen - 4.) auch zählen, gelten
In der Wiktionary-Statistik zählen auch unvollständige Einträge mit.
---
zum alten Eisen zählen = alt, ausgemustert sein, nicht mehr gebraucht werden
zum alten Eisen gehören
Heute zählt man mit 60 noch lange nicht zum alten Eisen.
---
Zählapparat = Apparatur zum Zählen von Mengeneinheiten
Zählmaschine = Maschine, die Einheiten von Mengen zählt
---
Zähler = Messtechnik: Gerät oder Hilfsmittel, das etwas zählt = Zählwerk
Zähler = Mathematik: im Bruch die Zahl über dem Bruchstrich (1/2) (3/4) = Dividend
Nenner = Mathematik: im Bruch die Zahl unter dem Bruchstrich (7/12) = Divisor
Jede Bruchzahl besteht aus Zähler und Nenner.
Zählautomat
Zähluhr
Zählwerk - Ein Zählwerk ist eine Vorrichtung zum Erfassen (und meistens auch Anzeigen) von Anzahlen und Mengen.
Erbsenzähler - umgangssprachlich, meist abwertend: jemand, der übertrieben genau, pingelig, kleinlich, geizig ist = Geizhals, Geizkragen, Griffelspitzer, Haarspalter, Kleinkrämer, Korinthenkacker, Paragrafenhengst, Paragrafenreiter, Bürokrat, Umstandskrämer, Pedant
Erbsenzählerei
erbsenzählen
Besucherzähler
Zählzwang - bestimmte Dinge, die im Alltag auftauchen, werden gezählt - eine Form der Zwangsstörung (englisch obsessive-compulsive disorder bzw. OCD). Diese Zwangsstörung gehört zu den psychischen Störungen.
Betriebsstundenzähler
Gaszähler - Technik: Gerät zur Messung der gelieferten Gasmenge = Gasmesser, Gasuhr
Kilometerzähler
Geigerzähler - ein Detektor für ionisierende Strahlung, also Alpha-, Beta-, Gamma- und Protonenstrahlung = Geiger-Müller-Indikator, Geiger-Müller-Zählrohr
Mit einem Geigerzähler kann man messen, wie stark die Strahlung ist.
Schrittzähler - Technik: Gerät zur Zählung der gemachten Schritte = Pedometer, Schrittmesser
den Schrittzähler zurücksetzen
Stromzähler - Elektrotechnik: Gerät zur Messung der gelieferten elektrischen Energie = Elektrozähler
Drehstromzähler, Gleichstromzähler, Münzzähler
Zählerschrank
Da wir zu bestimmten Zeiten verschiedene Tarife verrechnet bekommen, brauchen wir auch mehrere Stromzähler.
den Stromzähler ablesen
Wasserzähler - Messgerät, das Durchflussmenge von Wasser ermittelt = Wasseruhr
Ich habe den Wasserzähler abgelesen.
Zählerablesung
Zählerstand - der Verbrauchsstand eines Zählers zu einem bestimmten Zeitpunkt
Dieses Jahr wurde der Zählerstand noch nicht abgelesen.
Zählung = Feststellung der Anzahl/Menge von Gegenständen (Vorgang und Ergebnis)
Verkehrszählung
Volkszählung - Erhebung zur Zahl und gegebenenfalls zu ausgewählten Eigenschaften der Bevölkerung = Zensus
Laut Volkszählung von 1939 leben in der Gemeinde insgesamt 530 Einwohner.
Die letzte Zählung hat ergeben, dass der Verkehr auf dieser Strecke noch einmal zugenommen hat.
---
Zahl - 1.) numerischer Wert, Quantität (das Wieviel)
Eine Trillion ist eine sehr große Zahl.
rote Zahlen schreiben - Verlust machen, schwarze Zahlen schreiben - Gewinn machen
Bankleitzahl
Postleitzahl
Schnapzahl
Zusatzzahl
Jahreszahl
Hochzahl
Dezimalzahl
Geheimzahl
Zahl - 2.) kurz: Anzahl
Die Zahl der Tierarten ist nicht genau bekannt.
Arbeitslosenzahl
Beschäftigungslosenzahl
Bestandszahl
Bevölkerungszahl
Drehzahl
Einwohnerzahl
Fahrgastzahl
Flüchtlingszahl
Gesamtzahl
Kinderzahl
Massenzahl
Mehrzahl
Minderzahl
Mindestzahl
Mitarbeiterzahl
Mitgliederzahl
Opferzahl
Produktionszahl
Stimmenzahl
Stundenzahl
Teilnehmerzahl
Überzahl
überzählig
Unterzahl
Verkaufszahl
Vielzahl
Zahl - 3.) umgangssprachlich: Ziffer
Null bis neun
Zahl - 4.) Linguistik: Numerus
Einzahl
Mehrzahl
In der Deklination unterscheiden wir die Zahl (Numerus) und den Fall (Kasus).
Zahl - 5.) Münzwesen: die Zahl- oder Schriftseite einer Münze • Für diese Bedeutung fehlen Referenzen oder Belegstellen.
Kopf oder Zahl? (Frage bei Auslosungen mit einer Münze)
---
Zahlenangabe
Zahlenbeispiel - ein Zusammenhang, der numerisch, also mit Zahlen ausgeführt und dargestellt wird
Zahlenblock - die in einem Block angeordneten Tasten für die Zahlen auf einer = Nummernblock
Ich kann auf dem Zahlenblock rechts auf der Tastatur meines Notebooks keine Zahlen mehr eingeben.
Computertastatur
Zahlendreher - die unbeabsichtigte Vertauschung zweier Ziffern einer Zahlenfolge
Wegen eines Zahlendrehers bei der Eingabe der Kreditkartennummer wurde der Zahlungsvorgang abgebrochen.
Zahlengedächtnis
Zahlenkolonne - lange Aneinanderreihung von Zahlen
Der Börsenmakler beobafchtete an Bildschirmen die Zahlenkolonnen und Kurven.
endlose Zahlenkolonnen
Zahlenkombination
Zahlenmaterial
Zahlenreihe
Zahlenschloss - ein Schloss, das mittels einer bestimmten Zahlenkombination verschließbar und wieder zu öffnen ist
Zahlenkombinationsschloss
Zahlenspiel
Zahlenspielerei - Das sind doch alles nur Zahlenspielereien! Nun kommen Sie endlich mal mit Fakten!
Zahlensystem
Die alten Römer verwendeten ein anderes Zahlensystem als wir heute.
Zahlenverhältnis - das Verhältnis von zwei oder mehr Zahlen zueinander
Zahlenraum - fest definierte Menge von Zahlen
Das Rechnen im Zahlraum bis Einhundert fiel ihrem Sohn sehr leicht.
Zahlbereiche: Natürliche Zahlen (ℕ); Ganze Zahlen (ℤ); Rationale Zahlen (ℚ); Reelle Zahlen (ℝ)
Zahlbereichserweiterung
In der Mathematik versteht man unter einer Zahl(en)bereichserweiterung die Konstruktion einer neuen Zahlenmenge aus einer gegebenen Zahlenmenge, meist um gewisse algebraische Operationen zu verallgemeinern.
Pay what you want (PWYW, Zahle was du willst) ist ein Preismodell, bei dem der Preis allein durch den Käufer festgelegt wird. Der Verkäufer bietet Produkte ohne Preis an und der Käufer wird gebeten, einen für ihn angemessenen Preis zu zahlen. Der Käufer hat dabei auch die Möglichkeit, nichts für das Produkt zu bezahlen, d. h. den Preis auf Null zu setzen.
Zahlenreihe - Mathmatik: eine Reihe von Zahlen, die nach einem einheitlichen mathematischen Bildungskriterium aufgebaut ist
unendliche Reihe
Zahlzeichen
---
Zahlemann und Söhne = drückt aus, dass etwas bezahlt werden muss
Nach einer wunderschönen Urlaubswoche hieß es aber dann Zahlemann und Söhne.
Ich werde für dich ganz bestimmt nicht Zahlemann und Söhne spielen.
Zahlemann und Söhne spielen
Zahlemann und Söhne oder auch den Zahlemann machen ist eine idiomatische Redewendung, die umgangssprachlich und scherzhaft ausdrückt, dass eine Person viel Geld zahlen muss, ohne es zu wollen. Meist bekommt sie dafür keine Gegenleistung, die in einem annehmbaren Verhältnis zum Zahlbetrag steht. Die erste Variante der Redewendung ist nach dem gebräuchlichen Schema „Unternehmensname & Söhne“ für Firmennamen gebildet.
„Er hatte keine Haftpflichtversicherung und nach dem Unfall hieß es dann für ihn ‚Zahlemann und Söhne‘.“
---
Zahlenwerk - ausgearbeitete Sammlung von Zahlen und Werten
Dieses Zahlenwerk durchsteigt kein Mensch.
Zahlkellner - Gastronomie: Kellner, bei dem man die Rechnung bezahlt
Er gab dem Zahlkellner ein Trinkgeld.
Zahlmeister - Person/Organisation, die ohne Einflussmöglichkeit als Geldgeber beansprucht wird
Manche Väter glauben, sie seinen nur noch die Zahlmeister ihrer Kinder.
---
Zahlung - 1.) ohne Plural: der Vorgang des Zahlens = Begleichung, Entrichtung, Saldierung
Ausgleichszahlung, Barzahlung, Einzahlung, Nachzahlung, Ratenzahlung, Rückzahlung, Steuernachzahlung, Überzahlung, Unterzahlung, Vorauszahlung, Zuzahlung
Nach Zahlung der verbliebenen Summe sind wir endlich quitt.
zahlungsfähig, zahlungskräftig, zahlungspflichtig, zahlungsunfähig, zahlungsunwillig
Zahlung - 2.) der erfolgte Besitzerwechsel einer bestimmten Summe Geldes
Zahlung = Bezahlung, gezahlter Geldbetrag, Vergütung, Ausgleich
Wir warten auf den Eingang Ihrer Zahlung.
Anstelle der jährlichen Zahlung der Jahresgebühren für das siebente bis zehnte Jahr kann eine Pauschalgebühr von 1.350 Euro gezahlt werden.
Zahlungsausgang, Zahlungseingang
etwas in Zahlung geben
etwas in Zahlung nehmen
Zahlungsabkommen, Zahlungsanweisung, Zahlungsart, Zahlungsaufforderung, Zahlungsaufschub, Zahlungsbedingungen, Zahlungsbeleg, Zahlungsbestätigung, :Zahlungsbilanz, Zahlungseingang, Zahlungseinstellung, Zahlungsempfänger, Zahlungserinnerung, Zahlungserleichterung, Zahlungsfähigkeit, Zahlungsfrist,
Zahlungsmittel, Zahlungsmoral, Zahlungsnachweis, Zahlungspflicht, Zahlungsrückstand, :Zahlungsschwierigkeiten, Zahlungstermin, Zahlungsunfähigkeit, Zahlungsverkehr, Zahlungsverpflichtung, Zahlungsverzug, Zahlungsweise, Zahlungsziel
Zahlungsfluss, Zahlungsgrund, Zahlungsklage, Zahlungsmodalitäten, Zahlungsplan, Zahlungsproblem, Zahlungsstopp, Zahlungsverbot, Zahlungsweg
---
Ich-Erzähler - der Erzähler, der in der Ich-Form spricht und/oder schreibt
---
unzählig - sehr viel, sehr zahlreich = zahllos
Seit dem Kriegsausbruch sind unzählige Menschen auf der Flucht.
Sie hat unzählige Male versucht, ihn telefonisch zu erreichen, jedoch hat sie es nie geschafft.
Lösung zählen (nur Verben)
zählen - zählte - gezählt
---
erzählen
abzählen
aufzählen
auszählen
durchzählen
nachzählen
vorzählen
mitzählen
dazuzählen
sich verzählen


índice
Lección 001a → Lección 002a
Lección 001